Die Entscheidungen auf der „Road to WrestleMania“ fallen in Phoenix, Arizona: Große Titel-Matches und zwei Rumble-Matches beim WWE Royal Rumble 2019. Rumble-Notizen!

Update – 28.1. – WWE entfernt All Elite Wrestling T-Shirt aus vorderen Zuschauerreihen

Ein WWE-Mitarbeiter hat während des Royal Rumble in Phoenix einen Zuschauer aufgefordert, sein T-Shirt der neuen Promotion All Elite Wrestling auszuziehen. Der Zuschauer kam der Aufforderung nach, ein weiterer Fan filmte die Szene.

Der Clip ist über Twitter mittlerweile rund 250.000 Mal angeklickt worden, mit vielen negativen Reaktion in Richtung der WWE. Argumente für die Entscheidung kann man zwar auch finden. Dennoch wirkt der Marktführer in diesem Handeln wenig souverän und hilft durch so einen viral gegangenen Clip der neuen Promotion AEW, Aufmerksamkeit zu generieren.

Matt Jackson von den Young Bucks äußerte jedenfalls hinterher, bei zukünftigen AEW-Events seien auch WWE-Shirts aller Art willkommen.

Den Clip könnt ihr euch hier ansehen:

Ausführliche Infos zu AEW gibt es in der neuen Power-Wrestling. Mehr hier!


ROYAL RUMBLE KURZERGEBNISSE – DEN AUSFÜHRLICHEN REPORT GIBT ES HIER! 

Pre-Show:

(1) Raw Tag Team Champions Bobby Roode & Chad Gable bes. Rezar von AOP & Scott Dawson von The Revival.

(2) United States Championship – Shinsuke Nakamura bes. Rusev (Champion) -> Titelwechsel 

(3) WWE Cruiserweight Championship – Buddy Murphy (Champion) bes. Kalisto, Akira Tozawa sowie Hideo Itami mit Murphy’s Law – Titelverteidigung 

PPV:

(1) SmackDown Women’s Championship – Asuka (Champion) bes. Becky Lynch durch Aufgabe

(2) SmackDown Tag Team Championship – Shane McMahon & The Miz bes. The Bar (Sheamus & Cesaro) (Champions) -> Titelwechsel 

(3) Raw Women’s Championship – Ronda Rousey (Champion) vs. Sasha Banks – per Piper’s Pit -> Titelverteidigung

(4) Becky Lynch gewann das Women’s Royal Rumble Match, indem sie am Ende Charlotte eliminierte! 

(5) WWE Championship – Daniel Bryan (Champion) bes. AJ Styles – nach einem Eingriff von Erick Rowan (!!!), der Bryan unterstützte

(6) WWE Universal Championship – Brock Lesnar (Champion) bes. Finn Bálor durch Aufgabe per Kimura-Armhebel 

(7) Seth Rollins gewann das Men’s Royal Rumble Match. Er eliminierte zur Entscheidung Braun Strowman. 


ROYAL RUMBLE KURZERGEBNISSE – DEN AUSFÜHRLICHEN REPORT GIBT ES HIER! 


Große Royal-Rumble-Nachbetrachtung im Power-Wrestling Podcast!
Am Montag meldet sich #PWRadio mit einer neuen Ausgabe von SHOWTIME! Darin besprechen wir, Christian Bruns und Marcus Holzer, alle Entwicklungen zum Royal Rumble und die Folgen auf der Road to WrestleMania! 
Abonniert jetzt Power-Wrestling RADIO auf einem dieser Kanäle und erhaltet die neue Ausgabe mit der Rumble-Besprechung dann im Laufe des Tages auf euer „Empfangsgerät“.

Apple/iTunes | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Jetzt im Player anhören:

Jetzt über YouTube anhören:

Power-Wrestling RADIO

 


Große Royal-Rumble-Nachbetrachtung im Power-Wrestling Podcast!
Am Montag meldet sich #PWRadio mit einer neuen Ausgabe von SHOWTIME! Darin besprechen wir, Christian Bruns und Marcus Holzer, alle Entwicklungen zum Royal Rumble und die Folgen auf der Road to WrestleMania! 
Abonniert jetzt Power-Wrestling RADIO auf einem dieser Kanäle und erhaltet die neue Ausgabe mit der Rumble-Besprechung dann im Laufe des Tages auf euer „Empfangsgerät“.

Apple/iTunes | Android | Spotify | Deezer | YouTube | RSS-Feed

Power-Wrestling RADIO
Power-Wrestling RADIO

UPDATE 27.1.: JOHN CENA TRITT NICHT AUF

John Cena ist von der Teilnehmerliste für das Royal Rumble Match gestrichen worden. Das gab WWE am Sonntag bekannt. Bereits Anfang der Woche hieß es, Cenas Teilnahme sei wegen einer Verletzung „fraglich“.

Bei dieser „Verletzung“ handelt es sich allem Anschein nach allerdings um ein „Story-Element“. Falls dem so ist, hätte WWE über einen längeren Zeitraum mit dem Cena-Namen für die Stadion-Veranstaltung in Phoenix geworben.

Ursprünglich gab es Pläne dafür, dass Cena von Lars Sullivan hätte „verletzt“ werden sollen. Doch aufgrund persönlicher Probleme ist ein Start von Sullivan, der für Anfang Januar geplant gewesen war, verschoben worden.

Neben Lesnar-Strowman hat es mit dem Wegfall Cenas nun also die nächste deutliche Veränderung der Card gegeben.

Einen Live-Ticker zur Veranstaltung gibt es heute ab kurz nach 23 Uhr bei uns auf der Seite!


Das WWE-Pay-Per-View-Jahr startet mit dem WWE Royal Rumble. Ursprünglich mit dem Titel-Match zwischen Brock Lesnar und Braun Strowman aufgebaut, ist das Match am 15. Januar in Strowman vs. Finn Bálor geändert worden.

In den Rumble-Matches entscheidet sich wie immer, wer in den großen Titel-Matches bei WrestleMania, am 7. April in New York/New Jersey, antreten wird.

WWE Royal Rumble läuft in der Nacht vom 27. auf den 28. Januar ab 1 Uhr dt. Zeit auf dem WWE Network und bei Sky. Die Übertragung beginnt um 1 Uhr, die Kickoff-Show bereits zwei Stunden zuvor (23 Uhr). WWE Royal Rumble findet im Chase Field in Phoenix, Arizona, statt. Bis zu 50.000 Zuschauer werden erwartet.

30-Mann Royal Rumble Match der Herren mit:

R-Truth (Startplatz 30), Drew McIntyre, Big E, Kofi Kingston, Xavier Woods, Seth Rollins, Jeff Hardy, Dean Ambrose, Bobby Lashley, Samoa Joe, John Cena, Elias, Baron Corbin, Jinder Mahal, Apollo Crews, Andrade, Mustafa Ali, Rey Mysterio, Titus O’Neil, Randy Orton und weitere …

30-Mann Royal Rumble Match der Damen mit:

Carmella (Startplatz 30), Ember Moon, Natalya, Bayley, Ruby Riott, Liv Morgan, Sarah Logan, Mandy Rose, Sonya Deville, Alicia Fox, Zelina Vega, Naomi, Mickie James, Billie Kay, Peyton Royce, Charlotte Flair, Tamina, Dane Brooke, Lana, Nia Jax, Nikki Cross, Alexa Bliss, Lacey Evans und weitere …

Royal Rumble Vorschau im Podcast von Power-Wrestling RADIO: 

Match um die WWE Universal Championship:

Brock Lesnar (Champion) vs. Finn Bálor 

Match um die WWE World Championship:

Daniel Bryan (Champion) vs. AJ Styles 

Match um die Raw Women’s Championship:

Ronda Rousey (Champion) vs. Sasha Banks

Match um die SmackDown Women’s Championship:

Asuka (Champion) vs. Becky Lynch

Fatal-4-Way Match um die WWE Cruiserweight Championship:

Buddy Murphy (Champion) vs. Akira Tozawa vs. Kalisto vs. Hideo Itami

Match um die SmackDown Tag Team Championship:

The Bar (Cesaro & Sheamus) (Champions) vs. The Miz & Shane McMahon 

Match um die United States Championship:

Rusev (Champion) vs. Shinsuke Nakamura