Um ihn war es in den vergangenen Monaten still geworden, jetzt kam die Entlassung: Bray Wyatt wird nicht länger bei WWE zu sehen sein.

Sein letztes Match war ein Zauber-Spektakel am zweiten WrestleMania-Tag in Tampa: Der „Fiend“, frisch erholt von einem Feuertod vier Monate zuvor beim TLC-Pay-Per-View, verlor an diesem Abend gegen Randy Orton. Anschließend sahen wir Bray Wyatt noch einmal in seinem „Firefly Funhouse“ bei Raw wieder. Danach: Funkstille.

Am heutigen Samstag hat WWE nun die Entlassung von Bray Wyatt (Windham Rotunda) bekanntgegeben. Diese Entscheidung kommt, trotz der längeren Abwesenheit, überraschend. Der 34-jährige zählte über mehrere Jahre zu den prominentesten „Gimmicks“ in den WWE-Shows.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auf WWE.com wird ihm alles Gute für die Zukunft gewünscht. Der typische, kurz angebundene Kommentar, der in diesen Fällen veröffentlicht wird. Mehr nicht.

WWE-Personalchef John Laurinaitis hat gegenüber Rotunda die Entlassung mit Budgetkürzungen begründet. Das berichtet Dave Meltzer („Wrestling Observer Newsletter“). Rotunda plante ursprünglich eine Rückkehr im August und soll bereits für mehrere Shows eingeplant gewesen sein.

Bray Wyatt überrascht Seth Rollins bei WWE Clash of Champions 2019 - (c) WWE. All Rights Reserved.
Bray Wyatt überrascht Seth Rollins bei WWE Clash of Champions 2019 – (c) WWE. All Rights Reserved.

SEIT 2009 FÜR WWE IM RING

Unter WWE-Vertrag stand Rotunda erstmals 2009 für die Firma im Ring. Damals noch im Entwicklungsbereich bei Florida Championship Wrestling. Rotunda hatte ursprünglich eine Karriere im Football angestrebt, wechselte dann aber ins „Familienbusiness“: Sein Vater Mike Rotunda hatte bereits eine erfolgreiche Wrestling-Karriere absolviert, unter anderem als Steuereintreiber „Irwin R. Schyster“ bei WWE.

Mit seinem Großonkel Blackjack Mulligan und seinen Onkeln Barry und Kandall Windham, ebenfalls allesamt gestandene Pro-Wrestler, kam Windham mit den nötigen Vorschusslorbeeren ins Wrestling. Sein jüngerer Bruder Taylor Rotunda (Bo Dallas) strebte zu dieser Zeit ebenfalls die WWE-Karriere an. Er stand bis April diesen Jahres unter WWE-Vertrag, war zuletzt aber kaum noch eingesetzt und schließlich entlassen worden.

Bray Wyatt gewann im Laufe seiner WWE-Karriere, die 2012 im Hauptkader mit der Wyatt Family begann, zwei Mal die Universal Championship und einmal den WWE-Champion-Titel. Hinzu kommen zwei Tag-Team-Titel-Regentschaften.

Rotunda ist mit WWE-Ringsprecherin JoJo Offerman verheiratet, beide haben gemeinsam zwei junge Kinder.

WWE: Bray Wyatt vs. Daniel Bryan
WWE: Bray Wyatt vs. Daniel Bryan

ALLES ZU SMACKDOWN – WWE AUF KURS ZUM SUMMERSLAM: