Sonderregel um den ROH-Titel, Trauer bei der Dark Order / AEW Rampage vom 25. November 2022
Sonderregel um den ROH-Titel, Trauer bei der Dark Order / AEW Rampage vom 25. November 2022

AEW Rampage – 25. November 2022 – aufgezeichnet am 23.11. in Chicago, Illinois – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos

AEW Rampage am „Black Friday“!

FTR mit erfolgreicher Titelverteidigung

(1) ROH World Tag Team Champions FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) bes. Top Flight (Darius & Dante Martin) mit dem Big Rig gegen Dante und dem Pin durch Wheeler

Erstmals seit April haben Top Flight nach der Verletzung von Darius ein reguläres Tag Team Match bestreiten können – gleich um die ROH World Tag Team Championship!

Sie brachten eine beherzte Leistung. Dante konnte zeitweise beide Gegner in Schach halten. Dante prügelte auf den Seilen stehend auf Wheeler ein. Doch dann landete Dante in den Armen von Dax. Er brachte eine Slingshot-Sitout-Powerbomb gegen Dante, der gerade eingewechselte Wheeler folgte mit dem Splash von den Ringseilen. Jetzt musste Dantes Bruder Darius heranfliegen, um das Cover zu unterbrechen und damit die Titel-Chance am Laufen zu halten. 

Harwood trickste jetzt Darius aus und holte ihn mit einer kurzgezogenen Clothesline auf die Ringmatte. 

Der Big Rig gegen Dante sollte vorbereitet werden. Aber Darius stieß Wheeler zur Seite, so dass der Finishing-Move nicht funktionierte. 

Jetzt folgten Top Flight mit guter Team-Arbeit zu einem Near-Fall gegen Harwood. Darius zog einen Tornado DDT gegen Dax durch, Dante folgte mit einem Big Splash. Jetzt war es Wheeler, der heranfliegen musste,  um seinen Partner zu retten und damit einen möglichen Titelwechsel zu verhindern. 

Alle vier Männer lagen jetzt angeschlagen auf der Ringmatte. 

Mit Darius und Wheeler ging es weiter. Cash brachte einen massiven Uppercut durch, Darius antwortete mit einer Standing Spanish Fly. 

Jetzt war es an der Zeit, dass die amtierenden ROH Tag Team Champions ihren offensichtlichen Erfahrungsvorteil ausspielten.

Darius wurde mit einem Brainbuster kaltgestellt. Harwood versuchte die Aktion auch gegen Dante, doch er konterte in eine Victory Roll. Infolge versuchten sich Dante und Dax mehrfach gegenseitig einzurollen.

Dante bekam nicht mit, dass es auf Seiten von FTR einen Wechsel gab. Sein Versuch zum Nosedive ging nichts ins Ziel. Stattdessen hagelte es den Big Rig – und Wheeler pinnte Dante zur Titelverteidigung, während Dax verhinderte, dass Darius noch in den Ring kam.

Im Anschluss kamen Colten und Austin Gunn auf die Stage. Sie hatten einen großen Sack Popcorn mit dabei und gaben ganz offensichtlich das Zeichen, FTR im Blick zu haben. Diese Paarung wird bald kommen!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Mit einer Promo ist uns Powerhouse Hobbs nähergebracht worden. Allem Anschein nach hat er bei AEW noch einiges vor:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Castagnoli kriegt weitere Chance gegen Jericho – mit einer Sonderregel

Der ROH-World-Champion Chris Jericho stand mit der J.A.S. im Ring: „Ich habe für diesen Titel alles gegeben. Wer wird es sein, der Chris Jericho den ROH-Titel abnimmt?“

Claudio Castagnoli, der Jericho am Mittwoch noch einen harten Treffer mitgegeben hatte, kam auf die Stage. CC meinte, Selbstzweifel seien aufgekommen, als er Jericho nicht um den Titel besiegen konnte.

Jericho sah jedoch keinen Grund, Claudio noch eine Chance auf den Titel zu geben. Matt Menard brachte allerdings einen Einwand: „Claudio war bereits ein guter Sports-Entertainer!“ Der Vorschlag: Castagnoli müsse sich bei einer Niederlage der J.A.S. anschließen. Jericho ging auf den Vorschlag ein.

Claudio zeigte sich zuversichtlich, dass es bei „Final Battle“ am 10. Dezember nicht soweit kommen werde. „Ich werde dich wie einen kleinen Jungen herumwerfen“, so sein Versprechen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Toni Storm gibt sich nach dem Titelverlust nicht geschlagen

„Tief im Herzen bin ich stolz auf Jamie Hayter. Ich wusste immer, dass sie das Zeug dazu hat. Aber sie hat mich nicht One-on-One besiegt“, erklärte Toni Storm (mit zwei blauen Augen) im Sit-Down-Interview und spielte auf das Eingreifen von. Dr. Britt Baker und Rebel an.

Das Versprechen von der lädierten Toni: „Ich habe mir mein Gesicht dabei gebrochen, als ich den Titel verlor. Ich werde mir das Gesicht erneut brechen, um meinen Titel zurückzubekommen.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Stinger unterstützt Darby Allin

(2) Darby Allin bes. Anthony Henry mit dem Coffin Drop

Anthony Henry ist Teil des Teams Workhorsemen. Das Duo gab es in der Vergangenheit bereits bei Dynamite zu sehen. Vornehmlich kommen sie aber bei Dark bzw. Dark:Elevation zum Einsatz.

Henry und Allin kannten sich bereits aus ihrer Zeit vor AEW und lieferten sich da einige bittere Duelle. Hier war es Anthony, der anfangs seine Erfahrung mit Darby ausspielen konnte. Allin wurde kopfüber in die Seile gehängt. Dann folgte in harter Neckbreaker, mit dem Allin zurück auf die Matte geholt wurde. 

Henry wollte sich jetzt von den Seilen versuchen. Doch er verfehlte sein Zeil und ehe sich Henry versah, überrumpelte ihn Allin zu einem Code Red zur Beinahe-Entscheidung. 

Henrys Tag-Team-Partner, JD Drake, attackierte Allin mit einem Ellbogen außerhalb des Rings, gerade als der Ringrichter mit Henry beschäftigt war. Darby wurde gegen die Ringseile gestoßen und als er zurückfederte, folgte Drake unbarmherzig mit dem Treffer. 

Allerdings war auch der Stinger mit am Ring. Ihm gefiel gar nicht, was er da sehen musste. Prompt schnappte sich die „Ikone“ JD Drake, der nach einer Clothesline brutal gegen die Ringabsperrung geschleudert wurde. 

Henry sah, was Sting draußen anstellte. Er wollte sich aber nicht abbringen lassen, es heute Darby zu zeigen. Beide Männer landeten auf den Ringseilen. Von dort brachte Anthony einen Superplex. Sogleich sollte ein weiterer Suplex folgen, aber Darby konterte in den Scorpion Deathdrop. 

Sting machte die Fans heiß, um Darby zu unterstützen. Allin schlug jetzt mit dem Coffin Drop ein und holte den Sieg. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Athena entschuldigte sich für ihren Angriff auf Ringrichterin Aubrey Edwards. Dafür hatte es eine Suspendierung gegeben. Sie forderte ROH Women’s Champion Mercedes Martinez zu einem Titel-Match heraus. Das wird es wohl bei „Final Battle am 10. Dezember geben.

Ford und das Bunny haben Shida im Blick

(3) Hikaru Shida bes. Queen Aminata per Knee Strike

Endlich wieder Hikaru Shida! Die Japanerin kam motiviert zum Ring – mit dem Kendo-Stock in Händen. Im Ring wartete bereits ihre heutige Gegnerin Queen Aminata. Letztere hatte bereits in den AEW-YouTube-Shows, „Dark“ und „Dark: Elevation“, auf sich aufmerksam machen können. 

Doch als das Match gerade starten sollte, kamen auch zwei ungebetene Gäste zum Ring: Penelope Ford und The Bunny. 

Queen Aminata nutzte die Verwirrung, um Shida hinterrücks zu attackieren.  Aminata brachte auf dem Ringrand einen Kick gegen den Kopf von Shida, die in den Ringseilen hing. 

Aminata wollte im Ring mit einem Air-Raid Crash folgen. Aber Shida befreite sich aus dem Griff und brachte ihrerseits einen Einroller. 

Aminata kam aus den Seilen, doch Shida war schneller. Ein Ellbogen-Strike fand ins Ziel, danach ein rauer Falcon Arrow. Jetzt nahm Shida Schwung und schlug mit ihrem Katana, einem massiven Knee-Strike, ein. Der Treffer brachte Shida den erwarteten Sieg in diesem Match. 

Penelope Ford und The Bunny liefen nun aus dem Ring, doch sie ihre Blicke blieben auch beim Rückzug auf der Japanerin. Da wird demnächst wohl was passieren! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** FTR forderte in einer Backstage-Promo ein Match gegen Bryan Danielson. Die Ansetzung wurde noch im Laufe der Übertragung für Mittwoch bei Dynamite bestätigt.

„10“ turnt gegen die Dark Order!

(4) Rush, The Butcher, The Blade bes. The Dark Order (John Silver, Alex Reynolds, „10“); Rush pinnte John Silver nach dem Bulls‘ Horn

„10“ kam ursprünglich nicht mit der Dark Order an den Ring. John Silver und Alex Reynolds mussten das Match also unter Handicap-Bedingungen starten.

Rush dominierte das Match in der Handicap-Situation gemeinsam mit dem Butcher und The Blade. John Silver schaffte den Befreiungsschlag. Doch im letzten Moment war nun Rush zur Stelle, um einen Wechsel mit John Silver zu verhindern. 

Evil Uno und -1 standen auf der Stage und freuten sich, als „10“ dann doch eilig rauskam.

„10“ und Rush blickten sich an – dann turnte „10“ gegen sein eigenes Team. John Silver wurde unerwartet von „10“ niedergestreckt. Die Kommentatoren konnten es nicht fassen. 

Evil Uno kam sogleich an den Ring gelaufen. Doch er wurde von The Butcher und The Blade gekrallt und festgehalten. So konnten jetzt „10“ und Rush ihren Angriff auf John Silver fortsetzten. 

Rush brachte das Bull’s Horn gegen Silver. Sogleich folgte das Cover zur Entscheidung. 

Doch damit nicht genug! „10“ attackierte jetzt seine (bis vor kurzem) eigenen Leute. Alex Reynolds kassierte eine Discos Lariat von „10“. José, der Butler von Rush, applaudierte. 

Evil Uno war das nächste Opfer. Auch er wurde mit der Discus Lariat von „10“ niedergestreckt. „10“ und Rush zogen Evil Uno die Maske (halb) vom Kopf. 

Jetzt wurde der Tisch des Zeitnehmers hergenommen und am Ring platziert. Rush und „10“ folgten mit einem Chokeslam vom Ringrand gegen Reynolds, der durch den Tisch krachte. 

Die Dark Order war damit völlig zerstört worden. „10“ hatte nicht umsonst die Discus Lariat gegen die Dark Order verwendet. Immerhin war der Move das Markenzeichen von Mr. Brodie Lee. 

Dessen verwaister Sohn, -1, hatte sich die Demontage der Dark Order von der Rampe aus angucken müssen. Dabei war ausgerechnet „10“ immer sein bester Freund in der Dark Order gewesen. 

„10“ kam nun hoch zu -1, der sich – unter seiner eigenen Maske – die Tränen aus dem Gesicht wischen musste. 

Im Angesicht von -1 legte „10“ seine Maske nieder. Dem kleinen Jungen war das Herz gebrochen worden. Einer der traurigsten Momente der AEW-Geschichte! 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

So geht es bei AEW Dynamite weiter:

Das führt uns zum kommenden AEW Dynamite, dieses Mal aus der Motorsportstadt Indianapolis (US-Bundesstaat Indiana). Für die Folge am 30. November 2022 ist das dritte Match innerhalb der Best-of-7-Serie zwischen den Trios-Teams The Elite (Kenny Omega gemeinsam mit den Brüdern Nick und Matt Jackson) gegen das Death Triangle (mit PAC sowie den Brüdern Rey Fenix und Penta) angekündigt. 

Erstmals seit dem Gewinn der AEW-World-Heavyweight-Championship wird sich zudem der frischgebackene Titelträger Maxwell Jacob Friedman (vielen besser bekannt als: MJF) zu Wort melden. 

Jade Cargill trägt endlich wieder den TBS-Titel, der ihr über Wochen dank Nyla Rose abhanden gekommen war. Anlässlich der Zusammenführung von Cargill und dem goldenen Gürtel wird es eine Feierlichkeit in der Mitte des Rings geben – alle Baddies sind eingeladen! 

Ein technischer Leckerbissen verspricht das Match zwischen Bryan Danielson und Dax Harwood (FTR) zu werden. Außerdem wird eine der interessantesten Aufsteigerinnen des Jahres, Willow Nightingale, ein Match gegen Anna Jay bestreiten. Das klingt nach einem guten Programm! 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.