Finn Bálor kriegt ein Titel-Match, Rhea Ripley einen neuen Gürtel / WWE Raw vom 12. Juni 2023
Finn Bálor kriegt ein Titel-Match, Rhea Ripley einen neuen Gürtel / WWE Raw vom 12. Juni 2023

WWE Raw – 12. Juni 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Wichita, Kansas

Rhea Ripley ist jetzt Women’s-World-Champion

Nachdem Asuka bei SmackDown die WWE-Women’s-Championship (als Ersatz für die Raw-Women’s-Championship) überreicht bekommen hat, wurde bei WWE auch Rhea Ripley mit einem neuen Gürtel ausgezeichnet. 

Die bisherige SmackDown-Women’s-Champion ist ab sofort Women’s-World-Champion.

Das Titel-Design ist an die neue, von Seth Rollins gehaltene World-Heavyweight-Championship angelehnt. 

Cody Rhodes konfrontiert Dominik Mysterio 

Nachdem Ripley den Gürtel vom WWE-Offiziellen Adam Pearce überreicht bekommen hatte, kam sofort Dominik Mysterio in die Halle gelaufen. Er feierte die Titelträgerin. 

Das rief Cody Rhodes auf den Plan, der Dominiks hinterhältigen Schlag ins Gesicht aus der Vorwoche nicht vergessen hatte. 

Cody meinte, es wäre schön, würde Brock Lesnars Musik ertönen und er seine Herausforderung annehmen. Doch Brock habe nicht die Eier dafür. Deshalb forderte Cody nun Dominik zu einem Match bei WWE Money in the Bank heraus. 

Mysterio meinte, er würde Rhodes so lächerlich machen wie schon viele vor ihm. Eine Antwort auf die Challenge blieb dennoch erst aus. 

Als Rhea schließlich im Namen von Dom-Dom annahm, war plötzlich The Miz zur Stelle. Er wollte Cody attackieren, doch Rhodes kam ihm zuvor. 

Auch Dom-Dom wollte – wie vor sieben Tagen – wieder einen Überraschungstreffer gegen Cody setzen. Das verhinderte Rhodes erst. Doch im Chaos mit The Miz bekam Dominik tatsächlich wieder einen Treffer gegen Rhodes ins Ziel, bevor er weglaufen konnte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Cody bringt Miz zum Schweigen 

(1) Cody Rhodes bes. The Miz mit den Cross Rhodes 

Rhodes konnte gleich im Ring bleiben. Er lieferte sich bei WWE Raw das Eröffnungsmatch mit The Miz. 

In der Schlussphase wollte Miz sein Skull-Crushing Finale bringen. Doch Rhodes wehrte die Aktion ab und brachte kurz darauf den Cody Cutter durch.

Es folgten die Cross Rhodes zur Entscheidung. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zoey Stark will dafür sorgen, dass Becky Lynch erneut scheitert

Becky Lynch sprach im Ring darüber, wie die Halterin des Money-in-the-Bank-Koffers eine Gefahr für die Titelträgerin ausstrahlten würde. Sie selbst habe den Koffer noch nicht halten können, habe für dieses Jahr aber ein gutes Gefühl. 

Becky sei in der Vergangenheit als Champion durch die Bedrohung der MITB-Halterin besser geworden. Und jetzt würde sie auch durch die die neue Bedrohung besser werden, die von Trish Stratus und dem Bündnis mit Zoey Stark ausgehen würde. 

Stark unterbrach Lynch und meinte, Becky habe viel erreicht – aber nie Trish Stratus besiegen können. Und bei WWE Money in the Bank werde sie für Beckys nächstes Scheitern sorgen. 

Zwischen beiden Frauen wurde es persönlicher, bis Becky sie im Ring wollte. Stattdessen kamen aber Chelsea Green und Sonya Deville in die Halle…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(2) Becky Lynch bes. Chelsea Green durch Aufgabe per Disarm-Her 

Sonya Deville konnte anfangs auf das Match einwirken, was Chelsea Green einen Vorteil einbrachte.

Doch Lynch sollte schließlich ihren Disarm-Her anbringen können. Damit holte Becky den erwarteten Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Priest holt sich den letzten Platz im Money-in-the-Bank-Match

Vor dem heutigen MITB-Qualifikationsmatch wirkte Finn Bálor schlecht gelaunt – als einzige Person beim Judgment Day. Priest meinte, wieder allein zum Ring gehen zu wollen. In der Vorwoche hatte sich Bálor letztlich über Priest hinweggesetzt und war am Ring aufgetaucht.

(3) Damian Priest bes. Matt Riddle mit dem Razor’s Edge in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch 

Das Match um den letzten Platz im MITB-Match folgte im Anschluss – Damian Priest und Matt Riddle begegneten sich auf Augenhöhe. 

In der heißen Phase verlagerte sich das Match auf die Ringseile. Von dort wollte Priest ein Razor’s Edge bringen. Doch Riddle verhinderte die Aktion und brachte stattdessen einen Fisherman’s Suplex durch. 

Riddle verfehlte anschließend mit dem Floating Bro. Als er jetzt mit einer Springboard-Aktion nachsetzen wollte, pflügte Priest ihn vom Ringseil und setzte mit dem Razor’s Edge nach. Damit gelang die Money-in-the-Bank-Qualifikation. 

Sogleich kamen jetzt Gunther und Ludwig Kaiser in die Halle. Sie wollten Giovanni Vinci rächen, der in der Vorwoche von Riddle bei einem Backstage-Tumult in einen Ankle Lock genommen worden war und nun fehlte. 

Riddle versuchte sich noch zu wehren, zog in der Handicap-Situation aber den Kürzeren. Gunther stellte Riddle schließlich eine Quittung in Form eines Chops aus. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Sami Zayn und Kevin Owens trafen im Backstage-Bereich auf Imperium. Es kam zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Auch der WWE-Offizielle Adam Pearce erschien. Ludwig Kaiser forderte die Champions auf, im heute angesetzten Tag-Team-Match die Titel aufs Spiel zu setzen. Owens war wie immer rasch erbost und willigte ein. Pearce bestätigte das Titel-Match später am Abend.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Spannungen zwischen Ricochet und Nakamura nehmen zu

(4) Bronson Reed bes. Ricochet durch Disqualifikation 

Shinsuke Nakamura kam zum Start dieses Match an den Ring. Er wollte es sich ganz genau ansehen. 

Es kam zu einer Situation, als Bronson Reed Ricochet nahm und ihn außerhalb des Rings wie einen Dart-Pfeil auf Nakamura warf. 

Shinsuke war daraufhin so aufgebracht, dass er Reed attackierte und eine DQ auslöste. 

Ricochet war über die Situation wiederum nicht glücklich und diskutierte mit Shinsuke. Das nutzte Reed, der beide Männer attackierte. Für Nakamura drohte plötzlich der Tsunami Splash, aber Ricochet rettete ihn. Gemeinsam konnten beide Männer dann Bronson mit einem Suplex ausschalten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später suchte Ricochet das Gespräch mit Adam Pearce. Er wollte bereits nächste Woche ein weiteres Match gegen Reed. Doch Ricochet erfuhr, dass in sieben Tagen Nakamura bereits für ein Match gegen Reed aufgestellt worden sei. Der Japaner tauchte auf und meinte zu Ricochet: „Du kannst ein Match bekommen – wenn ich mit Bronson Reed fertig bin. Es ist an der Zeit, dass ich erfolgreich bin!“ Nakamura lief davon – und Ricochet wirkte wenig begeistert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Jinder Mahal wollte im Namen von Indus Sher ein Match gegen Shelton Benjamin und Cedric Alexander, nachdem man in der Vorwoche mit beiden noch nicht fertiggeworden sei. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Sami Zayn sprach Kevin Owens auf seine emotionalen Ausbrüche in der jüngeren Vergangenheit an und wollte wissen, ob bei ihm alles okay sei. 

*** Cody Rhodes äußerte sich im Backstage-Interview über Brock Lesnar und seine Geschichte, die er weiterhin beenden wolle. Dominik werde ihn gewiss nicht von seinem Pfad abbringen können. Er wünschte ihm Glück für die Begegnung bei WWE Money in the Bank. 

*** Natalya in Selbstzweifeln? Nach ihrer raschen Niederlage gegen Rhea Ripley bei WWE Night of Champions meinte die Kanadierin im Interview, vielleicht selbst nicht mehr zu wissen, wer sie überhaupt sei. Natalya lief davon – und wird sich womöglich neu erfinden müssen. 

Finn Bálor kriegt das Titel-Match gegen Seth Rollins in London

Der schlecht gelaunte Finn Bálor kam in den Ring und wollte ein Gespräch mit World-Heavyweight-Champion Seth Rollins. 

Die Zuschauer versuchten zwar mit ihrem Gesang Bálor zeitweise zu übertönen. Doch Finn war es egal, weil er ein persönliches Anliegen endlich aussprechen wollte. 

Finn über Seth: „Du hast mir mein Momentum, meinen Titel und ein Jahr meiner Karriere genommen! Du hast mir einfach alles genommen!“ 

Eine Anspielung auf die Situation aus dem Sommer 2016, als Bálor die Universal-Championship gewann und eigentlich gerade bei WWE Raw so richtig durchstarten wollte. Doch in dem Match gegen Rollins erlitt Bálor eine Verletzung, fiel lange aus und musste den Titel direkt wieder abgeben.

Jetzt wolle Finn sich dafür revanchieren und bei WWE Money in the Bank Rollins alles wegnehmen. Die Herausforderung zu einem Titel-Match!

Rollins erwiderte, er wolle genau diesen Bálor sehen. Nach dem WWE SummerSlam vor sieben Jahren sei man unterschiedliche Wege eingeschlagen: „Du wurdest verbittert, ich wurde immer besser!“ 

Seth gestand ein, auch schlimme Dinge über die vergangenen Jahre getan zu haben. Gleichzeitig habe er für historische Momente gesorgt und sei immer besser geworden. Heute würden die Zuschauer die beste Version von Seth Rollins sehen – und er nahm die Challenge von Bálor zu einem Match beim Premium-Live-Event am 1. Juli an. 

Seth wollte noch wissen, mit welchem Bálor er in London rechnen könne. Ein verbitterter Finn werde keine Chance gegeben ihn haben. Aber der Bálor, der ihn damals mit nur einem Arm bezwingen konnte, habe eine realistische Chance: „Bringst du diesen Bálor zu WWE Money in the Bank – oder den Bálor, der hier seit sieben Jahren wie keine kleine ***** herumläuft?“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später unterhielt sich Finn Bálor im Backstage-Bereich mit JD McDonagh. Daraufhin sprach Damit Priest Bálor an, der nun besser gelaunt wirkte. Finn wollte wissen, ob Priest gegen ihn den MITB-Vertrag einlösen würde (aus jetziger Sicht natürlich ein theoretisches Konstrukt). Priest erwiderte, dies natürlich nicht tun zu wollen. Etwaige Spannungen zwischen beiden Männern, die seit der Vorwoche aufgekommen waren, schob Priest an dieser Stelle auf Seth Rollins.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ronda Rousey hilft nach

(5) Shayna Baszler bes. Raquel Rodriguez per Einroller

An dieser Stelle gab es mit den beiden Frauen ein kurzes Match. 

Raquel brachte ihren Twisting-Elbow-Drop ins Ziel, der zumeist einen Sieg vorbereitet. 

Ronda kletterte nun auf den Ringrand, während Shayna einen Einroller anbringen konnte. Rousey sorgte mit ihrem Fuß für mehr Hebelwirkung, so dass sich Rodriguez nicht aus dem Einroller befreien konnte. 

Der Sieg für die eine Hälfte der WWE-Women’s-Tag-Team-Champions war damit perfekt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Maxxine Dupri lernt das Wrestling

(6) Chad Gable bes. Viking Raider Ivar per Sunset-Flip

In der Vorwoche hat Chad Gable angekündigt, Maxxine Dupri das Wrestling beibringen zu wollen. Wichtig für Maxxine, die es mit Valhalla aufnehmen will. 

In diesem kurzen Match kam es außerhalb des Rings nun zur erneuten Begegnung zwischen Maxxine und Valhalla – und Dupri überraschte die Wikingerin mit einem Armdrag. 

Chad folgte in diesem Chaos kurz darauf mit einem Sunset-Flip-Einroller zum flotten Sieg gegen Erik. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Seth Rollins strahlte nach der Bálor-Herausforderung im Backstage-Interview völlige Zuversicht aus. Er werde vorbereitet sein und fragte sich, ob Finn nach einer Niederlage nicht nur seinen Verstand, sondern auch Damian Priest an seiner Seite verlieren werde. Mehr noch: Für die kommende Woche sprach Rollins eine offene Herausforderung für ein World-Title-Match bei WWE Raw aus.

Matt Riddle mischt sich in die Entscheidung um die Tag-Team-Titel ein

(7) WWE-Undisputed-Tag-Team-Champions Sami Zayn & Kevin Owens bes. Imperium (Gunther & Ludwig Kaiser); Zayn pinnte Kaiser mit der Blue-Thunder Bomb 

Weil kurzfristig im Main Event von WWE Raw die Tag-Team-Titel auf dem Spiel standen, wurde mit der Möglichkeit eines überraschenden Titelwechsels gespielt. 

In der heißen Phase brachte eine Imperium Bomb gegen Zayn die Herausforderer in die Nähe eines Sieges.

Owens und Gunther prügelten sich kurz darauf außerhalb des Rings, als ein aufgebrachter Matt Riddle in die Halle gelaufen kam. Offizielle versuchten Riddle zurückzuhalten, doch im Tumult brachte er einen Treffer gegen Gunther ins Ziel. Owens folgte mit einem DDT gegen den IC-Champion.

Derweil zeigte Zayn im Ring eine Blue-Thunder Bomb gegen Kaiser und machte die Titelverteidigung perfekt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE-Vorschau:

16. Juni – WWE SmackDown aus Lexington, Kentucky:

  • #1-Contender-Gauntlet-Match für eine Chance auf die WWE-Undisputed-Tag-Team-Titel gegen Kevin Owens und Sami Zayn mit diesen Teams: Pretty Deadly (Kit Wilson & Elton Prince), The Brawling Brutes (Sheamus & Ridge Holland), The O.C. (Luke Gallows & Karl Anderson), LWO (Joaquin Wilde & Cruz Del Toro) sowie die Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins)
  • „Grayson Waller Effect“ mit dem Gast: Charlotte Flair
  • AJ Styles & Michin vs. Karrion Kross & Scarlett in einem Mixed-Tag-Team-Match
  • Und der „Tribal Chief“ Roman Reigns ist anwesend

19. Juni – WWE Raw aus Cleveland, Ohio:

  • Open Challenge: World-Heavyweight-Champion Seth Rollins setzt seinen Titel aufs Spiel
  • Logan Paul kehrt zurück 
  • Shinsuke Nakamura vs. Bronson Reed

Der nächste WWE Premium Live Event: Money in the Bank

Die kommende WWE-Großveranstaltung ist „Money in the Bank“ und findet am Samstag, den 1. Juli in London (England) statt. Der Premium-Live-Event läuft um 21:00 Uhr (dt. Zeit) live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Bisher bestätigte Matches:

Match um die World-Heavyweight-Championship:

Seth Rollins (c) vs. Finn Bálor

Money-in-the-Bank-Match der Männer:

Ricochet vs. Shinsuke Nakamura vs. LA Knight vs. Santos Escobar vs. Butch vs. Damian Priest

Money-in-the-Bank-Match der Frauen:

Zelina Vega vs. Becky Lynch vs. Zoey Stark vs. Bayley vs. Iyo Sky vs. Teilnehmerin 6

Einzel-Match:

Cody Rhodes vs. Dominik Mysterio


Die wöchentlichen Berichte zu WWE Raw findest du hier. Um keinen WWE-TV-Bericht zu verpassen, kannst du hier unserem Telegram-Channel folgen oder den täglichen 17-Uhr-PW-Newsletter abonnieren.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.