CM Punk, Chris Jericho und Bryan Danielson bei AEW Rampage - 15. Oktober 2021
CM Punk, Chris Jericho und Bryan Danielson bei AEW Rampage - 15. Oktober 2021

Eine eigene Pre-Show auf YouTube und das volle Programm im Anschluss! In dieser Woche ist AEW Rampage erstmals im direkten Duell gegen WWE SmackDown angetreten. Bryan Danielson, CM Punk und Chaos nach einer Brutalo-Attacke gegen Chris Jericho im Main Event! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

AEW Rampage – 15. Oktober 2021 – Miami, Florida

AEW Rampage lief am Freitagabend ab 22 Uhr in der ersten halben Stunde gegen eine um 30 Minuten verlängerte SmackDown-Ausgabe. Um WWE Paroli zu bieten, startete AEW bereits um 21 Uhr mit einer einstündigen Pre-Show auf YouTube!

Wie der Quotenvergleich ausgegangen ist, dazu am Montagabend mehr bei uns.

RAMPAGE BUY-IN AUF YOUTUBE

Gegen die zweite Stunde des Supersized SmackDown platzierte AEW ein einstündiges „Buy-In“, kostenlos auf YouTube.

Der Stream startete mit rund 50.000 Zuschauern. Zum Start des Main Events hatte sich die Zuschauerzahl auf 80.000 gesteigert, in der Entscheidung von Danielson/Suzuki waren dann 98.000 AEW-Freunde im Stream dabei.

(1) Tay Conti bes. Santana Garrett per DD-Tay in rund 5 Minuten.

Der schelmische Tony Khan brachte diese Ansetzung mit einem Hintergedanken. Am 6. November 2019 gewann NXT im Quotenvergleich mit Dynamite erstmals ein Viertelstundensegment. Was lief bei NXT? Korrekt: Taynara Conti vs. Santana Garrett. Beide sind mittlerweile Teil es AEW-Kaders.

(2) Bobby Fish bes. Lee Moriarty per Roundhouse Kick in rund 8 Minuten.

Moriarty galt als ein heißes Talent im Independent-Bereich. Ihm wurde bereits vor einigen Wochen ein Vertragsangebot gemacht. Nach diesem Match wurde der Deal offiziell: Moriarty ist jetzt #AllElite.

(3) Bryan Danielson bes. Minoru Suzuki per Flying Knee in rund 20 Minuten.

Dieses hervorragende Match erfüllte die hohen Erwartungen. Ein unbarmherziges Strong-Style-Duell wurde geboten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Das Match kann im YouTube-Video natürlich auch weiterhin komplett angesehen werden:  

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

TV-ÜBERTRAGUNG STARTET MIT PUNK-SIEG

(1) CM Punk bes. Matt Sydal mit dem GTS

Das erste Rampage-Match des Abends, in direkter Konkurrenz zum verlängerten SmackDown, lief ohne Werbung.

Sydal überlebte die Anaconda Vice mit dem Griff in die Seile. Punks Versuch zum Pepsi Twist entkam Sydal. Matt brachte mit seinem Lightning Spiral Punk an den Rand einer Niederlage.

Sydal ging für die Shooting Star Press auf die Seile, doch Punk kam zu schnell zurück. Jetzt wollte Sydal seinen Gegner mit einem Crucifix auf die Matte ziehen. Doch Punk stemmte sich dagegen, nahm Sydal auf die Schultern und brachte den GTS zum Sieg durch.

Das Match lief rund 15 Minuten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** John Silver sprach im Namen der Dark Order eine Herausforderung an die Supercliq (Young Bucks & Adam Cole) aus.

PENELOPE BRINGT DEN SCHLAGRING ZURÜCK

(2) Ruby Soho bes. The Bunny mit einem Backslide-Einroller

Das Match lief gegen die Reigns/Lesnar-Vertragsunterzeichnung bei SmackDown.

Nachdem die Matches von Bryan als auch Punk von den rund 2.500 Fans in Miami mächtig gefeiert worden waren, fiel dieses Aufeinandertreffen mächtig ab.

Bunny überraschte Soho mit einem German Suplex und wollte dann das Match zu einem Ende bringen. Soho konterte in einem Backslide und holte den Sieg.

Doch Ruby konnte nicht lange feiern, weil Penelope Ford an den Ring gelaufen kam und sie attackierte. Nun wurde sogar wieder der Schlagring gezückt, mit dem Ruby niedergeschlagen wurde.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AMERICAN TOP TEAM OBENAUF!

(3) Junior Dos Santos & Men of the Year (Ethan Page & Scorpio Sky) bes. Inner Circle (Chris Jericho, Jake Hager, Sammy Guevara); Scorpio pinnte Jericho nach einem Running Knee von Jorge Masvidal

Die Herrschaften um das American Top Team von Dan Lambert fanden auch in Miami keinen Anklang, obgleich Lambert mit seiner MMA-Schule aus der Gegend kommt und eine positive Resonanz einforderte.

Junior Dos Santos gab in seinem AEW-Debüt eine gute Figur ab, zum Ende kassierte er außerhalb des Rings einen Rock Bottom von Hager durch einen Tisch.

Grundsätzlich gab es jede Menge Chaos in der Schlussphase: Als Chris Jericho die Walls of Jericho gegen Scorpio Sky ansetzen konnte, kletterte Paige VanZant auf den Ringrand. Der Ringrichter diskutierte mit ihr. Da kam Jorge Masivdal in den Ring und brachte, wie schon in Queens, sein Running Knee gegen Jericho. Dieses Mal sah die Aktion allerdings nicht so gut aus. In jedem Fall war der Move die Einladung für Scorpio, direkt im Anschluss Jericho zu pinnen.

Die Attacke auf Jericho ging durch das American Top Team nach der Entscheidung weiter. Paige VanZant machte Selfies. Schließlich kamen Santana und Ortiz in den Ring, um die wilden MMA-Barbaren sowie die Men of the Year zu vertreiben.

Damit sahen wir das Inner Circle zum Ende der Übertragung vereint.

Nun dürfte es wohl den kompletten Inner Circle zu fünft gegen eine American-Top-Team-Auswahl (inkl. Masivdal?) beim Pay-Per-View im November geben.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

MORGEN (!) BEI DYNAMITE LIVE AUS MIAMI:

  • Bryan Danielson vs. Bobby Fish
  • Match um AAA Tag Team Championship: The Lucha Bros. (c) vs. ein maskiertes Tag Team, das mit Andrade befreundet ist
  • Malakai Black vs. Dante Martin
  • Rückkehr des World-Title-Eliminator-Turniers, die Teilnehmer werden bekanntgegeben, das Finale findet bei Full Gear am 13. November statt
  • Jon Moxley vs. Wheeler Yuta
  • Kiera Hogan vs. Penelope Ford

NÄCHSTE WOCHE FREITAG BEI RAMPAGE:

  • Der Turnierbaum für das Turnier um die TBS Championship wird vorgestellt
  • Andrade El Idolo vs. PAC

QUOTEN: SO GING DAS DIREKTE DUELL MIT SMACKDOWN AUS …

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.