Am Abend vor WrestleMania hat WWE einen der Main Events abgeändert. Gut informierte Fans wussten das bereits. Doch so mancher Gelegenheitszuschauer dürfte sich gewundert haben … falls es überhaupt auffiel. 

Braun Strowman ersetzt Roman Reigns bei WrestleMania im Match um die Universal Championship. Das haben nicht nur wir bereits vor über sieben Tage berichtet. Auch Roman Reigns hat das in einem Video auf Instagram am vergangenen Montag bestätigt.

Bis zur SmackDown-Ausgabe am Freitag warb WWE weiter mit Goldberg vs. Reigns. In der Fantasiewelt des Sports-Entertainment stand die Paarung noch auf dem Programm. In der Zwischenzeit bestätigte Triple H im Laufe der Woche in einem Interview, die Änderung der Match-Ansetzung werde auf eine einzigartige Weise („a unique way“) umgesetzt.

Nun. Triple H hat sicher nicht gelogen, sofern er die Aussage sarkastisch meinte. so hat Michael Cole zu Beginn der zweiten SmackDown-Stunde darüber informiert, dass Elias vs. King Corbin weiterhin auf dem Programm stünde. Und dann meinte Cole – mit besonders leiser Stimme – zu einer neuen Grafik, dass Goldberg nun gegen Braun Strowman antreten werde. Ach ja?

Das war alles. Mehr gab es zu dem Thema nicht. Ein in der Vorwoche angekündigtes Segment mit Goldberg und Reigns wurde nicht ausgestrahlt.

Na, fühlt sich das wie WrestleMania an?

>>> HIER GIBT ES DIE ERGEBNISSE DES ERSTEN WRESTLEMANIA-ABENDS! <<<

UND SONST NOCH BEI WWE SMACKDOWN …

*** WWE SmackDown wurde mit einem MizTV-Segment eröffnet. Mit den Usos und New Day. Es gab einen Brawl mit Leitern. Und was auch immer. Das Tag Team Match wird es in der Form bei WrestleMania allem Anschein nach nicht geben, wollen wir also nicht zu viele Wörter darüber verschwenden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** (1) Tamina bes. Naomi und Lacey Evans in einem Triple Threat Match. Bayley und Sasha Banks saßen bei Michael Cole und spielten auch im Finish eine Rolle. Bayley lenkte Naomi ab, Tamina holte daraufhin den Sieg per Superkick.

Bayley fand hinterher lobende Worte für Tamina. Diese reagierte aber nicht wie erhofft und streckte die SmackDown Women’s Championesse mit einem Superkick nieder.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Shawn Michaels bes. Ric Flair. Allerdings nicht bei SmackDown. Das Match von WrestleMania 24 wurde gezeigt.

*** (2) Tucker bes. Dolph Ziggler durch Disqualifikation. Der Ringrichter beendete das Match, als Ziggler seinem Gegner das Zig Zag außerhalb des Rings auf einen Teil der Ringtreppe verpasste. Ziggler wollte die Ringtreppe weiter einsetzen, da betraten jedoch Mandy und Sonya die Halle. Als auch noch Otis‘ Musik ertönte, ging Ziggler auf Distanz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Plötzlich sahen wir es auf dem Bildschirm flackern, wie schon häufig in letzter Zeit. „The Truth Will Be Heard“, war auf dem Bildschirm zu lesen. Dann sahen wir einen Maskierten an einem Tisch mit Computern sitzen. Er wollte uns nun die ganze Wahrheit präsentieren:

Wir sahen eine Szene aus dem Februar, wie Sonya das Smartphone von Mandy in die Finger bekam und Otis schrieb, um das geplante Date zu ruinieren. „Ich bekomme, was ich will. Und du bekommst, was du willst“, meinte Deville gegenüber Ziggler.

Mandy Rose konnte nicht glauben, was sie da gesehen hatte und lief davon. Otis ging auf Ziggler los, der entkam jedoch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** (3) Daniel Bryan bes. Shinsuke Nakamura durch Disqualifikation, als Cesaro eingriff. Das Trio mit Zayn, Nakamura und Cesaro konnte hier Bryan und Gulak ausschalten. Bryan kassierte den Neutralizer, dann den Kinshasa und schließlich einen Helluva Kick.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

THE FIEND ERSCHRECKT JOHN CENA

*** John Cena nahm die Herausforderung zum Firefly Funhouse Match an. „Das wird die meistgesehene WrestleMania. Wir wissen alle nicht, was passieren wird“, so Cena. Weiterhin erklärte er, Wyatt würde sich nicht einmal eine Stufe unter ihm befinden. Und von der Angst, Panik und Unsicherheit, die einen Fiend umgibt, wolle er sich nicht einschüchtern lassen.

Plötzlich erschien Ramblin Rabbit am Ring, dann die übrigen Puppen aus dem Funhouse. Und schließlich stand der Fiend auf dem Balkon des Performance Centers und starrte Cena an. Wieder wurde es kurz dunkel – und Bray Wyatt stand hinter Cena. Nach erneut einsetzender Dunkelheit blieb Cena allein im Ring zurück … und wirkte nun doch tatsächlich verunsichert.

Wie wir alle. Kurz vor dieser WrestleMania. Viel Vergnügen.


>>> #STAYHOME: Wir schicken dir jetzt die neue Power-Wrestling direkt nach Hause! Zudem: Günstige Aboangebote und mehr. Zum Beispiel die ersten vier Ausgaben 2020 für nur 15 Euro im Set! Jetzt alle Infos zur direkten Bestellung der neuen PW. <<<

Power-Wrestling April 2020Power-Wrestling April 2020