John Cena feiert 20 Jahre WWE bei Raw (27. Juni 2022) - Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.
John Cena feiert 20 Jahre WWE bei Raw (27. Juni 2022) - Foto: (c) WWE. All Rights Reserved.

20 Jahre WWE: Bei Raw hat Jubilar John Cena eine Ansprache gehalten. Viele Stars gratulierten, auch Weggefährten mit AEW-Vertrag schickten Video-Botschaften. Für Money in the Bank gelang unterdessen zwei Top-Stars die Leiter-Match-Qualifikation doch noch. Und Cody Rhodes meldete sich aus der Reha. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE Raw – 27. Juni 2022 – Laredo, Texas (rund 8.300 Zuschauer, ausverkauft)

20 JAHRE JOHN CENA

Dieses WWE Raw fand an einem ganz besonderen Tag statt: genau 20 Jahre nach dem Debüt von John Cena, der damals bei SmackDown Kurt Angle herausforderte.

John Cena war heute Abend anwesend!

Die Superstars und Offiziellen standen Spalier, um einen der legendärsten Superstars zu begrüßen. Cena schüttelte Hände, für manche langjährige Kollegen gab es Umarmungen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Laufe der Sendung meldeten sich einige Weggefährten mit Videos zu Wort. Darunter Triple H, Shawn Michaels, Steve Austin, Stephanie McMahon, Randy Orton und Trish Stratus, die ihre persönlichen Worte an Cena richteten.

Nennenswert waren Video-Grüße einiger Akteure unter AEW-Vertrag: Big Show, Chris Jericho und Bryan Danielson, der hier dann wieder Daniel Bryan hieß.

Bevor Cena seinen Auftritt vor dem Fans machen sollte, gab es mehrere Backstage-Begegnungen. Cena traf die Street Profits, Elias und Theory. Mit Theory verlief die Begegnung nicht so herzlich. Der US-Champion redete respektlos daher und wollte dann ein Selfie mit Cena machen. Als Theory seine Kamera gezückt hatte, war Cena bereits davongelaufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CENA SPRICHT ÜBER DIE FANS: „ES GING IMMER UM UNS!“

Der frühere WWE-Vorsitzende Mr. McMahon stellte den Jubilar John Cena zum Start der dritten Raw-Stunde dem Publikum in Laredo vor. Auf dem Weg zum Ring wurde Cena von den Superstars beklatscht.

„Heute ist mein WWE-Geburtstag“, erklärte John Cena. Normalerweise würde er solche Meilensteine nicht feiern. Aber heute würde es auch nicht um ihn und seine Matches gehen. „Heute geht es um euch. Ihr habt mir 20 Jahre lang die Möglichkeit eingeräumt, das hier zu machen.“

Auf dieser Bühne habe Cena sein wahres Ich kennengelernt. Und dafür bedankte er sich an dieser Stelle: „Danke, dass ihr mich zu dem Mann gemacht habt, der ich heute bin.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cena holte noch weiter aus, wie das WWE-Universum ihn als Mensch geprägt habe.

Und: „Ich bin jetzt 45 Jahre alt. Ich weiß nicht, wann ich das nächste Mal in diesem Ring stehen werde.“ Cena versicherte aber, noch mehr als nur ein Match bestreiten zu wollen.

„Alles, was ich außerhalb dieses Rings mache, dreht sich nicht allein um mich. Es geht um uns.“

Der WWE-Superstar versicherte: „Jetzt geht’s erst richtig los!“   

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Später in der Sendung traf Cena auf Seth Rollins.

Seth zählte Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Cena auf. Beide hätten auch den Money-in-the-Bank-Vertrag gewonnen. Aber während Cena beim Einlösen scheiterte, habe Rollins für den denkwürdigsten Cash-In aller Zeiten gesorgt. Das fand Seth äußerst amüsant.

Plötzlich standen Omos und MVP hinter Rollins. MVP hielt einen MITB-Sieg von Omos für unausweichlich. Cena wünschte Seth viel Glück und verschwand.

Bis demnächst, John Cena!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RIDDLE ZIEHT INS MONEY-IN-THE-BANK-MATCH EIN

(1) Riddle gewinnt die „Last Chance Battle Royal“, am Ende kann er The Miz eliminieren

Mit einer Battle Royal wurde die letzte Chance vergeben, ins MITB-Match einzuziehen. Hier nahmen unter anderem jene Wrestler teil, die bereits Quali-Matches verloren hatte. Aber auch viele weitere Namen aus Raw und SmackDown gingen an den Start.

Das „Last Chance“-Match gab es vor dem letzten regulären MITB-Quali-Match: Ein geplantes Aufeinandertreffen zwischen Kevin Owens und Elias musste ausfallen. Da Elias in der Sendung anwesend war, scheint K.O. kurzfristig zuhause geblieben zu sein. Ob Elias vs. Kevin Owens jetzt noch nachgeholt werden kann, blieb offen. Der letzte Platz wird dann – so oder so – wohl am Freitag bei SmackDown vergeben.

Hier die Eliminationen in der Battle Royal:

Tozawa musste dank Veer als Erster gehen. Veer machte weiter und warf Shelton Benjamin raus. Die Mysterios arbeiteten anschließend gegen Veer zusammen. Nach einem doppelten 619 flog Veer über die Seile nach draußen. Jinder Mahal eliminierte R-Truth und dann auch Shanky. AJ Styles warf daraufhin Mahal über die Seile. T-Bar warf Reggie über die Seile und in die Arme von Jinder und Shanky. Damit war auch für Reggie Schluss.

AJ Styles eliminierte Ciampa. Dolph Ziggler warf Dominik Mysterio raus, er selbst konnte sich so gerade am Seil festhalten. Ziggler und Miz arbeiteten zusammen, um Rey Mysterio rauszuwerfen. Ricochet rettete sich vor dem möglichen Rauswurf durch T-Bar, indem er auf eine Leiter außerhalb des Rings sprang. Ricochet kam zurück und holte T-Bar mit einer Kopfschere vom Apron. Das Ende für ihn!

Shinsuke Nakamura beförderte Dolph Ziggler mit einem Dropkick ins Aus. Mit Riddle und Nakamura kämpften jetzt zwei Männer, die kürzlich noch Tag-Team-Partner waren. Riddle holte Shinsuke mit einem Kick vom Apron. Nakamuras Ende. Danach musste auch Ricochet gehen.

Riddle und AJ Styles bestritten nun vermeintlich das Finale. Doch The Miz, der kurz zuvor mit einer „Knieverletzung“ aus dem Ring verschwunden war, zog Styles vom Apron, als er den Phenomenal Forearm bringen wollte. Styles war damit Geschichte.

Für Riddle sollte es das Skull-Crushing Finale geben. Riddle stemmte sich dagegen und zeigte den Draping DDT. Der RKO sollte folgen, doch jetzt kam Miz mit dem Skull-Crushing Finale.

Der Fight verlagerte sich in die Seile und dann auf den Ringrand. Riddle brachte auf dem Apron den RKO gegen Miz. Riddle hielt sich am Seil fest, Miz flog auf den Hallenboden. Damit stand der Sieger endgültig fest: RIDDLE!

Riddle erklärte später im Interview: „Ich liebe Randy. Der Sieg ist für ihn. Zuletzt hatte ich Pech. Doch ein Kumpel kam zu mir: John Cena meinte, ich solle niemals aufgeben!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DIE STREET PROFITS SUCHEN DIE SONDERREGEL AUS

(2) Montez Ford bes. Jey Uso mit dem Frog Splash

Montez Ford wollte den Sieg mit einem Blockbuster landen. Die Aktion reichte nicht aus. Als Ford jetzt auf die Seile klettern wollte, funkte Jeys Bruder Jimmy dazwischen.

Angelo Dawkins holte Jimmy kurzerhand von den Beinen. Jey Uso sprang jetzt durch die Seile und traf Dawkins. Das ließ Montez nicht auf sich sitzen, der ebenfalls nach draußen sprang und Jey gegen die Absperrung knallen ließ.

Jey wurde zurück in den Ring geworfen. Ford folgte mit dem Frog Splash und holte den Sieg.

Mit dem Sieg erhielten die Street Profits das Recht, eine Sonderregel für das Titel-Match gegen die Usos bei WWE Money in the Bank am Samstag zu bestimmen. Diese Sonderregel erfuhren wir hier allerdings noch nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Finn Bálor und Damian Priest trafen im Backstage-Bereich auf Rey und Dominik Mysterio. Bálor unterstellte, die Myterios seien nicht erfolgreich, weil Rey als Vater nichts tauge. Dass er ein schlechter Dad sei, ließ Rey nicht auf sich sitzen. Er forderte Judgment Day zu einem Match in der kommenden Woche bei Raw in San Diego heraus.

LOGAN PAUL KEHRT ZURÜCK

WrestleMania-Akteur Logan Paul trainiert für sein nächstes Match. Mit Bildern auf Social Media wurde das bereits offenbart.

The Miz erklärte nun im Ring bei Interviewer Kevin Patrick, Paul werde an seiner Seite beim SummerSlam antreten.

Patrick erinnerte Miz daran, wie er Paul nach dem gemeinsamen WrestleMania-Match attackiert hatte. Miz behauptete, das Verhältnis zu Logan sei dennoch intakt. „Ich habe ihm hinterher verdeutlicht, dass es sich um eine Lehrstunde handelte. Eines Tages werden wir beide Undisputed Tag Team Champions sein.“

Miz folgte noch mit einem verbalen Tiefschlag gegen AJ Styles. Der Phänomenale kam alsbald in den Ring und verpasste Miz, auch für das kontroverse Ausscheiden in der Battle Royal, einen Schlag ins Gesicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(3) AJ Styles bes. The Miz durch Countout

Beide Männer kämpfen über 10 Minuten: Styles ließ sich nicht mit dem Skull-Crushing Finale niederringen. Stattdessen brachte AJ einen Einroller, dann den Pelé Kick und einen Brainbuster.

Jetzt sollte es den Phenomenal Forearm geben. Doch Miz rollte sich einfach aus dem Ring. Er lief in den Eingangsbereich und verschwand schließlich im Backstage-Bereich. Mit anderen Worten: Miz ließ sich gegen Styles auszählen.

Nicht gerade das befriedigendste Ende für die Zuschauer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BIANCA LÄSST SICH NICHT ZWEI MAL AUSTRICKSEN

Raw Women’s Champion Bianca Belair machte nach den Ereignissen aus der Vorwoche eine Ansage an die #1-Herausforderin Carmella: „Ich dachte, Carmella hätte genug Selbstvertrauen, mir direkt gegenüberzutreten. Stattdessen attackierte sie mich aus dem Hinterhalt.

Niemand respektiert Carmella. Sie respektiert sich nicht einmal selbst. Sie ist unsicher, was ihr eigenes Talent angeht. Dabei bringt Carmella alles mit, was es braucht.“

Carmella kam in die Halle: „Du liegst falsch. Ich bin nicht unsicher, sondern smart. Und die Leute respektieren mich wegen meines Aussehens nicht. Mein Resümee spricht für sich. Wenn ich nicht den nötigen Respekt erhalte, werde ich ihn mir nehmen. So wie ich mir deinen Titel nehmen werde.“

Carmella versuchte – wie in der Vorwoche – Belair nun hinterrücks niederzustrecken. Doch dieses Mal ging der Plan nicht auf. Und Carmella landete auf dem Hosenboden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LIV SCHLÄGT ALEXA

Eigentlich verstehen sich Alexa Bliss und Liv Morgan ganz gut – aber nicht vor Money in the Bank. Alexa attestierte Liv, eines Tages Champion zu werden. Aber am Samstag werde sie den Koffer holen. Morgan war da anderer Ansicht und versicherte, Money in the Bank zu gewinnen.

(4) Liv Morgan bes. Alexa Bliss per Einroller

Morgan bestätigte ihre gute Form mit einem Einzel-Sieg über Alexa. Für Bliss war es die erste Niederlage seit ihrer Rückkehr im Mai.

Liv brachte einen Enzuigiri, das Oblivion ging aber nicht durch. Bald wollte Alexa ihren DDT zeigen. Aber Morgan konterte mit einem Einroller und gewann.

Besonders überrascht von diesem Finish war Gast-Kommentatorin Asuka.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THEORY GEHT VOR LASHLEY STIFTEN

(5) Bobby Lashley bes. Alpha Academy (Otis & Chad Gable) in einem Handicap-Match mit dem Hurt Lock gegen Gable

Special Enforcer Theory wollte für einen schlechten Abend von Lashley vor dem Titel-Match am Samstag sorgen. Die Alpha Academy konnte anfangs die Kontrolle übernehmen.

Als Otis die Vader Bomb bringen wollte, lud Lashley ihn jedoch auf seine Schultern und lud ihn in der Electric-Chair-Position nach hinten ab. Chad Gable kam von den Seilen gesprungen, wurde aber vom „All-Mighty“ abgefangen und in den Hurt Lock genommen. Das Ende!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sofort war Theory da und ging gemeinsam mit der Alpha Academy auf Lashley los. Otis und Gable sollten Lashley festhalten, während Theory ein Selfie machen wollte.

Lashley befreite sich. Otis wurde weggestoßen, Gable kassierte einen Spear. Theory ging rasch auf Distanz zu seinem Herausforderer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CODY RHODES SPRICHT!

Cody Rhodes meldete sich erstmals seit seiner Operation mit einem in Atlanta aufgezeichneten Interview.

Rhodes meinte, mit seiner Reha Höhen und Tiefen zu durchstehen: „Ich hätte mein Momentum gern von Hell in a Cell zu Money in the Bank mitgenommen. Wegen der Attacke mit dem Vorschlaghammer sprechen sie (die Ärzte) nun aber von einer 9-monatigen Auszeit!“

Cody äußerte sich zu den MITB-Teilnehmern: „Ich werden keinen Teilnehmer anfeuern. Aber wenn Seth Rollins gewinnt, werde ich der Erste sein, der ihm gratuliert.“  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BECKY LYNCH KRIEGT DEN LETZTEN PLATZ!

(6) Becky Lynch gewinnt ein „Last Chance“-Elimination-Match gegen Xia Li, Doudrop, Nikki A.S.H., Shayna Baszler und Tamina und sichert sich einen Platz im Money-in-the-Bank-Match

(A) Becky Lynch sorgte für das Ausscheiden von Xia Li mit dem Manhandle Slam.

(B) Nikki A.S.H. musste ebenfalls wegen Becky Lynch gehen: Sie geriet in den Disarm-Her und gab auf.

(C) Shayna Baszler wurde von Doudrop mit ihrem Crossbody Splash eliminiert.

(D) Doudrop konnte ebenfalls Tamina rauswerfen. Nach einem Elbow Drop von den Seilen war für Tamina Schluss.

(E) Doudrop und Becky Lynch kämpften sich im Finale auf die Ringseile. Von dort gelang Becky der Manhandle-Slam zum Sieg. Auf ähnliche Weise hatte Becky den Sieg über Doudrop beim Royal Rumble davongetragen.

Nach mehreren Frust-Wochen meldete sich Becky Lynch also zurück – und kriegt jetzt die Chance auf den Money-in-the-Bank-Vertrag!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


MEHR ZUM THEMA – WARUM DANA BROOKE NICHT BEI RAW WAR + DIE EINSCHALTQUOTEN DER SHOW:


NÄCHSTER PREMIUM LIVE EVENT: WWE MONEY IN THE BANK

Dieses Wochenende! Der erste von zwei Premium Live Events im Juli findet in der Nacht vom 2.7. auf den 3.7. (Samstag auf Sonntag) im MGM Grand Garden in Las Vegas (Nevada) statt: WWE Money in the Bank. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und auf Abruf auf dem WWE Network.

Dieses Line-Up steht derzeit fest:

Match um die United States Championship:

THEORY (c) vs. BOBBY LASHLEY

Match um die Raw Women’s Championship:

BIANCA BELAIR (c) vs. CARMELLA

Match um die SmackDown Women’s Championship:

RONDA ROUSEY (c) vs. NATALYA

Match um die Undisputed Tag Team Championship:

JIMMY & JEY USO (c) vs. THE STREET PROFITS (MONTEZ FORD & ANGELO DAWKINS)

Money-in-the-Bank-Match der Herren:

Bisher qualifiziert: SETH ROLLINS, SHEAMUS, DREW McINTYRE, OMOS, SAMI ZAYN, RIDDLE (+ ELIAS oder KEVIN OWENS)

Money-in-the-Bank-Match der Damen:

Teilnehmerinnen: LACEY EVANS, ALEXA BLISS, LIV MORGAN, RAQUEL RODRIGUEZ, ASUKA, SHOTZI, BECKY LYNCH