AEW Dynamite vom 3. Mai 2023
AEW Dynamite vom 3. Mai 2023

AEW Dynamite – 3. Mai 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Baltimore, Maryland

Rund 4.300 Zuschauer kamen in die CFG Bank Arena in Baltimore, um bei AEW Dynamite die Entscheidung um den Main Event bei „Double or Nothing“ mitzuerleben. 

Adam Cole will Chris Jericho

(1) AEW-International-Champion Orange Cassidy, Bandido, Roderick Strong, Adam Cole bes. Jericho Appreciation Society (Jake Hager, Matt Menard, Angelo Parker, Daniel Garcia); Cole pinnte Parker nach dem Boom

Wen Adam Cole eigentlich in die Finger kriegen wollte: Chris Jericho. Doch der Kopf der Jericho Appreciation Society schickte erstmal seine Mannschaft vor. Jericho setzte sich ans Kommentatorenpult und trug dabei ein T-Shirt, das Dr. Britt Baker nach der J.A.S.-Attacke vor zwei Wochen mit einem blauen Auge zeigte. 

Ein wenig Genugtuung gab es für Adam Cole, als er den Sieg für sein Team mit dem Boom gegen Parker einfahren konnte. Zuvor hatte AEW-Neuling Roderick Strong einen Kniestoß gegen Parker platziert.

Sofort nach der Entscheidung stürmte Cole die Rampe hinauf und attackierte Jericho, der ziemlich überrascht wurde. Cole hämmerte auf seinen Erzfeind ein, bis Security ihn zurückdrängte. 

*** Wenig später fingen die Backstage-Kameras ein, wie Cole von den Sicherheitskräften weiter zurückgedrängt wurde. Jericho stand auf sicherer Distanz daneben und beschimpfte Cole. Plötzlich tauchte Dr. Britt Baker auf, die verbal auf Jericho losging und ihm dann ins Gesicht schlug. Jericho ging zu Boden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Wir werden im Main Event bei ‚Double or Nothing‘ stehen“, meinte „Jungle Boy“ Jack Perry zu seinem heutigen Tag-Team-Partner Darby Allin im Backstage-Interview. „Heute ist Showtime“, unterstrich Allin. 

Hikaru Shida kehrt zurück … aber auf wessen Seite steht sie?

(2) Saraya bes. Willow Nightingale mit dem Goodnight

Nightingale brachte frühzeitig einen Missile Dropkick. Das Eingreifen von Ruby Soho und Toni Storm ließ das Match aber schon bald anders aussehen. 

Trotz der Machenschaften fand Willow ins Match zurück. Saraya kassierte einen Death Valley Driver. Ruby Soho kam in den Ring, wurde aber mit einem Pounce in die Seile geschleudert. 

Jetzt war Saraya wieder da, die Willow mit ihrem Goodnight überraschte und den Sieg holte. 

Als die Outcasts ihren Angriff fortsetzten, kam eine Frau zum Ring, die wir seit einer Weile nicht mehr gesehen hatten: Hikaru Shida! 

Shida drohte den Outcasts mit dem Kendo-Stock, nur um dann zu offenbaren, angeblich auf der Seite von Saraya & Co. zu stehen. 

Die Japanerin griff zur Sprühflasche, als sich Jamie Hayter und Dr. Britt Baker hinterrücks anschlichen. Jetzt offenbarte Shida ihr wahres Gesicht und ging doch auf die Outcasts los! Gemeinsam mit Dr. Britt und Jamie Hayter wurden Saraya, Toni und Ruby zu Boden geprügelt und mit der Spraydose beschriftet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Das House of Black stellte ihre „Open House“-Challenge vor. Sie werden die Trios-Titel gegen sämtliche Interessierte aufs Spiel setzen, die sich gegen das Team um Malakai Black zusammentun wollen. In den Matches werden dann besondere Regeln gelten: 20-Sekunden-Counts außerhalb des Rings und keine Rope-Breaks. 

The Acclaimed nun Anwärter auf die Trios-Titel?

(3) The Acclaimed (Max Caster, Anthony Bowens) + Daddy Ass gewinnen die Tres-De-Mayo-Trios-Battle-Royal 

Teams mussten komplett eliminiert werden, um aus dem Wettbewerb auszuscheiden. 

Mit dabei: Lucha Brothers (Penta, Fenix) + El Hijo del Vikingo / Varsity Athletes (Josh Woods Ari Daivari, Tony Nese) / The Dark Order (Evil Uno, Alex Reynolds, John Silver) / Kip Sabian + The Butcher & The Blade / QTV (Powerhouse Hobbs, QT Marshall, Aaron Solo) / The Acclaimed (Max Caster, Anthony Bowens) + Daddy Ass. 

Einige Highlights: Powerhouse Hobbs konnte Penta und Fenix gleichzeitig rauswerfen. Vikingo probierte sich im Anschluss gegen Hobbs, wurde dann aber auch eliminiert. Zuvor waren bereits QT Marshall und Aaron Solo von den Lucha Brothers aus dem Ring entfernt worden. 

The Acclaimed arbeiteten zusammen, um Powerhouse Hobbs nach Hause zu schicken. 

Butcher eliminierte Max Caster. Kurz darauf waren nur noch Daddy Ass und Anthony Bowens auf der einen Seite, Butcher, Blade und Sabian auf der anderen Seite übrig. 

Bowens eliminierte Blade, während Sabian und Butcher mit Daddy Ass beschäftigt waren. 

Bowens und Daddy Ass kamen in die Position, um beide den Famouser zu bringen und anschließend Sabian und Butcher über die Seile zu schleudern.

Damit gewannen die Acclaimed-Jungs und dürften sich damit sicher für ein Match um die Trios-Titel empfohlen haben. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Sammy Guevara meinte zu MJF: „Ich habe mir Dynamite noch mal angesehen. Da war überhaupt niemand im Auto!“ Guevara hatte eigentlich mit dem AEW-Champion MJF die Halle verlassen wollen. Friedman redete sich raus und meinte, wegen starker Rückenschmerzen hätte er die Rückbank ganz allein gebraucht. Sammy ging darauf ein und küsste seinem Freund auf die Stirn. Beide wollten im Main Event zusammenarbeiten, um einen 4-Way bei „Double or Nothing“ zu verhindern. 

Christian Cage will um den TNT-Titel antreten

(4) AEW-TNT-Champion Wardlow bes. Logan Laroux mit der Powerbomb Symphony 

Arn Anderson hat dem TNT-Champion einen neuen Fokus gebracht. Der lokale Gegner hatte keine Chance gegen Wardlow und wurde nach der dritten Powerbomb gepinnt. 

„Ich könnte das den ganzen Tag machen, bisher bin ich nicht mal ins Schwitzen geraten“, meinte Wardlow und forderte sogleich Christian Cages Schützling Luchasaurus heraus. 

Christian kam mit dem Dinosaurier auf die Stage und offenbarte eine überraschende Erkenntnis: „Die Titel-Chance soll nicht ihm gehören (Luchasaurus), sondern mir!“ Cage will also selbst gegen den TNT-Champion antreten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Das Team um Jeff Jarrett und Jay Lethal besuchte Mark Briscoe auf seiner Hühnerfarm. Sie wollten Mark bei der Arbeit helfen. Papa Briscoe tauchte auf und meinte: „Ich weiß, dass du Jay schon lange kennst. Aber pass auf die Anderen auf!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ricky Starks lässt den Bullet Club alt aussehen

(5) Ricky Starks bes. Juice Robinson per Roshambeaux 

Jay White begleitete Juice Robinson auf die Stage, blieb zum Match aber nicht in der Halle. 

Robinson dominierte das Match zwischenzeitlich, agierte dann aber zu überheblich. Ricky Starks brachte einen Befreiungsschlag mit einer Clothesline. Kurz darauf folgte ein Tornado DDT. Als Starks von den Seilen kam, zog Juice allerdings seine Knie an. 

Robinson holte Starks mit einem Frankensteiner von den Seilen und folgte mit einer Lariat zum 2-Count. Jetzt deutete er den Juice Is Loose an. Ricky konterte aber in einen Einroller. 

Nach einem Handkantenschlag sollte wieder Robinsons Juice is Loose kommen. Starks entkam, nahm Anlauf in den Seilen und brachte den Spear ins Ziel. Ricky ließ den Roshambeaux folgen und holte den Sieg. 

Sogleich war Jay White da, der auf Ricky Starks losging. Doch Ricky ließ sich nicht beirren, wehrte den Versuch zum Bladerunner ab und wollte wieder den Roshambeaux zeigen. Bevor es soweit kam, zog Robinson allerdings seinen Partner aus dem Ring und rettete ihn.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Main Event bei „Double or Nothing“ wird ein 4-Way 

Bevor der Main Event bei AEW Dynamite losging, suchte MJF das Gespräch mit Jungle Boy. Friedman sprach über Perrys Potential und meinte, er könne den Platz neben seinem Thron erhalten. Perry solle heute lediglich seinen Tag-Team-Partner betrügen.

Jungle Boy erwiderte: „Ich will nicht den Platz neben dem Thron, ich will auf dem Thron sitzen!“ Mit anderen Worten: Auf ein Bündnis ließ sich Perry nicht ein.

Als MJF wieder gehen wollte, kehrte Darby Allin in die Umkleide zurück. Allin zeigte sich gegenüber Perry nun sehr misstrauisch, denn den Inhalt des Gesprächs hatte er nicht mitbekommen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(6) Darby Allin & „Jungle Boy“ Jack Perry bes. AEW-Champion MJF & Sammy Guevara; Allin pinnte Guevara per Coffin Drop

Im Match brauchte Allin dann den dringenden Wechsel mit seinem Partner. Als der „Hot Tag“ funktionierte, legten Jungle Boy und Darby kräftig los. 

Erst Sammy Guevara stoppte Perry – mit einer Spanish Fly vom obersten Ringseil. 

Die Team-Arbeit von Darby und Jack funktionierte. Perry kam in die Position für die Snare Trap gegen MJF. Sammy rettete seinen Partner aus der Bredouille. 

Als MJF und Sammy jetzt dominierten, kam es zwischen beiden zu Problemen. Jeder wollte den Sieg einfahren und im Mittelpunkt stehen. Eine Diskussion entbrannte, dann schlug Friedman seinem „Freund“ ins Gesicht. Guevara folgte mit einem Superkick gegen MJF. 

Perry wollte daraus profitieren. Er brachte einen Superkick gegen Sammy, danach seinen Running Elbow in den Nacken des Gegners. Doch während Perry in die Seile ging, wechselte sich Darby ein. 

Jungle Boy setzte das Cover gegen Sammy an, als Darby ohne Rücksicht zum Coffin Drop angeflogen kam. Perry rollte sich im letzten Moment zur Seite. Allin landete auf Sammy und holte den Sieg. 

Perry und Allin tauschten im Anschluss ein paar intensive Blicke aus. 

Und MJF realisierte, dass sein Titel nun in einem 4-Way auf dem Spiel stehen wird. Der Schock war in seinem Gesicht abzulesen. 

AEW-World-Champion MJF vs. Sammy Guevara vs. Jungle Boy vs. Darby Allin ist damit als Main Event für Sonntag, den 28. Mai in Las Vegas offiziell.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Steel-Cage-Match in der kommenden Woche 

Bei AEW Dynamite aus Detroit gibt es in der kommenden Woche ein Match im Stahlkäfig: Jon Moxley trifft auf Kenny Omega. Der BCC sowie Omega und Don Callis äußerten sich zur bevorstehenden Käfigschlacht.

Für die kommende Woche bei AEW Dynamite wurde folgendes angekündigt:

  • Steel-Cage-Match: Kenny Omega vs. Jon Moxley
  • Match um die AEW-International-Championship: Orange Cassidy vs. Daniel Garcia
  • AEW-Tag-Team-Champions FTR melden sich zu Wort 

Zuvor gibt es am Freitag folgendes Programm bei AEW Rampage:

  • The Firm Deletion mit Team Hardy vs. Die Firma 
  • Mark Briscoe vs. Preston Vance 
  • TBS-Champion Jade Cargill in Action 
  • QTV (Powerhouse Hobbs, QT Marshall, Aaron Solo) vs. Lucha Brothers (Penta & Fenix) + El Hijo del Vikingo 

Die wöchentlichen Berichte zu AEW Dynamite findest du hier. Um keinen AEW-TV-Bericht zu verpassen, kannst du hier unserem Telegram-Channel folgen oder den täglichen 17-Uhr-PW-Newsletter abonnieren.

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.