Eigentlich hatte AEW eine andere Show geplant. Doch der tragische Tod von Mr. Brodie Lee (Luke Harper bei WWE) ließ das letzte Dynamite des Jahres zu einer emotionalen Gedenkveranstaltung für den von Fans und Kollegen geliebten Wrestling-Helden werden. Im Mittelpunkt: Brodies Familie. Alle Ergebnisse und Bilder einer – unter diesen Umständen – perfekten Sendung.

AEW Dynamite – 30. Dezember 2020 – Jacksonville, Florida

Die letzte AEW Dynamite-Ausgabe 2020 stand ganz im Zeichen von Brodie Lee (Jon Huber). Lee verstarb nach einer Lungenkrankheit (kein COVID-19-Bezug), wegen der er seit Oktober stationär behandelt wurde, am vergangenen Samstag mit nur 41 Jahren.

Zu Beginn der Übertragung wurde in Anwesenheit von Hubers Witwe Amanda und den beiden Söhnen Brodie und Nolan die Ringglocke zehn Mal geschlagen.

Während der Sendung kamen einige der Wrestler zu Wort und erinnerten an ihren Kollegen, der beruflich als selbstlos galt und anderen Talenten stets helfen wollte. Vor allem wurde aber auch über den Privatmann Huber und die Liebe für seine Familie gesprochen.

Am Ende der Übertragung rief Cody Rhodes den älteren der beiden Söhne, Brodie jr., in den Ring. Brodie war bereits vor einiger Zeit als „-1“ in die Dark Order aufgenommen worden war. Brodie jr. trug die Maske seines Vaters und einen ähnlichen Anzug wie es der „Exalted One“ der Dark Order tat. Begleitet wurde Brodie von seiner Mutter, Dark-Order-Wrestler „10“ (Preston Vance) und AEW-Präsident Tony Khan.

Brodie Lees Stiefel wurden im Ring abgestellt. Khan überreichte Brodie jr. den TNT-Champion-Titel und ernannte Mr. Brodie Lee zum größten TNT-Champion für die Ewigkeit. Der Original-Gürtel mit diesem Design wird im Besitz der Brodie-Familie bleiben, die TNT-Championship wird für die Zukunft einen neuen Look erhalten.

Anschließend lief zum Ende der Übertragung ein Tribute-Video zu den Klängen von Tom Waits und dem Song „Ol 55“. Dieses Video schloss eine hochemotionale und perfekt inszenierte Gedenksendung ab, mit der AEW Klasse bewies.

Das Tribute-Video gibt es nachfolgend, die einzelnen Wortmeldungen der AEW-Stars gesammelt auf der nächsten Seite (hier klicken).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DARK ORDER IM FOKUS

(1) Colt Cabana + The Young Bucks (Nick & Matt Jackson) bes. Matt Hardy + Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen); Cabana pinnte Quen mit dem Superman-Pin

Die Dark Order stand in den fünf Matches am Abend im Fokus. Generell wurde mit den Matches versucht, eine positive Stimmung zu vermitteln – ohne bittere Konflikte, wie es manches Mal im Wrestling nötig ist, nicht jedoch an diesem Abend.

Hier war es der Indy Taker der Young Bucks, der zuerst Marq Quen traf. Colt Cabana, sichtlich bewegt vom Tod seines langjährigen Kollegen, setzte den Pinfall anschließend mit seinem Superman-Cover.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LUKE HARPER-LOOK

(2) Lance Archer + The Dark Order (Stu Grayson & Evil Uno) bes. Eddie Kingston + The Butcher & The Blade; Uno pinnte Blade nach dem Fatality

„Brodie, ich liebe dich. Ich vermisse dich. Aber ohne dich ist die Dark Order nichts mehr“, brüllte Eddie Kingston vor dem Match ins Mikrofon und zeigte sich siegessicher.

Auf der Gegenseite sahen wir Lance Archer im Luke Harper-Outfit – mit Unterhemd und blauer Jeans.

Die Entscheidung wurde herbeigeführt, als erst Stu Grayson mit per Springboard über die Seile sprang und Butcher mit einem DDT vom Ringrand holte. Es folgte der Fatality – und Uno setzte den Pin gegen Blade.

Hinterher erhielt Eddie Kingston von den Siegern eine Abreibung. Zur Krönung war dann auch Jake „The Snake“ Roberts zur Stelle und schickte Kingston mit seiner kurzgezogenen Clothesline auf die Matte!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ERIK ROWAN KEHRT ZURÜCK

(3) Hangman Page + The Dark Order (John Silver & Alex Reynolds) bes. The Inner Circle (MJF, Santana & Ortiz); Silver pinnte Ortiz nach der Discus Lariat

In diesem Match wurde ein Moment aufgebaut, als MJF mit Brodie jr. im Publikumsbereich aneinander geriet. Friedman riss „-1“ die Maske vom Kopf und schnäuzte sogar hinein. Doch das ließ Brodie jr. nicht auf sich sitzen. Er hatte einen Kendo-Stock in die Finger bekommen und schickte damit MJF zu Boden.

Als Wardlow Unfrieden stiftete, machte Erik Rowan, Brodie Lees früherer WWE-Tag-Team-Partner, einen Auftritt. Als „Eric Redbeard“ prügelte er sich mit Wardlow aus der Arena.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

John Silver, im eigenen Brodie-Lee-Kampfanzug, konnte schließlich die Discus Lariat seines Mentors bringen und damit Ortiz pinnen.

Große Emotionen gab’s nach der Entscheidung: John Silver war sichtlich mitgenommen. Doch auch Redbeard kehrte zurück und hatte ein Schild mit einer Botschaft dabei: „Goodbye for now, my brother. See you down the road.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DR. BRITT FÜHLT SICH BETROGEN

(4) Anna Jay & Tay Conti bes. Dr. Britt Baker & Penelope Ford; Jay brachte Ford mit dem Queenslayer zur Aufgabe

Auch in diesem Match ging der Sieg an die Dark-Order-Vertretung.

Dr. Britt Baker sah darin einen große Manipulation („Big Rig“ als Anspielung auf Brodie Lees ersten Namen in der Independent-Szene). Das rief Thunder Rosa auf den Plan, die sich mit Baker prügelte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

STING UND DARBY SEITE AN SEITE

(5) Cody Rhodes, Preston Vance (Dark Order „10“), Orange Cassidy bes. Team Taz (Brian Cage, Ricky Starks, Powerhouse Hobbs); 10 pinnte Starks mit einem Spinebuster

Das Siegerteam hatte „-1“ im Vorfeld selbst zusammengestellt, denn es bestand aus Brodie jr.‘s Lieblings-Wrestlern bei AEW. Aus diesem Grund kämpfte Cody heute Ausnahmsweise in einem Team mit einem Teil der Dark Order.

Die Zusammenarbeit funktionierte: Zur Entscheidung gab es Cassidys Orange Punch, dann Codys Cross Rhodes und schließlich einen Spinebuster von „10“ gegen Starks zur Entscheidung.

Im Anschluss erschien Darby Allin, gefolgt von Sting. Die beiden bemalten Männer stellten sich auf die Seite der Sieger, um so die komplette Team Taz-Fraktion zurückzudrängen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf Seite 2 könnt ihr euch die Tribute-Videos der einzelnen Wrestler ansehen.

Wir wünschen euch einen guten Rutsch und einen sicheren und gesunden Start ins neue Jahr 2021!


DIE TRIBUTE SHOW IM PODCAST-REVIEW:

Hier direkt anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Hier den Podcast abonnieren:


AEW NEW YEAR’S SMASH AB NÄCHSTER WOCHE

Eigentlich sollte der „New Year’s Smash“-Doppelevent bereits in dieser Woche starten, nun geht es am 6. Januar los und am 13. Januar weiter.

Teil 1 am 6.1.21:

  • AEW World Championship: Kenny Omega (c) vs. Rey Fenix
  • AEW Women’s Championship: Hikaru Shida (c) vs. Abadon
  • Jake Hager vs. Wardlow
  • Young Bucks & SCU vs. The Acclaimed & TH2
  • Cody Rhodes vs. Matt Sydal
  • Die Rückkehr von Jon Moxley
  • Snoop Dogg + Chris Jericho im Kommentar

Teil 2 am 13.1.21:

  • AEW TNT Championship: Darby Allin (c) vs. Brian Cage
  • Pac vs. Eddie Kingston
  • Chuck Taylor vs. Miro
  • FTR vs. Jurassic Express
  • Dr. Britt Baker vs. Thunder Rosa