Jade Cargill ist jetzt offiziell ein WWE-Superstar / Foto: (c) 2023 WWE
Jade Cargill ist jetzt offiziell ein WWE-Superstar / Foto: (c) 2023 WWE

Bereits 2019 war die 31-jährige auf dem Radar des Wrestling-Markführers. Jetzt hat der Deal endlich funktioniert.

Sie ist nach Cody Rhodes der zweite bedeutende Wechsel von AEW zu WWE. 

Am Dienstag hat der Wrestling-Marktführer die Verpflichtung von Jade Cargill offiziell gemacht. Gegenüber „ESPN“ bestätigte WWE, die 31-jährige für mehrere Jahre unter Vertrag genommen zu haben.

Damit ging alles schnell: Erst Mitte September war Cargills dreijähriger Vertrag mit AEW ausgelaufen. Nachdem sie im Mai den von ihr 508 Tage gehaltenen TBS-Champion-Titel verloren hatte, kam Jade für ein letztes Match am 13. September zurück. Bei der Aufzeichnung zu AEW Rampage konnte die Cargill-Bezwingerin Kris Statlander ihren Erfolg aus dem Mai mit einem weiteren Sieg bestätigen. An dem Tag wurde hinter den Kulissen von AEW bereits mächtig über Jades Wechselgerüchte getuschelt.

Führt der Weg für Jade Cargill zu WWE? / Foto: (c) 2023 AEW
Jade Cargill ist auf der AEW-Bühne bekannt geworden / Foto: (c) 2023 AEW

Triple H heißt die „dominante Athletin“ bei WWE willkommen

WWE hat die Verpflichtung des bisherigen Aushängeschilds der AEW-Damen-Division über Social-Media promotet und mehrere Beiträge zu ihrem Trainingsstart bei NXT geteilt. 

Wann Cargill als Charakter in den TV-Shows startet und in welcher Brand sie zuerst auftauchen wird, wollte die Wrestling-Liga gegenüber „ESPN“ noch nicht verraten. 

Kreativchef Paul Levesque (Triple H) schrieb über die vielbeachtete Personalie: „Eine dominante Athletin, die hier ist, um das Spiel zu verändern. Begrüßt mit mir den neuesten WWE-Superstar Jade Cargill.“ 

[borlabs-cookie id=“instagram“ type=“content-blocker“]
[/borlabs-cookie]

Schon 2019 war WWE an Cargill interessiert

Bereits im April 2019 bestritt Cargill ein Tryout bei WWE, das ihr der heutige AEW-Angestellte Mark Henry vermitteln konnte.

Cargill erklärte später in einem Interview bei „Talk is Jericho“, ihre Einstellung sei damals nicht mit den Vorstellungen von WWE vereinbar gewesen. Konkret ging es darum, dass Cargill als NXT-Schülerin ihr bisheriges Leben hätte aufgeben müssen.

Doch die studierte Kinderpsychologin schien nicht bereit, andere Projekte über Nacht für WWE aufgeben zu wollen. Bei AEW, wo sie anderthalb Jahre nach dem Tryout landete, erhielt Cargill deutlich mehr Freiheiten. 

Doch nun, fast viereinhalb Jahre nach ihrem ursprünglichen Probetraining, hat der Deal mit der größten Wrestling-Promotion der Welt funktioniert.

Gegenüber „The Ringer“ meinte Cargill am heutigen Dienstag: „Es fühlt sich großartig an. Ich habe das Gefühl, als hätte ich mich bisher auf die ganz große Bühne vorbereitet. Es hat sich immer wie meine Mission angefühlt.

Jetzt hat der Schuh gepasst. Ich habe immer gespürt, dass es passieren würde. Um ehrlich zu sein, habe ich das alles erwartet. Deshalb freue ich mich, jetzt hier zu sein.“

Der Wechsel des Arbeitgebers sei ihr zudem leichtgefallen: „Ich möchte ein Vermächtnis schaffen, in die Hall of Fame.Und ich will mit den besten Frauen der Welt ringen. Ich meine, es gibt keine größere Bühne als diese Bühne. Die Möglichkeiten für dieses Unternehmen sind endlos. Deshalb war es (der Wechsel; Anm. d. Red.) ein No-Brainer. Ich habe überhaupt nicht darüber nachgedacht. Es war einfach eine gute Entscheidung.“

Nun bleibt mit Spannung abzuwarten, ob Jade Cargill bei WWE so einschlägt wie es sich alle Beteiligten erhoffen. In jedem Fall ist sie von der ersten Sekunde an wie ein echter Superstar präsentiert worden. Das ist schon mal die halbe Miete.