Cody Rhodes ist bereit für AJ Styles / WWE SmackDown vom 3. Mai 2024
Cody Rhodes ist bereit für AJ Styles / WWE SmackDown vom 3. Mai 2024

WWE SmackDown – 3. Mai 2024 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Lyon, Frankreich

Am Tag vor „Backlash France“ gab es WWE SmackDown in Lyon.

Die LDLC Arena war mit 11.101 Zuschauern ausverkauft. 

*** HIER FINDEST DU DEN LIVE-BERICHT ZU BACKLASH MIT ALLEN ERGEBNISSEN UND ENTWICKLUNGEN ***

Durch die speziellen Ticket-Preise stellte diese Show einen neuen Rekord auf: Die WWE SmackDown-Ausgabe mit den höchsten Ticket-Einnahmen aller Zeiten!


*** Die Kameras fingen zum Start die Ankunft von WWE-Champion Cody Rhodes, seinem Herausforderer AJ Styles sowie Randy Orton und Kevin Owens ein. Orton und Owens sollen später am Abend eine gemeinsame Talkshow präsentieren…  

Tag-Team-Sieg trotz Spannungen zwischen Bayley und Bianca Belair

(1) WWE-Women’s-Champion Bayley, Naomi, Bianca Belair, Jade Cargill bes. Tiffany Stratton + DAMAGE CTRL (Dakota Kai, Asuka, Kairi Sane); Belair pinnte Kai nach dem KOD 

Die außergewöhnliche Stimmung in Lyon machte diese 8-Frauen-Tag-Team-Match zum Hingucker. 

Bianca Belair war mit ihrer Partnerin Bayley unzufrieden, als sich die WWE-Women’s-Champion ungefragt einwechselte. Alte Spannungen aus Bayleys Zeit bei Damage CTRL kochten hoch.

Asuka zog Bianca vom Ringrand auf den Hallenboden. Und Tiffany Stratton überraschte Bayley mit einem Spinebuster. 

Bayley geriet nun gegen das gegnerische Team in Rückstand. Da musste sogar Naomi eingreifen, als nach einem Alabama Slam von Tiffany gegen Bayley eine Entscheidung drohte. 

Bayley kam in die Position zum Wechsel. Kurz blieb Bianca ihre einzige Option, doch die WWE-Women’s-Champion zögerte. Umso besser für Bayley, als Jade Cargill wieder auf den Ringrand zurückkehrte und nun den Wechsel mit ihr machte.

Daran schloss sich eine Serie mit vielen Moves auf beiden Seiten an. 

Bayley brachte den Bayley-to-Belly-Suplex gegen Tiffany, wurde aber dann von Dakota mit dem Scorpion Kick aus dem Ring befördert. 

Bianca war jetzt zur Stelle und zog den KOD gegen Dakota zur Pinfall-Entscheidung durch. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Austin Theory und Grayson Waller brachten im Backstage-Bereich eine Kampfansage an die Street Profits zum Titel-Match am heutigen Abend. Später waren Angelo Dawkins und Montez Ford auch noch zu hören.

*** Kyla Braxton sprach mit Bianca Belair und Jade Cargill. Belair stellte klar: „Wenn wir uns morgen die Tag-Team-Titel holen, werde ich hoffentlich endgültig mit Damage CTRL fertig sein!“ Dabei blickte sie Bayley an, die etwas geknickt davonlief. Ganz klar: Bianca hat die Machenschaften von Bayley in der Vergangenheit nicht vergessen – auch wenn Bayley mittlerweile selbst nichts mehr mit Damage CTRL zu tun hat.

Carmelo Hayes lehnt die Unterstützung von Bobby Lashley ab

Carmelo Hayes meinte, in der Vorwoche fast Cody Rhodes besiegt zu haben. Er teilte dem SmackDown-General-Manager Nick Aldis mit, ins King-of-the-Ring einziehen zu wollen. 

Bobby Lashley tauchte auf und bot Hayes seine Hilfestellung beim Start im SmackDown-Kader an. Carmelo machte aber den Eindruck, das allein hinbekommen zu können. Überhaupt fragte Hayes frech, wann Bobby zuletzt einen Titel gewonnen habe. Der „All-Mighty“ erwiderte: „Ich habe einen kostenlosen Ratschlag für dich: Sei vorsichtig, wen du hier respektlos behandelst!“ 

Karrion Kross verhilft AOP zum Sieg

(2) Authors of Pain (Akam & Rezar) bes. New Catch Republic (Tyler Bate & Pete Dunne) 

Tyler Bate und Pete Dunne kämpften gegen die körperlich überlegenen Gegner an und schickten die AOP über die Seile. Bate folgte mit einer Senton Bomb vom Turnbuckle auf Akam und Rezar. 

Kurze Zeit später wendete sich das Blatt, als Akam Bate mit einem Death Valley Driver kopfüber in die Ringecke beförderte. 

Bate brauchte den wichtigen Wechsel mit Pete Dunne, der zur Freude der munteren Franzosen auch gelingen sollte. 

Dunne brachte ein Sliced Bread, verfehlte dann mit einen Moonsault, wechselte aber sogleich seinen Partner ein. Bate gelang es jetzt, Akam zum Airplane Spin auf die Schultern zu hieven. 

Rezar bekam von Dunne die Finger verdreht und wurde aus dem Ring befördert. Bate folgte mit einem Dive durch die Seile. Karrion Kross und Scarlett sorgten nun aber für Ablenkung. Bate wurde außerhalb des Rings von Kross ausgeschaltet. 

Das eröffnete Akam und Rezar die Möglichkeit, ihre Powerbomb/Neckbreaker-Kombination zum Sieg gegen Dunne folgen zu lassen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Die Kommentatoren erwähnten während des zweiten Matches eine „große Ankündigung“, die im Laufe des samstags kommen soll. Dabei handelt es sich wohl um die Bekanntgabe der nächsten WrestleMania-Location (wahrscheinlich Las Vegas).

Offenbarung: Paul Heyman hat Roman Reigns aus dem WWE Draft genommen

Paul Heyman hatte bei Nick Aldis den Antrag gestellt, Randy Orton und Kevin Owens aus dem Tag-Team-Match gegen die Bloodline zu nehmen. Den Vorschlag lehnte Aldis ab. „Dann wirst du das Schicksal von Randy Orton und Kevin Owens auf dem Gewissen haben“, meinte Paul zum SmackDown-GM. 

Im Gespräch mit Aldis verplapperte sich Heyman jetzt und verriet, seit WrestleMania nicht mehr mit Roman Reigns gesprochen zu haben. Er gab zu: „Ich war es, der Roman Reigns aus dem Draft genommen hat. Bei all dem Chaos, das hier herrscht, wollte ich ihn schützen!“ 

Aldis erwiderte, Paul könne nun Randy und Kevin in der RKO-Show selbst fragen, ob sie sich aus dem Tag-Team-Match morgen bei „Backlash France“ zurückziehen wollen…

Die erste RKO-Show endet chaotisch 

Randy Orton und Kevin Owens erhielten zu ihrer ersten RKO-Show einen Heldenempfang in Frankreich. 

K.O. erzählte, Anrufe von Paul Heyman erhalten zu haben. Heyman wollte in die Talkshow eingeladen werden. Und weil Owens so neugierig sei, habe er schließlich zugesagt. 

Heyman kam in die Halle und setzte seine bei Aldis angedeutete Mission fort, Owens und Orton vom Match gegen die Bloodline abzubringen: „Roman Reigns hat in der Vergangenheit alles dafür getan, seinen Titel zu verteidigen. 

Aber: Die Regeln mit Solo Sikoa und Tama Tonga sind andere. Tut WWE, den Fans und euren Familien einen Gefallen und zieht euch aus dem Match zurück!“ 

Randy reagierte nicht gerade mit freundlichen Worten auf Pauls Vorschlag. Und Kevin meinte, alles um Heyman würde derzeit einstürzen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Als die Fans nach Roman Reigns riefen, meinte Heyman, sich auch mehr als alles andere auf der Welt ein Wiedersehen mit ihm zu wünschen.

Randy fragte nun nach: „Wer ist der wahre ‚Tribal Chief‘?“

Heyman: „Du hast mich in eine üble Position gebracht. Ich glaube die ganze Welt weiß, dass es nur einen ‚Tribal Chief‘ gibt!“ 

In dem Moment wurden Orton und Owens hinterrücks von Solo Sikoa und Tama Tonga attackiert. 

Ein wilder Brawl entbrannte, rasch waren Offizielle da. 

Orton schleuderte Security-Mitarbeiter durch die Gegend. Und Owens brachte einen Flip Dive von den Seilen auf die Bloodline und die Security-Mitarbeiter. Heyman zog sich daraufhin mit seinem Team zurück.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Leichter Sieg für LA Knight bei WWE SmackDown: Wird er jetzt King of the Ring? 

(3) LA Knight bes. Angel mit dem BFT 

LA Knight dominierte ein Match gegen Angel, während die Legado Del Fantasma außerhalb des Rings das Geschehen ganz genau beäugte.

In der Schlussphase versuchte Berto den BFT zu verhindern. Angel rollte LA daraufhin zu einem 2-Count ein. 

Aber Knight ließ sich nicht beirren, brachte nun den BFT gegen Angel durch und gewann das Match.

LA griff sogleich zum Mikro: „Ich mache das hier zu meinem Ring. Was meine ich damit? Ich erkläre meine Teilnahme für das King-of-the-Ring-Turnier!“ 

Santos Escobar hielt dagegen: „Während du mit dem Reden beschäftigt bist, werde ich siegen!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Carlito erklärte im Backstage-Bereich bei WWE SmackDown seinen Angriff auf Dragon Lee damit, dass er nach so vielen Jahren noch einen WrestleMania-Moment haben wollte. Der Plan wäre mit dem Angriff auf Dragon Lee aufgegangen, wenn Rey Mysterio sich nicht anders entschieden hätte. In diesem Moment flog Dragon Lee heran und prügelte auf Carlito ein…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Tag-Team-Gold bleibt bei A-Town-Down-Under

(4) WWE-Tag-Team-Champions A-Town-Down-Under (Austin Theory & Grayson Waller) bes. The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins); Theory pinnte Dawkins per Einroller

Die Street Profits dominierten den Großteil dieses Titel-Matches. 

Angelo Dawkins beeindruckte mit einem Pounce gegen Theory, gefolgt von einem direkten Spinebuster gegen Waller. 

Der Super-Blockbuster gegen Theory gelang auch, brachte dem Challenger-Team aber nur einen 2-Count. 

Die Street Profits versuchten jetzt einen weiteren Double-Team-Move. Aber Theory rettete sich mit einem Augenkratzer gegen Angelo. Er sorgte dann dafür, dass Ford unsanft auf die Ringseile krachte.

Dawkins brachte jetzt eine O’Connor Roll gegen Theory. Die Ringrichterin hatte gerade die Augen bei Montez, als Grayson Waller eingriff und einen Flatliner gegen Angelo durchzog.

Theory profitierte aus der Situation, zeigte einen Einroller gegen Dawkins und machte auf diesem Weg die Titelverteidigung perfekt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Der nächste PLE nach „Backlash France“ ist „King & Queen of the Ring“ am 25. Mai. Die beiden Turniere (Männer und Frauen) beginnen in der nächsten Woche bei Raw und SmackDown. 

*** Übrigens: Die Franzosen haben mit der Stimmung an diesem Abend in Lyon ganz schön was vorgelegt. Da werden sich die deutschen Fans im August anstrengen müssen, das zu toppen…

Showdown zwischen Cody Rhodes und AJ Styles bei WWE SmackDown: Der Phänomenale schlägt zu! 

Der WWE-Champion und sein Herausforderer trafen sich bei WWE SmackDown in der Mitte des Rings. 

Cody Rhodes wollte AJ Styles ein Kompliment machen. Doch Styles missverstand es so, als würde der „American Nightmare“ ihn bereits zum alten Eisen zählen. AJ stellte deshalb klar: „Ich bin in meiner besten Zeit!“ 

Dann wollte Styles aber verdeutlichen, dass alle Vergleiche zwischen ihm und Cody Unfug seien: „Wir waren niemals auf demselben Pfad unterwegs. Denn du bist der Sohn des ‚American Dream‘ Dusty Rhodes. Und sie haben dich mit offenen Armen empfangen. Du hast es hier geliebt, bis es etwas holprig wurde und du damit nicht klargekommen bist. 

Das ist eine Entscheidung, die ich nie machen konnte. Denn ich wurde hier (bei WWE) über Jahre rausgehalten. Und als ich dann hier war, wurde ich nicht mit offenen Armen empfangen. Ich musste mich selbst beweisen!“ 

AJ war sich sicher: „Ich werde meinen Weg zurück an die Spitze finden!“ 

Cody versuchte höflich zu bleiben. Aber Styles solle trotzdem nicht versuchen, seine Errungenschaften kleinzureden.

Rhodes: „Morgen sehe ich in dir nicht den Phänomenalen, sondern den Ersten, den ich als Champion besiege. Das ist too sweet!“ 

AJ hielt die Finger zum „Too Sweet“-Zeichen hoch. Cody wollte darauf eingehen. Doch stattdessen schlug Styles dem WWE-Champion unerwartet heftig ins Gesicht und verließ den Ring.

„Die ultimative Respektlosigkeit“, hielten die Kommentatoren fest. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Derweil war im Backstage-Bereich bei WWE SmackDown C-H-A-O-S ausgebrochen: Die Bloodline prügelte sich mit Randy Orton und Kevin Owens durch die Katakomben. Ein Stuhl kam zum Einsatz. Offizielle versuchten vergebens für Ordnung zu sorgen.

Mehr gibt’s morgen bei „Backlash France“. Ab 19 Uhr auf dem WWE Network – oder hier bei uns auf Power-Wrestling.de im Live-Bericht!

*** HIER FINDEST DU DEN BERICHT ZU BACKLASH MIT ALLEN ERGEBNISSEN UND ENTWICKLUNGEN ***


Weitere News: Viele Entlassungen bei WWE!