Seth Rollins hat große Konkurrenz um den US-Titel / WWE Raw vom 14. November 2022
Seth Rollins hat große Konkurrenz um den US-Titel / WWE Raw vom 14. November 2022

WWE Raw vom 14. November 2022 – Louisville, Kentucky – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos

Die Konkurrenten um die United States Championship stehen Schlange! Bei WWE Raw musste sich Seth Rollins mit mehreren Rivalen herumschlagen. Austin Theory wollte den Cash-In-Fail vergessen machen. Und die WarGames-Teams erhielten Zuwachs.

Bobby Lashley will die United States Championship zurück

Seth Rollins hat zum Start von WWE Raw die chaotischen Entwicklungen um die United States Championship aus der Vorwoche aufgearbeitet.

Bobby Lashley kam hinzu, um einen Einwand zu äußern: „Ich werde so lange weitermachen, bis ich meinen US-Titel zurückhabe!“

Seth erwiderte: „Statt mir letzte Woche den Titel abnehmen zu wollen, wolltest du meine Seele von meinem Körper trennen. Vielleicht hat das damit zu tun, wie Crown Jewel mit Brock Lesnar für dich ausgegangen ist…“

Bevor diese Sache geklärt werden konnte, erschien jetzt Mustafa Ali. Er hatte bereits in der Vorwoche eine Abreibung von Lashley erhalten. Der „All-Mighty“ meinte: „Du musst verschwinden, bevor ich dich verletze!“

Doch Ali interessierte das nicht. Während Seth sich verzog, ging Ali auf Lashley los und flog alsbald aus dem Ring.

Bobby: „Entweder bist du sehr mutig oder sehr dumm! Wenn du eine Abreibung willst, dann komm in den Ring!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Keine Chance für Mustafa Ali

(1) Bobby Lashley bes. Mustafa Ali per Referee Stoppage mit dem Hurt Lock

Ali hatte in diesem Match nichts zu melden. Außerhalb des Rings wurde er gegen den Ringpfosten und über den Kommentatorentisch geschleudert.

Zwischen den Seilen folgte der Dominator. Der „All-Mighty“ brachte wiederholt den Chokeslam. Erst als Bobby einen Shoulderblock in die Ringecke verpasste, konnte Ali mit einem Tornado DDT einen Treffer landen.

Doch Lashley ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Als nächste Aktion setzte es den Spear. Ali landete im Full Nelson. Als er nicht mehr reagierte, beendete der Offizielle das Match.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Im Backstage-Interview zeigte sich The O.C. mit ihrem neuen Mitglied Mia Yim guter Dinge. AJ erklärte, endlich die seit WrestleMania anhaltende Rivalität mit Finn Bálor begleichen zu wollen und forderte ein Match gegen ihn bei der Survivor Series. Unterdessen machte sich Mia Yim für ein One-on-One-Match am heutigen Abend bereit.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Vor dem Main Event akzeptierte Finn Bálor das Match gegen AJ Styles bei der Survivor Series.

Rhea Ripley wartet auf ihre Chance gegen Mia Yim

(2) Mia Yim bes. Tamina per Eat Defeat

Gleich zum Start des Matches tauchten Rhea Ripley und Dominik Mysterio am Ring auf.

Tamina verfehlte mit dem Superfly Splash. Yim landete Kicks und eine Kopfschere.

Damage CTRL schauten auf dem Backstage-Monitor zu, als Tamina einen Uppercut landete. Doch Mia kam zurück, brachte Gail Kims alten Finisher, Eat Defeat, ins Ziel und holte den Sieg.

Rhea Ripley deutete hinterher an, in den Ring kommen zu wollen, zog dann aber doch zurück.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später versuchten Damage CTRL Mia Yim für ihr WarGames-Match zu rekrutieren. Mia schlug das Angebot aus und meinte, kein Problem mit Bianca, Asuka und Alexa zu haben. Bayley sagte, Yim solle darüber nachdenken. „Aber nicht zu lange“, ergänzte Iyo. Als die Jungs vom O.C. aufkreuzten, verzog sich das Trio um Bayley.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Riddle erklärte Elias‘ Abwesenheit in einem Backstage-Interview: „Er bereitet unsere Konzerte vor!“ Während Riddle auf seiner Bongo trommelte, versuchte Chad Gable ihn zum Schweigen zu bringen. Seine Androhung zum bevorstehenden Match: „Ich werde dich so ausschalten wie es mein Boy Otis letzte Woche mit Elias getan hat!“

Die Alpha Academy schummelt sich zum Sieg

(3) Chad Gable bes. Matt Riddle per Backslide-Einroller und der Hilfe von Otis

Ein frühes Highlight in diesem Match kam, als Riddle den Floating Bro bringen wollte. Otis lenkte ihn ab, Gable folgte auf die Seile. Er holte Matt mit einem gewaltigen Suplex zurück in den Ring.

Das Tempo im Match blieb hoch, mit mehreren guten Chancen auf beiden Seiten.

Gable verfehlte in der Schlussphase mit dem Moonsault. Riddle brachte den Draping DDT. Bevor es den RKO geben konnte, sorgte Otis für Ablenkung.

Riddle verhinderte die Chaos Theory. Doch dann bekam Gable bei einem Backslide-Cover gegen Riddle die Füße aufs Ringseil. Otis hielt zudem Gables Füße auf dem Seil fest, um die Hebelwirkung weiter zu verstärken.

Der Pin wurde durchgezählt – und der schmutzige Sieg ging an die Alpha Academy.  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

Jetzt muss The Miz doch gegen Dexter in den Ring

Byron Saxton moderierte „MizTV“ mit dem Gast The Miz.

Mit einer Strickjacke bekleidet und einem Haar-Styling wie es Schwiegermütter lieben, pochte Miz auf das Mitgefühl des Publikums. Er wollte sich einmal mehr aus der Dexter-Lumis-Geschichte herauswinden.

Miz bereue es mittlerweile, Dexter nicht bezahlt zu haben. Und der vermeintlichen Hollywood-Agentin habe er nur die Dinge erzählt, die sie hören wollte, um einen Job zu bekommen.

Johnny Wrestling kam hinzu. Er informierte Miz darüber, dass er in zwei Wochen gegen Dexter Lumis antreten müsse. Sollte Lumis gewinnen, würde er einen WWE-Vertrag erhalten. Außerdem müsse Miz endgültig die offene Rechnung begleichen.

Miz versicherte, für Lumis werde dann endgültig Schluss sein. „Das kannst du ihm selbst sagen“, erklärte Johnny. Plötzlich gab sich ein maskierter Kameramann als Dexter zu erkennen. Miz flüchtete, bevor Lumis ihn in die Finger kriegen konnte.

The Miz vs. Dexter Lumis gibt es in der Raw-Folge am 28. November.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Am Nachmittag hatte Shelton Benjamin ein Interview geben wollen, wurde aber von Dominik Mysterio unterbrochen und provoziert. Als für Dominik Ärger drohte, schob sich Damian Priest dazwischen. Dominik provozierte Benjamin weiter. „Du wirst die Abreibung kriegen, die dir dein Vater hätte geben sollen“, meinte Shelton. Damian schlug vor, die Sache in den Ring zu verlagern. Priest ging davon aus, das Match zu bestreiten, stattdessen wollte Benjamin aber Dominik.

Mit Ablenkung vom Judgment Day

(4) Dominik Mysterio bes. Shelton Benjamin mit dem Frog Splash

Shelton kam Dominik beim Versuch zum 619 zuvor und beförderte ihn mit einem Slam auf die Ringmatte. Mysterio flüchtete aus dem Ring und beriet sich mit Damian Priest.

Benjamin holte Dominik zurück ins Seilgeviert. Er setzte den Ankle Lock an. Rhea Ripley und Damian Priest lenkten Benjamin erneut ab. Das nutzte Mysterio für einen Angriff. Er schleuderte Shelton gegen den Ringpfosten und folgte mit dem Frog Splash zum Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mia Yim schließt sich Team Belair an

(5) Iyo Sky bes. Dana Brooke mit dem Over-The-Moonsault

Danas bester Moment kam mit einem DDT. So leicht ließ sich Iyo jedoch nicht besiegen. Es gab einen Meteora in die Ringecke, gefolgt vom Over-The-Moonsault zum Sieg.

Im Anschluss erschien Mia Yim: „Ihr habt Recht. WarGames ist der Tag, an dem man sich für eine Seite entscheiden muss. Und ich habe mich entschieden!“ Bianca Belair, Asuka und Alexa Bliss kamen raus und stellten sich an Mias Seite…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später wurde Damage CTRL im Backstage-Bereich bei Rhea Ripley vorstellig. Rhea meinte: „Ihr braucht gar nichts sagen: Wenn Mia Yim auf der Gegenseite steht, kämpfe ich für euch. Lasst uns in den Krieg ziehen!“

*** Austin Theory räumte im Backstage-Interview mit dem misslungenen Cash-In auf. Er sprach über den Druck, der über mehrere Monate auf seinen Schultern gelegen habe. Austin erwähnte seine bisherigen Versuche, sich Roman Reigns zu stellen und das unrealistische Szenario, an der Bloodline vorbeizukommen. Den US-Titel hätte er seiner Meinung nach gewonnen, wäre da nicht Bobby Lashley aufgetaucht. Theory blickte optimistisch in die Zukunft: „Ich habe mich noch nie so lebendig gefühlt!“

Dolph Ziggler kam hinzu. Er erinnerte Theory daran, wie er ihm in diesem Sommer Tipps geben wollte. Nun sei er an seinem zu großen Ego gescheitert. Austin wollte das im Ring klären: „Ich habe es satt, dass ich als ‚der Nächste‘ oder ‚der Jüngste‘ gehandelt werde. Meine Zeit ist jetzt, es gibt keine Entschuldigungen!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Mit neuer Attitüde

(5) Dolph Ziggler bes. Austin Theory durch Disqualifikation

Die Zeit für Selfies scheint bei WWE Raw vorbei: Theory kam ohne Handy zum Ring.

Und auch im Match offenbarte der nunmehr bärtige Austin eine neue Einstellung. Er wollte den peinlichen Cash-In-Fail vergessen machen, auch wenn einige Fans „This was stupid!“ riefen.

Als Theory erstmals in die Position zum A-Town-Down kam, konterte Ziggler mit einem Sleeperhold. Er konnte Austin zu Boden ringen. Es hagelte zwei Mal den Fameasser. Doch Theory ließ sich nicht besiegen, ebenfalls nicht nach dem Zig-Zag.

Theory überraschte mit einem Forearm, danach saß der A-Town Down. Statt Ziggler zu covern, brachte er die Aktion ein zweites Mal.

Theory hatte fast Schaum vorm Mund. Der ganze Frust der vergangenen Wochen entlud sich.

Ziggler wurde aus dem Ring geworfen. Dort setzte Theory die Ringtreppe und den Kommentatorentisch ein. Der Ringrichter entschied sich, Austin zu disqualifizieren.

Theory machte einfach weiter. Er warf Ziggler hinter die Absperrung beim Zeitnehmer und schleuderte dann Stühle und einen der Kommentatorensessel auf ihn. Offizielle versuchten zu intervenieren, doch Theory kam ein weiteres Mal zurück.

Als er schließlich in den Backstage-Bereich lief, meinte Theory: „Ich bin kein verdammter Junge mehr!“ Ziggler hatte ihn zuvor im Interview abfällig als „Kid“ betitelt…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Quittung für die Pokerrunde

Im Laufe des Tages hatte Akira Tozawa eine Pokerparty mit JBL und Baron Corbin gecrasht. Tozawa gab an, keine Ahnung vom Pokern zu haben. Layfield machte ihn als leichte Beute aus und ließ ihn mitspielen. Doch Tozawa räumte ab und blamierte seine beiden Rivalen. Akira wollte die Zugabe im Ring.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(6) Baron Corbin bes. Akira Tozawa mit dem End of Days

Tozawa überraschte mit einem Suicide Dive und dem Shining Wizard.

Das Blatt wendete sich bald. Corbin übernahm die Kontrolle und siegte mit dem End of Days.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Team Bianca wollte sich im Backstage-Interview nicht in die Karten gucken lassen, wer die fünfte Teilnehmerin für die Mannschaft sein könne. Ebenfalls verriet Bianca nicht, wer nächste Woche bei Raw ins Rennen gehen werde. Denn dann wird mit einem Einzel-Match entschieden, welches Team den Vorteil im WarGames-Match erhält.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Austin Theory mit Statement an den WWE-US-Champion

(7) United States Champion Seth Rollins bes. Finn Bálor mit dem Stomp

In der letzten halben Stunde erlebten die WWE Raw-Zuschauer einen starken Main Event.

Bálor verfehlte in den Schlussminuten mit dem Coup de Grace. Er zog aber seinen Kopf weg, als der Stomp drohte.

Rollins setzte mit einer Powerbomb zum Near-Fall nach.

Seth verfehlte mit dem Phoenix Splash. Sogleich hämmerte Bálor ihn mit dem Dropkick in die Ringecke. Wieder sollte es den Coup de Grace geben. Aber Seth ließ ihn auf die Ringseile stürzen. Rollins folgte auf die Seile zum Superplex. Der direkte Falcon Arrow wurde in den 1916 DDT gekontert.

Rollins brachte den Falcon Arrow doch noch ins Ziel. Beim Cover waren Bálors Schultern zuerst nicht richtig auf dem Ringboden.

Das Judgment Day kam an den Ring gelaufen, um Rollins abzulenken. Seth setzte seinen Forearm gegen Bálor ein. Das Judgment Day zog weiterhin Aufmerksamkeit auf sich. The O.C. erschien und kümmerte sich um das Judgment Day. Chaos brach aus.

Als Finn Bálor in die Position zum Coup de Grace kam, warf AJ Styles ihn von den Ringseilen.

Der Brawl mit den Fraktionen ging im Publikum weiter.

Im Ring brachte Seth jetzt den Stomp zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Sogleich flog Austin Theory heran, der auf den US-Champion losging. Rollins kassierte den A-Town Down.

Theory prügelte weiter auf Rollins ein und brachte den A-Town Down erneut. Schließlich nahm er den US-Titel-Gürtel in seine Hände und schlug Rollins damit nieder.

Zum Ende der Übertragung triumphierte Austin Theory mit der US-Championship über dem am Boden liegenden Rollins.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nächster WWE Premium Live Event: „Survivor Series”

Die kommende Großveranstaltung von WWE ist die „Survivor Series“ und findet am Samstag, den 26. November 2022 in Boston (Massachusetts) statt. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und exklusiv in der Nacht auf Sonntag ab 2:00 Uhr auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Die bisher angekündigten Matches:

5-gegen-5-WarGames-Match der Männer:

(Teilnehmer stehen noch nicht fest)

5-gegen-5-WarGames-Match der Frauen:

DAMAGE CTRL (BAYLEY, DAKOTA KAI, IYO SKY) + NIKKI CROSS + RHEA RIPLEY vs. RAW WOMEN’S CHAMPION BIANCA BELAIR, ASUKA, ALEXA BLISS + MIA YIM + eine weitere Teilnehmerin

Match um die SmackDown Women’s Championship:

RONDA ROUSEY (c) vs. SHOTZI

Einzel-Match:

AJ STYLES vs. FINN BÀLOR

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.