Die (britische) Wrestling-Szene liegt in Trümmern. Nach Missbrauchsvorwürfen gegen den früheren wXw-Wrestler David Starr haben sich eine Vielzahl an Frauen aus der Szene zu Wort gemeldet und sprechen von Missbrauch, psychischer Gewalt und Vergewaltigung. Vorwürfe gibt es auch gegenüber Wrestlern, die aktuell von WWE bezahlt werden.

WWE muss sich dieser Tage mit schweren Vorwürfen gegen einige ihrer Wrestler auseinandersetzen. Auslöser war am Mittwoch ausgerechnet ein Online-Austausch um David Starr, der in seinem Twitter-Gimmick bisher immer zu den großen WWE-Kritikern zählte.

Am Mittwoch sind Vorwürfe gegen den Independent-Wrestler Max Barsky (Ringname: David Starr; der US-Amerikaner war unter anderem lange für wXw in Deutschland und zahlreiche Promotions in England im Einsatz) laut geworden. Eine Ex-Freundin namens „Victoria“ meldete sich auf Twitter. Ihn ihrem Statement unterstellte sie dem 29-jährigen psychischen Missbrauch und Vergewaltigung: „You rape women and you gaslight them after.”

Barsky erwiderte in seinem ersten Statement: „Ich habe nicht getan, was Victoria mir unterstellt. Ich bin kein sexuelles Raubtier. Ich war ein furchtbarer Beziehungspartner.“

Die Online-Auseinandersetzung ging weiter ins Detail – und hatte zur Folge, dass Barskys Twitter-Account mittlerweile inaktiv geschaltet worden ist.

In der Zwischenzeit haben mehrere Independent-Promotions, für die Barsky zuletzt antrat, die Arbeitsbeziehung aufgekündigt. Titel, die er bei den Promotions OTT (Irland) und Revolution Pro (England) hielt sind bereits für vakant erklärt worden.

Genaue Auszüge über den Twitter-Diskussionsverlauf zwischen Barsky und Victoria sind in diesem englischsprachigen Beitrag auf PostWrestling nachzulesen.

WWE NXT CRUISERWEIGHT CHAMPION JORDAN DEVLIN UND WEITERE AKTEURE UNTER BESCHUSS

Seit den Veröffentlichungen um David Starr haben sich weitere Frauen aus der Wrestling-Szene gemacht und ähnliche Vorwürfe gegen zahlreiche männliche Kollegen erhoben. Darunter auch der amtierende WWE NXT Cruiserweight Champion Jordan Devlin. (Devlin wird von WWE noch als Cruiserweight Champion geführt. Da der Ire momentan nicht für WWE antreten kann, wurde mit Santos Escobar kürzlich ein zweiter CW-Champion gekrönt.)

Eine junge Frau namens Hannah Francesca hat Fotos veröffentlicht, die ihn des körperlichen Missbrauchs bezichtigen. Die Userin hat auf Twitter mehrere Fotos veröffentlicht, die Hämatome auf ihrem Körper zeigen: „Ich habe wirklich Angst. Jordan Devlin hat mir das angetan. Und das zeigt nur die körperlichen Schäden.“

>>> Ergänzung: Devlin hat diese Vorwürfe abgestritten. Hier gibt es Stellungnahmen von ihm und WWE.

NXT UK-Wrestler Joe Coffey, Ligero, Travis Banks und Ringrichter Joel Allen tauchen in den zahlreichen Tweets ebenfalls auf.

Wrestlerin Millie McKenzie (20) sagt über Travis Banks: „Ich habe mit 17 mein Training unter ihm begonnen. Wir hatten eine geheime Beziehung. In der Öffentlichkeit durfte niemand davon wissen. Er hat mich häufig betrogen und war furchtbar zu mir. Das hatte einen massiven Einfluss auf meine psychische Gesundheit und mein Selbstvertrauen.“

Zu Joe Coffey schreibt Sierra Loxton, er habe Frauen belästigt und unaufgefordert anstößige Fotos von sich geschickt.

Die Australierin Shazza McKenzie (Independent-Talent) beschreibt in ihrem Brief, vor achteinhalb Jahren von einem männlichen Wrestler vergewaltigt worden zu sein:

HAT WWE NXT UK ÜBERHAUPT NOCH EINE ZUKUNFT? 

WWE NXT-Star Pete Dunne hat nach den zahlreichen Veröffentlichungen sein Empören geäußert – und hofft, dass sich das Wrestling nun zum Besseren verändern kann. Auch SmackDown-Star Big E hat sich mit einem Tweet für die mutigen Frauen ausgesprochen und die Hoffnung geäußert, dass Missbrauchstäter keine Zukunft im Wrestling haben.

Noch keine Reaktion gibt es von WWE zu den Vorwürfen, die gegen zahlreiche ihrer NXT UK-Wrestler erhoben werden.

Nachdem NXT UK wegen der Coronakrise vorübergehend den Betrieb einstellen musste, wird bereits spekuliert, ob die Brand diesen Skandal überleben wird. Das Team um Triple H ist jetzt zum Handeln gezwungen.

[ppp_non_patron_only]


NEUER PODCAST: WWE-Corona-Chaos bei TV-Tapings, Missbrauchsvorwürfe erschüttern die (UK-)Szene

Jetzt streamen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Hier abonnieren:

Apple Podcasts | Google Podcasts | Android | Spotify | Deezer | YouTube


WWE-Statement nach Missbrauchsvorwürfen, Riddle-Anwalt äußert sich

 

[/ppp_non_patron_only]


Ergänzung: WWE hat nach dem ursprünglichen Erscheinen dieses Artikels folgendes Statement zu Jordan Devlin abgegeben: „Wir nehmen jede Behauptung dieser Art sehr ernst und schauen uns die Angelegenheit näher an.“

[ppp_non_patron_only]


FOLGT UNS FÜR ALLE WRESTLING-UPDATES AUF INSTAGRAM UND VIA TELEGRAM! 

-> Auf INSTAGRAM folgen!

-> Unserem Channel bei TELEGRAM beitreten und keine News verpassen!

POWER-WRESTLING JUNI 2020 – JETZT ERHÄLTLICH!

Unsere Juni-Ausgabe ist da! Eine themenreiche Power-Wrestling, unter anderem mit drei Superstar-Interviews (Charlotte, Drew McIntyre, Seth Rollins). Alles zum Inhalt erfährst du mit einem Klick auf das Cover. Ab sofort am Kiosk und über unseren Online-Shop verfügbar!

Hier gibt es die Einzelausgabe für 6 Euro /// Hier gibt es verschiedene günstige Angebote

Power-Wrestling Juni 2020
Power-Wrestling Juni 2020
[/ppp_non_patron_only]