WWE SmackDown vom 1. Juli 2022
WWE SmackDown vom 1. Juli 2022

Bei WWE SmackDown ist noch ein Platz im Money-in-the-Bank-Match vergeben worden. Max Dupri stellte uns zwei Models vor. Und ein Raw-gegen-SmackDown-Duell durfte auch nicht fehlen. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE SmackDown – 1. Juli 2022 – Phoenix, Arizona

24 Stunden vor WWE Money in the Bank haben die Leiter-Match-Teilnehmer ihre Arbeitsgeräte schon einmal getestet. Die männlichen Superstars thronten zum Start der Show auf Leitern im Ring (nur Omos behielt lieber den Ringboden unter den Füßen).

ANSPRÜCHE AUF DEN LETZTEN PLATZ IM MITB-MATCH

Die am Money-in-the-Bank-Match teilnehmenden Superstars (Drew McIntyre, Sheamus, Omos, Seth Rollins, Riddle, Sami Zayn) brachten erstmal Gründe vor, warum sie am morgigen Samstag den Koffer gewinnen würden.

Als Drew sprach, wurde er von The Miz unterbrochen. Miz erinnerte daran, wie er als MITB-Koffer-Träger gegen McIntyre den Cash-In machte: „Ich bin der Einzige zweifache Mr. Money in the Bank in dieser Firma. Deshalb sollte ich auch im Match stehen!“

Ezekiel wies nun darauf hin, dass eigentlich er und Kevin Owens den noch verbliebenen siebten Platz unter sich ausmachen sollten.

Happy Corbin stieß hinzu und meinte: „Niemand hat so viel Glück in Las Vegas wie ich!“ Das rief wiederum Madcap Moss auf den Plan: „Ich dachte, wir hätten alle Witze bereits erzählt? Denn die Vorstellung, dass du den Vertrag noch einmal verschwendest, ist saukomisch!“

Der WWE-Offizielle Adam Pearce entschied, um die verbalen Streitereien zu klären, sollten einfach alle Catcher in einer „Good Old-Fashioned Battle Royal“ antreten.

Nach einer Battle Royal zum Start von Raw am Montag war diese Ansetzung nahezu eine kreative Meisterleistung.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

HAPPY CORBIN TRICKST DIE KONKURRENZ AUS

(1) Happy Corbin gewinnt eine Battle Royal, indem er am Ende Drew McIntyre und Sheamus gleichzeitig rauswirft

Auf dem Spiel stand in dieser Battle Royal eigentlich nichts. Außer zu zeigen, der geilste Typ am heutigen Abend bei SmackDown zu sein. Das ist ja auch schon mal was.

Kommentator Michael Cole erklärte, Kevin Owens sei körperlich weiter nicht in der Lage, in den Ring zu steigen. Deshalb konnte das am Montag gestrichene Quali-Match zwischen Owens und Ezekiel hier nicht nachgeholt werden.

Ezekiel war auch der erste Teilnehmer, der dank Omos gehen musste.

Madcap Moss wurde ebenfalls von Omos rausgeworfen.

Ja, zwei Männer, die zuletzt ordentlich Spotlight erhalten hatten, gingen hier sang- und klanglos unter.

Omos warf mit The Miz sein drittes Opfer über die Seile. Eine gute Tat.

Als Seth Rollins Omos begegnete, sprang er einfach über die Ringseile und eliminierte sich selbst. Clever: Rollins wollte in diesem sinnfreien Match seine Kräfte lieber für den nächsten Abend schonen.

Für das unsportliche Verhalten erhielt Rollins allerdings noch eine Quittung: Riddle schlich sich außerhalb des Rings an und verpasste Seth den RKO.

Auf dem Apron stehend, geriet Riddle in die Pranken von Omos. Aber Riddle setzte einen Armbar an und Sheamus sowie Drew McIntyre halfen nach, so dass der Hüne nun eliminiert wurde!

Die Fans feuerten jetzt Riddle an! Entsprechend bemühte sich Riddle gegen Sheamus, scheiterte aber am Versuch zum RKO und wurde nach einem massiven Kniestoß vom keltischen Krieger eliminiert.

Zayn und Corbin arbeiteten zusammen. Doch Sami traf Happy versehentlich mit dem Helluva Kick.

Als Drew McIntyre zum Claymore gegen Zayn ansetzte, funkte Sheamus dazwischen.

McIntyre konnte nach einer Weile aber doch den Claymore gegen Zayn bringen und ihn über die Seile entsorgen.

Jetzt verkeilten sich Drew und Sheamus. Doch da kam Happy Corbin in den Ring zurück. Er hatte sich seit dem Helluva Kick draußen aufgehalten, war aber nie eliminiert worden.

Sheamus und McIntyre kämpften in den Seilen – und Happy Corbin konnte nun für die Überraschung sorgen und beide eliminieren.

Damit stand Happy Corbin in der Battle Royal, in der es um nichts ging (außer „die Vorherrschaft“), als Sieger fest.

Herzlichen Glückwunsch.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

HERAUSFORDERUNG BLEIBT OFFEN!

Im Backstage-Interview bei Kayla Braxton war Happy Corbin dann richtig zufrieden: „Ich bin so glücklich – ich furze Regenbogen!“

Doch als die clevere Reporterin wegen Pat McAfees Herausforderung an ihn nachfragte, blieb Happy Corbin plötzlich stumm.

Noch bleibt es also spannend, ob es diese Paarung beim SummerSlam geben wird …

Im Verlauf der Sendung entschied der WWE-Offizielle Adam Pearce dann zu einem 4-Way mit The Miz, Ezekiel, Madcap Moss und Happy Corbin, um den letzten MITB-Startplatz zu vergeben. Der Sieg in der Battle Royal reichte dafür leider nicht aus.


UNSER PODCAST ZU DIESER SMACKDOWN-AUSGABE:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hier den Podcast abonnieren:


„RONDA HÄLT BALD NUR NOCH IHR BABY!“

Megan Morant, eine weitere Reporterin bei WWE, begrüßte Natalya zum Interview. Sie sprach über ihr bevorstehendes Match gegen SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey:

„Der Sharpshooter hat sie verletzt. Jetzt sehe ich die Furcht in ihren Augen. Deshalb reißt sie den Mund so weit auf. Doch ich werde Ronda wieder in den Sharpshooter nehmen – und die erste Frau sein, die sie hat aufgeben lassen! Das Einzige, was Ronda dann noch in Händen hält, ist ihr 10 Monate altes Baby!“

Ronda Rousey meldete sich später in einem Interview. Sie korrigierte Natalya zum Alter ihrer Tochter, die erst 9 Monate alt sei. Rondas Versprechen: „Ich werde dafür Sorge tragen, dass Natalya morgen abklopft!“  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIE NEUEN, BÖSARTIGEN VIKING RAIDERS DREHEN AB!

The New Day wollten mit ein paar flotten Sprüchen für gute Unterhaltung sorgen.

Doch eine Begegnung mit den neuen, bösartigen Viking Raiders verlief auch in der zweiten Woche in Folge nicht so angenehm für Xavier Woods und Kofi Kingston.

Bevor es überhaupt ein Match zwischen beiden Teams geben konnte, wurden die New-Day-Jungs erneut von Erik und Ivar komplett zerstört.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

RAW GEGEN SMACKDOWN – UND BECKY IST AUCH DABEI!

(2) Asuka, Alexa Bliss, Liv Morgan bes. Raquel Rodriguez, Lacey Evans, Shotzi; Morgan pinnte Shotzi mit dem Oblivion

Endlich war es wieder einmal an der Zeit für einen Vergleich zwischen Raw und SmackDown.

Die Raw-Teilnehmerinnen im MITB-Match trafen auf die Damen, die sich bei SmackDown qualifizieren konnten. Eine fehlte im Line-Up: Becky Lynch. Doch Big-Time Becks kam ebenfalls in die Halle, um das Match im Kommentar zu begleiten und auf diesem Weg die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

In der Schlussphase trafen sich sämtliche Frauen im Ring:

Lacey Evans brachte ihre Woman’s Right gegen Alexa. Asuka folgte gleich mit einer Backfist gegen Lacey.

Shotzi konnte Asuka über die Seile werfen. Doch da passte Shotzi nicht auf: Liv flog heran! Es gab das Oblivion und die Entscheidung.

Die Raw-Superstars freuten sich. Doch Becky schlich sich heran und verabreichte Asuka einen Manhandle-Slam.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

SONYA DEVILLE „BEDANKT SICH“ BEI ADAM PEARCE

„Dass du mich letzte Woche in das Handicap-Match gesteckt hast, war falsch!“, meinte Sonya Deville zum WWE-Offiziellen Adam Pearce.

Deville beschwerte sich im Anschluss beim oberen Management, Pearce habe dafür eine Rüge erhalten.

„Das war falsch. Was ich jetzt mache, ist es aber auch!“ Deville schlug Pearce ordentlich ins Gesicht und lief davon.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

TAG-TEAM-KONFRONTATION

Den Street Profits und den Usos konnte bei einer Begegnung im Ring nun alles gefragt werden. Stellevertretend übernahm Kayla Braxton die Aufgabe.

„Habt ihr Angst, die Titel zu verlieren? Und habt ihr noch größere Angst vor der Reaktion von Roman Reigns?“, wollte sie von den Usos wissen. Jimmy und Jey erklärten, die Bloodline würde den ganzen Laden am Laufen halten. Montez warf ein, dass einzig Roman Reigns die Kontrolle habe.  

„Haben die Street Profits ihren Killer-Instinkt verloren? Und was ist dran, dass ihr euch nicht mehr versteht?“, wollte Braxton von den Herausforderern wissen. Spekulationen über Unstimmigkeiten im Team wurden auf die „Dirt Sheets“ geschoben. Ford und Dawkins vermittelten außerdem, sie seien bereit für das Match beim Premium Live Event.

Es kam zur direkten Konfrontation, bei der sich beide Teams die Catchphrase der Gegenseite an die Köpfe warfen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MAX DUPRI HAT ZWEI MODELS VERPFLICHTET

„Bei ‚Maximum Male Models‘ geht es um die Leidenschaft und Liebe zur Mode“, erklärte uns Model-Agentur-Chef Max Dupri.

Heute präsentierte er uns seine Models: „Ihr kanntet ihn bisher als Mace. Doch nun hat er seine Liebe zur Mode gefunden.“

ma.çé schritt über den Catwalk und Dupri stellte uns sein Talent vor.

Doch damit nicht genug! Mansoor liebt neuerdings ebenfalls Mode. Sein Name: mån.sôör.

Kommentator Pat McAfee meinte, er werde noch auf dem Sterbebett an diese erste Begegnung mit „Maximum Male Models“ zurückdenken.

In der kommenden Woche präsentieren uns Max Dupri und seine Models die Tennis-Mode der Saison.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MADCAP MOSS KRALLT SICH DEN LETZTEN STARTPLATZ

(3) Madcap Moss bes. Ezekiel, Happy Corbin sowie The Miz in einem Money-in-The-Bank-Qualifikationsmatch

Moss‘ Punchline gegen Corbin war ein Near-Fall im Match. Corbin brachte später seinen Deep Six gegen Miz, wie immer nur zum 2-Count.

Ezekiel konnte gegen alle drei Männer austeilen. Stinger Splashes gegen Moss und Miz, dann ein Jumping Knee gegen Corbin.

Moss kassierte einen Spinebuster von Ezekiel, der kurz darauf von Miz mit dem Skull-Crushing Finale überrascht wurde. Corbin zog Miz aus dem Ring und schleuderte ihn gegen die Ringabsperrung.

Jetzt wollte Corbin gegen Ezekiel punkten. Er brachte das End of Days ins Ziel. Doch da war Madcap Moss zur Stelle, er seinen Lieblingsgegner in die Ringecke schleuderte und nun den Pinfall-Sieg gegen Ezekiel abstaubte!

Als siebter MITB-Teilnehmer stand damit Madcap Moss fest.

Pat McAfee gefiel besonders gut, wie Happy Corbin hier auf den letzten Metern gescheitert war.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIE KOMPLETTE CARD FÜR MONEY IN THE BANK UND UNSERE VORSCHAU GIBT ES HIER:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.