WWE-Gründer Vince McMahon / Grafik: (c) 2023 TKO Group Holdings
WWE-Gründer Vince McMahon / Grafik: (c) 2023 TKO Group Holdings

Der WWE-Gründer verlässt den Aufsichtsrat. Zuvor war ein namhafter Sponsor abgesprungen.

Am Tag nach den entsetzlichen Anschuldigungen gegen Vince McMahon hat der WWE-Gründer am Freitag Konsequenzen gezogen.

Der 78-Jährige ist mit sofortiger Wirkung als Vorstandsvorsitzender des WWE-Mutterkonzerns TKO zurückgetreten. Gleichzeitig gibt McMahon seinen Sitz im Aufsichtsrat auf und verlässt das Unternehmen endgültig.

In einer Stellungnahme besteht McMahon jedoch darauf, dass die Klage der ehemaligen WWE-Angestellten Janel G. voller Lügen sei und die Wahrheit verzerren würde.

WWE-Gründer Vince McMahon muss sich von einer schweren Rückenoperation erhalten / Screenshot: CNBC
WWE-Gründer Vince McMahon hat abgedankt / Screenshot: CNBC

Das vollständige Statement zum McMahon-Rücktritt:

„Ich bleibe bei meiner früheren Aussage, dass die Klage von Frau G. voller Lügen und obszöner erfundener Vorfälle ist, die nie stattgefunden haben, und eine rachsüchtige Verzerrung der Wahrheit darstellt. Ich beabsichtige, mich energisch gegen diese haltlosen Anschuldigungen zu verteidigen, und freue mich darauf, meinen Namen reinzuwaschen.

Aus Respekt vor dem WWE-Universum, dem außergewöhnlichen Unternehmen TKO und seinen Vorstandsmitgliedern und Aktionären, Partnern und Wählern sowie allen Mitarbeitern und Superstars, die dazu beigetragen haben, WWE zu dem weltweit führenden Unternehmen zu machen, das es heute ist, habe ich mich jedoch entschlossen, mit sofortiger Wirkung von meinem Vorstandsvorsitz und dem TKO-Vorstand zurückzutreten.“

Bereits am Donnerstag hatte TKO darauf hingewiesen, dass McMahon weder TKO kontrolliere noch eine Rolle im Tagesgeschäft von WWE spiele.

„Slim Jim“ legt Pause als WWE-Sponsor ein

Vor McMahons Ankündigung hatte der langjährige Werbepartner „Slim Jim“ am Freitag angekündigt, sämtliche WWE-Sponsorings auf unbestimmte Zeit zu pausieren.

Das Unternehmen, das einen Wurstsnack vertreibt, für den bereits „Macho Man“ Randy Savage in den Neunzigern Werbung machte, teilte mit, man wolle die Situation im Auge behalten und sich vorbehalten, ob man in Zukunft wieder als Werbepartner in Erscheinung treten werde.

„Slim Jim“ gehörte eigentlich zu den Sponsoren des „Royal Rumble“ am heutigen Samstag in St. Petersburg, Florida.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das „Slim Jim“-Statement im Wortlaut:

„Slim Jim legt Wert auf Integrität und Respekt in allen unseren Partnerschaften. Angesichts der jüngsten beunruhigenden Anschuldigungen gegen Vince McMahon haben wir beschlossen, unsere Werbeaktivitäten mit der WWE zu pausieren. Diese Entscheidung spiegelt unser Engagement für unsere Markenwerte und unsere Verantwortung gegenüber unserer Gemeinschaft wider.

Wir werden die Situation weiterhin beobachten und unsere zukünftigen Engagements auf unsere Werte und das Beste für unsere Marke stützen.“

McMahon zeigte sich noch am Dienstag mit der TKO-Führungsriege

Noch am vergangenen Dienstag trat Vince McMahon nach der Ernennung von Dwayne „The Rock“ Johnson als weiteres TKO-Vorstandsmitglied gemeinsam mit dem Top-Management des Unternehmens an der US-Börse in Erscheinung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dieser Moment wird nun als sein letzter öffentlicher Auftritt für WWE in die Geschichte eingehen.

Nähere Informationen zu den Anschuldigungen gegenüber Vince McMahon haben wir am Donnerstag hier veröffentlicht.


UPDATE – 27.1.24 – 17:35 Uhr: Nach dem Rücktritt von Vince McMahon haben die Verantwortlichen von „Slim Jim“ entschieden, ihren Sponsoring-Deal mit WWE doch fortzusetzen. 

Das Statement im Wortlaut: „Nach dem Weggang von Vince McMahon und Gesprächen mit der TKO-Führung hat Slim Jim beschlossen, wieder am Royal Rumble teilzunehmen“.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.