Gipfeltreffen der Champions bei WWE SmackDown vom 7.1.22 / Screenshot: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Gipfeltreffen der Champions bei WWE SmackDown vom 7.1.22 / Screenshot: (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Bei SmackDown begegneten sich die Champions: Roman Reigns und Brock Lesnar! Für den „Tribal Chief“ gab es zusätzlich ganz unerwartete Royal-Rumble-Neuigkeiten. Und auch für das Frauen-Rumble-Match tischte uns WWE überraschende Teilnehmerinnen auf! Alle Ergebnisse, alle Ereignisse.

WWE SmackDown – 7. Januar 2022 – Mohegan Sun Arena – Uncasville, Connecticut

BROCK – ROMAN – PAUL: DAS LIEBESDREIECK

Nach kurzer COVID-Pause wollte es sich Roman Reigns nicht nehmen lassen, das WWE SmackDown-Jahr zu eröffnen – am 495. Tag seiner Regentschaft als Universal Champion.

„Man verpasst eine Woche – und schon bricht alles auseinander“, erklärte Reigns. In der Isolation habe er lange nachdenken können. Und er kam zu dem Schluss, dass er zwei Personen nicht mehr sehen wolle: Brock Lesnar und Paul Heyman.

Pech für Reigns, denn genau diese beiden Herrschaften machten direkt ihren Auftritt.

Der neue WWE-Champion stellte sich dem Universal Champion gegenüber: „Du hast ständig viel zu sagen. Und ich nicht. Letzten Samstag habe ich das bekommen, was ich wollte. Den WWE-Titel. Du hast gekriegt, was du wolltest. Warum geben wir jetzt nicht allen Leuten, was sie wollen? Titel vs. Titel! Champ vs. Champ!“

Roman erwiderte: „Das ist eine gute Idee. Aber das ist nicht meine Idee. Und das hier ist meine Show. Wir tun die Dinge hier so, wie ich es sage. Außerdem mache ich keine Geschäfte mit Leuten, die Müll sind wie Paul Heyman.“

Da mischte sich Heyman höchstpersönlich ein und machte Reigns Vorwürfe: „Wie kannst du so über mich reden? Wie hast du deinen Titel erhalten? Wie hast du so lange deinen Titel behalten? Ich habe dich vor Brock beschützt. Nicht weil ich glaubte, dass Brock dich besiegen könne. Sondern weil ich dich geliebt habe, mein Tribal Chief!“

So viel Zuneigung ging Brock Lesnar ein wenig zu weit. Paul lenkte ein. Schließlich habe er sich während Brocks Abwesenheit eben um Roman gekümmert.

Heyman sollte die Klappe halten, so Brock. „Sprich so nicht mit Paul“, legte Reigns nach. Brock provozierte weiter – und Paul bettelte Lesnar an, nicht so mit Roman zu reden.

„Ich hab dir gesagt, du sollst die Klappe halten“, meinte Brock zu Heyman. In dem Moment flog der „Tribal Chief“ mit einem Superman Punch heran.

Lesnar ging zu Boden.

Reigns verließ den Ring.

Und Paul Heyman machte große Augen. Denn den Treffer hatte Brock vor allem wegen ihm kassiert.

DER #1-CONTENDER WIRD EINGEROLLT

(1) Rick Boogs bes. Sami Zayn per Einroller

Sami Zayn hatte sich im Weihnachts-Gauntlet bereits das IC-Titel-Match gegen Shinsuke Nakamura gesichert. Nun beschwerte er sich, jetzt doch erst gegen Nakamuras Handlanger antreten zu müssen.

Rick Boogs beeindruckte mit einem Vertical Suplex. Als Zayn beinahe rauskam und beide in die Knie gingen, stemmte Boogs ihn letztlich doch wieder hoch in die Luft. Ein beeindruckender Deadlift!

Am Ende diskutierte Sami Zayn außerhalb des Rings mit Nakamura. Als er in den Ring zurückkam, war Boogs da und rollte ihn zur Entscheidung ein.

JOHNNY KNOXVILLE BEWEIST SICH FÜR DEN RUMBLE

Ein ärgerlicher Abend wurde für Zayn aber noch schlimmer:

Johnny Knoxville aus „Jackass Forever“, dem Zayn schon vorher im Backstage-Bereich begegnet war, kam in den Ring und warf Zayn über die Ringseile.

Knoxville hatte sich bei den WWE-Offiziellen um einen Spot im Royal Rumble bewerben wollen – und bekam den Platz nun auch fest zugesagt.

ÜBERRASCHENDE ANKÜNDIGUNGEN FÜR DEN ROYAL RUMBLE

SmackDown Women’s Champion Charlotte Flair erklärte uns grob, worum es im Royal Rumble Match geht.

Ihr wisst sicher Bescheid: die Titel-Chance bei WrestleMania usw.

In einem Video sind uns dann einige der Teilnehmerinnen für die 2022er-Ausgabe vorgestellt worden, darunter auch Überraschungen:

  • Rhea Ripley
  • Nikki A.S.H.
  • Nikki & Brie Bella
  • Shotzi
  • Natalya
  • Michelle McCool
  • Dana Brooke
  • Carmella
  • Queen Zelina
  • Mickie James
  • Tamina
  • Kelly Kelly
  • Aliyah
  • Summer Rae
  • Naomi
  • Shayna Baszler
  • Lita

Für die Bellas ist es das erste Match seit Herbst 2018. Summer Rae sehen wir erstmals seit April 2016 wieder. Und natürlich: Mickie James. Sie war im Vorjahr unrühmlich rausgeworfen worden. Mittlerweile ist sie IMPACT Women’s Champion, was im Kommentar von Pat McAfee auch erwähnt wurde.

Charlotte Flair legte noch eins drauf. Sie kündigte ebenfalls ihre Teilnahme an: „Ich werde das Royal Rumble Match gewinnen und dann meine WrestleMania-Gegnerin persönlich auswählen“

Naomi kam hinzu: „Du brauchst gar nicht so lange zu warten. Du kannst auch jetzt sofort gegen mich antreten!“

REGELN GEGEN NAOMI AUSGELEGT

(2) SmackDown Women’s Champion Charlotte Flair bes. Naomi in einem Championship-Contender-Match per Natural Selection

Dieses spontan anberaumte Match begann in einer Werbepause und lief auch über eine weitere, insgesamt dauerte die Auseinandersetzung fast eine Viertelstunde.

Naomi hätte dieses Match beinahe durch Count-out gewonnen. Doch da tauchte Sonya Deville auf und veränderte die Regeln zum No-Countout-Match. Später legte Sonya nach, das Match konnte plötzlich nur noch durch Pinfall oder Aufgabe gewonnen werden.

In der Schlussphase hatte Naomi weitere gute Momente. Sie konterte den Versuch zu einer Powerbomb in einen X-Factor. Der Split-Legged Moonsault wurde von Charlotte verhindert. Naomi flog mit dem Kopf gegen den Ringpfosten, kurz darauf hagelte es die Natural Selection. 1-2-3.

Deville machte es sich zur Aufgabe, auch noch ganz deutlich den Namen der Unterlegenen in der Halle durchzusagen.

„DREW McINTYRE“ BEIM HAPPY TALK

Happy Corbin begrüßte zu seinem Happy Talk einen Ehrengast: „Drew McIntyre“, über dessen Verletzung bei „Day 1“ er sich vorab lustig machte.

Das konnte er auch, denn dieser Drew war eigentlich Madcap Moss, der mit falschem Akzent und Plastikschwert versuchte, über das McIntyre-Original herzuziehen.

(3) Happy Corbin & Madcap Moss bes. The Viking Raiders; Moss pinnte Erik per Punchline

Zur Ehrenrettung McIntyres kamen seine Freunde in die Halle: Die Viking Raiders traten gegen das Happy Couple an – und unterlagen.

Nachdem Corbin außerhalb des Rings Ivar in die Ringtreppe befördert hatte, gab es von Moss seinen Finisher gegen Erik: die Punchline.

Michael Cole informierte uns im Anschluss über die Halswirbel-Verletzung des echten Drew McIntyre. Weitere Untersuchungen werde es am Montag geben. Innerhalb der Storyline war McIntyre bei „Day 1“ im Backstage-Bereich von Corbin und Moss attackiert worden. Tatsächlich kuriert McIntyre derzeit eine Nackenverletzung aus.

Sheamus meldete sich auch noch zu Wort. Er sprach eine andere Verletzung an, die in seinen Augen wirklich relevant sei. Seinem Schützling Ridge Holland war bei „Day 1“ nämlich von Ricochet die Nase gebrochen worden. Um Ridge Freude ins Leben zu bringen, kündigte Sheamus seine Teilnahme am Royal Rumble an – genau 10 Jahre nach seinem Sieg in eben diesem Match!

STREETFIGHT IM MAIN EVENT

(4) Jimmy & Jey Uso bes. The New Day (Xavier Woods & Kofi Kingston) in einem Streetfight mit dem 1-D gegen Kingston

Wer von dieser Tag-Team-Rivalität gar nicht genug bekommen kann, erhielt im Main Event eine Streetfight-Variante des Dauerbrenners.

The New Day fanden unter dem Ring eine Ritterrüstung. Woods setzte sich den Helm auf, Kingston schlug mit der Rüstung zu.  

Nun kam die ultimative Forderung aus dem WWE-Universum: „We Want Tables!“

Der Tisch, den The New Day unterm Ring hervorholten, wurde an eine Ringecke gelehnt.

Kofi brachte den Trouble in Paradise gegen Jey ins Ziel. Jimmy rettete seinen Bruder. Es folgten Superkicks der Uso-Brüder. Woods flog aus dem Ring, Kingston wurde wiederholt hart mit Kicks getroffen.

Jetzt stellten die Usos den Tisch in der Mitte des Rings auf und gaben das Handzeichen zum 1-D (3-D der Dudley Boyz). Mit der Aktion flog Kingston durch den Tisch, den Usos gelang die Titelverteidigung. One and Done.

ROYAL-RUMBLE-ÜBERRASCHUNG FÜR ROMAN REIGNS OFFENBART!

Der aufgebrachte Adam Pearce hatte aus höchster WWE-Management-Ebene einen Anruf erhalten. Plötzlich war allen Beteiligten aufgefallen, dass ein Royal-Rumble-Gegner für Roman Reigns fehlte. Pearce erhielt die Möglichkeit, noch an diesem Abend den Titel-Herausforderer zu bestimmen. Darüber beratschlagte er mit Sonya Deville.

Später am Abend teilte Pearce dem Universal Champion mit, dass die Entscheidung gefallen sei. Reigns schien das kaum zu interessieren. Er saß in seinem Sessel und wollte sich nun vielmehr das Match seiner Cousins auf dem Monitor gönnen.

Doch nach dem Main Event klopfte es plötzlich an die Tür von Romans Umkleide …

… Seth Rollins kam lachend herein. Roman Reigns wirkte leicht verdutzt.

Damit steht fest: Seth Rollins, der am Samstag bei „Day 1“ im WWE-Titel-Match und am Montag bei Raw im #1-Contender-Match doppelt gescheitert war, kriegt nun die Chance auf die Universal Championship gegen Roman Reigns in der Nacht auf den 30. Januar beim Royal Rumble.


DAS PROGRAMM FÜR RAW

Für Raw in Philadelphia ist ein Match um die Raw Tag Team Championship angekündigt worden. Damit sieht das Programm derzeit wie folgt aus:

  • Raw Tag Team Championship Match: RK-Bro (Randy Orton & Riddle) (c) vs. The Alpha Academy (Chad Gable & Otis)
  • #1-Contender-Match für Raw Women’s Championship: Doudrop vs. Bianca Belair vs. Liv Morgan
  • Einblicke in Alexa Bliss‘ Reise zurück zu Raw

NXT-DARK-MATCH IM VORFELD

Auch interessant: Für die Fans in der Halle gab es vor SmackDown ein Match mit NXT-Beteiligung.

Tommaso Ciampa, der am Dienstag den NXT-Titel an Bron Breakker verloren hatte, setzte sich hier gegen Pete Dunne durch.


NÄCHSTER PREMIUM EVENT: ROYAL RUMBLE

Der Royal Rumble läuft in der Nacht auf den 30. Januar auf dem WWE Network. Folgendes Line-Up steht bisher fest:

*** Match um die WWE Championship:

BROCK LESNAR (c) vs. BOBBY LASHLEY

*** Match um die Universal Championship:

ROMAN REIGNS (c) vs. SETH ROLLINS

*** Match um die Raw Women’s Championship:

BECKY LYNCH (c) vs. Doudrop oder Bianca Belair oder Liv Morgan

*** Mixed Tag Team Match:

EDGE & BETH PHOENIX vs. THE MIZ & MARYSE

*** 30-Mann-Royal-Rumble-Match der Männer mit:

Johnny Knoxville, Montez Ford, Angelo Dawkins, Rey Mysterio, Dominik Mysterio, Austin Theory, Sheamus und viele mehr …

*** 30-Frauen-Royal-Rumble-Match der Frauen:

Die ersten Teilnehmerinnen sind weiter oben aufgelistet


RAW, SMACKDOWN, NXT, PPVs! KEINEN WWE TV-BERICHT MEHR VERPASSEN … MIT UNSEREM NEWSLETTER!

Wir bringen fast täglich unsere ausführlichen Berichte zu Raw, SmackDown und NXT. Dazu gibt es AEW mit Dynamite und Rampage. Und natürlich berichten wir über sämtliche Pay-Per-Views.

Du willst keinen Bericht verpassen? An Tagen mit neuen Beiträgen auf unserer Website kriegst du mit unserem Newsletter alles Neue gebündelt in einer E-Mail um 17 Uhr direkt in dein Postfach – natürlich kostenlos. Einfach anmelden:

[mailpoet_form id=“1″]