Während Sport- und Kulturveranstaltungen als Resultat der COVID19-Pandemie in den USA nahezu zum Erliegen gekommen sind, hält WWE an WrestleMania fest. Doch aus Tampa hat es jetzt eine klare Ansage gegeben. 

> Update: WrestleMania ist offiziell in das WWE Performance Center verlegt worden. Mehr dazu hier. <

Es ist ein Hickhack auf dem Rücken der treuen Fans: WWE WrestleMania hat bis zum Wochenende an der Durchführung der Veranstaltung, in drei Wochen im Raymond James Stadium in Tampa, Florida, weiter festgehalten. Dabei werden kleinere und größere Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen aller Art überall in den USA gestrichen oder verschoben, um der Ausbreitung es Coronavirus entgegenzuwirken.

WWE hat selbst ihre wöchentlichen TV-Sendungen in das Performance Center in Orlando verschoben. Zuschauer werden keine hineingelassen. Andere, nicht im TV ausgestrahlte WWE Live Events werden gecancelt. Auch am Freitag hat WWE in ihrer leeren Trainingshalle mit dem SmackDown-Notprogramm die Mega-Show am 5. April in Tampa weiter aufgebaut.

Cedric Alexander bei WrestleMania 34. / (c) 2018 WWE. All Rights Reserved.
Cedric Alexander bei WrestleMania 34. / (c) 2018 WWE. All Rights Reserved.
„WIR WERDEN WAHRSCHEINLICH DEN STECKER ZIEHEN“ 

Unterdessen hat Les Miller, Commissioner im Hillsborough County (in diesem Verwaltungsbezirk in Tampa befindet sich das Raymond James Stadium), gegenüber dem Lokalsender FOX 13 eine klare Ansage gemacht: „Ich hoffe, Vince McMahon und WrestleMania und WWE treffen selbst die Entscheidung. Aber in einer Woche, falls sie es bis dahin nicht gemacht haben und wir immer noch in der jetzigen Situation stecken, werden wir wahrscheinlich den Stecker ziehen.“

Chad Chronister, Sheriff im Hillsborough County, ergänzte: „Ich fordere jedes Sport-Franchise auf, mit Bedacht zu handeln. Ich hoffe, WWE schließt sich an. Ich will niemals erleben, dass die öffentliche Sicherheit der Menschen über den Profit gestellt wird.“

WWE hatte am Donnerstag dieses Statement veröffentlicht:

„Während wir weiterhin beabsichtigen, WrestleMania am Sonntag, 5. April im Raymond James Stadium abzuhalten, arbeiten wir an Notfallplänen, sollte das Event durch Regierungsbeamte, Zivilbehörden oder die Spielstätte abgesagt werden. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Fans, Performer und Angestellten ist unsere oberste Priorität. Wir beobachten die Situation in Tampa Bay mit unseren Partnern und den Regierungsbeamten genau.“

Kofi Kingston ist WWE-Champion bei WrestleMania 35 - Bild: (c) 2019 WWE
Kofi Kingston ist WWE-Champion bei WrestleMania 35 – Bild: (c) 2019 WWE
WARUM WWE NICHT ABSAGT … 

Man muss davon ausgehen, dass die fehlende WWE-Absage wirtschaftliche Gründe hat. Mutmaßlich fällt der finanzielle Schaden geringer aus, wenn WWE zur Absage gezwungen wird und entsprechende Versicherungen greifen als im Fall einer direkten Entscheidung des Unternehmens.

Da sich die Situation um die Verbreitung des Coronavirus mit ziemlicher Sicherheit aber nicht binnen weniger Tagen verbessern wird, dürfte spätestens am Donnerstag die Verwaltung in Tampa die Entscheidung treffen und die Veranstaltung am 5. April untersagen. Zu erwarten ist, dass WWE dann einen Ersatztermin im Sommer oder Spätsommer ansetzt.

Unterdessen werden die wöchentlichen TV-Formate weiter im leeren Performance Center produziert: WWE Raw am Montag (mit Stone Cold Steve Austin als Sondergast) ist aus Pittsburgh, Pennsylvania, in die Trainingseinrichtung verlegt worden. Auch NXT am Mittwoch kommt aus dem Performance Center. Und das ab sofort auf unbestimmte Zeit, da die Full Sail University, die NXT normalerweise beheimatet, bis auf weiteres geschlossen bleibt.

Die USA haben den Einreisestopp mittlerweile auf Großbritannien und Irland ausgeweitet. Aus dieser Region wären die meisten internationalen WWE-Fans zu WrestleMania gereist. Die Fans sitzen nun auf ihren Tickets. Eine Rückerstattung des Ticketpreises dürfte erst bei Absage der Veranstaltung sicher sein.

>> Update – Montag, 16. März: US-Behörde fordert: Keine Veranstaltungen für acht Wochen. Mehr hier <<


PODCAST! Wrestling in der Corona-Krise: Chaos um WrestleMania, Wie machen WWE/AEW weiter? Alle Infos!

Wie das COVID-19-Virus das Wrestling beeinflusst: @HerrBruns und @MarcusHolzer sprechen über das Hin-und-Her um WrestleMania, wie WWE und AEW nun weitermachen und was ansonsten noch in Sachen Corona und Catchen wichtig ist.

Hier im Player anhören:

Hier über YouTube anhören:

Hier den Podcast abonnieren

Apple Podcasts | Google Podcasts | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed


*** Der neue AEW-Champion Jon Moxley ist auch auf dem Cover unserer Jubiläumsausgabe (25 Jahre Power-Wrestling) abgebildet – inkl. eines großen Artikels über ihn. Außerdem gibt es im Heft das Poster zum PPV. Hier alle Infos zum Heft: 
Power-Wrestling März 2020
Power-Wrestling März 2020