Jeff Hardy debütiert bei AEW Dynamite
Jeff Hardy debütiert bei AEW Dynamite

Nach „Revolution“ ist AEW Dynamite ereignisreich ausgefallen! Jeff Hardy unterstützte Bruder Matt. Ein Titel wechselte nach einer spektakulären Bruchlandung. Chris Jericho formte ein neues Stable. Wardlow erklärte sich. William Regal stellte sein Team vor. Und noch vieles mehr…

AEW Dynamite – 9. März 2022 – Fort Myers, Florida

Nur 3.000 Zuschauer kamen zur ersten Dynamite-Ausgabe nach AEW Revolution.

DIE „JERICHO APPRECIATION SOCIETY“ FORMIERT SICH

„Sonntag war einer der besten Tage in meiner Karriere“, stellte Chris Jericho trotz Niederlage fest. Jericho bereute, Kingstons Handschlag nach seiner Niederlage nicht erwidert zu haben. Das wollte Jericho jetzt nachholen und rief Eddie deshalb in den Ring.

Kingston berichtete, Bedenken vor dem Match gehabt zu haben. Immerhin konnte er alle seine großen AEW-Matches bisher nicht für sich entscheiden. „Aber der Handschlag hinterher war nicht für mich, er war für dich“, meinte Eddie. Er wollte wissen, was Jericho in seinem Herzen fehlen würde, dass er ihm nicht den zugesicherten Respekt erwies.

Eddie habe Recht, stellte Jericho fest. Und es kam zum Handschlag zwischen den Konkurrenten.

Doch an dieser Stelle kamen 2point0 in den Ring, gemeinsam mit Daniel Garcia. Sie machten sich Eddie zum Ziel. Der Angriff auf Jericho wurde nur angetäuscht. Denn wie sich herausstellte, hatte Jericho mit den jungen Leuten ein Bündnis geschlossen. Santana und Ortiz bemerkten dies zu spät: Jericho attackierte auch seine bisherigen Verbündeten mit seinem Baseballschläger. Jack Hager schlug sich auf Jerichos Seite.

Am Ende dieser Abreibung wurde Kingston von Hager mit einer Powerbomb vom Ringrand durch einen Tisch befördert. Jericho rief eine neue Fraktion aus: „Das ist die Jericho Appreciation Society – und das (mit dem Fingerzeig auf die gefallene Konkurrenz) ist Entertainment.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ADAM COLE FORDERT EIN TRIOS-MATCH

(1) AEW-Champion „Hangman“ Adam Page bes. Dante Martin per Buckshot Lariat

Ein kurzes, aber actionreiches Match, das Page mit der Buckshot Lariat gewinnen konnte.

Der AEW-Champion sprach hinterher lobende Worte über seinen heutigen Gegner aus.

Das wollte Adam Cole nicht mit anhören. Der Verlierer vom vergangenen Sonntag forderte Adam Page für die kommende Woche zu einem 6-Mann-Tag-Team-Match heraus. Cole habe zwei Partner, die Page gut kennen würde.

Den AEW-Titel hat Cole weiterhin im Sinn.

WILLIAM REGAL ERKLÄRT BÜNDNIS MIT DANIELSON & MOXLEY

(2) Bryan Danielson & Jon Moxley bes. The WorkHorsemen (JD Drake & Anthony Henry); Drake gab in Danielsons LeBell Lock auf

Erst gab’s den Paradigm Shift gegen Henry, dann Danielsons Running Knee gegen Drake. Nun trat Bryan auf Drake ein, bis er ihn in den LeBell Lock nahm, aus dem es keinen Ausweg gab.

Der Begleiter des Siegerteams, William Regal, holte im Anschluss in aller Ausführlichkeit aus. „Kürzlich wurde ich in meinem alten Job nicht mehr gebraucht.“ Regal wollte mit dem Wrestling bereits abschließen. Dann habe aber Danielson bei AEW über ihn gesprochen. Beide würden sich bereits seit über 20 Jahren kennen: „Er ist der Wrestler geworden, der ich wegen meiner Probleme (Drogen und Alkohol) nie sein konnte.“

Moxley habe Regal vor 11 Jahren getroffen. „Unsere anfänglichen Probleme hätten den Teufel weinen lassen.“

Regal meinte, die ideale Tag-Team-Kombination gefunden zu haben. Den perfekten Wrestler und denjenigen, der keine Grenzen kenne. Eine Warnung an den gesamten Kader wurde ausgesprochen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DARK ORDER ERHÄLT ABSAGE

Adam Page entschuldigte sich bei der Dark Order für den rauen Umgang kürzlich. Für die Dark Order kein Problem. Jon Silver wollte wissen, wer aus dem Team nächste Woche an der Seite des Champions antreten solle. „Oh, ich habe vorhin schon Jurassic Express getroffen und sie wollen noch eine Rechnung mit den Young Bucks begleichen.“ Page hatte die Plätze also schon vergeben, nicht an seine Freunde gedacht und lief davon. Die Dark Order wurde leicht enttäuscht im Regen stehengelassen.

Die Young Bucks erteilten Adam Cole später eine Absage. Ein Match gegen Adam Page käme für sie nicht in Frage. Cole meinte, er habe die Bucks gar nicht fragen wollen, sondern Fish und O’Reilly. „Vielleicht solltet ihr merken, dass sich nicht alles um euch dreht“, stellten reDRagon gegenüber den Bucks fest.

KURZER PROZESS

(3) PAC bes. Wheeler YUTA durch Aufgabe mit dem Brutalizer

PAC dominierte seinen jungen Gegner. Am Ende gab es erst einen Brainbuster, dann den Brutalizer zum Sieg.

TULLY BLANCHARD RAUSGEWORFEN

Um FTR war es zuletzt ruhiger geworden. Dax Harwood wurde in einer Backstage-Promo persönlich, brachte seine Familie ins Spiel. Tully Blanchard beschuldigte Dax, den Fokus verloren zu haben. Das Segment gipfelte darin, dass Cash Wheeler Blanchard als Manager feuerte. Ein Neuanfang für FTR!

JEFF HARDY DEBÜTIERT

Nun ging es um die Zukunft des Andrade-Hardy-Familienbüros.

Hardy hatte die Anteile an seiner Firma verkauft. Eine Zusammenarbeit wurde vereinbart. Doch das Bündnis funktionierte nicht. Andrade El Idolo wollte Matt als Geschäftsführer des A.H.F.O. absetzen. Hardy war sich aber sicher, dass die stimmberechtigten Private Party für den Verbleib Hardys voten würden. Doch hinter dem Rücken Hardys senkten Private Party ihre Daumen nach unten (und offenbarten an den Handgelenken teure Uhren, waren also ganz offensichtlich von Andrade beeinflusst worden).

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hardy flog aus der Firma und wurde hart attackiert. Sting und Darby Allin erschienen zur Hilfe, doch gegen die Überzahl (Butcher und Blade waren für Andrade ebenfalls zur Stelle) gerieten auch die beiden in Probleme.

Schließlich ertönte die Musik von Team Xtreme! Jeff Hardy debütierte, um seinem Bruder zu helfen. Der Ring konnte leergeräumt werden, am Ende kassierte The Blade erst Matts Twist of Fate, dann Jeffs Swanton Bomb.

Matt und Jeff lagen sich in den Armen. Sting und Darby Allin staunten nicht schlecht. Und die Fans freuten sich ob des nächsten großen Debüts.

WARDLOW ERKLÄRT SEIN HANDELN

Am Sonntag hatte sich Wardlow gegen seinen Chef MJF gestellt, jetzt gab’s vom Hünen erstmals eine ausführliche Promo. Darin erläuterte er sein Handeln.

Wardlow berichtete, in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen zu sein. Wrestling habe er immer geliebt und als Chance gesehen, für seine Mutter und seine Schwestern ein besseres Leben aufzubauen. Deshalb habe er sich von MJF anstellen lassen. Wardlow war durchaus dankbar, dass Max ihm diese Chance und über mehrere Jahre die gute Bezahlung ermöglicht habe.

„Aber kein Geld der Welt rechtfertigt ist, heruntergeputzt, bedroht und mies behandelt zu werden“, legte Wardlow nach. Sein Vertrag mit MJF habe noch Bestand. Doch er appellierte an Friedman, davon Abstand zu nehmen. Wardlow wolle nämlich Max in seiner Vergangenheit belassen. Er sei kein Teil des Pinnacle mehr.

Jetzt mache er sich den TNT-Titel zum Ziel. Damit wolle sich das neue „Face of the Revolution“ den AEW-Vertrag verdienen und im Anschluss gäbe es keine Grenzen mehr: „AEW ist jetzt offiziell Wardlows Welt!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

BACKSTAGE-MOMENTE

Tony Nese forderte Shane „Swerve“ Strickland bei einem unterbrochenen Backstage-Interview zu einem Match bei „Rampage“ heraus.

QT Marshall meinte gegenüber Keith Lee, er könnte ihm mit seinen Jungs den Rücken gegen Team Taz freihalten. Marshall spielte auf Lees Probleme mit Powerhouse Hobbs und Ricky Starks an. „Danke, aber mein Rücken ist breit genug!“, erklärte Keith. Er brachte damit zum Ausdruck, ohne QT ganz gut klarzukommen. Lee werde dafür bezahlen müssen, so Marshall.

„Wer ist eigentlich noch übrig?“, wollte Mark Sterling nach Jade Cargills Siegen wissen. Im nächsten Match geht es für die TBS-Championesse um das 30:0 in ihrer Siegesserie. „Wer wagt den Schritt und kassiert den Kiss of Death?“, schob Cargill hinterher.

ERFOLGREICHE TITELVERTEIDIGUNG

(4) AEW Tag Team Champions Jurassic Express (Jungle Boy & Luchasaurus) bes. The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens); JB pinnte Bowens

Zur Entscheidung befand sich Bowens auf den Schultern des Luchasaurus. Der Dino half Jungle Boy auf die Seile, der von dort eine Doomsday Device Clothesline brachte. Luchasaurus entfernte Caster mit einem Superkick vom Ringrand. Jungle Boy pinnte Bowens.

THUNDER ROSA KRIEGT ZWEITE CHANCE

(5) AEW Women’s Championship Eliminator – Thunder Rosa bes. Leyla Hirsch durch Aufgabe per Cross-Armbreaker

Hirsch wollte wieder eine Turnbuckle-Verstrebung, die sie unterm Ring fand, als Waffe einsetzen. Auf diese Weise konnte Hirsch am Sonntag Kris Statlander besiegen. Jetzt war aber Red Velvet zur Stelle und riss Hirsch den illegalen Gegenstand aus der Hand.

Leyla konnte dennoch Thunder austricksen und einen Cross-Armbreaker ansetzen. Rosa griff in die Seile und zeigte kurz darauf den Fire Thunder Driver zum Sieg.

Tony Schiavone informierte Thunder Rosa, am nächsten Mittwoch werde sie in ihrer Heimatstadt gegen Dr. Britt Baker ein Steel Cage Match um den Women’s-Titel erhalten.

Britt Baker reagierte mit Entsetzen darauf und vermutete hinter Rosas nächstem Titel-Match eine Verschwörung. Baker machte sich auch Sorgen um AEW, denn eine minderwertige Person wie Thunder Rosa dürfe nicht den Titel gewinnen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

TITELWECHSEL: AMERICAN TOP TEAM ÜBERRUMPELT GUEVARA UND CONTI

(6) Scorpio Sky bes. TNT-Champion Sammy Guevara per TKO und wurde damit neuer Titelträger

Im Main Event dreht Sammy Guevara richtig auf. Mit bereits angeschlagenen Rippen aus dem PPV-Match wollte er einen 630 Splash von den Seilen nach draußen bringen. Scorpio lag auf einem Tisch, rollte sich aber im letzten Moment weg. Sammy krachte brutal durch den Tisch und knallte unbarmherzig auf den Hallenboden:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Tay Conti, Guevaras Freundin, kam an den Ring gelaufen. Sie machte sich große Sorgen. Der AEW-Arzt war ebenfalls zur Stelle. Guevara schien das Match nicht fortsetzen zu können. Sammy wurde gestützt aus der Halle begleitet. Doch dann überlegte es sich der TNT-Champion anders! „Du musst das nicht machen“, brüllte der Ringrichter. Aber Sammy wollte gegen die Schmerzen ankämpfen.

Paige VanZant, hinter der Ringabsperrung stehend, brüllte derweil Tay Conti ins Gesicht, während Scorpio Sky nun klar im Vorteil war.

Sammy kämpfte sich zurück. Der GTH ging ins Ziel. Eine Shooting Star Press sollte folgen. Sky zog die Knie an, Guevara legte die nächste Bruchlandung hin. Außerhalb des Rings brüllte Ethan Page Tay Conti an. Plötzlich war Paige VanZant zur Stelle. Sie schleuderte Tay gegen die Ringtreppe. Scorpio Sky brachte den TKO, pinnte Guevara und wurde erstmals TNT-Champion!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hinterher beförderte VanZant Conti noch mit einem harten Kick auf den regungslosen Körper ihres gefallenen Freundes. Paige unterschrieb jetzt ihren AEW-Vertrag. Das American Top Team triumphierte zum Ende der Übertragung.

AM FREITAG BEI RAMPAGE:

  • Jamie Hayter vs. Mercedes Martinez
  • Darby Allin vs. Marq Quen von Private Party
  • Keith Lee vs. QT Marshall
  • „Swerve“ Strickland vs. Tony Nese

AM MITTWOCH BEI DYNAMITE – ST. PATRICK’S DAY SLAM:

  • Steel Cage Match um die AEW Women’s Match: Dr. Britt Baker (c) vs. Thunder Rosa
  • Match um die TNT Championship: Scorpio Sky (c) vs. Wardlow
  • „Hangman“ Page, Jungle Boy, Luchasaurus vs. Adam Cole & reDRagon (Kyle O’Reilly & Bobby Fish)

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.