DER IC-CHAMPION WIRD GEPINNT 

Braun Strowman meinte im Gespräch mit seinen neuen Freunden, kein „schwaches Glied“ im Team gebrauchen zu können. Damit spielte er auf Zigglers vorangegangene Niederlage an. Vorher hatte Ziggler gemeint, einen Abschied von Ambrose bei The Shield zu vermuten. Braun begrüßte das und bezeichnete ihn als harten Hund: „Wenn er nicht gerade gegen mich antritt, dann ist er ein Gewinner.“

(6) Drew McIntyre bes. IC-Champion Seth Rollins in einem Non-Title Match. Dolph Ziggler sorgte in den entscheidenden Minuten des rund 11-minütigen, sehr guten Matches für ein Ablenkungsmanöver. Daraufhin traf der Claymore Kick zur Entscheidung.

McIntyre und Ziggler gingen gleich auf Rollins los. Reigns, Strowman und schließlich Ambrose griffen ein. Die Heels blieben dominant und bleiben „standing tall“ in diesem letzten Segment vor dem 6-Mann-Match am Samstag bei WWE Super Show-Down (einen Live-Bericht zur Show gibt es am Samstag ab 11 Uhr auf unserer Seite).

MEGA-STIMMUNG GEGEN ELIAS UND OWENS 

Elias und Kevin Owens trafen sich zum üblichen Konzert-Segment im Ring. Inhaltlich ging es um das anstehende Match gegen John Cena und Bobby Lashley bei WWE Super Show-Down. Elias machte allerdings eine abfällige Bemerkung zum Basketball. In Seattle würde Basketball keinen Sinn machen. Das führte zum lautesten, ewig anhaltenden Pfeifkonzert, das wir seit vielen Jahren bei WWE gesehen bzw. gehört haben. Leo Rush unterbrach schließlich das Gespräch der beiden Ungustl, was zu einem Match führte …

(7) Kevin Owens bes. Bobby Lashley mit einem Schoolboy-Einroller. Zur Entscheidung nach 10 Minuten jagte Elias Rush um den Ring, was im Chaos das Ende brachte. Hinterher wurde der heran fliegende Rush aus dem Ring geprügelt, Owens zeigte mit der Unterstützung von Elias die Pop-Up Powerbomb gegen Lashley.

(8) Bayley bes. Alicia Fox mit dem Bayley-to-Belly-Suplex innerhalb von dreieinhalb Minuten. Eine Vorbereitung für die Mixed Match Challenge am nächsten Abend, die Partner Finn Bálor resp. Jinder Mahal waren mit am Ring.

GIPFELTREFFEN MIT SHAWN MICHAELS & CO. BEI WWE RAW 

Shawn Michaels freute sich über eine tolle Reaktion in Seattle. HBK berichtete davon, wie er eigentlich nur als Besucher nach Australien fliegen wollte, um das „Last Time Ever“ hautnah mitzuerleben. Doch dann machte es der Undertaker zu einer persönlichen Geschichte. Shawn habe großen Respekt vor dem Taker, konnte aber einfach nicht gegen seinen Bruder Triple H tippen.

„Kane soll besser nicht eingreifen, ansonsten hagelt es die Sweet Chin Music“, versprach Shawn. In diesem Moment ertönte Kanes Musik! Es wurde dunkel – und Kane stand plötzlich hinter Shawn. Das Big Red Monster packte einen Schlag aus. Dann erschien auch noch er Undertaker. Dem am Boden liegenden Michaels stand die Angst ins Gesicht geschrieben.

Undertaker wollte schon den Tombstone bringen, da kam aber noch Triple H dazu! Kane hielt Triple H allerdings auf. Dann gab es den Chokeslam von Kane gegen Michaels, gleichzeitig von Taker gegen Triple H. Das Publikum jubelte – und die Halbbrüder der Zerstörung wollten bereits von dannen ziehen. Doch der Undertaker überlegte es sich anders. Er kam zurück in den Ring und verabreichte Triple H den Tombstone Pildriver.

Die DX-Freunde lagen am Boden, die Brothers of Destruction blieben an diesem Abend unter dem Jubel der Fans die Sieger dieses starbesetzten Aufbaus für WWE Super Show-Down am Samstag in Melbourne, Australien.

Alles zur historischen Rivalität mit Triple H und dem Undertaker gibt es jetzt in der brandneuen Power-Wrestling. Hier gibt es alle Infos zum Heft, hier gelangt ihr direkt in unseren Online-Shop, wo ihr die Ausgabe bestellen könnt. Natürlich gibt es PW auch an vielen Kiosken sowie im gesamten Bahnhofsbuchhandel!

Power-Wrestling Oktober 2018