Zwei Tage vor Elimination Chamber begegneten sich die Titelanwärter bei WWE SmackDown. Edge war auch da und zog gegen den amtierenden Universal Champion den Kürzeren! Im Verlauf der Show wurden gleich mehrere Publikumslieblinge brutal ausgeschaltet. Alle Ergebnisse und Entwicklungen.

WWE SmackDown – 19. Februar 2021 – ThunderDome (St. Petersburg, Florida)

EDGE STEHT VOR SEINER WRESTLEMANIA-ENTSCHEIDUNG

Edge hat mal durchgerechnet: 13 mögliche Gegner stehen für ihn bei WrestleMania durch die beiden Elimination Chamber Matches als Option im Raum. „Das ist die größte Entscheidung meiner Karriere“, teilte uns der noch unschlüssige Rated-R Superstar zu Beginn von WWE SmackDown mit.  

„Es gibt nicht 13 zur Auswahl. Denn es gibt nur den Einen!“, erklärte Roman Reigns. „Du kannst einen Champion wählen – oder DEN Champion!“

Edge erklärte, Respekt für Roman zu haben. „Du hast aber zu viel zu schnell erreicht. Und jetzt spürst du den Druck“, behauptete er. Dabei habe Edge selbst überhaupt noch nicht begonnen, Druck auszuüben. „Ich kann zeigen, dass es Löcher in deiner Verteidigung gibt. Ist es das, was du willst?“

Beide Männer wurden plötzlich von Sami Zayn unterbrochen, der sich völlig aufgebracht mit den beiden Protagonisten in den Ring stellte und seinen WrestleMania-Moment ankündigte. In diesem Moment verpasste Jey Uso ihm jedoch einen Superkick. Zayn wurde ruhig gestellt.

Roman legte seinen Titelgürtel in Paul Heymans Hände, verschloss seine Arme hinter dem Rücken und ging auf Edge zu. Roman überbrachte Edge eine persönliche Botschaft, die im TV jedoch nicht zu hören war. In aller Ruhe wich Reigns wieder zurück, ließ sich seinen Titel aushändigen und verließ daraufhin mit seiner Crew den ThunderDome.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BIG E BRUTAL ATTACKIERT!

(1) Shinsuke Nakamura bes. Apollo Crews per Einroller

Vor dem Match brachte Apollo Crews seinen Zorn über Big E zum Ausdruck. Der Intercontinental Champion saß für das Match am Ring. Big E erlebte mit, wie Crews recht rasch das Match nach einem Einroller verlor.

Der aufgebrachte Apollo ging nach dem Match auf Shinsuke Nakamura los, schleuderte ihn in die Ringabsperrung. Bald hatte Big E genug gesehen und konfrontierte Apollo. Er gab ihm zu verstehen, er solle sich nun wieder in den Backstage-Bereich begeben. Kurz wirkte es so, als würde Apollo auf Big E hören.

Doch als Big E sich um Nakamura kümmerte, hämmerte Crews dem Intercontinental Champion einen Teil der Ringtreppe in den Rücken. Mehr noch, warf Apolo im Anschluss die Treppenstufe aus dem Ring hinab auf Big E, der auf dem Hallenboden lag. Dies wurde uns zumindest suggeriert, aber nicht von den Kameras eingefangen. Der Treffer mit der Ringtreppe hatte Big E ausgeschaltet. Er musste in eine örtliche medizinische Einrichtung abtransportiert werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SETH ROLLINS IST SAUER

Seth Rollins hat seine Unzufriedenheit und seinen Zorn über die Art und Weise zum Ausdruck gebracht, wie seine große Rückkehr in der Vorwoche verlaufen ist. Es gäbe immer mehr Leute, die sich seiner Vision anschließen würden. Dazu zählten aber ganz offensichtlich nicht die Superstars, die in der Vorwoche einfach aus der Arena gelaufen waren.

Und vor allem: Cesaro. „Er hat unseren Moment, unser Homecoming genommen und dafür gesorgt, dass sich alles um ihn dreht.“ Rollins bezeichnete das Verhalten als respektlos. „Cesaro ist der größte Verlierer von allen. Was dann mit ihm geschah, hatte er verdient!“ Solche Konsequenzen drohte Rollins auch allen anderen, „die sich uns in den Weg stellen!“

Später erklärte Cesaro in einem Interview, dass in der Vorwoche alle auf den alten Seth Rollins gehofft hatten. Das hätte so viel Potential gehabt, stattdessen blieb Rollins selbstgefällig und herablassend wie zuletzt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Edge und Kevin Owens tauschten im Backstage-Bereich warme Worte aus. Edge meinte: „Es wäre mir eine Ehre, wenn ich gegen dich bei WrestleMania antreten kann!“ Dafür muss ich Owens aber erst am Sonntag durchsetzen. Auch mit den anderen Titelanwärtern im Elimination Chamber Match unterhielt sich Edge im Verlauf der Show und nutzte die Unterhaltungen, um taktisch das Feld abzustecken.

BILLIE KAY HAT IMMER NOCH KEINE FREUNDE GEFUNDEN

(2) Tamina & Natalya bes. Ruby Riott & Liv Morgan; Tamina pinnte Ruby per Uranage

Billie Kay suchte in dieser Woche den Draht zu Tamina und Natalya, nachdem sie bereits von Ruby und Liv verstoßen worden war. Das Erscheinen sorgte wie immer für Unruhe, hinderte allerdings Tamina nicht daran, Ruby bei einem Cross Body abzufangen und daraufhin mit einem Uranage abzufertigen.

Die liebe Billie Kay freute sich mit den Siegerinnen und stellte sich bei der Siegesfeier zwischen Natalya und Tamina. Das ging aber nicht gut: Tamina hämmerte Billie mit einem Superkick auf die Matte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DING DONG! HALLO!

Bayley begrüßte in ihrer Talkshow „Ding Dong! Hallo!“ die WWE Women’s Tag Team Champions. Als sich Shayna Baszler und Nia Jax über Bianca Belair und Sasha Banks ausließen, fühlte sich Sommelier Reginald berufen, für Sasha Banks das Wort zu ergreifen. Sasha wollte aber lieber für sich selbst sprechen, Bianca folgte kurz darauf ebenfalls in den Ring. Reginald schlug spontan ein Match vor!

(3) Sasha Banks, Bianca Belair, Reginald bes. Nia Jax, Shayna Baszler, Bayley; Reginald pinnte Nia nach einem Double-Dropkick von Bianca und Sasha

Für Nia Jax kam es wie eine große Blamage daher, als sie von Reginald gepinnt wurde. Zuvor hatten Belair und Banks einen doppelten Dropkick gegen sie ausgeteilt. Jax war an dieser Stelle bereits geschwächt, weil sie kurz zuvor mit einem Legdrop auf ihr Gesäß geknallt war.

Im Anschluss neu bestätigt für Elimination Chamber: Beim Pay-Per-View werden Biana Belair und Sasha Banks am Sonntag auf die WWE Women’s Tag Team Championship von Nia Jax und Shayna Baszler herausfordern. (Die komplette Card und mehr hier!)

Später in der Show war Carmella sauer auf Reginald, der sich um ganz andere Dinge gekümmert hatte, statt ihr ein Glas Wein heranzubringen. Carmella erwartete weiterhin von Reginald, „das Richtige zu tun“. Womöglich hecken beide einen Plan gegen Sasha aus! Der Rotwein schmeckte Carmella dann allerdings nicht, was die Laune weiter minderte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

REY MYSTERIO WIRD PLATTGEMACHT

(4) Rey & Dominik Mysterio bes. Chad Gable & Otis durch Disqualifikation

Dolph Ziggler und Robert Roode waren im Kommentar zu Gast, versuchten sich aber herauszureden, als es um ein mögliches Rückmatch gegen die Street Profits ging.

Gable und Otis wurden disqualifiziert, weil sie sich nicht an die 5-Sekunden-Wechsel-Regel hielten. Das war dann egal: Erst kassierte Rey Mysterio einen massiven Splash von Otis, dann einen weiteren von den Ringseilen. Das ging als eine Art Heel-Turn von Otis durch.

Rey konnte nur gestützt von seinem Sohn und unter großen Schmerzen den ThunderDome verlassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

CHAOS VOR ELIMINATION CHAMBER – DER „HEAD OF THE TABLE“ BEHÄLT DIE OBERHAND

(5) Daniel Bryan, Cesaro, Kevin Owens bes. King Corbin, Sami Zayn, Jay Uso; Zayn gab in Bryans LeBell Lock auf

Cesaro und Daniel Bryan wunderten sich vor dem Match, ob sich Kevin Owens gegen sie stellen könnte. Immerhin hatte sich Owens in der Vergangenheit oftmals als schlechter Tag-Team-Partner erwiesen – und erst in der Vorwoche gegen sämtliche Konkurrenten den Stunner ausgeteilt! Owens versicherte, heute Abend ein Teamplayer zu sein.

Die Entscheidung im Main Event fiel eindeutig zugunsten der Publikumslieblinge aus: Nach einem Buttefly Suplex von den Seilen, nahm Daniel Bryan Sami Zayn in den LeBell Lock. Zayn klopfte ab!

Hinterher ging es aber noch weiter: Corbin brachte den End of Days gegen Bryan. Owens folgte mit dem Stunner gegen Corbin. Zayn mit dem Half-Nelson-Suplex gegen Owens. Cesaro mit einem European Uppercut gegen Zayn. Jey Uso mit dem Superkick gegen Cesaro.

Jetzt war Edge, der das Match kommentiert hatte, plötzlich im Ring und brachte den Spear gegen Jey Uso. Doch Edge fand seinen Meister im Universal Champion! Auch Roman Reigns erschien ohne Vorwarnung und hämmerte Edge mit einem Spear auf die Matte. Der Rated-R Superstar hielt sich die Rippen – und Roman Reigns triumphierte vor WWE Elimination Chamber mit seiner Universal Championship.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


ALLES ZU WWE ELIMINATION CHAMBER – UNSERE VORSCHAU:


WWE SMACKDOWN IM PODCAST-RÜCKBLICK

Hier kannst du unseren Podcast abonnieren und bekommst die Folge nach Erscheinen und alle zukünftigen direkt geliefert:

Hier kannst du unser SmackDown-Review hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden


VERPASSE NICHT UNSER POWER-WRESTLING 2/21 *** ALLE INFOS ZUM HEFT *** HIER DIREKT BESTELLEN

Power-Wrestling Februar 2021
Power-Wrestling Februar 2021