Cody Rhodes ist bereit für WarGames / WWE Raw vom 6. November 2023
Cody Rhodes ist bereit für WarGames / WWE Raw vom 6. November 2023

WWE Raw – 6. November 2023 – Ergebnisse, Bericht, Videos – Wilkes-Barre, Pennsylvania 

Nach „Crown Jewel“ ist vor der „Survivor Series!“ Bei WWE Raw sind die ersten drei Matches für den Premium-Live-Event am 25. November auf den Weg gebracht worden. 

Bestätigt: Es wird wieder WarGames geben. Dazu stehen die Challenger für IC-Champion Gunther nach einem Fatal-4-Way und Women’s-World-Champion Rhea Ripley nach einer Battle Royal fest.

Rund 7.300 Zuschauer erlebten diese Entscheidungen bei WWE Raw in der Mohegan Sun Arena in Wilkes-Barre (Pennsylvania) mit. Doch der Reihe nach…

Seth Rollins revanchiert sich für Sami Zayns Unterstützung mit World-Title-Match

World-Heavyweight-Champion Seth Rollins bedankte sich zum Start von WWE Raw bei Sami Zayn für sein Mitmischen am vergangenen Samstag bei „Crown Jewel“. Dort lief Zayn mit Damian Priests Money-in-the-Bank-Koffer davon und verhinderte den Cash-In. 

Sami erklärte, er wolle mit allen Mitteln eine Bloodline 2.0 verhindern. So etwas würde uns – in Zayns Augen – mit Damian Priest als Champion der Gruppe erwarten.

Rollins bedankte sich auf besondere Weise bei Sami – mit einem World-Title-Match!

Zayn meinte, er wolle den World-Title nicht von einem Champion gewinnen, der körperlich angeschlagen sei. Seth erwiderte: „Jungs wie du und ich sind niemals bei 100 Prozent!“ Zayn ließ sich schließlich auf das Match ein. Und er wollte es noch heute Abend!

Was den Verbleib vom MITB-Koffer anging: Den musste Zayn dem Raw-GM Adam Pearce bereits vor der Show aushändigen…

The Judgment Day dominiert bei WWE Raw

(1) Undisputed-WWE-Tag-Team-Champions The Judgment Day (Damian Priest & Finn Bálor) bes. The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) in einem Non-Title-Match; Bálor pinnte Woods per Coup de Grace

Die Jungs von The New Day hatten sich in der Vorwoche zu Halloween als Judgment Day verkleidet. Das gefiel den Originalen nicht. Ein guter Grund für ein Match. 

Zudem war Damian Priest schlecht gelaunt: Zwar hatte er seinen MITB-Koffer zurückbekommen. Aber ihm gefiel nicht, dass Sami Zayn einfach so das Titel-Match erhalten würde. 

In der Schlussphase platzierte Damian Priest einen illegalen Kick gegen Xavier Woods von draußen. Priest wurde zum South-of-Heaven-Chokeslam eingewechselt. Dann war Finn Bálor wieder dran, der zum Sieg mit dem Coup de Grace einschlug.

*** Drew McIntyre wurde bei der Ankunft an der Halle zu seiner Niederlage bei „Crown Jewel“ befragt. McIntyre schwieg, stieg wieder in sein Fahrzeug und fuhr davon. 

Akira Toazwa bleibt chancenlos gegen Shinsuke Nakamua

(2) Shinsuke Nakamura bes. Akira Tozawa per Kinshasa 

Um die Alpha Academy von sich zu überzeugen, nahm Akira Tozawa die offene Herausforderung von Shinsuke Nakamura an. Doch sein Vorhaben erwies sich als übermotiviert. 

Als Tozawa eine Senton Bomb von den Seilen probierte, knallte er auf Shinsukes Knie. Wenig später schlug Nakamura mit dem Kinshasa ein und holte den Sieg. 

Im Anschluss stellte sich Otis Nakamura gegenüber. Der japanische Superstar zog es an dieser Stelle aber vor, sich erst einmal zurückzuziehen. 

Später wurde ein Match zwischen Shinsuke und Otis für die kommende Woche bei WWE Raw angekündigt. Derweil sprach Chad Gable seinem neuen Schützling Tozawa motivierende Worte zu. Schließlich wird Akira am Dienstag bei NXT um den Heritage Cup kämpfen. Die Alpha Academy werde dort anwesend sein, so Gable.

The Miz wird bei WWE Raw #1-Herausforderer auf IC-Champion Gunther

(3) The Miz bes. Viking Raider Ivar, Ricochet sowie „Big“ Bronson Reed in einem 4-Way-#1-Herausforderer-Match; The Miz pinnte Bronson Reed nach einem verfehlten Tsunami-Splash

Reichlich Action und ein leicht konfuses Ende bei der Suche nach dem nächsten Challenger für Intercontinental-Champion Gunther! 

Als sich die Entscheidung anbahnte, wollten Viking Raider Ivar und „Big“ Bronson Reed beide gleichzeitig von den Seilen landen. 

Ivar gelang der Moonsault gegen Ricochet, Reed verfehlte hingegen mit dem Tsunami gegen The Miz. 

Miz rollte jetzt Reed ein, während Ivar den Pin gegen Ricochet ansetzte. Während Ricochet allerdings den Kickout schaffte, blieben die Schultern von Reed zum 3-Count am Boden. 

Der Sieger: The Miz. 

Viking Raider Ivar erwies sich als schlechterer Verlierer, attackierte The Miz und schlug gegen ihn ebenfalls mit dem Moonsault ein.  

The Miz wird bei der „Survivor Series“ sein Match gegen IC-Champion Gunther erhalten.

Die Creeds unterschreiben, Ludwig Kaiser greift gegen #DIY ein

Im Vorfeld zu ihrem zweiten Match bei WWE Raw unterzeichneten Julius und Brutus Creed offiziell ihren Vertrag und sind damit offiziell Teil der Brand. Johnny Gargano und Tommaso Ciampa forderten die Creeds prompt zu einem Match heraus.

(4) Julius & Brutus Creed bes. Tommaso Ciampa & Johnny Gargano; Brutus pinnte Gargano per Brutus Ball

Als #DIY in die Position zum Meet in the Middle kamen, zog Brutus Ciampa aus dem Ring. 

Währenddessen bekam der Ringrichter nicht mit, wie Ludwig Kaiser von Imperium eingriff und einen Kick an den Kopf von The Miz platzierte. 

Julius nahm Gargano nun auf die Schultern, Brutus folgte dem Brutus Ball zum zweiten Sieg für die Brüder bei WWE Raw.

*** Jey Uso richtete motivierende Worte an Sami Zayn vor seinem Titel-Match. „Vielleicht werden wir beide nächste Woche Titelträger sein“, meinte Jey und ließ durchsickern, in sieben Tagen an der Seite von Cody Rhodes erneut auf die Tag-Team-Titel angreifen zu können.

*** Nia Jax konfrontierte Becky Lynch während eines Backstage-Interviews: „Niemand wird mich über die Seile werfen können. Ich gewinne also. Zuletzt war ich so froh, als ich dein Gesicht gebrochen habe“, stänkerte Nia. Becky konterte: „Ich habe danach den Titel im Main Event von WrestleMania gewonnen. Und du wurdest gefeuert!“ 

*** Chelsea Green und Piper Niven trafen derweil Zoey Stark und Shayna Baszler. Shayna drohte Chelsea. Green meinte, Unterstützung von Piper erwarten zu können. Doch auf beiden Seiten wurde klar, dass in der anstehenden #1-Herausforderer-Battle-Royal jede für sich allein kämpfen werde.

Zoey Stark kriegt das Titel-Match gegen Rhea Ripley

(5) Zoey Stark gewinnt die #1-Herausforderer-Battle-Royal

Mit dieser Battle Royal ist die Gegnerin für Women’s-World-Champion Rhea Ripley für die „Survivor Series“ ermittelt worden.

Auf dem Weg zum Ring attackierte Xia Lia hinterrücks Becky Lynch. Wegen dieses unsportlichen Verhaltens wurde Li kurzerhand durch Raw-GM Adam Pearce vom Wettbewerb ausgeschlossen. 

Doch auch Becky Lynch konnte nicht antreten, da sie angeschlagen war.

Die verbliebenen Battle-Royal-Teilnehmerinnen: Nia Jax, Kayden Carter, Katana Chance, Natalya, Chelsea Green, Piper Niven, Ivy Nile, Indi Hartwell, Nikki Cross, Maxxine Dupri, Shayna Baszler, Raquel Rodriguez, Zoey Stark sowie Tegan Nox.

Nikki Cross stand einmal mehr geistesabwesend im Ring herum und wurde gleich von Raquel Rodriguez und Nia Jax über die Seile geworfen. 

Die vier Frauen, die am Samstag gegen Rhea Ripley verloren hatten, sowie Ivy Nile bildeten das Feld der letzten Fünf. 

Zoey Stark, Raquel Rodriguez und Shayna Baszler eliminierten gemeinsam Nia Jax.

Ivy Nile hatte bis zu diesem Zeitpunkt unter anderem mit der Elimination von Natalya überzeugen können. Doch jetzt wurde sie unsanft von Nia Jax vom Ringrand gezogen und ebenfalls aus dem Match geworfen. 

Shayna Baszler und Zoey Stark beförderten als Nächste Raquel Rodriguez über die Seile. 

Stark und Baszler kämpften in der Schlussphase auf dem Ringrand. Zoey brachte wiederholt Kicks ins Ziel und zog dann einen DDT gegen Shayna durch, die vom Ringrand auf den Hallenboden stürzte. Damit blieb Zoey als Siegerin übrig. 

Jetzt kann Zoey Stark bei der „Survivor Series“ Women’s-World-Champion werden. Zwischen ihr und Rhea Ripley kam es direkt zu einer Backstage-Begegnung. Starks Tipp an die Titelträgerin: „Dein Fokus sollte ganz auf mir liegen!“ Ripley erinnerte daran, dass sie Zoey am Samstag bereits ihr Riptide von den Ringseilen verabreichen konnte. Stark blieb aber zuversichtlich. Sie werde Ripley den Titel abnehmen.

Seth Rollins bleibt bei WWE Raw World-Heavyweight-Champion

(6) World-Heavyweight-Champion Seth Rollins bes. Sami Zayn per Einroller

Sami Zayn träumte im Main Event von WWE Raw vom World-Heavyweight-Titel, als er mit der Blue-Thunder-Bomb gegen Seth Rollins einschlug. 

Zayn brachte auch den Exploder und wollte den Helluva Kick folgen lassen. Rollins kam ihm mit einem Superkick zuvor und schaffte per Pedigree den Near-Fall. 

Seth beabsichtigte den Stomp, aber Sami fing die Beine seines Gegners ab und setzte den Boston Crab an. 

Als Rollins in die Seile greifen wollte, zog Sami ihn wieder zurück in die Mitte des Rings. An dieser Stelle entkam Rollins aber dem Griff. Er konnte Zayn mit einem Einroller überraschen und pinnen. 

Sami Zayn erwies sich als fairer Verlierer und schüttelte die Hand des Champions. 

Adam Pearce kündigt WARGAMES an!

Auf dem Weg aus der Halle wurde Sami Zayn vom Judgment Day attackiert. 

Jetzt brach absolutes Chaos aus, denn auch Jey Uso und Cody Rhodes mischten sich ein. 

Offizielle waren bald zur Stelle. Der Raw-General-Manager versuchte im Tumult für Ordnung zu sorgen. 

Adam Pearce hatte genug! Er griff zum Mikro aus: „Ich habe genug von den Spielchen! Ihr wollt Spiele? Dann gibt’s es Kriegsspiele!“ 

Die WarGames für die „Survivor Series“ wurden damit offiziell: Cody, Seth, Sami und Jey gegen das Judgment Day (inkl. JD McDonagh). 

Die Ankündigung stachelte alle Beteiligten aber nur noch mehr an. Der Brawl ging weiter – und ganz am Ende von WWE Raw sprang Cody Rhodes von den Seilen nach draußen auf seine Konkurrenten und die Security.


Nächste Woche bei WWE Raw (13.11.23) aus Washington, DC: 

  • Match um die Undisputed-WWE-Tag-Team-Championship: The Judgment Day (Finn Bálor & Damian Priest) vs. Cody Rhodes & Jey Uso
  • The Miz vs. Viking Raider Ivar 
  • Tegan Nox vs. Piper Niven 
  • Shinsuke Nakamura vs. Otis

Der nächste WWE-Premium-Live-Event: „Survivor Series“

Der nächste WWE-Premium-Live-Event ist die „Survivor Series“. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 25. November in Chicago (Illinois) statt. 

In Deutschland läuft die „Survivor Series“ live und exklusiv auf dem WWE Network (Abo erforderlich). Die Übertragung startet am 26.11. um 2:00 Uhr (dt. Zeit). Im Anschluss gibt es die Veranstaltung natürlich auch jederzeit auf Abruf zu sehen. 

Bisher bestätigt:

WarGames-Match der Männer:

Seth Rollins, Cody Rhodes, Jey Uso, Sami Zayn vs. The Judgment Day (Finn Bálor, Damian Priest, Dominik Mysterio) + JD McDonagh

Match um die WWE-Intercontinental-Championship:

Gunther (c) vs. The Miz 

Match um die Women’s-World-Championship:

Rhea Ripley (c) vs. Zoey Stark