Corey Graves und Kevin Patrick (r.) werden sich in Zukunft nur noch privat unterhalten / Foto: (c) WWE
Corey Graves und Kevin Patrick (r.) werden sich in Zukunft nur noch privat unterhalten / Foto: (c) WWE

Das SmackDown-Experiment mit Kevin Patrick hat ein Ende gefunden.

Kevin Patrick hat keine Zukunft am Kommentatorenpult bei WWE SmackDown! 

In den vergangenen Tagen wurde bei WWE intern entschieden, den gebürtigen Iren (richtiger Name: Kevin Patrick Egan) nicht länger als Kommentator der Freitagsshow einzusetzen.

Die Folge: Color-Kommentator Corey Graves bekommt einen neuen Partner an die Seite. Wie „PWInsider“ berichtet, übernimmt diesen Freitag WWE-Dauerbrenner WWE-Dauerbrenner Michael Cole den Job.

Das Urteil der WWE-Verantwortlichen: „Es hat einfach nicht gepasst“

Der Grund für die Absetzung des 38-Jährigen: Die Verantwortlichen waren mit Patricks Gesamtleistung nicht zufrieden. „Es hat einfach nicht gepasst“, soll eine gängige Meinung hinter den Kulissen gewesen sein.

Patrick hatte im Oktober 2022 als Raw-Kommentator begonnen und wechselte im August 2023 zu SmackDown. Hier war neben Corey Graves auch zeitweise Michael Cole als dritter Mann am Mikrofon anwesend. In den vergangenen Wochen hatte man dann auf Patrick und Graves als Duo gesetzt, die erhoffte Steigerung blieb jedoch aus.

Wird Michael Cole ein dauerhafter Ersatz – oder prüft WWE noch die Optionen?

Ob Cole dauerhaft zu SmackDown zurückkehrt (damit würde er wieder die beiden großen Wochenshows kommentieren) oder noch nach einer anderen Lösung gesucht wird, bleibt unterdessen abzuwarten.

Generell hat WWE nur wenige Optionen, was eine interne Lösung angeht. Neben Cole käme wohl der NXT-Kommentator Vic Joseph für den Job in Frage.

Vielleicht will man sich aber auch außerhalb des Wrestlings orientieren und zum Beispiel wieder einen Sportkommentator aus einem anderen Feld einsetzen. Dieses Vorhaben hatte 2021 mit Adnan Virk (Baseball-Kommentator) und Jimmy Smith (MMA-Fachmann) allerdings nur wenig Erfolg. Virk wurde nach wenigen Wochen, Smith nach gut einem Jahr abgesägt.

Kevin Patrick ist weiterhin anderswo als Kommentator im Einsatz…

Was Kevin Patrick angeht, könnte er trotz dieses Karriere-Knicks eine Zukunft bei WWE haben und andere Aufgaben in den TV-Übertragungen übernehmen. In Backstage-Interviews oder Pre-Show-Gesprächsrunden hat er in der Vergangenheit jedenfalls einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen können.

Und wer nicht auf die Stimme von Kevin Patrick verzichten möchte, kann ihn an anderer Stelle weiterhin hören. Der zweifache Familienvater kommentiert neben seiner Tätigkeit für WWE nämlich Spiele für die amerikanische Fußball-Liga MLS auf Apple TV+.

Allem Anschein nach liegt ihm diese Rolle als Sportreporter deutlich besser…

UPDATE (25.1.24 – 15:45 Uhr): Kevin Patrick hat nach der Absetzung als Kommentator keine Zukunft bei WWE. Der 38-Jährige ist entlassen worden. Das berichtet „PWInsider“ am Donnerstag.


MEHR – John Cena wird zum Wrestling-Rücktritt konkret:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.