AEW Dynamite - 18. Januar 2023
AEW Dynamite - 18. Januar 2023

AEW Dynamite vom 18. Januar 2023 aus Fresno, Kalifornien – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos 

Der Tod von Jay Briscoe wird nur am Rande erwähnt

Am Tag nach dem Tod von ROH-Tag-Team-Champion Jay Briscoe erwarteten viele Fans bei AEW Dynamite einen Ausdruck der Anteilnahme. Tatsächlich gab es aber „nur“ die Grafik zum Start der Übertragung und ein paar Worte der Kommentatoren. Viele der Wrestler trugen schwarze Armbinden. 

Dass es nicht zum Beispiel auch zehn Glockenschläge oder ähnliches gab, mag der Tatsache geschuldet sein, dass Warner-Discovery (mit dem ausstrahlenden Sender TBS) die Briscoe Brothers schon in der Vergangenheit nicht in den Sendungen wollte. Begründet wurde das mit homophoben Aussagen in einem Tweet Jay Briscoes, der allerdings schon viele Jahre zurückliegt und für den er seitdem auch wiederholt um Vergebung bat. 

Aber Tony Khan löste auch dieses Problem: So ist im Anschluss an AEW Dynamite ein besonderes Tribute aufgezeichnet worden, das in den nächsten Tagen über die ROH-Kanäle verbreitet wird.

Orange Cassidy behält die Übersicht 

(1) AEW All-Atlantic Champion Orange Cassidy bes. Jay Lethal mit dem Orange Punch 

Tony Khan hatte gedroht, Lethals Kollegen zu entlassen, sollten sie in das Match eingreifen. Jeff Jarrett, Satnam Singh und Sonjay Dutt tauchten dennoch in der Halle auf. Allerdings im Publikum. Ihre Sitzplätze hatten sich allerdings die Best Friends gesichert, die nun ebenfalls im Publikum hockten.

Unter den „Zuschauern“ brach später Chaos aus. Chuck Taylor schüttete sein Popcorn auf Sonjay Dutt aus. In der Zwischenzeit wollte Jeff Jarrett seine Gitarre an Lethal weiterreichen. Doch Danhausen war zur Stelle und schnappte sich das Instrument. 

Kurz darauf ging es im Ring weiter, wo Lethal den Orange Punch kassierte und von Cassidy gepinnt wurde. 

Hinterher wollte erst Satnam Singh die Best Friends mit einem Double-Chokeslam attackieren. Sonjay fürchtete aber eine Entlassung und drängte Singh zurück. Ähnliches passierte mit dem aufgebrachten Jarrett, der ebenfalls zurückgedrängt werden musste. Als Dutt schließlich von Cassidy mit den seichten Kicks an die Knöchel provoziert wurde, musste er von seiner Crew aus dem Ring gezogen werden. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Top Flight setzen zum Höhenflug an 

(2) Top Flight (Darius & Dante Martin) bes. The Young Bucks (Matt & Nick Jackson); Darius pinnte Matt Jackson per Einroller 

Die Martin-Brüder waren zuletzt mit einigen Matches gegen den Blackpool Combat Club in Szene gesetzt worden. Jetzt konnten Darius und Dante Martin gegen die Young Bucks zeigen, was sie drauf haben. 

Top Flight kamen einem Sieg mit der Kombination aus dem Nosedive von Dante und der Powerbomb von Darius nahe. Nick Jackson unterbrach das Cover, um seinen Bruder Matt zu retten. 

Im weiteren Verlauf gab es ein Tribute an die Briscoe Brothers mit einer Doomsday Device Clothesline der Bucks. 

Kurz darauf sollte es den BTE Trigger geben. Doch Darius duckte sich weg. Dadurch rasselten die Jackson-Brüder mit ihren Knien aneinander. Darius rollte daraufhin Matt für den schnellen Pin auf und holte den Sieg. 

Womöglich könnten Top Flight jetzt gemeinsam mit AR Fox die Bucks und Kenny Omega um die AEW-Trios-Championship herausfordern.

Daddy Ass will für Klärung sorgen 

Die Gunn-Brüder waren angefressen! Immerhin wurden sie bei AEW Rampage von The Acclaimed in nassen Beton geworfen! Zuvor hatten Max Caster und Anthony Bowens ihnen zudem die Hosen runtergezogen. Frech!

The Acclaimed folgten Austin und Colten Gunn in die Arena. Ein Brawl entbrannte. 

Daddy Ass musste für Ordnung sorgen. Über seine verwöhnten Söhne hatte er wenig Gutes zu sagen. Und The Acclaimed sollten sich auch wie Champions verhalten, so die mahnenden Worte des Veteranen. In der kommenden Woche werde man sich mal zusammensetzen müssen. 

Daddy Ass: „Ich habe zwei Wörter für euch: Familientherapie!“ (Okay, im Deutschen ist es nur ein Wort.) 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** „Hangman“ Adam Page sprach ausgerechnet mit Renee Paquette über sein Match gegen Jon Moxley: „Ich habe mich an mein Versprechen gehalten und ihn ausgeknockt!“ Wo es jetzt für Page hingehen werde, wollte Renee wissen: „Ich muss noch ein paar Gespräche führen und einige Dinge klären!“ Bevor „Hangman“ dann ging, erkundigte er sich doch noch bei Renee, wie es Moxley nach der Vorwoche gehen würde. Dann wollte Page, dass Paquette Moxley etwas ausrichtet. Er überlegte es sich aber noch mal anders und lief davon… 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Starks kämpft allein gegen die Jericho Appreciation Society 

(3) Ricky Starks bes. Jake Hager mit dem Spear 

Jake Hager trug zum Start des Matches den Hut, den er so mag. Doch gegen Ricky Starks blieb dieser Hut nicht dauerhaft auf Hagers Schädel haften. 

Matt Menard und Angelo Parker wollten auf das Match Einfluss nehmen. Doch der Plan ging einmal mehr nach hinten los. 

Starks schlug sogleich mit dem Spear gegen Hager ein und holte den Sieg. 

Sammy Guevara, Daniel Garcia und Chris Jericho stürmten nun auch in den Ring. Da zog es Ricky vor, sich ins Publikum zu verziehen und auf Distanz zur versammelten Jericho Appreciation Society seinen Sieg mit den Fans zu feiern. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Im Backstage-Interview ärgerte sich Chris Jericho über Ricky Starks. Er hatte ein Tag-Team-Match für die kommende Woche beantragt: Jericho mit Sammy Guevara vs. Ricky Starks und Action Andretti. Daniel Garcia meinte, er wolle als Jerichos Partner antreten. Sammy Guevara freute sich über Garcias Kampfgeist und hatte ihm deshalb auch eine neue Wrestling-Hose aus Kunstleder mitgebracht. Sammys Vorschlag: „Wenn du am Freitag bei Rampage Action Andretti besiegen kannst, dann gebe ich dir am Mittwoch meinen Platz im Tag-Team-Match.“ 

Danielson nimmt die nächste Hürde zum Titel-Match

(4) Bryan Danielson bes. Bandido mit dem Busaiku Knee 

Die zweite Runde für Bryan Danielson! Nach seinem Sieg gegen Konosuke Takeshita in der Vorwoche, musste er heute Bandido besiegen. Nur so konnte er sich bis Anfang Februar in der Rangliste hochkämpfen, um am 5. März das Match um die AEW-World-Championship gegen MJF bei „Revolution“ zu erhalten. 

Bandido beeindruckte mit einem Vertical Suplex. Als er dann mit dem Frog Splash von den Seilen geflogen kam, zog Danielson die Knie an. Bryan folgte mit dem Crossface, dann ging er in einen Armhebel über. Bandido rettete sich mit einem Fuß in die Ringseile. 

Das hervorragende Match tobte weiter mit harten Treffern auf beiden Seiten. Bandido brachte schließlich einen massiven Fallaway Slam von den Seilen, gefolgt von seinem 21-Plex zum Near-Fall. 

Beide Männer teilten Kicks aus. Bryan verhinderte den Versuch zum Brainbuster. Bandido wehrte sich gegen den den Versuch zum LeBell Lock. 

Nun schlug Danielson mit dem Busaiku Knee ein und holte den Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nach der Entscheidung erschien MJF auf der Leinwand. Der AEW-Champion bezeichnete die Fans als wankelmütig. MJF kündigte an: „Je näher wir zu ‚Revolution‘ kommen, werde ich meine Maske fallen lassen. Nicht einmal ein Drache ist genug für den Mann hinter der Maske.“ 

*** Wir erfuhren in einem Backstage-Interview, dass es Bryan Danielson in der kommenden Woche mit Brian Cage zu tun bekommt. MJF platzte in das Interview. Er steckte Cage und Prince Nana einen Umschlag mit Geld zu. Zuvor schlug er Cage ins Gesicht, um ihn zu provozieren. Die Aufgabe: „The Machine“ solle in der kommenden Woche Danielson den Arm brechen. 

Saraya zeigt ihr wahres Gesicht

(5) Toni Storm bes. Willow Nightingale per Einroller und einem Griff an die Hose der Gegnerin 

Zuletzt hatte sich Saraya bereits sehr merkwürdig gegenüber Hikaru Shida verhalten. Jetzt kam die Britin vor dem Match wieder unfreundlich rüber, als sie Hikaru Shida aufforderte, im Backstage-Bereich zu bleiben. 

Willow Nightingale hämmerte Toni Storm mit einem Spinebuster auf die Matte. Sie brachte einen Dropkick von den Ringseilen, verfehlte aber mit der Cannonball in die Ecke. 

Toni kam mit der Hip Attack zurück, dann mit einem Tornado DDT. 

Nightingale ließ Storm mit einem Pounce durch den Ring fliegen. Jetzt ging auch die Cannonball ins Ziel. 

Saraya kletterte auf den Ringrand und diskutierte mit dem Offiziellen. Den Moment nutzte Toni zu einem Einroller (mit dem Griff an die Hose, zur Verstärkung der Hebelwirkung). Auf diesem Weg holte Storm den unfairen Sieg.

Saraya attackierte im Anschluss Willow, warum auch immer. Storm machte mit, während Hikaru Shida aufkreuzte und nur ein komisches Gesicht machte. 

Ruby Soho kam zum Ring gelaufen, um Willow zu retten. 

Dies war also nun als Heel-Turn von Saraya zu verstehen, wirkte in der Umsetzung aber halbgar. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Konosuke Takeshita sprach im Backstage-Interview über sein Match gegen Bryan Danielson in der Vorwoche. Er drückte Bryan seinen Respekt aus. Dann sagte er einige Worte in seiner Landessprache. Paquette wollte wissen, was Konosuke uns mitteilte. Der höfliche Japaner übersetzte: „MJF, du bist ein Arschloch!“ 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Darby Allin gelingt Titelverteidigung gegen Stargast aus Japan 

(6) AEW-TNT-Champion Darby Allin bes. KUSHIDA mit dem Last-Supper-Cradle

Im Main Event von AEW Dynamite hat uns Tony Khan mit dem Gast-Auftritt von New-Japan-Star KUSHIDA ein besonderes Schmankerl serviert. 

KUSHIDA hatte zwei Schüler aus dem New-Japan-Dojo im Gepäck. Beide Buben wurden allerdings ausgeschaltet, als Darby Allin von den Seilen kam und statt seines eigentlichen Gegners die Jungs traf. KUSHIDA riss Allin daraufhin mit einem Armhebel zu Boden. 

Allin kämpfte sich im Ring zurück und brachte einen Scorpion Deathdrop. Doch das Cover konnte er nicht folgen lassen. Er hielt sich stattdessen die Schulter. 

KUSHIDA zielte seine Attacken weiter auf die Schulter ab. Er konnte vom Ringrand mit seinem Knie voran in Allins Schulter springen. Der Fight ging auf dem Ringrand weiter. Dort brachte Darby einen Stunner ins Ziel. 

KUSHIDA wurde außerhalb des Rings auf einem Stuhl abgesetzt. Dann kam er von den Seilen angesprungen. Doch KUSHIDA fing Darby ab und nahm ihn im Anflug in einen Cross-Armbreaker. 

Eine weitere Aktion vom Top-Rope zielte wieder auf die Schulter ab. Es folgte der Hoverboard Lock, mit dem KUSHIDA jetzt endgültig den Titel gewinnen wollte. 

Die Dojo-Jungs schlugen Sting vor, das Handtuch für Darby zu werfen. Da machte der Stinger aber nicht mit. 

Darby kämpfte sich aus dem Hoverboard Lock heraus, überraschte mit dem Last-Supper-Cradle und schaffte die Titelverteidigung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

So geht es bei AEW Dynamite und Rampage weiter…

Für Freitag bei AEW Rampage ist das Match zwischen Daniel Garcia gegen Action Andretti angekündigt worden. Mit einem Sieg gegen Andretti, will Sammy Guevara seinem Schützling Garcia den Platz in einem Tag-Team-Match am kommenden Mittwoch vermachen. 

Außerdem: Eddie Kingston meldet sich zu Wort, Brian Cage macht sich gegen Willie Mack für AEW Dynamite warm und „Jungle Boy“ Jack Perry trifft auf Ethan Page. Außerdem erleben wir Jade Cargill und Leila Grey in Tag-Team-Action. 

Bei AEW Dynamite am 25. Januar in Lexington (Kentucky) trifft Bryan Danielson auf Brian Cage. 

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.