1994 kam Vince McMahon beinahe ins Gefängnis. Dunkle Wrestling-Jahre über Steroide und einen möglichen Bankrott gehen jetzt in Serie. Warum diese WWE-Produktion ganz sicher für Diskussionen sorgen wird …

Eines der dunkelsten Kapitel der WWE-Geschichte wird jetzt zu einer Miniserie.

Der Titel: „The United States of America Vs. Vince McMahon”.

1994 STAND VINCE McMAHON VOR GERICHT

Was steckt dahinter? 1994 hat die US-Regierung Anklage gegen WWE-Chef Vince McMahon erhoben. Ihm wurde vorgeworfen, seine WWE-Talente über Jahre mit anabolen Steroiden versorgt zu haben.

McMahon, dessen Firma in dieser Zeit vor dem finanziellen Ruin stand, weigerte sich, einen außergerichtlichen Deal zu machen. Stattdessen verantwortete er sich vor Gericht und wurde letztlich einstimmig freigesprochen – fast auf den Tag genau vor 27 Jahren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

ERSTE TV-SERIE ÜBER WWE

Erstmals wird ein Kapitel der WWE-Geschichte in einer TV-Serie aufbereitet. Was es bis heute ebenfalls noch nicht gab: Eine fiktionale Darstellung von Vince McMahon und einigen der größten WWE-Persönlichkeiten dieser Zeit.

„Was wir hier haben ist eine dramatische, fesselnde Saga, die aufregender als jede erfundene Geschichte ist“, sagt Chris McCumber, Blumhouse Television President. „Zu sagen, dass ich begeistert bin, wieder mit WWE zusammenarbeiten zu können, wäre eine Untertreibung.“

Neben Chris McCumber und Jeremy Gold von Blumhouse sind auch Vince McMahon und Kevin Dunn (Executive Producer & Chief of Global Television Distribution) als ausführende Produzenten gelistet.

WIE NAH AN DER REALITÄT?

Das wirft die Frage auf: Wie einseitig wird die Geschichte erzählt, wenn McMahon die Serie selbst produziert?

Die Pressemitteilung verweist bereits auf die negative Berichterstattung über McMahon und seine Firma, die damals vom Kolumnisten Phil Mushnick in der von Medienmogul Rupert Murdoch übernommenen „New York Post“ ausging. Diese wurde zumindest von WWE als extrem einseitig abgetan und machte das FBI und die Bundesstaatsanwaltschaft auf die Zustände aufmerksam.

Damals brachte Vince McMahon seine Firma in Position, sollte er verurteilt werden und womöglich für mehrere Jahre ins Gefängnis wandern. Aus der Serieninszenierung wird der damals freigesprochene McMahon als Held und Opfer falscher Anschuldigungen hervorgehen können.

Im Anschluss erbaute McMahon, wie es in der Pressemitteilung heißt, sein „globales Multi-Milliarden-Dollar-Sports-Entertainment-Imperium“.

Wieder einmal wird die Geschichte von den Siegern geschrieben.

Vince McMahon begrüßt das WWE-Universum zu WrestleMania 37 - (c) WWE. All Rights Reserved.
Vince McMahon begrüßt die Fans zu WrestleMania 37

„SUMMER OF CENA“ – WIE DAS COMEBACK LÄUFT, WAS ES NICHT IM TV ZU SEHEN GAB: