Omos hat den Wrestling-Ring gegen einen Ehe-Ring getauscht / The Rock erinnert an den Iron Sheik / Fotos: (c) WWE
Omos hat den Wrestling-Ring gegen einen Ehe-Ring getauscht / The Rock erinnert an den Iron Sheik / Fotos: (c) WWE

Das WWE-Update mit Ehemann Omos, einer neuen Perspektive für die Superstars auf Twitch und großer Anteilnahme am Tod von The Iron Sheik.

WWE-Free-Agent Omos hat geheiratet

Der größte WWE-Superstar hat Ja gesagt! 

Am Wochenende hat Tolulope „Jordan“ Omogbehin, besser bekannt als Omos, seine langjährige Freundin geheiratet. 

Omogbehin lernte Cheyenne Quailey an der University of South Florida kennen. Der spätere WWE-Hüne spielte hier Basketball. Cheyenne studierte Medizin und arbeitet mittlerweile als Ärztin. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Hochzeitsfeier fand in Kissimmee (Florida) statt – viele WWE-Kollegen waren anwesend. Bobby Lashley, MVP, Ricochet, Ringsprecherin Samantha Irvin, Bianca Belair, Montez Ford oder auch Ringsprecher Mike Rome wurden auf Social-Media-Beiträgen gesichtet. 

Bei WWE war der 29-jährige zuletzt mit Niederlagen gegen Brock Lesnar bei WrestleMania im April und gegen Seth Rollins bei Backlash im Mai aufgefallen. 

Im echten Leben hat sich Omos dafür nun aber als Gewinner bewiesen. Wir gratulieren.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE und Twitch machen gemeinsame Sache 

Das ist ein Deal, der allen zum Vorteil sein sollte! 

In dieser Woche hat WWE eine mehrjährige Zusammenarbeit mit der Streaming-Plattform Twitch offiziell gemacht. Mit der Ankündigung kehrt ein offizieller WWE-Kanal auf die gerade bei Gamern beliebte Seite zurück. Zudem werden WWE-Superstars mit eigenen Channels wieder deutlicher in Erscheinung treten. 

Zusätzlich wird es jede Woche während WWE Raw eine begleitende Show auf Twitch geben. Diese Show ist bereits am vergangenen Montag gestartet und läuft zur deutschen Zeit ab 2:00 Uhr in der Nacht auf Dienstag. WWE verspricht mit dem Programm, die Fans noch näher an die Action im Ring und hinter die Kulissen zu führen. 

Für WWE könnte die verstärkte Twitch-Präsenz ein guter Weg sein, um verstärkt ein junges Publikum zu erreichen. 

Im Herbst 2020 hatte WWE ihren Superstars deutliche Auflagen bei der Nutzung von Plattformen wie Twitch und ähnlichen Nebengeschäften gemacht. Konkret sollten die Aktiven WWE direkt an den Einnahmen beteiligen. Die neue Vereinbarung mit Twitch soll finanziell jetzt sowohl WWE als auch den Superstars positiv zugute kommen. Und die Fans bekommen noch mehr Content mit ihren Superstars.


Große Trauer um The Iron Sheik 

Der Tod des früheren WWE-Champions Iron Sheik hat bei Fans, Weggefährten sowie aktuellen Wrestling-Stars große Anteilnahme ausgelöst. 

Zu den wichtigsten Weggefährten des Sheik gehörte Sgt. Slaughter. Beide Männer lieferten sich 1984 eine Rivalität, die im denkwürdigen „Boot Camp“-Match im Sommer des Jahres im Madison Square Garden gipfelte. Zu dieser Zeit kämpfte Slaughter für die USA gegen den Iraner. 1991 kamen beide Männer dann noch einmal zusammen – gemeinsam als Irak-Sympathisanten in der Rivalität mit Hulk Hogan. 

„Ich liebe dich, Sheik. Ich liebe dich für immer“, sagte Slaughter gegenüber „TMZ Sports“. „Er hatte einfach so viel Liebe für das Wrestling, nicht nur zum Amateurstil, das ihm beim Überleben im Iran half.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Sergeant weiter: „Ob die Leute das nun wissen oder nicht, er liebte seine Fans. Er liebte es einfach, aufzutreten, und er liebte Kinde. Aber sobald er durch die Umkleidekabine zum Ring ging, ging es ums Geschäft, er war The Iron Sheik.“

Der SmackDown-Wrestler Karrion Kross schrieb: „Iron Sheik spielte in meiner Kindheit eine zentrale Rolle bei der Entwicklung meiner Vorstellungskraft. Ich bin mit ihm aufgewachsen und habe ihn mit geschulten Augen beobachtet, es hat unglaublich viel Spaß gemacht, ihm zuzusehen, und er war manchmal brillant im Umgang mit dem Live-Publikum. Und so werde ich ihn immer in Erinnerung behalten.“ 


Noch mehr Anteilnahme: Triple H und The Rock äußerten sich zum Tod des Iron Sheik

WWE-CCO Paul Levesque teilte über Twitter mit: „Die Legende. Ein großartiger Performer und WWE Hall of Famer, der seinen Charakter zum Leben erweckte und unser Geschäft überdauert hat. Mein Beileid an die Familie, Freunde und Fans von The Iron Sheik.“ 

Wrestling-Legende Arn Anderson erklärte, es werde niemals wieder jemanden wie den Sheik geben: „Wir sind sehr traurig, ein weiteres Mitglied unserer Wrestling-Familie zu verlieren. Er war so gut in seiner Rolle, dass jeder, der mit ihm arbeitete, ein größerer Star wurde. Für diejenigen von uns, die mit ihm die Umkleidekabine teilen durften, war er Unterhaltung am laufenden Band. Gebete gehen an seine Familie.“

Und auch Dwayne „The Rock“ Johnson meldete sich mit einem Video zum Tod des Kult-Wrestlers: „Wie einige von euch vielleicht wissen, nannte ich The Iron Sheik schon als Kind ‚Onkel Sheiky‘. Und als mein Vater und The Iron Sheik nicht nur in der WWE zusammen kämpften, sondern auch davor, als wir noch in North Carolina lebten … kam Onkel Sheiky zu uns nach Hause, und seine Frau hat auf mich aufgepasst.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ich war damals etwa acht Jahre alt, und ich war schon damals eine Nervensäge. Gott segne diese Frau, seine Frau, Caryl, danke, Caryl, dass du meinen ganzen Mist als Kind ertragen hast. Ich hoffe, ihr bleibt stark, und noch einmal, es tut mir so leid, diese Nachricht zu hören.“

Johnson dankte abschließend dem Verstorbenen für die vielen Erinnerungen: „Du bist eine Legende. Wir werden dich vermissen, aber nie vergessen.“ 

Einen Rückblick auf die Karriere des früheren WWE-Champions The Iron Sheik gibt es hier.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.