Gunther gewinnt IC-Titel, Reigns muss nächste Woche arbeiten - SmackDown vom 10. Juni 2022 - (c) WWE. All Rights Reserved.
Gunther gewinnt IC-Titel, Reigns muss nächste Woche arbeiten - SmackDown vom 10. Juni 2022 - (c) WWE. All Rights Reserved.

Bei WWE SmackDown hat sich Riddle eine große Chance gegen Reigns gesichert. Die Fans erlebten einen bedeutenden Titelwechsel. Und die ersten Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatches fanden statt. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE SmackDown – 10. Juni 2022 – Baton Rogue, Louisiana (5.000 Zuschauer)

GROSSE CHANCE FÜR RIDDLE ANGEKÜNDIGT

WWE SmackDown startete mit der Vorstellung des heutigen Programms durch die Kommentatoren Michael Cole und Pat McAfee. Die größte Überraschung gab es zum Main Event zwischen Riddle und Sami Zayn: Könne Zayn Riddle besiegen, wäre Riddle damit „für immer“ bei SmackDown gesperrt. Riddle bekäme mit einem Sieg über Zayn hingegen ein Match um die Undisputed Championship gegen Roman Reigns in der kommenden Woche bei SmackDown in Minneapolis, Minnesota.

DOUBLE-COUNTOUT IM ERSTEN MONEY-IN-THE-BANK QUALI-MATCH

(1) Drew McIntyre vs. Sheamus in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch endete mit einem Double-Countout

Eine beliebte Paarung der jüngeren Vergangenenheit eröffnete den Abend – das erste Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch des Jahres.

Butch stellte sich McIntyre bereits vor dem Entrance zum Weg in den Ring und versuchte dann auch im Match für Ablenkung zu sorgen.

Drew McIntyre beeindruckte mit einer Sheamus-Aktion, dem White Noise, von den Ringseilen. Der Claymore sollte folgen, doch Sheamus kam McIntyre mit einem Running Knee zuvor.

Sheamus versuchte seinerseits den Brogue Kick. Drew fing ihn ab, brachte eine Powerbomb und ein Jackknife-Cover zur Beinahe-Entscheidung.

Butch mischte sich ins Match ein, kassierte allerdings den Claymore. Sheamus beförderte Drew mit einer Clothesline über die Ringseile.

Das Match verlagerte sich vor den Ring, wo beide Männer hart austeilten. Stühle kamen ins Spiel. Dies führte letztlich zu einem Double-Countout, den Michael Cole als doppelte Disqualifikation bezeichnete.

Die Prügelei ging über eine Werbeunterbrechung minutenlang weiter. Mittlerweile brawlten die Prügelknaben im Publikum. Offizielle versuchten die Situation schließlich unter Kontrolle zu bringen.

Nach den ersten 25 SmackDown-Minuten blieben wir also ohne einen ersten Money-in-the-Bank-Qualifikanten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später suchte McIntyre das Gespräch mit dem WWE-Offiziellen Adam Pearce: „Du hast gesehen, was dort passiert ist. Steck‘ mich in das MITB-Match!“ Drew spielte auf den illegalen Eingriff von Butch an. Pearce wollte, trotz Drews inständiger Aufforderung, an dieser Stelle noch keine Entscheidung treffen. Auch Sheamus tauchte im Laufe der Show bei Pearce auf und war ebenso aufgebracht über die Gesamtsituation.

CODY-UPDATE

Die Kommentatoren fassten die Situation um Cody Rhodes und Seth Rollins bei Raw zusammen. Cody sei mittlerweile operiert worden. Die Ausfallzeit könne bis zu neun Monate betragen.

WWE addiert in solchen Fällen gern auch noch etwas Zeit auf die prognostizierte Ausfalldauer, um ein Comeback überraschender zu machen. Aber man muss davon ausgehen, dass zumindest der Rest des Jahres für Cody im Ring gelaufen ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

EVANS QUALIFIZIERT SICH ALS ERSTE FÜR MONEY IN THE BANK

(2) Lacey Evans bes. Xia Li in einem Money-in-the-Bank-Qualifikationsmatch mit der Woman’s Right

Lacey Evans erklärte uns vor dem Match ihre drei „W“: „Du kannst dich von den täglichen Herausforderungen herunterziehen lassen. Or you wake up, work, and win!“

Nach den Vorstellungsvideos bei SmackDown, wurde Evans für einige Wochen in den Raw-Kader verschoben. Nun startet sie aber doch bei SmackDown (in einer klaren Babyface-Rolle).

Für Evans war es an dieser Stelle ihr erstes Match seit Mitte Februar 2021. Für Xia Li, die bereits im vergangenen Herbst bei SmackDown mit Videoclips eingeführt wurde, stand nun erst das zweite SmackDown-Einzel-Match (das dritte TV-Match insgesamt) auf dem Programm.

Wahrscheinlich werden wir Li auch so schnell nicht wiedersehen, denn dieses Aufeinandertreffen blieb eine kurze und eindeutige Angelegenheit: Lacey brachte einen Running Back Elbow, dann den Bronco Buster. Li kam mit einem Kick zurück. Allerdings schlug Evans dann mit einer dynamischen Woman’s Right ein und holte den Sieg.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Weitestgehend unerwartet gab es an dieser Stelle ein Vorstellungsvideo der beinahe vergessenen Viking Raiders. Es braucht wohl „neue“ Gegner für Jimmy und Jey Uso, so dass uns Erik und Ivar mal wieder schmackhaft gemacht wurden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

SHARPSHOOTER SCHADET SMACKDOWN’S WOMEN’S CHAMPION ROUSEY

SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey meldete sich im Ring zu ihrer kommenden Gegnerin Natalya zu Wort: „ Ich kann es kaum erwarten, ihr zu zeigen, dass mein Armbar, den ich von meiner Mutter erlernt habe, ihrer Sharpshooter-Imitation, den sie von ihrem Onkel Bret kopiert hat, deutlich überlegen ist.“

Das Match gegen Natalya steht für „Money in the Bank“ auf dem Programm. Doch schon heute Abend wollte Shotzi endlich ihre Chance gegen Ronda. Die stets kampfbereite Titelträgerin ließ sich darauf ein.

(3) SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey bes. Shotzi durch Aufgabe mit dem Armbar

Shotzi dominierte eine Weile. Doch wiederholte Kicks und Strikes beeindruckten Ronda nicht. Als Shotzi ihr auch noch ins Gesicht schlug, hatte Rousey endgültig genug. Shotzi wurde durch den Ring geworfen, dann nahm Ronda sie zum Piper’s Pit auf die Schultern.

Rousey setzte mit dem Armbar nach. Da konnte Shotzi nur noch abklopfen.

Die Siegesfeier für die SmackDown Women’s Champion fiel jedoch kurz aus: Natalya war zur Stelle und setzte hinterrücks einen Angriff. Ronda landete für eine ganze Weile im Sharpshooter.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Reporterin Kayla Braxton meldete sich später aus dem Backstage-Bereich und informierte über eine ernste Verletzung, die Rousey durch den Sharpshooter davongetragen habe. Braxton stellte das Match der SmackDown Women’s Champion bei „Money in the Bank” in Frage.

*** Riddle will Undisputed-WWE-Universal-Champion werden. Das machte er im Interview bei Megan Morant deutlich: „Unter Druck werde ich besser. Was die Bloodline meinem Freund Randy angetan hat, motiviert mich. Ich werde alles tun, um ihnen das heimzuzahlen.“  

GUNTHER WIRD INTERCONTINENTAL CHAMPION

(4) Gunther bes. Intercontinental Champion Ricochet mit einer Powerbomb und wird neuer Titelträger

Walter dominierte das Match, schaffte auf dem Ringrand dann aber einen Befreiungsschlag. Ludvig Kaiser kassierte einen Kick von Ricochet, der dann auch einen Springboard Moonsault gegen Gunther ins Ziel brachte.

Ricochet wollte jetzt seinen 450 Splash bringen. Seinen Gegner traf er nicht, doch der IC-Champion landete auf den Beinen.

Ricochet beförderte Gunther mit einem Dropkick in die Ringecke. Der Österreicher geriet allerdings nur nur kurz ins Straucheln und revanchierte sich seinerseits mit einem massiven Dropkick gegen Ricochet.

Gunther ließ jetzt seine gewaltige Powerbomb folgen und holte den eindeutigen Sieg!

Erstmals in der Geschichte von WWE hat damit ein Österreicher einen Titel bei Raw oder SmackDown gewonnen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

RIDDLE KRIEGT DAS TITEL-MATCH GEGEN REIGNS

(5) Riddle bes. Sami Zayn mit dem RKO und wurde damit zum Gegner für Undisputed-WWE-Universal-Champion Roman Reigns für die kommende Woche

Im Main Event konnte sich Riddle ein Match um die Undisputed-WWE-Universal-Championship sichern. Warum stand eine solche Möglichkeit überhaupt in einem Match gegen Sami Zayn auf dem Spiel? Nun, die Usos hatten kürzlich akzeptiert, dass Zayn für seine Hilfe zu einem Ehren-Mitglied der Familie wird.

Mit seinen Blicken signalisierte Paul Heyman Zayn vor dem Match allerdings, dass er heute Abend besser nicht verlieren solle.

Heyman ärgerte sich als Gast-Kommentator dann über Zayn, als er einen Draping DDT durchbrachte, aber nicht sofort mit dem Cover nachsetzte. Stattdessen machte Sami jetzt Randy Orton nach und wollte den RKO bringen. Dieser Plan ging nicht auf, stattdessen traf Riddle mit einem Kniestoß.

Riddle legte jetzt los: Es gab den Floating Bro außerhalb des Rings, danach einen Orton-Powerslam sowie den Draping DDT. Der RKO sollte folgen, doch Zayn konterte mit der Blue Thunder Bomb.

Zayn wehrte den Versuch zum Bro Derek ab, brachte stattdessen einen Exploder Suplex in die Ringecke.

Der Helluva Kick sollte das Match jetzt beenden, doch Riddle kam Zayn mit dem RKO zuvor und holte den Sieg.

Paul Heyman war nicht angetan von diesem Ausgang. Jimmy und Jey Uso kamen angeflogen und prügelten Riddle aus dem Ring. Aber Riddle ließ sich nicht unterkriegen. Der neue Reigns-Challenger kam mit einem Kendo-Stock zurück und prügelte auf die Uso-Brüder ein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ursprünglich sollte es Roman Reigns‘ erstes Titel-Match seit dem Sieg bei WrestleMania auf der Card für den MITB-Premium-Live-Event geben. Doch in Las Vegas ist der „Tribal Chief“ nun allem Anschein nach nicht dabei. Stattdessen gibt es das seit einigen Wochen erwartete Reigns-Riddle-Match bereits in sieben Tagen bei SmackDown.

NÄCHSTE WOCHE BEI SMACKDOWN:

  • Match um die Undisputed-WWE-Universal-Championship: Roman Reigns (c) vs. Riddle
  • Last Laugh Match: Madcap Moss vs. Happy Corbin
  • Max Dupri präsentiert uns sein erstes Talent bei „Maximum Male Models“

MEHR ZU ROMAN REIGNS – DAS SIND DIE PLÄNE UM DEN „TRIBAL CHIEF“ FÜR DEN SOMMER:


NÄCHSTER PREMIUM LIVE EVENT: WWE MONEY IN THE BANK

Der erste von zwei Premium Live Events im Juli findet in der Nacht vom 2. auf den 3. Juli (Samstag auf Sonntag) im MGM Grand Garden in Las Vegas (Nevada) statt: WWE Money in the Bank. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und auf Abruf auf dem WWE Network.

Dieses Line-Up steht derzeit fest:

Match um die Raw Women’s Championship:

BIANCA BELAIR (c) vs. RHEA RIPLEY

Match um die SmackDown Women’s Championship:

RONDA ROUSEY (c) vs. NATALYA

Money-in-the-Bank-Match der Herren:

Es steht noch kein Teilnehmer fest

Money-in-the-Bank-Match der Damen:

Bisher qualifiziert: LACEY EVANS + (laut Grafik) 6 weitere Teilnehmerinnen

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.