Das Treffen der Giganten bei WWE SmackDown: Drew McIntyre hat sich überraschend Roman Reigns gegenübergestellt. Die Saga um Rollins und Mysterio endete. Und ein NXT-Star debütierte unglücklich. Alle Ergebnisse.

WWE SmackDown – 13. November 2020 – ThunderDome (Orlando, Florida)

Der „Tribal Chief“ hat WWE SmackDown wieder relevant gemacht. Genau genommen macht er alle in seinem Umfeld relevant. So teilte es uns Roman Reigns gemeinsam mit Paul Heyman persönlich mit. „Lange wusste niemand, welcher von den Zwillingen Jey Uso ist. Jetzt ist er ein Main-Event-Superstar“, meinte Roman, der auch zu seinem Survivor-Series-Gegner Randy Orton ausholen wollte.

Doch bevor es dazu kam, machte überraschend Raw-Superstar Drew McIntyre einen Auftritt. „Ich war in der Gegend und hörte dich über Randy Orton reden“, meinte der Gast aus der roten Brand. Drew versicherte Roman: „Am Montag bei Raw werde ich Randy Orton besiegen – und dann dich bei der Survivor Series.“

„Du hältst es für dein persönliches Anrecht. Ich für eine Ehre, Champion zu sein. Ich bin jetzt DER Mann hier bei WWE, das stelle ich bei der Survivor Series unter Beweis“, erklärte Drew.

Roman hielt dagegen: „Ich mag und respektiere dich. Doch jetzt wo ich zurück bin, weiß niemand, wer du bist. Ich gucke Raw nicht. Aber das ist in Ordnung. Niemand guckt es!“ Die Zuschauer würden sich nämlich alle auf SmackDown und eben den „Tribal Chief“ fixieren.

Roman wollte wissen, wer Drew ist. „Ich bin derjenige, der dich bezwingen wird“, erklärte McIntyre. Bevor er weiter ausholen konnte, funkte Jey Uso dazwischen. Uso forderte McIntyre zu einem Match heraus. Als Drew darauf antworten wollte, warf Jey sein Mikro zu Boden. Drew stieß Jey weg, Roman stellte sich in den Weg.

Die Familie zog ab, Drew blieb einem Lächeln auf den Lippen im Ring zurück.  

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurz darauf erlebten wir Roman Reigns erstmals seit seiner Rückkehr im August aufgebracht und mit lauter Stimme. Er brüllte Jey an, warum er sich in seine Angelegenheiten eingemischt habe. Jey stürmte davon und meinte, die Dinge zu klären.

Unterdessen konnte Adam Pearce dem Raw-Gast Drew McIntyre ein nicht-sanktioniertes Match gegen Jey Uso einräumen.

FESTGEKNOTET

(1) Intercontinental Champion Sami Zayn bes. Apollo Crews durch Count-Out

Zayn regte sich furchtbar über die Tatsache auf, erst eine Stunde vor dem Match von der Ansetzung erfahren zu haben. So könne man nicht mit dem Champion des Volkes umgehen. Sami vermutete sogar Sabotage durch die WWE-Spitze.

Das rechtfertigte Zayn in seiner Vorstellung dazu, mit unfairen Mitteln vorzugehen. Nachdem er außerhalb des Rings die Ringschürze entfernt hatte, klemmte er Apollos Fuß an der Ringkonstruktion fest, so dass er es nicht mehr rechtzeitig zurück zwischen die Seile schaffte und ausgezählt wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NÄCHSTER ANGRIFF VON CARMELLA

Sasha Banks sprach im Ring über die Höhen und Tiefen der vergangenen sechs Monate, wollte nun aber einen Strich unter das Bayley-Kapitel machen und stellte in Aussicht, dass sich sämtliche Damen im Kader in Acht nehmen müssten.

Bayley kam in den ThunderDome, schien ihrerseits noch nicht fertig mit „The Boss“. Doch der Auftritt wirkte nur wie ein Ablenkungsmanöver, als Carmella plötzlich Sasha hinterrücks attackierte und nach einem Kick mit dem X-Factor abservierte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

OTIS KÄMPFT SICH ZURÜCK

(2) Otis bes. Dolph Ziggler mit der Vader Bomb

Ziggler und Roode hatten sich im Catering über Otis lustig gemacht. Die Revanche kam im Match, indem Otis über Ziggler hinweg walzte und ihn nach der Vader Bomb pinnte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chad Gable zeigte sich beeindruckend vom siegreichen Otis und bot ihm an, Teil seiner (neuen) „Alpha Academy“ zu werden. Chad wolle ihn zu einem noch besseren Athleten machen. „Pumpen gehen und vorher noch eine schöne Limo trinken? Da bin ich dabei“, signalisierte Otis.

HAPPY END FÜR DIE MYSTERIO-FAMILIE

(3) Rey Mysterio bes. Seth Rollins mit Eddie Guerreros Frog Splash

Dieses Match war als finales Aufeinandertreffen zwischen Mysterio und Rollins angekündigt worden. Ein Abschluss der Rivalität. Halleluja! Und das als No-Holds-Barred-Match.

Es gab ein langes Match bei dem sich sowohl die Mysterios als auch Murphy am Ring aufhielten.

Als Dominik seinem Vater zu helfen versuchte, wurde er von Seth mit einem Kick abserviert. Später kam dann der Moment, mit dem zu rechnen war: nämlich der Turn von Murphy gegen seinen Messias. Murphy hatte also für genau eine Woche wieder auf Rollins‘ Seite geschlagen. „Ich habe dir vertraut“, brüllte Rollins.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seth landete in den Ringseilen und nach einem missglückten 619 brachte Mysterio die Aktion doch noch ins Ziel, gefolgt vom Frog Splash inkl. einer Eddie-Guerrero-Geste. Immerhin kam der Frog Splash auf den Tag genau zum 15. Todestag des WWE Hall of Famers.

Dieser Frog Splash brachte Mysterio den abschließenden Sieg in der unendlich langen Fehde, von der ihr in Zukunft noch euren Kindern erzählen könnt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Rey streckte Murphy nach der Entscheidung die Hand aus. Dominik folgte mit der Geste. Murphy ging auf den Friedensschluss natürlich ein. Alayah konnte sich also freuen und ihrem Murphy in die Arme fallen. Auch Mama Mysterio schien vom neuen Schwiegersohn ganz angetan.

Nicht annähernd so glücklich war allerdings Seth Rollins, der an die Tür vom Offiziellen Adam Pearce hämmerte. „Ich habe Murphy erschaffen, ich will ihn auch zerstören!“ Pearce willigte ein: In der kommenden Woche kommt es zum Match zwischen Rollins und Murphy.

Derweil ist das Series-Match mit New Day und den Street Profits mit einem weiteren Comedy-Segment aufgebaut worden:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

CHELSEA GREEN LEGT UNGLÜCKLICHES DEBÜT HIN

(4) Liv Morgan bes. Natalya, Tamina sowie Chelsea Green in einem Survivor-Series-Qualifikationsmatch; Morgan pinnte Tamina nach einem Facebuster

Dieser ursprüngliche 3-Way wurde um eine Person erweitert, als Chelsea Green zum SmackDown-Debüt im Backstage-Bereich ins Bild huschte und Adam Pearce zuzwinkerte.

Von Green gab es im Match kaum etwas zu sehen. Der Grund: Die Verlobte von Zack Ryder zog sich direkt einen Bruch im Handgelenk zu. Ein echter Freitag der 13. für Green. Wir wünschen eine rasche Genesung.  

Morgan holte den Pin mit einem Facebuster gegen Tamina.

Eine weitere Story vor der Series: Natalya scheitert Woche um Woche in den Qualifikationsmatches. Schafft sie es nächste Woche noch auf die Series-Card? Es bleibt spannend.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BEGEGNUNG DER SUPERSTARS

(5) Drew McIntyre bes. Jey Uso in einem Unsanctioned Match mit dem Claymore Kick

Beide Männer lieferten sich anfangs ein Duell auf Augenhöhe. Als McIntyre aber auf die Zielgerade einbog und den Claymore bringen wollte, rollte sich Jey aus dem Ring. Uso flog in die Ringabsperrung, als Roman Reigns‘ Musik ertönte. Drew freute sich auf die Ankunft des „Tribal Chief“. Das nutzte Jey für sich, der Drew gegen den Ringpfosten schleuderte.

„Sorg dafür, dass er es versteht“, teilte Roman seinem Cousin mit. Doch der Wunsch wurde nicht Wirklichkeit. Im Ring riss Drew das Ruder wieder rum, schlug mit dem Claymore ein und holte den Sieg.

Zwischen Drew und Roman kam es dann außerhalb des Rings zum Staredown. Drew sah bereits ein Match bei der Survivor Series vor sich. „Besorg‘ dir einen von diesen, dann können wir uns unterhalten!“, erwiderte Roman und zeigte auf seinen Titel.

Daraufhin drehte der „Tribal Chief“ dem Schotten den Rücken zu und lief aus dem ThunderDome.

Wie die Geschichte mit Reigns und McIntyre weitergehen könnte? Wir malen ein Szenario aus! Einfach hier klicken. #FantasyBooking

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden