Wieder ein harter Arbeitstag für Seth Rollins bei WWE Raw
Wieder ein harter Arbeitstag für Seth Rollins bei WWE Raw

WWE Raw – 15. Januar 2024 – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos – Little Rock, Arkansas

In der Vorwoche konnte Cody Rhodes Shinsuke Nakamura hinter sich lassen. Nun eröffnete er WWE Raw, um über den „Royal Rumble“ zu sprechen.

Doch es dauerte allerdings nicht lange, bis der „American Nightmare“ von Drew McIntyre unterbrochen wurde.

Drew erinnerte an seinen gemeinsamen Werdegang mit Cody, die Zeit als Tag Team („The Dashing Ones“) und die Phase, in der sie sich außerhalb von WWE einen Namen machten.

Cody Rhodes und Drew McIntyre arbeiten gemeinsame Vergangenheit auf

In seinem letzten Match, bevor Drew zu WWE zurückkehrte, trat er gegen Cody an und versicherte ihm hinterher: „Du bist ein zukünftiger World Champion.“ McIntyre war sich auch jetzt sicher: „Du wirst deine Story beenden – aber nicht, bevor ich meine beendet habe!“

Drew meinte auch, Cody könne einfach er selbst sein. Er müsse nicht jede Woche lächelnd herauskommen. Er war sich auch nicht sicher, ob wir den echten Cody sehen würden.

Rhodes appellierte an den Glauben an sich selbst und die Unterstützung durch das Publikum. Falls McIntyre die Sache beim „Royal Rumble“ klären wolle, werde er bald einen weiteren Grund haben, sich zu beschweren.

Dann ging Cody auf sein letztes Match mit Drew vor dessen WWE-Rückkehr ein und fragte: „Weißt du noch, wer das Match gewonnen hat?“

Mit dieser Frage ließ Cody seinen Royal-Rumble-Konkurrenten im Ring stehen. Und nach Drews Begegnung mit CM Punk vor sieben Tagen wurden weitere Spannungen vor der großen Entscheidung beim anstehenden PLE mehr als deutlich.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIY schon bald auf Titelkurs?

(1) DIY (Johnny Gargano & Tommaso Ciampa) bes. The Judgment Day (Dominik Mysterio & JD McDonagh); Gargano pinnte McDonagh nach dem Meet in the Middle

Johnny Gargano wehrte in der Schlussphase Dominik Mysterios Versuch zum 619 ab. Tommaso Ciampa beförderte „Dirty“ Dom daraufhin mit einem Kniestoß nach draußen.

JD McDonagh versuchte sein Glück mit einem Einroller gegen Ciampa, der sich aber mit einem DDT zurückmeldete.

Jetzt wurde Gargano eingewechselt. Gemeinsam zeigten DIY ihr Meet in the Middle zum Sieg.

Damit brachten sich Gargano und Ciampa noch deutlicher in Position, in Zukunft ein Match um die Undisputed-WWE-Tag-Team-Championship zu erhalten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Competition in der Tag-Team-Division der Frauen

(2) Indi Hartwell & Candice LeRae bes. Chelsea Green & Piper Niven; LeRae pinnte Green mit einem Lionsault

Während Indi Hartwell und Candice LeRae bei Raw-General-Manager Adam Pearce nach einer Chance fragten, auf sich aufmerksam zu machen, meckerte Chelsea Green über die Ringrichter-Leistung aus der Vorwoche. Prompt steckte Pearce beide Teams in ein Match.

Piper Niven verpasste im Match ihren Running Crossbody und wurde dann mit einem Dropkick von Indi Hartwell endgültig aus dem Ring entfernt.

Indi wehrte jetzt den Unpretti-Her ab, platzierte Chelsea Green im zweiten Ringseil und gab Candice die Chance, mit einem Lionsault zum Sieg zu landen.

Kayden Carter und Katana Chance, die WWE-Women’s-Tag-Team-Champions, hatten sich dieses Match auf dem Backstage-Monitor angesehen und die möglichen kommenden Titel-Herausforderinnen genau unter die Lupe genommen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Ankündigung! Gunther meldet sich für den Royal Rumble an

Erstmals seit Dezember gab es bei WWE Raw ein Wiedersehen mit dem Intercontinental-Champion Gunther.

Seine Botschaft: „Im Vorjahr bin ich als Erster ins Royal-Rumble-Match gegangen und habe es bis zum Ende geschafft. Ich war eine Elimination vom Sieg entfernt!“ Dieses Jahr werde er den Rumble gewinnen und in den Main Event von WrestleMania einziehen.

Xavier Woods will bei WWE Raw Revanche für seinen Tag-Team-Partner

Nun sprach Gunther aber erst einmal ein Lob für seinen Schützling Ludwig Kaiser aus. Er habe ihn in der Vorwoche gegen Kofi Kingston beeindruckt. Gunther umarmte Kaiser sogar.

Wer anderer Meinung war: Xavier Woods! „Du bist letzte Woche zu weit gegangen“, meinte Kofi Kingstons Tag-Team-Partner. Er forderte ein Match. „Musst du dafür erst deinen Daddy um Erlaubnis fragen?“

Kaiser erwiderte: „Was ich Kofi angetan habe, wird nichts im Vergleich zu dem sein, was dir bevorsteht!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

(3) Ludwig Kaiser bes. Xavier Woods durch Disqualifikation

Ein intensiver Fight mündete in einer Auseinandersetzung außerhalb des Rings. Dort wollte Ludwig Kaiser, wie vor sieben Tagen gegen Kofi Kingston, wieder einen Kommentatorensessel einsetzen.

Kaiser warf den Stuhl in Richtung von Xavier Woods, der jedoch auswich.

Woods prügelte weiter auf den Deutschen ein und rammte ihm dann den Sessel in den Rücken. Sofort wurde eine Disqualifikation ausgerufen!

Woods hatte damit nicht genug. Ein Klappstuhl kam ins Spiel, den Woods allerdings gegen den Kopf bekam. Jetzt wurde Xavier auf der Ringtreppe platziert. Kaiser nahm Anlauf, wie in der Vorwoche gegen Kofi, doch Woods entkam.

Xavier warf nun sogar die Ringtreppe auf Kaiser, der jedoch entkam. Kaiser flüchtete ins Publikum, Woods folgte ihm dorthin.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Später gab es im Backstage-Bereich den nächsten Zwischenfall, als Ludwig Kaiser während eines Interviews auf Xavier Woods losging. Jey Uso kam hinzu, um Kaiser zu vertreiben.

*** Bronson Reed versicherte: „Es gibt einen Mann, der einen Titel hält und noch nicht realisiert hat, dass dieser Titel früher oder später mir gehören wird.“

Akira Tozawa gelingt die Überraschung bei WWE Raw

(4) Akira Tozawa bes. Viking Raider Ivar nach einer Sunset-Flip-Powerbomb

Nach Ivars Sieg über Otis hatte sich Akira Tozawa mit dem Viking Raider angelegt.

Dieses Match dominierte der Wikinger. Doch als er für seinen Moonsault auf die Seile kletterte, wurde Ivar von Maxxine Dupri abgelenkt.

Diesen Moment nutzte Tozawa: Er folgte auf die Seile, platzierte einen Kick und holte Ivar mit einer Sunset-Flip-Powerbomb zum 1…2…3 zurück auf die Matte. Der Upset-Erfolg!

Doch die Freude hielt nicht lange: Valhalla griff Maxxine Dupri an. Und für Tozawa hagelte es letztlich doch noch den Moonsault.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Ivy Nile war verärgert darüber, was ihrer Freundin Maxxine Dupri angetan worden war. Sie suchte das Gespräch mit dem Raw-General-Manager.

Becky Lynch vs. Rhea Ripley bei WrestleMania?

Women’s-World-Champion Rhea Ripley stellte klar: „Ich bin es leid, dass Leute wie Nia Jax diese Division für sich beanspruchen. Wer den Royal Rumble gewinnt, sollte seine WrestleMania-Chance besser nicht gegen mich verschwenden. Das ist ein Karriere-Ratschlag!“

Doch Becky Lynch schien anderer Ansicht zu sein. Sie konfrontierte Rhea Ripley und wies auf verschiedene Parallelen in den Karrieren beider Frauen hin.

Lynchs überraschende Erkenntnis: „Es gibt Dinge, die mich nachts wach halten. Ich denke, du könntest besser als ich sein.“ Um das zu widerlegen, müsse sie Rhea den Titel abnehmen. Deshalb formulierte Becky das klare Ziel, über einen Rumble-Sieg auf „Mami vs. The Man“ abzuzielen.

Ripley erwiderte: „Es gibt nur eine andere Person, die einen Becky Lynch-Sieg beim Royal Rumble noch mehr will als sie selbst. Und das bin ich. Wir sehen uns bei WrestleMania!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

R-Truth verliert gegen das Judgment Day

(5) Undisputed-WWE-Tag-Team-Champions The Judgment Day (Damian Priest & Finn Bálor) bes. The Miz & R-Truth; Bálor pinnte Truth nach einem South-of-Heaven-Chokeslam von Priest

Vor dem Match ging Damian Priest hart mit R-Truth ins Gericht. Doch als Truth ihm ein Bündel Geld als Anteil für seine Merchandise-Verkäufe mit seinem eigenen Judgment-Day-Shirt zusteckte, schien Priest ihn für den Moment zu akzeptieren.

Priest forderte Truth zudem auf, sich nicht im anstehenden Tag-Team-Match einzuwechseln.

Doch im Match lief es dann anders: R-Truth mischte mit, was ihm letztlich zum Verhängnis wurde. Er kassierte den South-of-Heaven-Chokeslam. Priest zeigte zwar leichte Bedenken, nutzte dennoch die Gelegenheit, als der Ringrichter gerade seine Augen bei The Miz hatte. Finn Bálor, als legaler Mann im Match, folgte mit dem Pinfall.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Shinsuke Nakamura erklärte, er habe gegen Cody Rhodes nicht den erwünschten Schaden anrichten können. Das habe ihn verärgert und hungrig zurückgelassen. Cody solle aufpassen, denn ihre Geschichte würde erst dann enden, wenn Shinsuke es sage. Nun wolle er sich aber auf das Royal-Rumble-Match konzentrieren.

Noch ein Team bringt sich ins Gespräch

(6) Shayna Baszler & Zoey Stark bes. Tegan Nox & Natalya; Baszler brachte Natalya mit dem Kirifuda Clutch zur Aufgabe

Kayden Carter und Katana Chance mussten auf dem Backstage-Monitor erneut hinsehen, wie sich ein weiteres Team um ein zukünftiges Titel-Match ins Gespräch brachte.

Zoey Stark konnte in diesem Match mit einem Superkick Tegan Nox außerhalb des Rings ausschalten.

Natalya wehrte im Anschluss Zoey Stark auf dem Ringrand ab. Die Kanadierin geriet jedoch in Shayna Baszlers Kirifuda Clutch.

Per Einroller suchte Natalya den Ausweg, doch Baszler ließ nicht los, bis ihre Gegnerin abklopfte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Seth Rollins bleibt bei WWE Raw World-Heavyweight-Champion

(7) World-Heavyweight-Champion Seth Rollins bes. Jinder Mahal mit dem Stomp

Der große Main Event bei WWE Raw war nach einer Begegnung in der Vorwoche aufgebaut worden: Jinder Mahal, der frühere WWE-Champion, wollte heute erstmals World-Heavyweight-Champion werden. Zur Verstärkung brachte er Veer und Sanga mit an den Ring.

Für Aufregung sorgte Damian Priest, der während des Matches mitsamt seines Koffers auftauchte.

Knieprobleme behinderten Seth Rollins, der allerdings einen Pedigree gegen Mahal durchziehen konnte. Veer legte nun Jinders Fuß aufs Seil, sodass das Anzählen unterbrochen wurde. Rollins stellte eine Quittung aus, indem er von den Seilen nach draußen auf Veer sprang.

Derweil lauerte immer noch Damian Priest am Ring.

Drew McIntyre kreuzte durchs Publikum auf und ging sogleich auf Priest los. Beide Männer prügelten sich aus der Halle.

Derweil überzeugte Jinder mit einem Gutbuster zum 2-Count.

Sanga brachte einen Stuhl ins Spiel. Der Ringrichter kümmerte sich darum. Derweil schlug allerdings Veer mit dem von Priest zurückgelassenen MITB-Koffer von draußen zu. Jinder folgte mit dem Khallas, Rollins rettete sich allerdings aus dem Cover.

Der Offizielle warf Jinders Begleiter aus der Halle. Derweil wollte Mahal erneut den Khallas bringen. Seth befreite sich aber aus dem Ansatz, zog den Stomp durch und machte die erwartete Titelverteidigung perfekt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

WWE-Vorschau: 

NXT – 16. Januar 2024 – Orlando, Florida:

  • Viertelfinale im „Dusty Rhodes Tag Team Classic“: Duke Hudson & Riley Osborne vs. LWO (Cruz Del Toro & Joaquin Wilde) 
  • Viertelfinale im „Dusty Rhodes Tag Team Classic“: Carmelo Hayes & Trick Williams vs. Malik Blade & Edris Enofe 
  • Lyra Valkyria & Tatum Paxley vs. Lola Vice & Elektra Lopez 
  • Battle Royal um den #1-Herausforderinnen-Platz um die NXT-Women’s-Championship

SmackDown – 19. Januar 2024 – Atlanta, Georgia:

  • Match um die WWE-Women’s-Tag-Team-Championship: Kayden Carter & Katana Chance (c) vs. Alba Fyre & Isla Dawn 
  • Kevin Owens begrüßt United-States-Champion Logan Paul in seiner „K.O. Show“
  • Der Vertrag für Roman Reigns’ Titel-Match beim „Royal Rumble“ wird unterschrieben 

Raw – 22. Januar 2024 – New Orleans, Louisana:

  • Face-to-Face: CM Punk und Cody Rhodes
  • Iva Nile vs. Valhalla 
  • Viking Raider Ivar vs. Chad Gable 
  • Drew McIntyre vs. Damian Priest 

Der nächste WWE-Premium-Live-Event: „Royal Rumble“

Der nächste WWE-Premium-Live-Event ist der „Royal Rumble“. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 27. Januar 2024 in St. Petersburg (Florida) statt. 

In Deutschland läuft der „Royal Rumble“ live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich). Die Übertragung startet am 28.1. um 2:00 Uhr (dt. Zeit). Im Anschluss gibt es die Veranstaltung natürlich auch jederzeit auf Abruf zu sehen. 

Bisher bestätigt:

Fatal-4-Way-Match um die Undisputed-WWE-Universal-Championship:

Roman Reigns (c) vs. Randy Orton vs. AJ Styles vs. LA Knight 

Match um die WWE-United-States-Championship:

Logan Paul (c) vs. Kevin Owens

Royal-Rumble-Match der Männer:

Cody Rhodes, CM Punk, Shinsuke Nakamura, Bobby Lashley, Drew McIntyre, IC-Champion Gunther und 24 weitere Teilnehmer

Royal-Rumble-Match der Frauen:

Bayley, Nia Jax, Becky Lynch, Bianca Belair und 26 weitere Teilnehmerinnen 

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.