Ist Edge vs. Roman Reigns für WrestleMania doch noch nicht sicher? Daniel Bryan funkt dazwischen! Bei WWE SmackDown hat sich indes Bianca Belair für ihre Mania-Gegnerin entschieden! Alle Ergebnisse und Entwicklungen.

WWE SmackDown – 26. Februar 2021 – ThunderDome (Jacksonville, Florida)

BRYAN WILL NOCH EIN TITEL-MATCH, EDGE GEFÄLLT DAS NICHT!

„Was ihr bei Elimination Chamber gesehen habt, war die aufregendste Abreibung des Jahres, vielleicht der Dekade“, beschrieb Universal Champion Roman Reigns seinen raschen Sieg über Daniel Bryan, der direkt am Ende seines Elimination Chamber Matches gegen den „Head of the Table“ antreten musste. „Jeder andere würde groß feiern. Nicht ich. Ich arbeite in diesem Ring auf einem anderen Level!“

Doch für Roman war der Abend nur „fast perfekt“, weil sich Edge seinen Moment suchte und Reigns attackierte: „Du hast einen Treffer gelandet. Aber du solltest besser zu deiner Familie zurückkehren. Ich will dich nicht verletzen. Du bist ein Vater. Ich kenne deine Geschichte, ich will dir keinen Schaden zufügen.

Ein Mann wie du hat hat aber keine Chance gegen einen Mann wie mich.“

Dass es „fast perfekt“ gewesen sei, darauf ritt nun Daniel Bryan rum. Er machte sarkastische Anspielungen, wie Reigns es sich leicht machte, indem er das Match direkt auf die Elimination Chamber folgen ließ: „Will der Head of the Table nicht im Main Event stehen, statt nur im zweiten Match auf der Card?“

Daniel Bryan machte Nägel mit Köpfen – und forderte Roman Reigns zu einem Titel-Match bei WWE Fastlane heraus. Reigns grinste nur und stellte in Frage, ob Bryan das wirklich wolle. Jey Uso sah dies wiederum als Respektlosigkeit an – und attackierte DB hinterrücks. Bryan wurde sogar in den Abgrund (hinter die Ringabsperrung) geworfen.

Die Offiziellen setzten fest: Würde Daniel Bryan heute Abend Jey Uso besiegen können, bekäme er das Titel-Match gegen Roman Reigns bei Fastlane. Doch Edge stellte diese Entscheidung in Frage. Immerhin hab er mit DB im gleichen Royal Rumble gestanden. Warum sollte nun aber Bryan, der den Rumble nicht gewann, das Titel-Match vor ihm erhalten?

Auch Roman Reigns gefiel die Entwicklung nicht. Ursprünglich hatte man sich für Fastlane nämlich auf ein Tag Team Match geeinigt: Roman Reigns und Jey Uso gegen Edge und Daniel Bryan. „Das Tag Team Match ist jetzt also gestrichen?“, wollte Roman noch mal genau von Paul Heyman wissen. Paul unterstrich: „FALLS Daniel Bryan heute gewinnt!“

Im Backstage-Interview zeigte sich Daniel Bryan zuversichtlich, einen Sieg gegen Roman Reigns landen zu können. Edges Chancen schätzte er hingegen nicht so hoch ein und vermutete, er könnte noch ein wenig eingerostet sein. Es kam zur respektvollen Begegnung mit dem Rated-R Superstar, der von Bryan wissen wollte: „Angenommen du nimmst Reigns den Titel ab, wie würde denn dann unser Match bei WrestleMania ausgehen?“ Bryan erwiderte: „Ich glaube, diese Antwort behalte ich für mich!“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ARBEIT DER ALPHA ACADEMY ZAHLT SICH AUS!

(1) Chad Gable & Otis bes. Rey & Dominik Mysterio; Otis pinnte Rey nach einem Splash vom zweiten Ringseil

Nach der brutalen Attacke gegen Rey Mysterio (heute mit einem Rippenverband), wurde das Tag Team Match wiederholt.

Erneut landete die Alpha Academy allerdings einen eindeutigen Sieg. Zwar gelang Vater und Sohn Mysterio der gemeinsame 619 gegen Gable. Doch Otis schlug zurück. Er schaltete erst Dominik mit einem Powerslam aus und kletterte dann auf das zweite Ringseile, um Rey mit einem Splash zu plätten und den Sieg zu holen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DER NEUE APOLLO WILL ANERKENNUNG

(2) Apollo Crews bes. Shinsuke Nakamura mit dem Olympic Slam

„Ich war zu lange nett und bescheiden. Ich war respektvoll, doch habe selbst nicht diesen Respekt empfangen“, erklärte Apollo Crews, der uns zudem erneut über seine nigerianische Herkunft unterrichtete. „Ich komme nicht aus der Hood. Ich bin ein echter Afroamerikaner. Meine Familie ist königlich. Sie kontrollierten die reichsten Regionen Nigerias.“ Auf solche Macht schien Apollo nun bei WWE aus – und wollte gegen Shinsuke Nakamura das wiederholen, was er in der Vorwoche gegen Big E begonnen hatte.

Big E konnte übrigens nach der brutalen Attacke mit der Ringtreppe nicht anwesend sein. Und diese Treppe wollte Crews auch gleich gegen Nakamura einsetzen. Doch der Ringrichter verhinderte das.

Sein neuer Schal in den nigerianischen Farben rettete Apollo in einem guten Match. Er konnte sich daran festhalten und Nakamura mit dem Kopf voran in die Ringecke schleudern. Es folgte ein Olympic Slam zum Sieg von Crews.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EIN FRAUEN-MATCH OHNE BILLIE KAYS ERSCHEINEN

(3) Tamina bes. Liv Morgan mit einem Spinning Side Slam

Auch in dieser Woche ist der plötzliche Push von Tamina fortgesetzt worden. Sie dominierte gegen Liv Morgan, bis diese zum Babyface-Comeback ansetzte. Liv traf mit einem Dropkick von den Seilen.

Kurz darauf knallte Morgan aber in die Ringecke, kassierte den Samoan Drop sowie einen gar nicht mal so gelungenen Spinning Slam. Tamina siegte – ihre Tag-Team-Partnerin Natalya freute sich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BIANCA BELAIR ENTSCHEIDET SICH … FÜR SASHA BANKS!

Adam Pearce und Sonya Deville begrüßten Bianca Belair im Ring. Ihre WrestleMania-Entscheidung stand unmittelbar bevor. „Es sind die Entscheidungen, die uns definieren“, habe schon Biancas Mama immer gemeint.

Bevor eben diese Entscheidung fiel, mischte sich erneut Reginald ein. „Wir sind alle beeindruckt von dir. Du lebst deinen Traum. Doch wenn du dich für Sasha entscheidest, wird dein Traum zu einem furchtbaren Alptraum werden.“

Sasha Banks wollte nicht länger jemand anderen für sich sprechen lassen. „Ich bin die Beste bei WWE“, meinte „The Boss“ und belegte das mit ihrem Titelgürtel.

Bianca erklärte an dieser Stelle offiziell, bei WrestleMania um die SmackDown Women’s Championship gegen Sasha Banks anzutreten. „Ich werde mir den Titel holen und allen zeigen, die B-E-S-T-E bei WWE zu sein.“ Der obligatorische Fingerzeig auf das Mania-Logo (inkl. Feuerwerk) machte die zweite Ansetzung für die WrestleMania-Card perfekt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THE STREET PROFITS WIEDER AUF TITELKURS

(4) The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) bes. Sami Zayn & King Corbin; Ford pinnte Zayn mit dem Frog Splash

King Corbin war wenig interessiert daran, mit Zayn antreten zu müssen. Dabei hatte Sami selbst diesen Vorschlag gemacht. „Mit meinen strategischen Fähigkeiten und deiner … Kraft können wir dominant sein. Eine neue Can-Am Connection oder das Kingdom of Liberty!”

Der Plan ging im Match jedoch nicht auf. Die Dirty Dawgs bekamen auf dem Backstage-Monitor mit, wie sich King Corbin wiederholt über Sami Zayns Kamerateam beschwerte. Ford nutzte das und sprang mit einer hohen Senton Bomb über Samis Rücken nach draußen auf Corbin. Dawkins folgte mit einem Neckbreaker gegen Zayn, Ford beendete daraufhin das Match mit seinem Frog Splash. Hinterher meckerte Corbin weiter über seinen Partner und dessen Kamerateam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SETH ROLLINS BIETET CESARO EINE ZWEITE CHANCE

Bevor sich Seth Rollins zu Cesaro äußern konnte, kam der „Swiss Superman“ gleich in den Ring. Rollins analysierte: „Warum ziehst du immer den Kürzeren? Was fehlt dir? Der Killerinstinkt! Ich habe ihn, und ich kann dafür sorgen, dass du ihn auch bekommst. Du musst dich nur der Vision hingeben!“

Doch von diesen versöhnlichen Worten „seines alten Freundes“ Rollins wollte Cesaro nichts wissen. Plötzlich zog er Seth die Beine weg und drehte ihn wiederholt mit dem Cesaro Swing umher. Zur Krönung hämmerte der Schweizer den bereits rot angelaufenen Rollins noch mit einem European Uppercut auf die Matte.

Eine Zusammenarbeit wird es also weiterhin keine geben! Wie wäre es stattdessen mit einem Match bei WrestleMania?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ENTSCHEIDUNG BLEIBT OFFEN!

(5) Daniel Bryan vs. Jey Uso endet mit einem Double-Countout

In einem ansehnlichen Main Event zielte Jey Uso seine Angriffe auf das bereits am Sonntag lädierte Knie seines Gegners ab. Doch Daniel Bryan blieb im Rennen. Bis sich beide Männer außerhalb des Rings prügelten … und ausgezählt wurden.

Bryan hatte sich damit also nicht für ein Titel-Match gegen Roman Reigns bei WWE Fastlane qualifiziert. Gleichzeitig verlor Bryan aber auch nicht: Muss das Match nächste Woche wiederholt werden?

In jedem Fall tobte der Fight nach der Entscheidung weiter: Als Bryan den Yes!-Lock gegen Uso ansetzte, war plötzlich Roman Reigns zur Stelle. Bryan konnte Reigns jedoch austricksen und kurz in den Yes!-Lock nehmen. Doch Uso platzierte einen Kick gegen Bryan und Roman folgte mit einem verheerenden Spear.

Der „Head of the Table“ war am Ende von SmackDown erneut obenauf.

Wie es vor WrestleMania bei WWE Fastlane (21 März) weitergeht, wurde an dieser Stelle offengelassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


UNSERE MÄRZ-AUSGABE IST DA UND KANN *HIER* DIREKT BESTELLT WERDEN. *HIER* GIBT ES EINIGE GÜNSTIGE ANGEBOTE RUND UM DAS HEFT.

Power-Wrestling März 2021
Power-Wrestling März 2021