Roman Reigns hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen / WWE SmackDown vom 2. Juni 2023
Roman Reigns hat eine folgenschwere Entscheidung getroffen / WWE SmackDown vom 2. Juni 2023

WWE SmackDown – 2. Juni 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Wilkes-Barre, Pennsylvania 

In der fast 60 Jahre andauernden Geschichte von WWE hat es lediglich fünf Männer gegeben, die länger als 1.000 Tage an einem Stück Weltmeister waren. In diesen elitären Club ist jetzt Roman Reigns aufgestiegen. Und die Errungenschaft sollte in der ersten SmackDown-Ausgabe nach „Night of Champions“ in der Mohegan Sun Arena gefeiert werden. 

Zum Start gab es deshalb gleich ein ausführliches Video, in dem Paul Heyman auf den historischen Laufe des „Tribal Chief“ als Undisputed-Champion zurückblickte. 

Pretty Deadly überrumpeln erneut die Brawling Brutes

Austin Theory bezeichnete Romans Regentschaft als Inspiration. Noch inspirierender sei allerdings sein Sieg gegen John Cena bei WrestleMania gewesen. Und mit Gegnern wie Sheamus werde der amtierende US-Champion für immer Champion bleiben. 

(1) United-States-Champion Austin Theory + Pretty Deadly (Kit Wilson & Elton Prince) bes. The Brawling Brutes (Sheamus, Ridge Holland, Butch); Theory pinnte Holland nach dem Spilled Milk von Pretty Deadly

Zu ihrem Einstand bei WWE SmackDown haben sich Pretty Deadly mit den eher ungehobelten Brawling-Brutes-Burschen angelegt. In der Vorwoche wirkten Kit Wilson und Elton Prince auf ein Titel-Match zwischen Sheamus und US-Champion Austin Theory ein. Das Chaos konnte Theory für sich nutzen, um mit seinem Titelgürtel zu entkommen. 

Auch in diesem Match wollte Theory den Iren mit einem Einroller überraschen, dieses Mal reichte es aber nicht für einen 3-Count. Die Brawling Brutes brachten im Anschluss den White Noise gleichzeitig im Trio gegen ihre Gegner. 

Sheamus’ Brogue Kick ging dann auch durch. Austin Theory wurde getroffen, doch Pretty Deadly zogen ihn aus dem Ring, um einen möglichen Pinfall zu verhindern. Das turbulente Match ging weiter, indem sogar Sheamus von den Seilen nach draußen auf Pretty Deadly sprang.

Theory und Sheamus setzten ihren Konflikt im Ring fort. Nach dem dreifachen White Noise von Sheamus gab es nun die dreifachen Beats of the Bodhran der Brawling Brutes. Kurz darauf verlagerte sich der Schlagabtausch mit Sheamus und Theory vor den Ring. 

Derweil konnten Kit Wilson und Elton Prince mit einem Täuschungsmanöver Ridge Holland überrumpeln und ihn mit dem Spilled Milk abservieren.

Jetzt wurde Theory eingewechselt, der den entscheidenden Pin gegen Holland setzte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Das muss heute ein ganz besonderer Abend für Roman Reigns werden. Gerade nachdem, was bei ‚Night of Champions‘ passiert ist“, meinte Paul Heyman in der Backstage-Umkleide zu Solo Sikoa. Er wolle mit dem WWE-Offiziellen Adam Pearce sprechen, denn die Uso-Brüder sollten möglichst nicht in die Nähe der Feierlichkeit kommen. 

*** Auf die Krönung des neuen World-Heavyweight-Champion Seth Rollins am vergangenen Samstag wurde mit einem Video zurückgeblickt.

The O.C. schenken AJ Styles einen Sieg zum 46. Geburtstag

An seinem 46. Geburtstag begleitete AJ Styles jetzt gemeinsam mit Michin The O.C. zu einem Tag-Team-Match an den Ring. 

(2) The O.C. (Luke Gallows & Karl Anderson) bes. Hit Row (Ashante The Adonis & Top Dolla); Anderson pinnte Ashante nach dem Magic Killer 

Für die Good Brothers sollte es kein allzu schweißtreibender Arbeitstag werden. 

In der Schlussphase machte Luke Gallows die Vorarbeit und servierte Ashante mit einem Sideslam ab. Karl Anderson wurde zum Magic Killer eingewechselt, der problemlos durchging.

Top Dolla, der zuvor mit einem Kick vor den Ring befördert worden war, zeigte sich als schlechter Verlierer und ging sogleich auf das Siegerteam los. Doch da war AJ Styles zur Stelle, der Top Dolla mit einem Phenomenal Forearm von den Beinen holte. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Adam Pearce meinte gegenüber Paul Heyman, die Reise der Usos zu SmackDown sei gecancelt worden. Sollten sie dennoch auftauchen, stünde eine doppelt so große Security-Truppe wie üblich bereit. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Großes Geschrei der Damen beim „Grayson Waller Effect“ 

Grayson Waller begrüßte Raw-Women’s-Champion Asuka zum „Grayson Waller Effect“. Aufgrund der Sprachbarriere kam hier allerdings kein tiefgründiger Dialog zustande. 

Iyo Sky platzte ins Interview. Iyo und Asuka meckerten sich auf Japanisch an. Wer seine Fremdsprachenkenntnisse verbessern möchte, bekommt hier Untertitel:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bayley kam hinzu und fasste zusammen, dass der Women’s-Titel bald bei Damage CTRL landen würde. In Folge meldeten sich weitere Frauen zu Wort, die ebenfalls ihr Interesse an der Teilnahme am Money-in-the-Bank-Match bekundeten. 

Shotzi erschien und meinte, ein chaotisches Money-in-the-Bank-Match sei wie gemacht für sie. 

Lacey Evans erklärte, sie werde sich den Vertrag sichern. Und Zelina Vega erinnerte daran, wie sie angeblich fast Rhea Ripley bei „Backlash“ schlagen konnte. Niemand solle sie unterschätzen. 

Nun schrien sich alle anwesenden Frauen an.

Grayson Waller zog sein Fazit: „Das ist verrückt. Ich liebe Amerika!“ 

In der Zwischenzeit hatte sich Asuka bereits wieder in den Eingangsbereich verzogen. Sie rief: „Niemand ist bereit für Asuka!“ Die am vergangenen Wochenende kontrovers entthronte Bianca Belair war nun allerdings zur Stelle und ging hinterrücks auf die Raw-Women’s-Champion los. Offizielle eilten herbei, um beide Frauen zu trennen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Zelina Vega steht als erste Frau für „Money in the Bank 2023“ fest

Das Tohuwabohu hatte Lacey Evans nutzen können, die Woman’s Right gegen Zelina Vega ins Ziel zu bringen. Bevor das Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch losgehen konnte, hatte sich Evans also bereits einen Vorteil verschafft.  

(3) Zelina Vega bes. Lacey Evans mit dem Code Red in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch

Das kurze Match nahm jedoch rasch eine Wendung zugunsten von Zelina Vega, die schließlich ihren Code Red durchbrachte und den Sieg holte. 

Damit stand Zelina Vega als erste von sechs Frauen für das diesjährige Money-in-the-Bank-Match fest.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Santos Escobar, Rey Mysterio und die LWO-Crew freuten sich im Anschluss mit der Siegerin. Escobar stellte in Aussicht, in der kommenden Woche sein MITB-Qualifikationsmatch ebenfalls gewinnen zu wollen. Rey meinte, bald würden wir Zelina und Santos als Mrs. und Mr. Money in the Bank haben. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Baron Corbin hatte am Dienstag überraschend NXT-Champion Carmelo Hayes attackiert. Nun meinte Cameron Grimes gegenüber Adam Pearce, Hayes werde sich bei nächstbester Gelegenheit um Corbin kümmern. Und Grimes werde genau das auch mit Corbin machen, sobald sich Baron wieder bei WWE SmackDown blicken ließe.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

LA Knight kriegt den Platz im Money-in-the-Bank-Match

(4) LA Knight bes. Montez Ford mit einem Einroller und dem Griff an die Ringseile in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch 

Montez Ford und LA Knight waren sich bereits vor zwei Wochen in einer Tag-Team-Auseinandersetzung begegnet. Jetzt ging es allerdings um einen Platz im diesjährigen Money-in-the-Bank-Match. 

Knight verfehlte mit einem Springboard Moonsault, Ford antworte kurz darauf mit dem Rock Bottom. Die Fans riefen „LA Knight“, als beide Männer mit Clotheslines in der Mitte des Rings kollidierten. 

Ford kam in die Position, von den Seilen gesprungen zu kommen. Knight wich aus, Montez landete auf seinen Füßen. LA wollte sogleich seinen BFT-Finisher nachsetzen, brachte die Aktion aber nicht durch. 

Jetzt versuchte Ford einen Einroller. Doch Knight konterte und rollte Montez seinerseits ein. Beim Pin hielt er sich am Ringseil fest und holte den Sieg. 

Knight kletterte schon einmal eine Leiter hinauf und signalisierte, am 1. Juli den MITB-Koffer abhängen zu wollen. Ricochet, Shinsuke Nakamura und drei weitere Gegner werden etwas dagegen haben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

„The Unholy Union“ ein versteckter Hinweis auf Bray Wyatt?

Ein schauriges Video zu Alba Fyre und Isla Dawn brachte uns die amtierenden NXT-Women’s-Tag-Team-Champions näher.

Einige Fans meinten in dem Clip eine Verbindung zu Bray Wyatt zu erkennen, denn ein Bild (Silhouette einer Kreatur) kam auch schon in einem Firefly-Funhouse-Clip vor.

Sehr verdächtig:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Paul Levesque überreicht Roman Reigns den goldenen Undisputed-Champion-Titel

„Es gibt die seltenen Fälle, wenn einzelne Athleten das Gesicht eines Sports verändern. Über sie wird noch Generationen später erzählt werden. Im Boxen war das Muhammad Ali, im Basketball Michael Jordan“, erklärte Paul Levesque. Der WWE-CCO präsentierte mit dem Roman Reigns nun den Mann, über den die Fans noch ihren Kindern und Enkelkindern erzählen werden. 

Der „Tribal Chief“ erschien gemeinsam mit Paul Heyman und Solo Sikoa. 

Zu Ehren der 1.000-Tage-Regentschaft präsentierte Triple H dem Champion nun einen goldenen Undisputed-Champion-Titel. 

Roman Reigns forderte die Anerkennung vom gesamten Universum ein. 

Mehr konnte der Undisputed-Champion allerdings nicht sagen, denn die Uso-Brüder, die eigentlich nicht zu du dieser Festlichkeit eingeladen worden waren, traten jetzt auf die Stage. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Auf wessen Seite steht Solo Sikoa?

Jimmy Uso stellte sich Roman Reigns gegenüber. Jey Uso lief umher, Solo Sikoa stand mit verschränkten Armen daneben. 

„Tritt ihm ins Gesicht!“, forderte Reigns ohne zu zögern Jey auf. „Das hat er auch mit mir gemacht. Er hat mir meine Tag-Team-Titel weggenommen. Tritt jetzt deinem Bruder ins Gesicht!“ 

Jey wurde von seinem „Tribal Chief“ aufgefordert, die Sache in Ordnung zu bringen.

Doch Jimmy stellte sich Reigns mutig gegenüber: „Der Einzige, der in Ordnung gebracht werden muss, bist du!“

Jimmy erklärte, Brüder würden sich mit Respekt begegnen. Und zuletzt sei Roman kein guter Bruder gewesen: „Was für ein Bruder betrügt, hintergeht und manipuliert? Du bist verrückt geworden!“ 

Jimmy sprach Solo Sikoa an. Roman würde ihn ebenfalls nur benutzen und eines Tages fallen lassen. Reigns reagierte und drückte Solo sein Mikro in die Hand: „Warum sagt Solo uns nicht selbst, wem er loyal zur Seite steht?“ 

Sikoa: „Ich erkenne dich an, mein ‚Tribal Chief‘. Aber diese beiden … das sind meine Brüder.“ 

Solo stellte sich auf die Seite von Jimmy und Jey Uso. Und Jimmy wollte diesen Familienkonflikt in Ordnung bringen. Allerdings mit einem Zugeständnis von Roman: „Willst du, dass wir das hier gemeinsam mit Respekt leiten – oder wirst du bald ganz allein auf der Insel der Relevanz hocken?“ 

Jimmy Uso wird aus der Bloodline verbannt 

Roman erwiderte, Jimmy solle die Klappe halten. Daraufhin fuhr Jimmy dem „Tribal Chief“ mit der Hand durchs Gesicht. Jey versuchte zu beschwichtigen. Er appellierte an beide Seiten, denn er bräuchte beide.

Jimmy gestand ein: „Wir sind gemeinsam stärker.“ Roman sei auch sein Bruder. Sie müssten gemeinsam agieren, um den Laden weiter zu kontrollieren. 

Reigns zögerte und rieb sich durchs Gesicht. Schließlich umarmte er Jimmy lange. Und sagte dann: „Nein!“ 

Plötzlich war Solo Sikoa da, der Jimmy mit dem Samoan Spike niederstreckte. Jimmy war damit offiziell aus der Bloodline entfernt worden. Jey schien verwirrt und kümmerte sich um seinen Bruder. 

Roman Reigns verließ mit Paul Heyman und Solo Sikoa den Ring. Heyman fragte beim „Tribal Chief“ nach: „Was ist mit Jey?“ Roman meinte: „Er wird tun, was er immer tut – sich einreihen und zurückkommen.“ 

Doch wird Jey Uso jetzt tatsächlich noch Teil der Bloodline bleiben? 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die WWE-Vorschau:

Montag, 5. Juni – WWE Raw aus Hartford, Connectiuct:

  • Match um die World-Heavyweight-Championship: Seth Rollins (c) vs. Damian Priest
  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Becky Lynch vs. Sonya Deville 
  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Natalya vs. Zoey Stark 

Freitag, 9. Juni – WWE SmackDown aus Des Moines, Iowa:

  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Santos Escobar vs. Mustafa Ali
  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Butch vs. Baron Corbin
  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Bayley vs. Michin
  • Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch: Iyo Sky vs. Shotzi

Aktuelle WWE-News – Enthüllung bei NXT, Carmella offenbart Baby-Geschlecht:


Der nächste WWE Premium Live Event: Money in the Bank

Die kommende WWE-Großveranstaltung ist „Money in the Bank“ und findet am Samstag, den 1. Juli in London (England) statt. Der Premium-Live-Event läuft um 21:00 Uhr (dt. Zeit) live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Bisher bestätigte Matches:

Money-in-the-Bank-Match der Männer:

Ricochet vs. Shinsuke Nakamura vs. LA Knight vs. Teilnehmer 4 vs. Teilnehmer 5 vs. Teilnehmer 6

Money-in-the-Bank-Match der Frauen:

Zelina Vega vs. Teilnehmerin 2 vs. Teilnehmerin 3 vs. Teilnehmerin 4 vs. Teilnehmerin 5 vs. Teilnehmerin 6


Die wöchentlichen Berichte zu WWE SmackDown findest du hier. Um keinen WWE-TV-Bericht zu verpassen, kannst du hier unserem Telegram-Channel folgen oder den täglichen 17-Uhr-PW-Newsletter abonnieren.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.