Williams Regal letzte Worte bei AEW Dynamite waren vorab aufgezeichnet worden
Williams Regal letzte Worte bei AEW Dynamite waren vorab aufgezeichnet worden

AEW Dynamite vom 7. Dezember 2022 aus Cedar Park, Texas – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos

Eine Woche vor „Winter is Coming“ ist zum Start von AEW Dynamite mit einer Battle Royal die Frage geklärt worden, wer AEW-Champion MJF um dessen Dynamite-Diamond-Ring herausfordern darf.

Ricky Starks gewinnt die Dynamite-Diamond-Ring-Battle-Royal

(1) Ricky Starks setzt sich in der Battle Royal gegen Jungle Boy, Dustin Rhodes, Ethan Page, Lee Moriarty, Orange Cassidy, Kip Sabian, Matt Hardy, The Butcher, Shawn Dean, Dalton Castle sowie Brian Cage durch

Die Fans unterstützten gleich lautstark Ricky Starks, der in Austin als Hometown Hero gefeiert wurde.

Der bei Rampage losgetretene Konflikt zwischen Orange Cassidy und Kip Sabian wurde fortgesetzt. The Blade, obwohl nicht im Match, zog Orange über die Seile und verursachte sein kontroverses Ausscheiden.

Dalton Castle tat alles dafür, um nicht von Brian Cage rausgeworfen zu werden. Castles Boys konnten das letztlich aber nicht verhindern. Dann legte allerdings „Jungle Boy“ Jack Perry los, der Cage erst auf den Ringrand beförderte und nach einem Double Knee von den Seilen tatsächlich eliminieren konnte.

Jack Perry konnte zwar Lee Moriarty rauswerfen. Doch dann war W. Morrissey zur Stelle, der von draußen Perry aus dem Ring zog und ihm auch noch einen verheerenden Chokeslam auf den Apron verpasste.

Matt Hardy musste wegen seiner Vertragssituation Ethan Page unterstützen und tat das widerwillig.

Captain Shawn Dean kam unter die letzten vier Teilnehmer gemeinsam mit Hardy, Page und Ricky Starks. Hardy weigerte sich, Dean über die Seile zu werfen. So übernahm Page selbst den Job.

Hardy sollte jetzt gegen Starks etwas ausrichten, wurde aber von Ricky über die Seile geworfen.

Im Finale flogen Starks und Page gemeinsam über die Seile. Ricky konnte sich auf dem Ringrand halten, Page flog auf den Hallenboden.

Damit gewann Ricky Starks das Match. Er darf nun also an einem Tag seiner Wahl gegen MJF um den Dynamite-Diamond-Ring antreten – und nächste Woche auf jeden Fall auch um MJFs AEW World Heavyweight Championship bei „Winter is Coming“ (Starks gewann im November das Eliminator-Turnier).

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Heißes Wortgefecht mit MJF und Starks

AEW-Champion MJF kam sogleich in den Ring. Friedman meinte: „Mir hat ein Vögelchen gezwitschert, dass Bryan Danielson heute nicht anwesend ist. Er hat wohl Angst vor mir. Und nachdem, was ich seinem Freund Willi Regal angetan habe, kann ich das verstehen.“ (Zuvor hatten die Kommentatoren bereits erklärt, Danielson sei weiterhin bei Regal, der immer noch im Krankenhaus läge.)

Nun folgte ein heißes Wortgefecht zwischen MJF und Ricky Starks zum Aufbau des World-Title-Matches in der kommenden Woche. Friedman bezeichnete seinen Kollegen als „Dollar Store Dwayne“, weil er sich einfach alles bei The Rock abgeguckt habe. MJF wolle Ricky in Zukunft einfach als „Kieselstein“ bezeichnen. Der Plan des AEW-Champions: „Ich schicke dich zurück zu Billy Corgans NWA, damit du auf YouTube ringen kannst. Wo du hingehörst!“

Nach einigen frechen Kommentaren von MJF, gelang Ricky Starks glücklicherweise das famose Comeback am Mikrofon. Er konnte Friedman sogar überschatten – und die Fans halfen dank einer ausgelassenen Stimmung dabei mit. In der kommenden Woche wolle er MJF das Muttermal vom Hals schlagen und neuer Champion werden.

MJF trat Starks plötzlich zwischen die Beine. Dann holte der AEW-Champion seinen Dynamite-Diamond-Ring heraus. Doch bevor der Ring zum Einsatz kommen konnte, überraschte Starks mit einem Spear. MJF wurde aus dem Ring befördert. Dabei verlor er noch seine feinen Schuhe und ging stiften.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Jon Moxley kündigte ein Match für Rampage an. Später erfuhren wir, dass Konosuke Takeshita sein Gegner sein wird. Mox‘ zweites Anliegen: „Falls Hangman Page noch was von mir will: Er weiß, wo er mich findet!“

Joe zerstört Darby

(2) AEW TNT Champion Samoa Joe bes. Darby Allin durch Aufgabe mit dem Coquina Clutch

Dieser Arbeitstag nahm für Darby Allin gleich keinen guten Anfang. Beim Dive durch die Seile wich Joe aus. Allin rollte sich ab, flog aber soweit, dass er mit der Schulter voran auf den Betonboden knallte:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Joe schleuderte Darby wieder in die Ringabsperrung. Als dann auch noch einige Matten vom Hallenboden entfernt wurden, gab es den nächsten bitteren Einschlag für Darby. Joe fing ihn ab und beförderte Allin mit einem Powerslam auf den blanken Beton. Brutal!

Joe dominierte weiter. Er katapultierte Darby vom Ringrand erneut nach draußen auf den Hallenboden. AEW-Arzt Michael Sampson kümmerte sich um Darby. Er schaffte es in letzter Sekunde zurück in den Ring.

Darby fand endlich eine Lücke, als er vor Joe ausweichen konnte. Es gab den Coffin Drop von den Seilen nach draußen auf den TNT-Champion. Mit einem Code Red gelang Allin dann ein Near-Fall.

Joe wollte Darby zum Musclebuster von den Seilen holen. Allin wehrte sich und biss gegen Joe zu. Der TNT-Champion landete im Ring, Darby wollte mit dem Coffin Drop nachsetzen. Joe fing Darby bei der Landung ab, nahm ihn in den Coquina Clutch und hielt so lange fest, bis der Ringrichter das Match beenden musste.

Darby war nach der Niederlage frustriert und stellte sich Joe gegenüber. Der selbsternannte „King of Television“ reagierte mit einem plötzlichen Kopfstoß.

Nun holte Joe Darbys Skateboard in den Ring. Es gab den Muscle Buster, mit dem Allin auf die Räder seines Skateboards knallte.

Wieder setzte Joe den Coquina Clutch an. Jetzt kam aber Wardlow in die Halle gerannt und vertrieb den TNT-Champion. Zum Glück, denn Darby hatte für diesen Abend wahrlich genug einstecken müssen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Orange Cassidy teilte im Backstage-Interview Kip Sabian mit, er könne direkt ein Titel-Match bekommen. Sabian meinte aber, sich verletzt zu haben. Deshalb würde jemand anderes gegen Orange am Freitag bei Rampage in den Ring steigen. Wer das sein wird, wurde in dieser Sendung nicht verraten.

[the_ad id=“39586″]

Castagnoli wärmt sich für sein Titel-Match auf

(3) Blackpool Combat Club (Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta) bes. Jericho Appreciation Society (Jake Hager & Daniel Garcia); Castagnoli pinnte Hager nach einem European Uppercut

Ein Video zum bevorstehenden Titel-Match zwischen ROH-Champion Chris Jericho und Claudio Castagnoli leitete dieses Match ein.

Als Begleiter waren Jon Moxley und Sammy Guevara in den jeweiligen Ringecken anwesend.

Wheeler brauchte den dringenden Wechsel, der mit Claudio gelang. Vor seinem Titel-Match holte der Schweizer ordentlich gegen seinen alten Tag-Team-Partner aus: Castagnoli holte Hager mit einer verunglückten Hurricanrana von den Seilen.

Daniel Garcia verhinderte den Cesaro Swing gegen Hager, indem er sich auf Claudios Rücken. Garcia wurde abgeschüttelt. Er kassierte einen Top-Rope Splash von Yuta.

Jetzt war bald der Weg frei, doch den Cesaro Swing durchzuziehen. Eine Lariat folgte – doch noch keine Entscheidung fiel!

Guevara wollte ins Match eingreifen. Um ihn kümmerte sich Moxley.

Hager profitierte aus der Situation. Er nahm Claudio in den Ankle Lock. Gleichzeitig geriet Yuta in Garcias Dragon Tamer. Castagnoli strampelte sich frei. Hager flog gegen Garcia, so dass der Dragon Tamer gelöst wurde. Es hagelte nun Castagnolis massiven European Uppercut gegen Hager, der die Entscheidung brachte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Letzte Worte von William Regal

Tony Schiavone überraschte Moxley, Yuta und Castagnoli jetzt mit einem Interview!

Schiavone hatte vor zwei Wochen, nach dem Turn gegen Mox und vor der Attacke durch MJF, ein Backstage-Gespräch mit dem gewieften Briten führen können. Mit dem Video wollte man Regal (mit seinem letzten Anblick bei AEW) dann doch noch als sympathischen Regelbrecher verabschieden.

Regal habe den Blackpool Combat Club geopfert. Er wisse einfach, dass er nicht mehr gebraucht werde, so die Erklärung für sein Handeln bei „Full Gear“. Claudio, Mox und Danielson hätten selbst alle Fähigkeiten, um Wheeler Yuta auszubilden. Er werde aber den Blackpool Combat Club verkörpern, solange er lebe. Reglas letzte Weisheit: „Du musst immer allen einen Schritt voraus sein und Augen im Hinterkopf haben.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Moxley folgte mit einer emotionalen Ansprache. Er selbst und die Jungs an seiner Seite (Castagnoli und Wheeler) würden das Pro-Wrestling leben. Am Samstag solle (mit Jericho vs. Claudio) die Fehde mit der Jericho Appreciation Society endgültig ein Ende finden. Moxley stellte zudem eine offene Herausforderung für ein Match bei Rampage.

Im Vorfeld zu dieser Dynamite-Ausgabe hat Tony Kahn die Rückkehr von Regal zu WWE (Anfang 2023) bestätigt. Der Brite hat in der Vorwoche mit dem Abtransport im Krankenwagen seinen letzten AEW-Auftritt gemacht.

Zum bestätigten Wechsel und den interessanten Hintergründen, wie dieser zustande kam, folgt heute noch Artikel bei uns.

[the_ad id=“39700″]

*** Das House of Black kündigte die Anwesenheit in der kommenden Woche bei AEW Dynamite an. Jeder, der mit ihrem Handeln den vergangenen Wochen ein Problem habe, könne sich ihnen dann gegenüberstellen.

*** Jamie Hayter erklärte im Sit-Down-Interview, ein genaues Auge auf das Match zwischen Hikaru Shida und The Bunny am Freitag bei Rampage werfen zu wollen. Die Gewinnerin dürfte als nächste Titel-Herausforderin für Hayter in Betracht kommen.

Leichtes Spiel für Jade Cargill

(4) Jade Cargill + The Baddies (Red Velvet & Leila Grey) bes. Madison Rayne, Skye Blue, Kiera Hogan; Cargill pinnte Rayne nach dem Jaded

Skye Blue entkam dem Versuch zum Final Slice von Red Velvet. Es gelang ihr der dringend notenwendige Wechsel mit Kiera Hogan.

Hogan traf im Ring nun auf ihre ehemalige Chefin Jade Cargill. Sie konnte die heranstürmenden Baddies aus dem Ring werfen und Cargill in die Ringecke befördern.

Doch schon bald gab es den Reality Check: Die TBS-Champion meldete mit einem gewaltigen Chokeslam zurück. Der Ansatz zum Jaded wurde verhindert, stattdessen wechselte Kiera nun Madison Rayne ein.

Rayne konnte sich nicht lange gegen Cargill behaupten und wurde nach dem Jaded gepinnt.

Cargill hat nunmehr 43 Tag-Team- und Einzel-Siege eingefahren (bei weiterhin keiner Niederlage).

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Dr. Britt Baker überreichte Saraya ein Flugticket für Los Angeles, Kalifornien. Dort wird am 12. Januar Dynamite stattfinden. Saraya solle sich eine Tag-Team-Partnerin suchen, um gegen Britt und Jamie Hayter anzutreten.

The Acclaimed verteidigen!

(5) AEW Tag Team Champions The Acclaimed (Max Caster & Dax Harwood) bes. FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood; Caster pinnte Wheeler per Einroller nach dem Konter einer Powerbomb

Mega-Stimmung zum Main Event zweier Teams, die beide beim Publikum over waren!

FTR verhinderten den Double-Team-Finisher von The Acclaimed. Auch Der Big Rig von FTR ging nicht durch.

Bowens wurde aus dem Ring befördert. Caster kassierte seinerseits jetzt doch den Big Rig. Der Titelwechsel? Nein – weil Bowens im letzten Moment in den Ring sprang und das Cover unterbrach.

FTR wollten den Powerplex bringen, aber Bowens kam in den Ring. Er warf Dax über die Seile auf den Hallenboden und brachte seinen Arrival gegen Wheeler. Caster folgte mit dem Mic Drop, doch Wheeler rollte sich im letzten Moment zur Seite.

Caster und Wheeler teilten jetzt gegenseitig harte Treffer aus. Nach einer Lariat versuchte Wheeler eine Powerbomb. Caster konterte die Aktion aber, rollte Cash auf und holte den glücklichen Sieg am Ende eines intensiven Tag-Team-Titel-Matches.

Es folgte die Respektbekundung zwischen den Siegern und Verlierern.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

FTR müssen in dieser Woche noch einmal arbeiten

Doch die herzliche Szene endete jäh, als sich Colten und Austin Gunn auf der Leinwand meldeten und zum Ende von AEW Dynamite ein vorweihnachtliches Geschenk für Cash Wheeler und Dax Harwood präsentierten.

Die Briscoe Brothers forderten FTR zu einem Double-Dog-Collar-Chain-Match bei „Final Battle“ heraus, die Ass-Brüder überbrachten die Challenge.

Am Samstag dürfte es also blutig werden!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die AEW-Vorschau:

AEW Rampage am Freitag (9. Dezember) aus Austin, Texas:

  • Match um die Regina Di WAVE Championship: Hikaru Shida (c) vs. The Bunny
  • Match um die AEW All-Atlantic Championship: Orange Cassidy (c) vs. ???
  • Jon Moxley vs. Konosuke Takeshita
  • Lee Moriarty & W. Morrissey in Tag-Team-Action
  • Ruby Soho und Tay Melo tauschen sich am Mikrofon aus
  • Athena meldet sich vor ihrer Titel-Chance am darauffolgenden Abend zu Wort

ROH Finale Battle (10. Dezember) aus Arlington, Texas:

  • Match um die ROH World Heavyweight Championship: Chris Jericho (c) vs. Claudio Castagnoli – Bei einer Niederlage muss Castagnoli der Jericho Appreciation Society beitreten
  • Match um die ROH Pure Championship: Daniel Garcia (c) vs. Wheeler Yuta
  • Match um ROH Television Championship: Samoa Joe (c) vs. Juice Robinson
  • Double-Dog-Collar-Match um die ROH Tag Team Championship: FTR (c) vs. The Briscoe Brothers
  • Match um die ROH Women’s Championship: Mercedes Martinez (c) vs. Athena
  • Swerve Strickland & Keith Lee vs. Shane Taylor & JD Griffey

AEW Dynamite mit „Winter is Coming“ am 14. Dezember aus Garland, Texas:

  • Match um die AEW World Heavyweight Championship: MJF (c) vs. Ricky Starks
  • Match 4 der Best-of-7-Serie: Kenny Omega, Nick & Matt Jackson vs. PAC, Penta, Fenix

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen