Noch eine Woche, dann heißt es: endlich wieder Royal Rumble! Wer wird bei der WWE-Januar-Tradition ein Ticket für den WrestleMania-Main-Event lösen? Die üblichen Verdächtigen aus dem regulären WWE-Kader sind bereits für eine Teilnahme gemeldet. Doch welche Überraschungen könnte WWE 2020 auffahren? Zeit für Spekulationen!

SPEKULATIONEN UM EDGE

Kommt er noch einmal zurück? Seit Wochen ranken sich Gerüchte um die SmackDown-Ikone Edge. Der 46-jährige zeigte im vergangenen Jahr erstmals seit seinem Rücktritt wieder einen Spear im WWE-Ring und überhaupt in bester körperlicher Verfassung. Und eine medizinische Untersuchung bei den WWE-Ärzten gab es auch.

Doch: Edge streitet alle Spekulationen um ein Wrestling-Comeback ab. Es gibt Stimmen in der Szene, die meinen, Adam Copeland würde nur die mögliche Überraschung herunterspielen wollen. Oder ist das alles nur Wunschdenken?

Fakt ist: Ein Edge-Comeback würde für viele Schlagzeilen sorgen und die diesjährige WrestleMania-Card massiv aufwerten.

UNDERTAKER UNGEWISS

Wie steht es 2020 eigentlich um den Deadman? Der Undertaker war in dieser Woche im WWE Performance Center zu Besuch. Das berichtete zuerst Mike Johnson von PWInsider. Hat er sich dort fit für den Ring gemacht? Nicht wirklich, vielmehr war er als Gast-Coach für den NXT-Nachwuchs im Einsatz.

Dennoch darf natürlich über einen Einsatz auf der Road to WrestleMania spekuliert werden. Sein bisher letztes Match hatte der 54-jährige im Juli bei WWE Extreme Rules (im Team mit Roman Reigns und einem Sieg über Drew McIntyre & Shane McMahon). Wirkliche Anzeichen für eine Rumble-Teilnahme gibt es jedoch nicht.

Vintage Undertaker
Vintage Undertaker

JOHN CENA MIT NOCH EINEM TITELMATCH?

Ähnlich sieht es bei John Cena aus, der sich in seiner Außendarstellung zuletzt weiter von WWE gelöst hat. Doch wäre er ein passender Kandidat, um Brock Lesnar in diesem Jahr aus dem Royal Rumble Match zu werfen, um bei WrestleMania endlich 17-facher Champion zu werden und an der historischen Bestmarke von Ric Flair vorbeizuziehen? Klingt nach einer Geschichte, die erzählt werden könnte. Rechnen sollte man damit aber nicht unbedingt …

CAIN WILL DIE REVANCHE GEGEN LESNAR

Wer seine Teilnahme für den WWE Royal Rumble 2020 bereits angekündigt hat: der frühere MMA-Fighter Cain Velasquez. Ob das eher als Überraschung geplant war? In jedem Fall hat der 37-jährige in einem Interview mit „The Sun“ in dieser Woche die Teilnahme bestätigt.

Velasquez unterlag in seinem WWE-Debüt im vergangenen Oktober gegen Brock Lesnar bei WWE Crown Jewel 2 in Saudi-Arabien. Eine Konfrontation beider Männer im Rumble-Match liegt demnach auf der Hand. Auch die Story könnte man verlängern, wenn Cain sein früheres UFC-Opfer über die Seile werfen würde. Doch ob das viele Fans sehen möchten?

Cain Velasquez ((c) 2020 WWE. All Rights Reserved.)
Cain Velasquez ((c) 2020 WWE. All Rights Reserved.)

WAS MACHT CM PUNK?

Durch seinen neuen Expertenjob in der WWE-Talkshow von FOX ist CM Punk erstmals seit 2014 wieder ein ernsthafter Kandidat für die Rückkehr in den Ring und damit am Mitwirken vom Royal Rumble bis WrestleMania. Doch Punk hat weiterhin nicht den Eindruck vermittelt, dass sich in dieser Angelegenheit etwas tun würde.

In seinen TV-Auftritten auf FOX vermittelte der „Straight Edge Superstar“ auch nicht den Eindruck, körperlich auf so einen Einsatz hinzuarbeiten. Unsere Spekulation: Das Punk-Comeback wird schon noch kommen – nur jetzt noch nicht.

DIE NÄCHSTE LOGISCHE GEGNERIN FÜR LYNCH

Und wie sieht es mit dem Rumble-Match der Frauen aus? Die heißeste Kandidatin auf eine Überraschungsteilnahme (und einen Sieg) ist sicherlich Shayna Baszler. Die frühere MMA-Kämpferin hat eine Rivalität mit Bayley (samt Triple Threat Match bei der Survivor Series) bereits begonnen. Bei NXT stand nach ihrem Verlust der NXT Women’s Championship im Dezember zuletzt alles auf Abschied.

Dass WWE mit einem großen Singles-Match zwischen Lynch und Baszler plant, dürfte der nächste logische Schritt sein – zumal neue Gegnerinnen für The Man rar sind.

WILL RONDA NOCH MAL MITMACHEN?

Die andere Überraschung bei den Damen könnte Ronda Rousey sein, die wir damit erstmals seit WrestleMania wieder im WWE-Ring sehen würden. Rousey hat sich seitdem vor allem ihrer Familie verschrieben, aber eine Rückkehr zu WWE für mehrere Monate wäre nicht abwegig; Singles-Matches gegen Becky Lynch oder Charlotte Flair wären naheliegende Optionen für WrestleMania, die mit einer Rumble-Teilnahme eingeläutet werden könnten.

Ronda Rousey beim WWE Royal Rumble 2018
Ronda Rousey beim WWE Royal Rumble 2018

WWE ROYAL RUMBLE-SPEKULATIONEN IM PODCAST

Wer eliminiert Brock Lesnar aus dem Rumble, welche beiden Superstars siegen in den Rumble-Matches? Und was kann das alles für WrestleMania bedeuten? Wir haben in unserem Podcast ausführlich über verschiedene Szenarien gesprochen. Als Einstimmung auf den PPV am Sonntag gibt es den Podcast hier:

Podcast auf einem dieser Kanäle abonnieren:

Apple Podcasts | Google Podcasts | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Podcast direkt im Player anhören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Der WWE Royal Rumble läuft am 26. Januar 2020 auf Sky und dem WWE Network. Das Line-Up mit den tatsächlich bestätigen Teilnehmern gibt es hier nachzulesen.

Mögliche Spoiler: Gehandelte Namen für ein Auftauchen beim Royal Rumble gibt es hier!