AEW Dynamite präsentierte mit „Blood & Guts“ eine brutale Käfigschlacht, die mit einem bösen Abflug endete. Zuvor war bereits Darby Allin eine Treppe runtergeflogen. Und Kenny Omega erhielt unerwartete Konkurrenz. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen

AEW Dynamite: Blood & Guts – 5. Mai 2021 – Jacksonville, Florida

THE ELITE LACHT ZULETZT!

(1) Jon Moxley & Eddie Kingston bes. AEW-Champion Kenny Omega & Michael Nakazawa; Moxley pinnte Nakazawa

„Kenny Omega ist heute nicht da. Aber Nakazawa kriegt das auch allein hin!”, wollte uns Don Callis zum Start der AEW Dynamite-Übertragung einreden. Dabei handelte es sich aber um eine fiese Falle: Omega lauerte Moxley und Kingston bei deren Einzug auf und attackierte beide Männer mit seinem Titel-Gürtel. Das gab dem Champion und seinem nicht ganz so erfolgreichen Partner anfangs einen Vorteil.

Dieser Vorteil ging aber mit der Zeit flöten – bis Kenny Omega keine Erfolgsaussichten mehr erkannte. So ließ er kurzerhand seinen Freund und Partner allein im Ring zurück. Eddie Kingston zeigte einen Half & Half Suplex, Moxley verstärkte die Aktion mit einer Clothesline zur Entscheidung.

Doch damit nicht genug: Die Young Bucks traten auf die Stage, sorgten aber nur für Ablenkung! Plötzlich standen nämlich die Good Brothers im Ring und gingen hinterrücks auf Kingston und Moxley los. Als die Luft rein war, kehrte auch Kenny Omega zurück, zeigte den One-Winged Angel gegen Kingston und setzte den symbolischen Pin. Matt Jackson spielte den Ringrichter dazu. Frech!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

CODY K.O. GESCHLAGEN!

(2) Cody Rhodes bes. QT Marshall durch Aufgabe mit dem Figure-4-Leglock

Cody wollte gegen den Nightmare-Family-Verräter gar nicht lange fackeln! Doch der erfahrene Wrestler QT Marshall erarbeite sich bald einen Vorteil – und setzte außerhalb des Rings sogar eine Aktion gegen Arn Anderson nach. Das gefiel „Double A“ nicht. Der Nightmare-Family-Berater wehrte sich, wurde dann jedoch vom Offiziellen der Spielsätte verwiesen.

Im Matchverlauf gelangen QT sogar die Cross Rhodes, doch Cody befreite sich beim 2-Count. Der Diamond Cutter sollte folgen, Cody setzte einen Konter zum Backslide und dann sogar einen Tombstone Piledriver, der nicht die Entscheidung brachte. Auch die Cross Rhodes konnten QT nicht stoppen. Dafür aber der Figure-4-Leglock, aus dem Marshall keinen Ausweg fand und abklopfen musste.

Irgendwo im Finish hatte sich Cody einen Cut am Auge zugezogen und blutete stark.

Das nahm ihm die Sicht, als Anthony Ogogo, der Olympische Boxer aus Marshalls Talentschmiede, in den Ring kam, gar nicht lange fackelte und Cody mit einem Leberhaken niederstreckte. Rhodes wurde unter der britischen Flagge begraben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

DARBY FLIEGT DIE TREPPE RUNTER

Ethan Page und Scorpio Sky gaben im obersten Stockwerk des Daily’s Place ein Interview. Ihre Herausforderung ging an Sting und Darby Allin. Genau dieser Darby Allin kam plötzlich ins Bild geflogen und ging auf beide Männer los.

In der Zwei-gegen-Einen-Ausgangslage zog Darby trotz seines Einsatzes den Kürzeren. Und wurde schließlich eine Betontreppe hinuntergeworfen. Darby schlug hart auf und hielt sich danach den Arm.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

LEICHTES SPIEL FÜR DR. BRITT

(3) Dr. Britt Baker bes. Julia Hart durch Aufgabe per Lock Jaw

Als neue #1-Herausforderin auf AEW Women’s Champion Hikaru Shida machte Dr. Britt Baker einen besonders überheblichen Auftritt. Mit der 19-jährigen Nachwuchs-Catcherin Julia Hart aus Cody Rhodes‘ Wrestling-Schule hatte sie an diesem Abend allerdings auch leichtes Spiel: Es saß der Air-Raid Crash, gefolgt vom Lock Jaw zur schnellen Entscheidung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

SCU NEUE #1-HERAUSFORDERER

(4) AEW Tag Team Championship Eliminator: SCU (Christopher Daniels & Frankie Kazarian) bes. The Varsity Blondes (Griff Garrison & Brian Pillman jr.), Jurassic Express (Luchasaurus & Jungle Boy), The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens); Kazarian pinnte Pillman mit dem BME

In einem chaotischen Tag Team Match sah es zeitweise nach einem Sieg für den Jurassic Express aus. Frankie Kazarian räumte dann aber auf und hielt Brian Pillman jr. unter Kontrolle. Schließlich landete Pillman zum Tombstone Piledriver in Kazarians Armen, Daniels unterstützte die Aktion mit seinem Best Moonsault Ever.

SCU werden damit bereits in der kommenden Woche gegen die Young Bucks antreten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

KENNY OMEGA TRIFFT AUF RANGLISTEN-KONKURRENZ

In der kommenden Woche werden die beiden Erstplatzierten der AEW-Rangliste aufeinandertreffen: PAC hat es demnach mit Orange Cassidy zu tun. Der Sieger erhält ein Match gegen AEW-Champion Kenny Omega am 30. Mai bei Double or Nothing.

Omega ging in einem Interview direkt von PAC aus. Denn über Orange Cassidy hatte er nicht viel Gutes zu sagen, auch als der Jeansjackenträger beim Interview aufkreuzte. „Du bist gar kein Championship-Material“, strafte Omega sein Gegenüber ab – und nahm ihm dann die Sonnenbrille von der Nase. Omega reklamierte den Sonnenbrillen-Look für sich und setzte Cassidys Brille seinem Begleiter und Titelgürtelträger Nakazawa auf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

MIRO WILL JETZT ERFOLGE

Miro macht wirklich ernst! Und jetzt will er Titel sammeln. Er präsentierte bei Tony Schiavone den Vertrag für ein Match gegen Darby Allin. Dieses Duell gibt es bereits in der kommenden Woche bei AEW Dynamite. Und sollte Darby nach dem Treppensturz nicht antreten können, würde Miro laut Vertragswerk den Titel automatisch zugesprochen bekommen.

CHRIS JERICHO STÜRZT VOM KÄFIG

(5) Blood & Guts: The Pinnacle (MJF, Wardlow, Shawn Spears, Dax Harwood, Cash Wheeler) bes. The Inner Circle (Chris Jericho, Sammy Guevara, Jake Hager, Santana, Ortiz); Guevara gab auf, als MJF drohte, Jericho vom Käfig zu werfen

Die große Doppel-Käfig-Schlacht im Main Event brachte viele spektakuläre Szenen, eine enorme Intensität und jede Menge Blut. Sammy Guevara und Dax Harwood starteten das Match, mit dem Vorteil für The Pinnacle folgten die weiteren Teilnehmer. Zuletzt meldete sich erst MJF an, dann folgte Chris Jericho.

Erst an dieser Stelle konnte die Entscheidung fallen – nur durch Aufgabe wie es sich für echte „WarGames“ gehört. Ein rausgerissener Turnbuckle aus einem demolierten Ring wurde gegen MJF eingesetzt. Überhaupt sah zeitweise alles nach einem Sieg für den Inner Circle aus. Dann entwendete jedoch Tully Blanchard den Schüssel für den Käfig und öffnete eine Tür. MJF nutzte die Chance, um aus dem Konstrukt zu flüchten. Er kletterte gleich auf das Dach des Käfigs und fühlte sich hier sicher.

Doch Chris Jericho ließ nicht von seinem Lieblingsrivalen ab! Er folgte Friedman kurzerhand auf das Dach des Käfigs und konnte seinen blutverschmierten Konkurrenten in die Walls of Jericho nehmen. MJF befreite sich aber mit einem üblen Tiefschlag und setzte Jericho daraufhin mit seinem Salt of the Earth zu.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Und dann geschah das Undenkbare! MJF drohte damit, Jericho vom Käfig zu werfen! Die Inner-Circle-Jungs bekamen das mit. Und Sammy Guevara rief lautstark die Aufgabe aus! Denn nur so wollte MJF Jericho verschonen. The Pinnacle wurden zu den Siegern ernannt. Doch MJF setzte seinen perfiden Plan dennoch um und stieß Jericho vom Käfig. „Thank you“, rief er ihm hinterher, so wie MJF es in der Vorwoche angekündigt hatte. Viele Helfer waren rasch zur Stelle, um sich um Jericho zu kümmern.

Die Schlussphase war gut durchdacht, doch (wie nicht selten bei AEW) schlecht umgesetzt: Das Finale verlor wegen schlechter Regie und mieser Akustik an Dramatik. Zwar wollte hier niemand Jericho einen 1997er-Foley-Bump nehmen sehen, doch der Sturz auf eine präparierte Fläche sah schon arg künstlich und aufgesetzt aus. So zog das Finish einen zuvor sehr brutalen und sehenswerten Käfigkampf runter. Aber zumindest funktionierte die Inszenierung als Hinleitung auf ein Singles-Match zwischen Jericho und MJF.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

VOLLES HAUS BEI DOUBLE OR NOTHING

Die nächste große Station für AEW ist Double or Nothing am 30. Mai aus Jacksonville, Florida. Mit dieser Veranstaltung werden erstmals wieder alle Sitzplätze im Daily’s Place freigegeben! Rund 5.500 Fans können also dabei sein. Das erste Match für die Show steht schon fest: AEW Women’s Champion Hikaru Shida trifft auf Dr. Britt Baker.

NÄCHSTE WOCHE BEI DYNAMITE

Die ganz sicher quotenstarke Dynamite-Ausgabe in dieser Woche ist genutzt worden, um viele Programmpunkte für die nächste Folge anzukündigen und die Fans damit wieder zum Einschalten zu bewegen:

  • IWGP United States Championship: Jon Moxley (c) vs. Yuji Nagata
  • AEW TNT Championship: Darby Allin (c) vs. Miro
  • AEW Championship Eliminator – #1-Contender-Match: Orange Cassidy (#1) vs. PAC (#2)
  • AEW Tag Team Championship: The Young Bucks (c) vs. SCU
  • Jade Cargill im Interview bei Tony Schiavone
  • Cody Rhodes macht seine Ankündigung für Double or Nothing

NEWS – SO GEHT ES FÜR WWE 2021 IN DEUTSCHLAND WEITER: