Die Raw-Ausgabe nach WrestleMania brachte uns ein überraschendes Match, das 20 Minuten nach dem Mania-Main-Event stattfand + Rückkehrer und Überraschungen!

Das Raw nach WrestleMania (die erste Raw-Übertragung auf DAZN) brachte uns in diesem Jahr einen Main Event, der tatsächlich unmittelbar nach WrestleMania stattfand! Nach eigener Aussage kam der neue WWE-Champion Drew McIntyre nur 20 Minuten nach seinem Sieg über Brock Lesnar zurück in den Ring. Zu einem vermeintlichen Sieger-Interview, das allerdings von The Big Show unterbrochen wurde!

Big Show zeigte sich nicht gerade von seiner charmanten Seite und provozierte den neuen Champion verbal. McIntyre ging aber nicht darauf ein, da er kein Interesse hatte, nach dem Lesnar-Match plötzlich auch noch gegen Big Show anzutreten. Show hatte einen Ringrichter aber schon im Gepäck. Und als der größte Athlet der Welt dem neuen WWE-Champion dann ins Gesicht schlug, brannte beim „Sexy Scotsman“ doch eine Sicherung durch.

In einem knapp siebenminütigen Match geriet Drew McIntyre gegen den groß gewachsenen WWE-Superstar in Probleme. Doch dem Champion gelang das Comeback, inklusive eines Aushebers in der Mitte des Rings. Das wirkte fast wie Hogan vs. André bei WrestleMania III.

Der Claymore Kick fand schließlich ins Ziel und bereitete die erste erfolgreiche Titelverteidigung des neuen WWE-Champions Drew McIntyre vor.


>>> Pause oder weitere Tapings? Wie geht es bei WWE nach WrestleMania und Raw nun weiter? <<<


IN DIE LÄNGE GEZOGEN 

Ansonsten wirkte diese WWE Raw-Ausgabe inhaltlich ziemlich gestreckt. Die Matches waren alle bereits vor WrestleMania aufgezeichnet worden (24.3.), allzu viele große Namen waren nicht am Start. Dafür gab es einige WrestleMania-Highlight-Packages und mehrere Post-WrestleMania-Interviews, die allerdings bereits auf YouTube veröffentlicht worden waren.

Bemerkenswert war ein 28-MINÜTIGES (!) Match zwischen Aleister Black und Raw-Neuling Apollo Crews, das 3 MAL (!) durch Werbung unterbrochen wurde, ehe der Black Mass Kick die Entscheidung brachte. Crews ist ab sofort Teil des Raw-Kaders. Das wurde mit einer fadenscheinigen Draft-Entscheidung erklärt.

Diese Informationen lieferten die Kommentatoren Tom Philipps und Byron Saxton, die im Hintergrund mit gesenkten Haupt am Kommentatorenpult im Performance Center saßen, aber dabei gar nichts sagten. Der Kommentar war erst hinterher auf die Sendung gelegt worden …

Noch nennenswert in aller Kürze: Bianca Belair wurde offiziell als neuer Raw-Superstar vorgestellt und Nia Jax kehrte nach einjähriger Verletzungspause zu Raw zurück!

Kein Update gab es zu AJ Styles, der vom Undertaker womöglich wirklich lebendig begraben worden ist. Sollte das so sein: RIP.

Bobby Lashley schien in einem Backstage-Interview bereits genug von Lana zu haben. Hier könnte die Scheidung mindestens so schnell kommen wie die Hochzeit.

Shayna Baszler deutete an, trotz ihrer Niederlage noch lange nicht fertig mit Becky Lynch zu sein.


DIE ERGEBNISSE 

(1) Asuka bes. Liv Morgan durch Aufgabe mit dem Asuka Lock

(2) Raw Tag Team Champions The Street Profits bes. Austin Theory & Angel Garza durch Disqualifikation nach dem Eingriff von Zelina Vega, was Bianca Belair auf den Plan rief …

(3) Bianca Belair vs. Zelina Vega endete nun in einem No Contest, weil sich die Herren auf beiden Seiten einmischten, was uns wieder zum nächsten Match führte …

(4) Bianca Belair + The Street Profits bes. Zelina Vega, Angel Garza & Austin Theory; Belair pinnte Vega mit dem KOD. Mit dieser Abfolge war geschickt eine Menge Sendezeit gefüllt worden …

(5) Aleister Black bes. Apollo Crews per Black Mass Kick. Das Match ging, wie oben bereits erwähnt, beinahe eine halbe Stunde!

(6) Ricochet & Cedric Alexander bes. Danny Burch & Oney Lorcan per Recoil. Ricochet und Alexander werden nun als festes Tag Team gepusht.

(7) Seth Rollins bes. Denzel Dejournette per Stomp. Rollins war nach seiner Niederlage bei WrestleMania extrem schlecht drauf, zeigte keine Emotionen und machte mit seinem unbekannten Rivalen kurzen Prozess.

(8) Nia Jax bes. Deonna Purrazzo per Cradle DDT. Jax dominierte ihr Comeback-Match deutlich.

(9) Humberto Carrillo bes. Brenden Vink per Moonsault. Ein weiteres kurzes Match (wie sämtliche Paarungen nach dem Black-Crews-Marathon).

Und abschließend gab es, wie bereits erwähnt, noch ein Match, das direkt an WrestleMania anknüpfte:

(10) WWE-Champion Drew McIntyre bes. Big Show mit dem Claymore Kick


WRESTLEMANIA-PODCAST

Abonniere jetzt den Podcast, um diese und weitere Ausgaben direkt auf das Endgerät deiner Wahl geliefert zu bekommen:

Apple Podcasts | Google Podcasts | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Hier die Ausgabe im Podcast-Player streamen:


>>> #STAYHOME: Wir schicken dir jetzt die neue Power-Wrestling direkt nach Hause! Zudem: Günstige Aboangebote und mehr. Zum Beispiel die ersten vier Ausgaben 2020 für nur 15 Euro im Set! Jetzt alle Infos zur direkten Bestellung der neuen PW. <<<

Power-Wrestling April 2020Power-Wrestling April 2020

Lass dir das nicht entgehen!
Melde dich für den PW-Newsletter an!

Aktuelle News und Infos aus der Wrestling-Welt, Neuigkeiten rund um Power-Wrestling, Gewinnspiele und mehr!

Invalid email address