MJF zeigt sein wahres Gesicht,
MJF zeigt sein wahres Gesicht, "Hangman" ist zurück / AEW Dynamite vom 3. Juli 2024

AEW Dynamite – „Beach Break“ – 3. Juli 2024 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Chicago, Illinois 

Bryan Danielson schafft es ins Finale

(1) Bryan Danielson besiegte PAC im Halbfinale des AEW-Owen-Hart-Foundation-Turniers per Crucifix-Einroller

Mit dem Sieg zog Bryan Danielson ins Finale des Owen-Hart-Foundation-Turniers ein, noch bevor das Halbfinale auf der Gegenseite überhaupt feststand.

Nach einem Busaiku Knee setzte Danielson den LeBell Lock an. PAC stemmte sich dagegen und rollte Bryan mit den Schultern auf die Matte. Danielson konterte seinerseits in einen Crucifix-Cradle und gewann das Match.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mark Briscoe will für Team AEW kämpfen

ROH-Champion Mark Briscoe kündigte an, im Team AEW bei „Blood & Guts“ anzutreten. Jack Perry tauchte auf und attackierte Briscoe hinterrücks mit dem TNT-Titelgürtel. Kyle O’Reilly schlug sich auf Briscoes Seite, doch dann war Kazuchika Okada zur Stelle, der O’Reilly mit dem Rainmaker niederstreckte.

The Young Bucks machten sich auf den Weg zum Ring und gaben mit dem EVT Trigger gegen Briscoe ein Statement ab. The Acclaimed und Daddy Ass vertrieben daraufhin The Elite aus dem Ring.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Timeless“ Toni Storm fand motivierende Worte für Mariah May vor ihrem Halbfinale des Owen-Hart-Foundation-Turniers gegen Hikaru Shida. Die Möglichkeit, dass May zu Tonis Gegnerin werden könnte, wollte die AEW-Women’s-Champion allerdings nicht mit Renee Paquette besprechen.

Stokelys Spielchen gehen bei AEW Dynamite nach hinten los

(2) Willow Nightingale besiegte Kris Statlander im Halbfinale des Owen-Hart-Foundation-Turniers

Stokely Hathaway legte eine Kette in der Ringecke ab. Als sich Kris Statlander die Kette schnappte und anlief, wich Willow Nightingale aus. Statlander schlug beinahe Hathaway. Willow kam von hinten und rollte Statlander zum Sieg ein.

Damit wird Willow Nightingale im Finale des Owen-Hart-Foundation-Turniers entweder auf Hikaru Shida oder Mariah May treffen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dr. Britt Baker will Mercedes Moné

Dr. Britt Baker feierte ihre AEW Dynamite-Rückkehr nach langen zehn Monaten. Sie informierte über ihren Gesundheitszustand und meinte, im vergangenen Herbst behandelt worden zu sein, weil ihr Gehirn nicht genug Sauerstoff erhielt (transitorische ischämische Attacke (TIA), eine Vorstufe zu einem Schlaganfall). Dem seien mentale und körperliche Beschwerden vorausgegangen, unter anderem lädierte Bandscheiben.

Natürlich beobachtete Dr. Britt, was in der Zwischenzeit bei AEW passierte. Ihr Kommentar zu Mercedes Moné: „Ich bin mir sicher, dass sie zehn Jahre hart gearbeitet hat, um diese Buchstaben („CEO“) zu verdienen. Es ist brillant, ihre Fangemeinde dahin zu manipulieren, diese drei Buchstaben zu rufen, indem man sie in die Theme-Musik einbaut.“

Dr. Britt blieb im Ring, als Mercedes Moné vorfuhr und zu ihrer Titelfeier auftrat. Baker meinte, sie könne Mercedes verstehen, dass sie ihren Moment rauben wolle, nachdem Dr. Britt es umgekehrt bei „Forbidden Door“ tat.

Britt erwähnte, tatsächlich diejenige gewesen zu sein, die AEW aufbaute, als erste Frau unter Vertrag genommen wurde und beim ersten „All In“ auf der Card stand. Sie forderte Mercedes zu einem Match beim kommenden „All In“ heraus:

„Ich stand letztes Jahr im Ring, während du mit einem gebrochenen Bein wie eine gebrochene Bitch in den Zuschauerreihen saßest!“

Mercedes erwiderte, Dr. Britt müsse sich hinten anstellen, denn es würden noch viele andere auf ihre Chance warten. Britt blickte hinter Moné und erblickte dort niemanden. Sie fragte: „Welche Schlange?“

„Du hast einen Preis zu zahlen, wenn du dich mit Mercedes Moné anlegst“, teilte die Titelträgerin der Rückkehrerin mit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Will Ospreay drückte Don Callis seine Dankbarkeit aus für alles, was er für ihn getan habe. Er wolle aber nun auf eigenen Beinen stehen und bat, die Don-Callis-Familie verlassen zu dürfen. „Normalerweise lasse ich niemanden aus einem Vertrag heraus. Aber ich tue dir gern den Gefallen, wenn du mir eines Tages einen Gefallen tun wirst“, so Don. Beide umarmten sich, Dons Blick dabei war nicht ganz zu deuten…

Chris Jericho ist längst nicht fertig mit HOOK

(3) Samoa Joe, HOOK und Katsuyori Shibata besiegten Brian Cage, Bishop Kaun und Toa Liona

Chris Jericho präsentierte eine Verordnung der Young Bucks, wegen der Taz seinen Platz am Kommentatorenpult verlassen musste. Angeblich würde Chris Jericho mit Taz’ Anwesenheit kein sicheres Arbeitsumfeld gewährleistet werden. Security begleitete Taz aus der Halle, so dass Jericho das nächste Match kommentieren konnte.

Hier setzte sich das Trio um Samoa Joe durch, am Ende konnten Joe, HOOK und Shibata gleichzeitig ihre drei Gegner in Chokeholds nehmen und aufgeben lassen.

Doch Big Bill und Bryan Keith waren dann zur Stelle und sorgten mitsamt eines Stuhls für einen hinterhältigen Angriff. Ein Stuhl kam ins Spiel, der „Bountyhunter“ riss sich zudem die Schlinge von seinem Arm.

Shibatas Arm wurde übel in Mitleidenschaft gezogen, Jericho setzte einen Schlagring gegen HOOK ein. Ganz am Ende beförderte Big Bill HOOK mit einem Chokeslam durch einen Tisch.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der „Hangman“ bestreitet eine erfolgreiche AEW-Rückkehr

(4) „Hangman“ Adam Page besiegte Jeff Jarrett im Viertelfinale des Owen-Hart-Foundation-Turniers mit dem Deadeye Piledriver

Ein schlecht gelaunter „Hangman“ Adam Page kehrte als „Wild Card“ zurück. Page dominierte das Match gegen den Mann, den hier jeder siegen sehen wollte.

Die Fans riefen nach Swerve Strickland, während der „Hangman“ seinen Deadeye Piledriver durchzog.

Jarrett verhinderte die Buckshot Lariat und nahm Page in einen Sharpshooter. Doch „Hangman“ rettete sich in die Ringseile.

Page schlug kurz darauf mit der Buckshot Lariat ein. Danach machte Adam aber weiter: Er traf Jarrett mit Faustschlägen, ließ noch einen Deadeye Piledriver folgen und gewann das Match.

„Hangman“ Adam Page trifft im Halbfinale des Owen-Hart-Foundation-Turniers auf Jay White. Dieses Match wird am Samstag bei AEW Collision folgen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Im Backstage-Bereich ging Jerichos Truppe erneut auf HOOK los. Der Gipfel: Chris Jericho warf HOOK einen Feuerball ins Gesicht.

*** Die Young Bucks fragten „Hangman“, ob er der fünfte Mann im „Blood & Guts“-Match sein werde. Doch Adam Page hatte weiterhin schlechte Laune. Er packte Matt Jackson am Kragen. „Ich brauche euren Scheiß nicht länger, eure Bullshit-Spielchen“, meinte „Hangman“ und verdeutlichte, kein Teil der Elite zu sein. Er machte klar, dass Owen-Turnier zu gewinnen und lief davon.

MJF turnt gegen Daniel Garcia

(5) AEW-International-Champion Will Ospreay besiegte Daniel Garcia per Hidden Blade

MJF kündigte bereits zu Beginn von AEW Dynamite an, Daniel Garcia heute am Ring unterstützen zu wollen.

Das tat Friedman dann allerdings auf seine Weise: Als die Gelegenheit günstig war, steckte MJF Garcia seinen Dynamite-Diamond-Ring zu. Doch Daniel entschied sich dagegen, den Ring als Waffe einzusetzen.

Die Folge: Will Ospreay kam mit der Hidden Blade angeflogen und pinnte Garcia zur Entscheidung.

Will sprach dem Verlierer noch einige motivierende Worte zu, bevor er die Halle verließ. Garcia wirkte niedergeschlagen, MJF half ihm wieder auf die Beine.

Doch plötzlich offenbarte Friedman sein wahres Gesicht: Er trat Garcia zwischen die Beine! Dann nahm er den Dynamite-Diamond-Ring, schlug erst Garcias Freund Matt Menard und prügelte dann wiederholt auf Daniel ein.

Garcia blutete und kassierte noch einen Tombstone Piledriver von den Ringseilen. Erst als Ospreay zurück in die Halle kam, flüchtete MJF durch das Publikum.

Garcia musste auf einer Trage aus der Halle gebracht werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Alle Ergebnisse und Entwicklungen beim AEW Forbidden Door Pay-Per-View:


Die AEW-Vorschau: 

5. Juli 2024 – AEW Rampage:

  • Halbfinale im Owen-Hart-Foundation-Turnier: Mariah May vs. Hikaru Shida
  • Rush vs. Komander 
  • 6. Juli 2024 – AEW Collision:
  • MJF meldet sich zu Wort 
  • Halbfinale im Owen-Hart-Foundation-Turnier: „Hangman“ Adam Page vs. „Switchblade“ Jay White
  • AEW-Women’s-Champion „Timeless“ Toni Storm vs. Trish Adora

10. Juli 2024 – AEW Dynamite:

  • AEW-World-Champion Swerve Strickland meldet sich zurück 
  • Finale im Owen-Hart-Foundation-Turnier: Bryan Danielson vs. Adam Page ODER Jay White 
  • Finale im Owen-Hart-Foundation-Turnier: Willow Nightingale vs. Mariah May ODER Hikaru Shida