Undisputed Champion Roman Reigns macht Zukunftspläne / Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Undisputed Champion Roman Reigns macht Zukunftspläne / Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Kommt WWE ohne „Day 1“ aus? Außerdem News zu Rey Mysterio, Rhea Ripley und Roman Reigns.

Neuer PLE schon wieder Geschichte?

„Day 1“ findet nach der Erstausgabe am 1. Januar 2022 zum kommenden Jahreswechsel nicht erneut statt. Eine ursprünglich geplante zweite Ausgabe für den 1.1.23 ist von WWE gestrichen worden. Das berichtet Brandon Thurston von „Wrestlenomics“. Auf WWE.com wird der Termin noch aufgeführt.

Ursprünglich war die State Farm Arena in Atlanta (Georgia) erneut als Austragungsort für das Premium Live Event vorgesehen.

Als Grund wird die Zusammenarbeit von WWE mit NBCUniversal genannt, die die Großveranstaltungen in den USA auf ihrer Streaming-Plattform „Peacock“ zeigen. Am 1.1. wäre „Day 1“ in direkter Konkurrenz zum letzten großen Sonntagsspiel der regulären NFL-Saison gelaufen. Offenbar wollte NBC nicht diese zwei Live-Übertragungen auf den eigenen Kanälen in Konkurrenz zueinander platzieren.

Brock Lesnar wird sechsfacher WWE-Champion bei "Day 1" / Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Bei der „Day 1“-Premiere am 1. Januar wurde Brock Lesnar zum sechsfachen WWE-Champion / Foto: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Weder WWE noch die State Farm Arena haben die Streichung der Veranstaltung bisher bestätigt.

Der Vorverkauf für die Veranstaltung war noch nicht angelaufen. Ursprünglich sollten die Tickets bereits Ende September angeboten werden. In der Zwischenzeit wurde eine Verschiebung des Termins diskutiert.

Ohne „Day 1“ im Kalender gibt es jetzt eine Lücke über neun Wochen im Kalender der WWE-Großveranstaltungen. Die „Survivor Series“ am 26. November (Boston, Massachusetts) beschließt den PLE-Kalender für 2022. Der „Royal Rumble“ am 28. Januar 2023 (San Antonio, Texas) wäre damit wieder der erste Spezialevent im Kalender.


Mysterio-Seitenwechsel

Rey Mysterio tritt in Zukunft bei „SmackDown“ an.

Am Freitag hat der 47-jährige die Seiten gewechselt. Als Storyline-Begründung wurde Mysterios Konflikt mit seinem eigenen Sohn angefügt. Rey drohte WWE gänzlich zu verlassen, Triple H schlug stattdessen diesen Kompromiss vor.

Der Wechsel lief erfolgreich: Bei „SmackDown“ wurde Mysterio mit dem Sieg in einem Fatal-4-Way gleich Nummer-eins-Herausforderer auf Intercontinental-Champion Gunther.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE kann mit dieser Verschiebung ein mögliches Match zwischen Vater und Sohn Mysterio hinauszögern, falls es etwaige Pläne für die Zukunft (womöglich bei „WrestleMania“?) gibt.

Alles zu SmackDown in dieser Woche gibt es hier im großen Bericht.


[the_ad id=“39586″]

Erstes Match seit Juni endet mit Niederlage

Rhea Ripley hat am Samstag ihr erstes Match seit vier Monaten bestritten. Bei einem WWE Live Event in Sioux City (Iowa) unterlag sie an der Seite von Damian Priest gegen Dolph Ziggler und Nikki A.S.H.

Ripley hatte sich in einem #1-Herausforderer-Match bei „Raw“ am 6. Juni eine Kopfverletzung zugezogen, verschwand danach für einige Wochen aus den Shows.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ihren ersten Auftritt nach der Pause machte die 26-jährige bei „Raw“ am 25. Juli und wurde zum Teil des „Judgment Day“-Stables. Seitdem ist Ripley bei Eingriffen für das Judgment Day bereits körperlich aktiv geworden. Nun kam das erste offizielle Match seit der Verletzung.


Kommende Auftritte von Roman Reigns

Roman Reigns, der seit diesem Sommer weniger WWE-Auftritte absolviert, ist für die kommenden beiden PLE-Events („Crown Jewel“ am 5. November und die „Survivor Series“ am 26. November) vorgesehen.

Zum Aufbau seiner Matches wird der „Tribal Chief“ mittlerweile für verschiedene TV-Sendungen angekündigt: Mit Romans Namen wird für „SmackDown“ am 28. Oktober in St. Louis (Missouri) und für „Raw“ am 31. Oktober in Dallas (Texas) geworben.

Lässt eLässt es sich Roman Reigns über den Sommer gut gehen? (Montage) / Reigns-Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.s sich Roman Reigns über den Sommer gut gehen? / Reigns-Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.
Roman Reigns hat seit diesem Sommer mehr Freizeit (Montage) / Reigns-Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.

Auch für die „SmackDown“-Ausgaben am 11. November in Indianapolis (Indiana) und am 18. November in Hartford (Connecticut) wird er angekündigt.

Dagegen taucht sein Name noch nicht für die beiden TV-Sendungen in der Woche vor der „Survivor Series“ auf. Dies kann sich noch ändern.

Reigns setzt seine Undisputed-Championship bei „Crown Jewel“ gegen Logan Paul aufs Spiel.


Wichtiger Meilenstein für Drew McIntyre

Für Drew McIntyre gab es in dieser Woche einen Moment, um kurz auf seine bisherige Wrestling-Karriere zurückzublicken. Denn in diesem Monat vor nunmehr 15 Jahren debütierte der Schotte im WWE-Fernsehen.

In der 425. „SmackDown“-Ausgabe aus Detroit (aufgezeichnet am 9. Oktober 2007, ausgestrahlt drei Tage später) gewann der damals 22-jährige McIntyre sein TV-Debüt gegen Brett Major (Zack Ryder/Matt Cardona) von den Major Brothers.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Drew schrieb dazu auf Twitter: „Ich war erst seit zwei Wochen in Amerika. Mein Name auf dem Titan Tron war falsch geschrieben, und ich wusste nicht, was eine Hard-Cam ist oder wo ich sie finde. Das Verrückteste daran ist, dass ich immer noch 37 Jahre jünger bin als Sheamus.“

[the_ad id=“39700″]