"Hacksaw" Jim Duggan gab 1987 sein WWE-Debüt

Der 69-jährige hat erneut einen gesundheitlichen Rückschlag erlitten. 

Schon wieder ist eine der beliebtesten WWE-Legenden im Krankenhaus gelandet. 

„Hacksaw“ Jim Duggan musste am Freitag unerwartet in eine New Yorker Notaufnahme eingeliefert worden. Wie seine Frau Debra über „X“ mitteilte, wurde der 69-jährige am Samstagmorgen operiert. 

Nähere Hintergründe zum Eingriff nannte die Frau des WWE-Hall-of-Famers nicht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dafür folgte Debra am Sonntag allerdings mit einem hoffnungsvollen Update.

Sie schrieb, Jim würde sich nach der OP gut erholen, sei auf dem Weg der Besserung und bald wieder auf den Beinen: „Danke für eure Gebete, guten Wünsche und Nachrichten. Hacksaws Fans sind großartig!“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der WWE-Held wurde für seine Arbeit als Feuerwehrmann geehrt 

Wenige Stunden vor seiner Einlieferung ins Krankenhaus war die Wrestling-Legende am Freitag in seiner Heimatstadt Glens Falls (US-Bundesstaat New York) für sein Engagement als Feuerwehrmann geehrt worden. 

Die alten Feuerwehrkollegen überraschten die Familie mit Jims Ernennung zum Ehrenmitglied der ‚Glens Falls Firefighters Association‘. Der Freitag wurde in Duggans Heimatstadt zum ‚James ‚Hacksaw‘ Duggan Day‘ ausgerufen.

Duggan hatte sich in den 1970er-Jahren als Feuerwehrmann engagiert.

Der Ehrentag endete dann jedoch mit einem gesundheitlichen Rückschlag. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Im Kampf gegen den Krebs erfolgreich 

In der jüngeren Vergangenheit war Duggan immer wieder wegen seiner Gesundheit in die Schlagzeilen geraten. 

Vor über zwei Jahren wurde bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert. Ende 2021 meldete sich Duggan und erklärte, den Krebs besiegt zu haben. Etwa ein halbes Jahr später berichtete der Wrestling-Patriot allerdings, seine Behandlung sei mit einer Strahlentherapie erneut aufgenommen worden. 


Duggans Karriere-Stationen: 1988 gewann er das WWE-Royal-Rumble-Match 

Jim Duggan war 1979 ins Pro-Wrestling eingestiegen, nachdem ein NFL-Einstieg bei den Atlanta Falcons wegen einer Knieverletzung kurzfristig gescheitert war. 

Den Start im Business fand Jim bei Promoter Bill Watts (Mid-South Wrestling). Im Januar 1987 folgte der Einstieg bei der damaligen World Wrestling Federation. 

Vince McMahon machte Duggan in seiner WWE zu einem echten Volkshelden. Mit seinem Markenzeichen – einem Kantholz – und der amerikanischen Flagge in Händen, gab es fortan keinen Wrestler, der seine Vereinigten Staaten so liebte wie „Hacksaw“. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Publikumsliebling arbeitete bis 1993 für McMahon und wurde zumeist als Midcard-Babyface eingesetzt. Einer seiner bemerkenswertesten Erfolge: der Sieg im allerersten Royal-Rumble-Match im Januar 1988. 

1994 wechselte Duggan zu World Championship Wrestling, wo er bis zum Ende der Promotion (2001) unter Vertrag blieb. Hier ging er als letzter WCW-TV-Champion in die Geschichte ein. „Hacksaw“ war auf kuriose Weise an den damals vakanten Titel geraten: Er fand die Championship in einem Mülleimer und ernannte sich selbst zum Titelträger. 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Seine langlebige Karriere unterstrich Jim mit einer WWE-Rückkehr im Herbst 2005. Bis 2009 stand „Hacksaw“ wieder regelmäßig für den Wresting-Marktführer im Ring. 

WWE ehrte seinen Einsatz 2011 mit der Aufnahme in die Hall-of-Fame. Hoooooooo!


Wir wünschen einem der kultigsten WWE-Charaktere der Federation-Ära eine rasche Genesung!

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.