Vor
Vor "Revolution" muss MJF mal zuhören! / AEW Dynamite - 1. März 2023

AEW Dynamite – 1. März 2023 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – San Francisco, Kalifornien 

Die letzte Ausgabe von AEW Dynamite vor „Revolution“, dem ersten AEW-Pay-Per-View des Jahres! Zur Show kamen nur rund 4.000 Zuschauer in den legendären Cow Palace in San Francisco (Kalifornien). 

Im Cow Palace findet am Freitag auch eine Live-Ausgabe von AEW Rampage statt. Austragungsort für den Pay-Per-View am Sonntag ist dann das Chase Center in San Francisco (die Heimat der Golden State Warriors). 

Orange Cassidy bringt den Riesen zu Fall

(1) AEW-All-Atlantic-Champion Orange Cassidy bes. Big Bill mit dem Orange Punch von den Ringseilen

Ein nicht ganz so einfacher Arbeitstag wartete auf den AEW-All-Atlantic-Champion. Mit Big Bill musste sich Orange Cassidy gegen einen körperlich überlegenen Gegner behaupten. Bill setzte Cassidy außerhalb des Rings zu – und beförderte ihn hier mit einem Chokeslam durch den Tisch des Zeitnehmers.  

Um die Anwesenheit von Stokely Hathaway auszugleichen, kam Danhausen an den Ring. Doch für Danhausen verlief der Auftritt nicht wie erhofft. Bill stellte sich ihm gegenüber – und Stokely schlug Danhausen mit seinem Gips! 

Cassidy kam jetzt durch die Seile auf Big Bill geflogen. Ein Orange Punch ging durch. Danach ein Zweiter gegen Bills langes Bein. 

Zurück im Ring sollte es einen dritten Orange Punch geben. Bill wehrte die Aktion ab, doch Cassidy konterte mit dem Stundog Millionaire. 

Cassidy schlug mit zwei weiteren Oranges Punches ein. Nun kam ein weiterer Punch vom obersten Ringseil zur erfolgreichen Titelverteidigung. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Letzte Worte von „Hangman“ und Moxley

Vor dem Texas-Death-Match gab es Jon Moxley und „Hangman“ Adam Page in dieser Woche „nur“ mit aufgezeichneten Interviews. 

Moxley sprach noch blutverschmiert nach seinem Match in der Vorwoche in die Kamera. Für den „Hangman“ hatte Mox lobende Worte parat. Doch dann stellte er klar: „Du bist nicht das Tier, das ich bin. Und in dieser Umgebung ist nur Platz für ein Tier. Ich bin bereit zu sterben, um das zu beschützen, was mir gehört.“ 

Adam Page meldete sich später: „Es gibt nur zwei Wege, wie man ein Texas-Death-Match verlassen kann. Lebend oder tot. Und ich bin noch längst nicht bereit zu sterben.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

The Elite attackiert! 

Die AEW-Trios-Champions wollten jetzt einen Auftritt machen. Doch dann ging das Licht aus. 

Das House of Black erschien … und als wir wieder sehen konnten, waren Kenny Omega und die Young Bucks zu Boden geprügelt worden. Malakai Black und seine Jungs thronten über en gefallenen Champions und nahmen ihre Gürtel mit.

Später in der Show ab es noch eine Promo vom House of Black. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Powerhouse Hobbs sichert sich Titelchance

(2) Powerhouse Hobbs bes. Eddie Kingston, Sammy Guevara, Konosuke Takeshita, AR Fox, Action Andretti, Kommander, Ortiz im „Face of the Revolution“-Leiter-Match

Das „Face of the Revolution“-Leiter-Match fand in diesem Jahr erstmals vor dem Pay-Per-View bei AEW Dynamite statt. 

Reichlich Action war hier gerantiert, auch wenn sämtlichen Akteuren nicht so viel Zeit blieb. 

Ein Debütant war mit dabei: Der Luchador Kommander zeigte den US-Fans, dass er den Tanz auf den Seilen so gut beherrscht wie kaum ein anderer Mann im Profi-Wrestling. 

Etwa hier:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Später präsentierte Kommander eine Shooting Star von den Seilen nach draußen auf AR Fox, der auf deinem Leiter-Gerüst lag.

Kommander wollte sich anschließend den goldenen Ring holen. Takeshita folgte ihm allerdings und brachte von einem Leiter-Gerüst im Ring eine Blue-Thunder Bomb gegen den Luchador:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Daniel Garcia griff nun ins Match ein, obwohl er gar kein offizieller Teilnehme war. So verhinderte er einen möglichen Sieg von Konosuke Takeshita bzw. Action Andretti. Beide flogen von der Leiter in die Ringseile.

Sammy Guevara brachte von einer hohen Leiter außerhalb des Rings eine Swanton Bomb auf Andretti, der seinerseits auf einer Leiter lag.

Daniel Garcia schob Guevara die Leiter im Ring hinauf, damit er sich den goldenen Ring holen konnte. Aber Takeshita verhinderte das. Der Japaner kletterte nun selbst die Leiter hoch. Da kam Hobbs angeflogen, der mit einem Pounce gegen die Leiter Takeshita zu Fall brachte.

Hobbs kletterte die verbogene Leiter hinauf. Vier Ringrichter waren so nett und hielten die verbogene Leiter fest, so dass sich Powerhouse den goldenen Ring holen konnte und zum Sieger erklärt wurde.

Powerhouse Hobbs erhält damit ein Match gegen den TNT-Champion. Den amtierende Titelträger Samoa Joe, der das Match als Kommentator begleitet hatte, wollte Hobbs nun konfrontieren. Doch da tauchte Wardlow auf. Ein Brawl mit Samoa Joe drohte, doch der TNT-Champion entkam. Wardlow powerbomte stattdessen einen Security-Mitarbeiter von der Stage auf seine Kollegen.

Ob Hobbs letztlich auf Joe oder doch Wardlow trifft, entscheidet sich am Sonntag bei Revolution.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Eddie Kingston hat genug von AEW!

Nachdem sich Kingston zuletzt immer wieder unzufrieden gezeigt hatte, meinte er im Anschluss an das Match: „Ich habe bei AEW gekündigt!“ 

Was hinter der Story steckt: Wahrscheinlich wird es Kingston von AEW zu Ring of Honor ziehen, wo er als kommender Gegner für Champion Claudio Castagnoli gehandelt wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Die Best Friends hatten keine medizinische Freigabe für die heutige Battle Royale erhalten. Danhausen wollte stattdessen mit Orange Cassidy in das Match. Orange war noch extrem angeschlagen vom Match gegen Big Bill. Aber dann war es ihm auch egal – er sagte auf seine Art zu.

Üble Abreibung für Ricky Starks

(3) Chris Jericho bes. Peter Avalon mit dem Codebreaker

Avalon, seit einiger Zeit mit fescher Kurzhaarfrisur, legte einen guten Start gegen Jericho hin und dominierte das Match. 

Peter brachte einen Crossbody von den Seilen ins Ziel, dann einen Swinging Neckbreaker. Doch eine Unaufmerksamkeit war genug, dass Jericho mit einem zerstörerischen Codebreaker antwortete und nur mit einer Aktion siegte. 

Als der Angriff nach der Entscheidung fortgesetzt werden sollte, ging Ricky Starks dazwischen. 

Jericho griff außerhalb des Rings zum Mikrofon und erklärte, er werde am Sonntag im One-on-One auf Starks treffen. Doch heute sei die Anwesenheit der Jericho Appreciation Society noch gestattet. In diesem Moment kamen Jake Hager und Daniel Garcia in den Ring. Daniel Garcia folgte kurz darauf. Sie alle gingen auf Starks los. Jericho packte schließlich den Judas Effect aus. Vier Tage vor Revolution sah es für Ricky nicht gut aus! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Cage will gegen Perry kämpfen 

Christian Cage kam zum Interview mit Renee Paquette in den Ring. Er sprach über die Äußerung von „Jungle Boy“, 2023 einen Titel gewinnen zu wollen. „Nur über meine Leiche“, meinte Christian, der seinerseits einen Titelgewinn in diesem Jahr anvisiere. 

Cage wolle aber nicht nur einen Titel gewinnen, sondern jemanden um den Titel besiegen – und distanzierte sich damit von der „Videogame-Generation“, zu der „Jungle Boy“ gehören würde. Perry habe kein Interesse am Prestige eines Titels. Er wolle ihn nur seiner Familie und Freunden, sowie den Leuten auf Social Media zeigen. 

Cage forderte Perry zu einem „Fight“ beim Pay-Per-View heraus. „Jungle Boy“ würde, wie einst sein Vater, nur dank seines Aussehens durchs Leben kommen. Talent und Kampfgeist sprach er ihm ab. So etwas habe Perry nicht in seinem Körper. 

Plötzlich wurde ein Clip eingespielt, der zeigte, wie „Jungle Boy“ ein Grab aushob. Die Szenen des angedeuteten Conchairto aus der Vorwoche blitzten in dem Video ebenfalls auf. Dann sahen wir einen Grabstein mit der Inschrift: „Christian Cage“. 

Im Anschluss an diesen unerwarteten Einspieler verließ Christian verstört den Ring.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schlechte Aussichten für Stokely Hathaway

(4) FTW-Champion HOOK bes. Matt Hardy durch Aufgabe mit dem Redrum 

Gegen den Veteranen hatte HOOK kein so einfaches Spiel.

HOOK brachte einen T-Bone Suplex. Matt Hardy antwortete kurz darauf mit dem Side Effect.

Als beide Männer kollidierten und zu Boden gingen, setzte Stokely Hathaway seinen Gipsverband gegen HOOK ein. Doch dieser Treffer konnte HOOK nicht ausschalten. Kurz darauf geriet Hardy in den Redrum und gab auf. 

Per Regelung muss Stokely Hathaway nun in einem No-DQ-Match gegen HOOK antreten, die Firma wird vom Ring verbannt. Hathaway hockte sich mitgenommen auf den Hallenboden – aus Angst vor der Begegnung, die bald auf ihn wartet.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Frauen-Chaos vor AEW Revolution 

(5) Riho bes. Toni Storm per Einroller

Storm ließ keine Zeit verstreichen. Sie wusste, mit der früheren AEW Women’s Champion heute eine harte Gegnerin zu haben. 

Saraya war am Ring anwesend und versuchte Riho abzulenken. 

Storm konnte mit einer Hip Attack Riho aus dem Ring befördern. Der Offizielle diskutierte mit Toni, derweil setzte Saraya draußen gegen die Japanerin nach. 

An dieser Stelle kreuzten AEW Women’s Champion Jamie Hayter und Dr. Britt Baker in der Halle auf. 

Riho überzeugte mit einem Crossbody von den Seilen nach draußen auf Storm. 

Toni fand bald aber ins Match zurück. Ihr gelang der Near-Fall nach der Hip Attack. Der Cloverleaf wurde angesetzt. Da kletterte Dr. Britt auf den Ringrand und lenkte Storm ab. Riho nutzte die Gelegenheit, um Toni einzurollen und zu pinnen. 

Zwischen Storm und Baker kam es sogleich zum Brawl außerhalb des Rings.

Zwischen den Seilen machten Saraya und Jamie Hayter weiter. Die dritte Frau im Titel-Match am Sonntag, Ruby Soho, kam hinzu und packte Ellbogen-Strikes gegen beide Konkurrentinnen raus. Verschiedene Mitarbeiter versuchten die aufgebrachten Frauen voneinander zu trennen. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Keith Lee und Dustin Rhodes brachten eine Backstage-Promo vor ihrem Match gegen Swerve Strickland und Parker Bordeaux am Freitag bei AEW Rampage. 

Cassidy und Danhausen siegen

(6) Orange Cassidy & Danhausen gewannen die Casino Battle Royale für den verbliebenen Platz im Tag-Team-Titel-Match bei „Revolution“ 

Alex Reynolds & John Silver machten als erstes Team den Auftritt für die Casino Battle Royale. Noch beim Entrance wurden sie vom zweiten Team – Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta – überfallen. 

Rush & Preston Vance kamen als drittes Team. Danach folgten Rey Fenix und Penta mit der Startnummer 4. Wiederum gefolgt von Aussie Open (Kyle Fletcher & Mark Davies). 

Claudio und Wheeler eliminierten Silver und Reynolds gleichzeitig. Das sechste Team: Matt Menard und Angelo Parker von der Jericho Appreciation Society. Das siebte Team: Darius & Dante Martin. 

Menard und Parker wurden eliminiert. Das achte Team: The Kingdom (Mike Bennett und Matt Taven). 

Tony Nese, Josh Woods und Ari Daivari tauchten mit ihrem Manager Mark Sterling auf, obwohl sie gar nicht für das Match gemeldet waren. Sie zogen die Lucha Brothers aus dem Ring, um einen Angriff zu setzen. 

Rush konnte daraufhin Penta mit Leichtigkeit eliminieren. Auch für Fenix ging es raus.

Preston Vance stürzte dank Dante Martin aus dem Ring. Darius brachte einen Dropkick gegen Rush zur Elimination. 

Aussie Open konnten kurz hintereinander beide Martin-Brüder eliminieren. Derweil machten Orange Cassidy und Danhausen als neuntes Team ihren Auftritt. Angelo Parker, der eigentlich eliminiert worden war, hatte sich unter dem Ring versteckt, um Danhausen zu ärgern. Doch der Plan ging nach hinten los. 

The Butcher & The Blade kamen als zehntes und letztes Team.

Aussie Open eliminierte The Kingdom. Doch auch Aussie Open gingen kurz darauf über die Seile. 

Orange Cassidy warf Wheeler Yuta raus. Auch Claudio musste nach einem Orange Punch gehen. 

Damit fiel die Entscheidung zwischen den Best Friends sowie The Butcher & The Blade. 

Butcher und Blade versuchten alles, um Orange über die Seile zu schieben. Doch Cassidy hielt sich wacker fest. Da schlich sich Danhausen hinterrücks an, der Butcher und Blade eliminieren konnte. 

Die Sieger, Orange Cassidy und Danhausen, wurden sogleich von Team Jarrett attackiert. Das rief The Acclaimed auf den Plan, die die Jarretts vertrieben. Diese drei Teams werden am Sonntag Austin und Colten Gunn um die AEW-Tag-Team-Titel herausfordern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Danielson macht leidenschaftliche Kampfansage an MJF

Bryan Danielson sprach bei Renee Paquette im Ring über sein Karriere-Ende vor sieben Jahren und das Comeback zwei Jahre später: „Wenn du für deine Träume kämpfst, dann kämpfen deine Träume für dich.“ 

MJF trat jetzt auf die Stage, doch Danielson ließ ihn gar nicht erst zu Wort kommen: „Seit Wochen muss ich mir anhören, was du von dir gibst. Ich muss mir anhören, dass du mich hasst. Du hasst mich, weil ich eine tolle Frau und tolle Kinder habe. Aber ich habe für alles gekämpft in meinem Leben!“ 

Bryans Urteil zu MJF: „Du hast jede Abkürzung genommen, um Champion zu werden. Du hast nicht darum gekämpft. Wenn du eine Sache verdient hast: Dass deine Verlobte dich verlassen hat!“ 

Friedman sei mit dem goldenen Löffel im Mund geboren worden. „Ich kämpfte gegen Depressionen, Armut, Kopfverletzungen. Ich hatte einen Job, der mich für den Rest meines Lebens bezahlt hätte. Aber ich kam hierher, weil ich kämpfen wollte. Mein neuer Traum ist es, AEW-Champion zu werden. Ich bin bereit, darum zu kämpfen.“ 

Die klare Ansage an MJF: „Du solltest besser bereit sein, mit allem, was du hast, zu kämpfen. Wenn du das nicht machst, dann werde ich dir deinen fucking Schädel eintreten!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die AEW-Vorschau:

Am Freitag bei AEW Rampage live aus dem Cow Palace in San Francisco:

  • Keith Lee & Dustin Rhodes vs. Mogul Affiliates (Swerve Strickland & Parker Bordeaux)

Am Sonntag bei AEW Revolution live aus dem Chase Center in San Francisco:

  • 60-Minuten-Iron-Man-Match um die AEW-World-Championship: MJF (c) vs. Bryan Danielson
  • Match um die AEW-Women’s-Championship: Jamie Hayter (c) vs. Saraya vs. Ruby Soho
  • 4-Way-Match um die AEW-Tag-Team-Championship: Austin & Colten Gunn (c) vs. The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) vs. Jeff Jarrett & Jay Lethal vs. Orange Cassidy & Danhausen
  • Match um die AEW-Trios-Championship: The Elite (Kenny Omega + Nick & Matt Jackson) (c) vs. House of Black (Malakai Black, Buddy Mathews, Brody King)
  • Match um die AEW-TNT-Championship: Samoa Joe (c) vs. Wardlow
  • Texas-Death-Match: Jon Moxley vs. „Hangman“ Adam Page
  • Die Jericho Appreciation Society muss in der Umkleide bleiben: Chris Jericho vs. Ricky Starks
  • No-Holds-Barred-Match: „Jungle Boy“ Jack Perry vs. Christian Cage

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.