Vor über 42.000 Zuschauern erlebte das WWE-Universum das Comeback des Jahres! Edge hat sich beim WWE Royal Rumble 2020 zurückgemeldet. In Houston, Texas, überzeugte aber ein Mann noch mehr: Drew McIntyre eliminierte Brock Lesnar und warf später Roman Reigns zur Entscheidung über die Ringseile.

Drew McIntyre ist der Auserwählte! Der Schotte hat sich mit der Startnummer 16 im Royal Rumble Match gemeldet – und konnte Brock Lesnar mit dem Claymore Kick über die Ringseile befördern! Der WWE-Champion hatte zuvor einen Tiefschlag von Ricochet kassiert, der sich für eine ähnliche Aktion Lesnars aus der Vorwoche bei Raw revanchierte.

Drew McIntyre wurde später zum Sieger im Royal Rumble! Er eliminierte Roman Reigns zur Entscheidung. Der Big Dawg hatte seinen Spear bringen wollen. McIntyre behielt die Oberhand und Reigns wurde dann nach einem Claymore Kick eliminiert.

Das Royal Rumble Match brachte aber auch ein gigantisches Comeback! Edge hat sich – erstmals seit 2011 – bei WWE zurückgemeldet! Der Kanadier zeigte sich dominant und trickste seinen früheren Teampartner Randy Orton aus, der als Viertletzter über die Seile ging. Danach war es Roman Reigns, der gegen Edge die Oberhand behielt.

Welcome back, Edge!

Zu weiteren Überraschungsteilnehmern im Rumble gehörten Keith Lee, Matt Riddle und MVP.


>>>> Die ausführlichen Rumble-Ergebnisse mit allen Teilnehmern, genaueren Beschreibungen, Clips und Bildern gibt es hier! <<<< 


CHARLOTTE SIEGT BEI DEN FRAUEN

Charlotte Flair hat erstmals in ihrer Karriere das Royal Rumble Match gewonnen. Die Entscheidung fiel gegen Shayna Baszler, die mit der Startnummer 30 ins Rennen ging. Baszler fühlte sich bereits wie die sichere Siegerin, als sich Charlotte doch noch einmal an den Ringseilen festhalten konnte und die NXT-Vertreterin dann mit einer Kopfschere raus beförderte.

Zu den Überraschungen im Frauen-Rumble gehörten Mighty Molly, Mercedes Martinez, Kelly Kelly, Toni Storm sowie … Santina Marella!

AUSSERDEM BEIM WWE ROYAL RUMBLE …

Roman Reigns gewann ein Falls Count Anywhere Match gegen Baron Corbin mit dem Spear auf der überdachten Spielerbank der Baseball-Profis, die normalerweise im Minute Maid Park spielen. Die Usos sowie Bobby Roode und Dolph Ziggler hatten im Matchverlauf noch eine Rolle gespielt.

Bayley blieb gegen eine beherzt kämpfende Lacey Evans SmackDown Women’s Champion.

„The Fiend“ Bray Wyatt schaffte als WWE Universal Champion die Titelverteidigung gegen Daniel Bryan. Bryan versuchte alles, wurde in diesem Strap Match aber nach einer Kombination aus Uranage und Mandible Claw zum 3-Count auf der Matte gehalten.

Raw Women’s Champion Becky Lynch wich dem grünen Nebel aus und brachte dann Asuka im Disarm-Her zur Aufgabe.

In der Kickoff-Show war es vorab zu zwei weniger aufregenden Matches gekommen:

Sheamus besiegte Shorty G mit dem Brogue Kick. Vorab hatte Shorty immerhin noch etwas Gegenwehr zeigen können.

United States Champion Andrade verteidigte seinen Titel gegen Humberto Carrillo.


Jetzt erschienen: unser Podcast mit dem ausführlichen Review zum WWE Royal Rumble

Ihr könnt unseren Podcast gerne abonnieren und bekommt die Ausgabe dann direkt auf euren Player geliefert. Hier abonnieren:

Apple Podcasts | Google Podcasts | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Oder hier im Player direkt anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Power-Wrestling RADIO
Power-Wrestling RADIO