Der laufende Prozess zwischen Phil Brooks (CM Punk) und WWE-Arzt Chris Amann hat eine Frage ein für allemal geklärt! Vor Gericht hat CM Punk unter Eid ausgesagt, wofür das „CM“ in seinem Künstlernamen wirklich steht!

Über die Jahre hat CM Punk verschiedene Aussagen gemacht, was das „CM“ in seinem Namen bedeutet. Um sich daraus einen Spaß zu machen und sicher auch so manchen Reporter zu trollen.

Doch im laufenden Prozess in Chicago hat Phil Brooks nun unter Eid die tatsächliche Bedeutung preisgegeben!

Demnach steht „CM“ für „Chick Magnet“, zu deutsch: Frauenschwarm.

Seine WWE-Karriere endete im Januar 2014
EIN NAME AUS SEINEN GANZ FRÜHEN WRESTLER-TAGEN

Dazu meinte Punk einst in einem Interview mit IGN bereits:

„Ursprünglich stand es für Chick Magnet. Ich wurde urplötzlich mit so einem anderen Typen in ein Team gesteckt, weil an dem Abend jemand anderes nicht aufkreuzte. Es sollte nur eine einmalige Sache bleiben, ich war noch nicht mal bereit, überhaupt zu wrestlen. Ich hatte keine Gear oder irgendetwas, bekam an dem Abend nur eine höllische Abreibung im Ring. Ich sollte den nächsten und den übernächsten Monat wiederkommen, da blieb der Name haften. Ich wollte ihn allerdings loswerden. Letztlich wurde der Name auf die Initialen verkürzt. Ich war immer schon Punk, aber das Chick Magnet wurde immerhin auf das CM beschränkt.“

In Kürze liefern wir ein Update zu den bisher vier Verhandlungstagen im Streitfall zwischen Brooks und Amann nach. Unser ursprünglicher Beitrag zum Thema ist hier nachzulesen.


#FREEFORALL – Der aktuelle #PWRadio-Podcast: Enzo Amore ist zurück +++ Details zum neuen WWE-Mega-TV-Deal +++ CM Punk vs. WWE-Arzt vor Gericht +++ Raw-Highlights +++ und mehr. Über jede Podcast-App abonnieren (einfach nach „Power-Wrestling RADIO“ suchen) … oder gleich hier einschalten; 


ANGEBOTE – NUR FÜR KURZE ZEIT:

 

#264: Power-Wrestling Juni 2018