Es ist offiziell: WWE und Andrade gehen getrennte Wege. Bereits vor einigen Tagen ist zudem eine prominente TV-Moderatorin aus dem Verkehr gezogen worden.

Es war ein Abschied auf Raten: Andrade (Manuel Oropeza) wollte weg bei WWE. Die ersten Spekulationen kamen vor rund anderthalb Wochen auf. Kurz nach dem Fastlane-Pay-Per-View hat es WWE jetzt offiziell gemacht. WWE lässt den mexikanischen Wrestler ziehen. Der 31-jährige hatte kurz vor der Bekanntgabe bereits Andeutungen mit einem Tweet gemacht und schrieb: „Gute Nachrichten! #Tranquilo #Happy“

Dass Oropeza seit Monaten Unzufrieden mit seinem Job bei WWE war, galt als offenes Geheimnis. Kein Wunder: Sein letztes Match bestritt er am 12. Oktober 2020 bei WWE Raw, eine Niederlage gegen Angel Garza. Seitdem war er nicht mehr eingesetzt worden.

Dass WWE zur jetzigen Zeit einen Wrestler ziehen lässt, ist dennoch ungewöhnlich. Eigentlich will man keine Talente an Mitbewerber verlieren, selbst wenn man das Personal kaum oder gar nicht einsetzt. Es bleibt nur zu vermuten, dass Oropezas Verlobte, Raw-Superstar Charlotte Flair, in dieser Sache versucht hat Einfluss zu nehmen.

Wie Dave Meltzer vom „Wrestling Observer“ ergänzend berichtet, gilt die Freigabe ab sofort. Es kommt also keine, normalerweise übliche, „90-Day-No-Compete“-Klausel zum Tragen. Diese bedeutet, dass der Aktive noch für drei Monate weiter bezahlt wird, aber in diesem Zeitraum für keinen anderen Veranstalter auftreten darf. Theoretisch könnte Oropeza also bereits am Mittwoch etwa bei Dynamite auftreten, sollte AEW Interesse an einem Engagement haben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Seine beste Zeit im WWE-Universum erlebte Andrade bei NXT. Mit Zelina Vega an seiner Seite gewann er im November 2017 den NXT-Titel. Der Start bei SmackDown erfolgte im Mai 2018. Nach einem kurzen Push wurde es jedoch schnell ruhig um Andrade. Erst als Paul Heyman Anfang 2020 verstärkt Einfluss auf die Gestaltung von Raw nahm, stand der Mexikaner wieder mehr im Rampenlicht. Mit der Absetzung von Heyman verschwand Andrade dann bald wieder aus den Shows.

Der seit 2003 aktive Wrestler war vor seiner WWE-Zeit maskiert als „La Sombra“ unterwegs, unter anderem bei CMLL in Mexiko und NJPW in Japan. Der frühere IWGP Intercontinental Champion dürfte auf reges Interesse bei Veranstaltern in verschiedenen Ländern stoßen.

Charlotte & Andrade – Quelle: instagram.com/charlottewwe

WWE-MODERATORIN CHARLY CARUSO ABGESETZT

Unterdessen hat Charly Caruso allem Anschein nach keine Zukunft bei WWE. Ihre Abwesenheit als Interviewerin bei Monday Night Raw fiel bereits Anfang März auf.

Wie FIGHTFUL berichtet, gab es Ärger um die 34-jährige, die wiederholt zu spät bei Raw-Interview-Aufzeichnungen erschienen sein soll. Randy Orton und Sheamus wurden als Wrestler genannt, die sich beim Management beschwert haben sollen. Vince McMahon habe dann höchstpersönlich die Entscheidung gefällt, heißt es.

Der Vertrag von Caruso, die eigentlich Charly Arnolt heißt, soll demnächst auslaufen. An ihre Stelle ist bei Raw Talk der irischstämmige Moderator Kevin Patrick getreten. Er ist neu bei WWE. Die Kickoff-Show bei Fastlane ist von Kayla Braxton moderiert worden.

Caruso arbeitet seit 2018 neben WWE auch für den Sportsender ESPN.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach dem Abgang von Renee Young im vergangenen Sommer, ist Caruso das zweite prominente TV-Gesicht, das WWE binnen weniger Monate verloren hat.


AEW DYNAMITE: SO LIEF DER HÄRTESTE MAIN EVENT DER WOCHE …