Die Bloodline bei WWE SmackDown (23. Dezember 2022) / Foto: (c) WWE
Die Bloodline bei WWE SmackDown (23. Dezember 2022) / Foto: (c) WWE

WWE SmackDown vom 23. Dezember 2022 aus Chicago, Illinois (aufgezeichnet am 16.12.) – Ergebnisse, Entwicklungen, Videos

Die Bloodline muss 2022 noch mal ran!

Für die Bloodline stehen bei WWE SmackDown vor dem Jahreswechsel große Aufgaben bevor.

Paul Heyman stimmte uns mit der versammelten Mannschaft (inkl. Roman Reigns) auf die kommenden Matches ein: Jimmy & Jey Uso vs. Hit Row (schon heute), Solo Sikoa vs. Sheamus und Roman Reigns mit Sami Zayn vs. John Cena und Kevin Owens (beide am 30. Dezember in Tampa).

Roman Reigns, der in der kommenden Woche sein erstes Match bei WWE SmackDown seit dem 17. Juni (Sieg gegen Matt Riddle) bestreiten wird, zeigte sich wie immer äußerst zuversichtlich. Dagegen erkannte der „Tribal Chief“ Nervosität in Sami Zayns Gesicht.

Sami meinte, er habe allein Grund, zufrieden zu sein. Immerhin habe er endlich eine Familie gefunden, der er sich zugehörig fühle. Und in allen Städten würden die Fans seinen Namen rufen. „Doch es gibt eine dunkle Wolke, die über mir hängt: Kevin Owens!“

Zayn weiter: „Du bringst John Cena zurück, um uns die Show zu stehlen? Wir sind die Show!“ Ein erboster Sami kündigte an, man werde Owens und Cena in der kommenden Woche zerstören – und dann müssten sie den „Tribal Chief“ anerkennen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** John Cenas erstes (und garantiert auch letztes) Match im Kalenderjahr 2022 ist mit einem weiteren Video aufgebaut worden, das uns den „Greatest of All Time“ näherbrachte. Mit seinem Auftritt am nächsten Freitag wird Cena in jedem Jahr seit dem Start bei WWE (2002) ein Match bestritten haben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Usos überstehen 2022 als Tag Team Champions

(1) Jimmy & Jey Uso bes. Hit Row (Top Dolla & Ashante The Adonis) mit dem 1-D gegen Top Dolla

Hit Row konnten in der Vorwoche bei WWE SmackDown ein Triple Threat Match (gegen die Legado del Fantasma und die Viking Raiders) gewinnen und sicherten sich auf diesem Weg diese Titelchance gegen Jimmy und Jey Uso.

Sami Zayn blieb für das Match mit am Ring. Auf der Gegenseite war B-Fab mit dabei.

Ashante ging zwischenzeitlich mal in die Offensive, verfehlte aber mit einem Superkick und kassierte dann einen Samoan Drop.

Jimmy wurde von Top Dolla aus dem Ring gezogen, was Ashante für einen Einroller-Versuch gegen Jey nutzte.

Hit Row brachten ihren Heavy Hitter, aber Jimmy unterbrach das Cover gegen Jey.

Top Dolla wollte beide Gegner aufladen, aber seine Knie machten das nicht mit. Kurz darauf kamen Hit Row mit dem 1-D und schafften die Titelverteidigung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Imperium standen heute vor einem Miracle on 34th Street Fight – eine Sonderregel, mit der Ludwig Kaiser und Giovanni Vinci eigentlich nichts zu tun haben wollten. Und über die Gegner (Ricochet und Braun Strowman) wusste Vinci auch nichts Gutes zu sagen: „Ein Akrobat und ein Strongman. Steck‘ sie in den Zirkus!“

Rodriguez kriegt das Titel-Match gegen Rousey

(2) Raquel Rodriguez gewinnt das Gauntlet-Match

Mit einem Gauntlet-Match ist die nächste Gegnerin für SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey ermittelt worden.

(2a) Xia Li bes. Emma per Cyclone Kick

Los ging es mit der Frau, die in der Vorwoche in das Tag-Team-Titel-Match gegen Tegan Nox und Liv Morgan eingegriffen hatte: Xia Li wollte endlich wieder ins Rampenlicht treten und schlug sich zum Start des Gauntlet-Matches erfolgreich gegen die australische WWE SmackDown-Rückkehrerin.

Emma brachte ihr Emma Sandwich (Splash in die Ringecke), wurde dann aber in die Ringseile geschickt. Xia Li schlug daraufhin mit ihrem Cyclone Kick ein und holte den Sieg.

(2b) Xia Li bes. Tegan Nox mit dem Cyclone Kick

Tegan Nox erhielt jetzt die Gelegenheit, Rache für Xia Lis Eingriff in der Vorwoche zu nehmen. Sie legte feurig los und schlug mit einem Crossbody von den Ringseilen ein.

Die Auseinandersetzung verlagerte sich auf den Ringrand, wo Nox gegen den Ringpfosten befördert wurde. Zurück zwischen den Seilen ging Xia Lis Cyclone Kick wieder ins Ziel. Sie schaffte es in die dritte Runde des Gauntlet-Matches.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(2c) Raquel Rodriguez bes. Xia Li mit der Tejana Bomb

Raquel Rodriguez ging mit einem Handicap, ihrem „gebrochenen“ Ellbogen, ins Match. Erst in der Vorwoche hatte es erneut einen brutalen Angriff von Ronda Rousey und Shayna Baszler auf Rodriguez gegeben.

Xia Li zielte ihre Aktionen auf den Ellbogen ab. Sie ging fokussiert vor. Michael Cole attestierte ihr die beste Leistung sie dem Erscheinen bei WWE SmackDown.

An dieser Stelle legte Raquel aber los. Es gab den Fallaway Slam, dann den Corkscrew Elbow Drop aus den Ringseilen.

Xia Li kam zurück, verfehlte mit ihrem Cyclone Kick. Rodriguez nutzte die Gelegenheit, die Chinesin zur Entscheidung mit nur einem Arm zur Tejana Bomb auszuheben.

(2d) Raquel Rodriguez bes. Liv Morgan mit der Tejana Bomb

Eine frühere SmackDown Women’s Champion ging jetzt ins Rennen!

Rodriguez verhinderte den Versuch zu Morgans Codebreaker. Liv versuchte dennoch, gegen die körperliche Überlegenheit ihrer Rivalin anzukämpfen. Ein Versuch zur Hurricanrana ging nicht durch, aber mit einer Victory Roll brachte Liv ihre Gegnerin in Bedrängnis.

Morgan klemmte sich auf Rodriguez‘ Rücken und versuchte sie mit einem Sleeperhold in die Knie zu zwingen. Raquel befreite sich schließlich, indem sie sich einfach nach hinten fallenließ.

Liv blieb dran – nach einem Dropkick von den Ringseilen wurden Raquel in die Rings of Saturn genommen.

Rodriguez kam mit einem Fallaway Slam zurück, dann saß auch ihr Corkscrew Elbow Drop zum Near-Fall.

Raquel brachte einen Big Boot ins Ziel, wurde dann aber wieder von Morgan überrascht und per Crucifix zu Boden gezogen.

Rodriguez verhinderte den Versuch zum Oblivion, Liv entkam dem Ansatz zur Tejana Bomb. Mit einem Enzuigiri landete Raquel in den Seilen. Wieder sollte das Oblivion geben, aber Rodriguez hielt dagegen und eliminierte Morgan mit der Tejana Bomb endgültig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

(2e) Raquel Rodriguez bes. Sonya Deville per Tejana Bomb

Für Raquel gab’s keine Verschnaufpause! Sogleich ging Sonya Deville als letzte Teilnehmerin im Gauntlet-Match ins Rennen.

Deville hämmerte Rodriguez‘ Arm gegen den Ringposten. Die Schiene an Raquels Arm fiel so langsam auseinander. Sonya kannte kein Erbarmen und attackierte weiterhin den Arm, während sie auf den Seilen hockte.

Doch da packte sich Raquel ihre Gegnerin, trug Sonya durch den Ring und hämmerte sie mit der Tejana Bomb zur raschen Entscheidung auf die Ringmatte.

(2f) Raquel Rodriguez bes. Shayna Baszler per Einroller

Eigentlich hätte das Gauntlet-Match damit enden sollen. Doch Ronda Rousey machte einen Auftritt und schickte auch noch Shayna Baszler ins Rennen. „Ronda kann ihre eigenen Regeln machen“, erklärte Kommentator Michael Cole diesen Move. Ach ja?

Baszler rupfte sogleich die bereits nicht mehr ganz intakte Schiene von Raquels Arm.

Für einen kurzen Moment passte Shayna aber nicht auf – und Rodriguez kam mit einem Einroller zum Sieg!

Ronda und Shayna ärgerten sich furchtbar. Doch Rodriguez hatte sich damit das Titel-Match gesichert, das in der kommenden Woche bei WWE SmackDown stattfindet!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bray Wyatt attackiert einen Kameramann

Bray Wyatt meldete sich im Ring zu Wort: „Ich kann mich an das Gefühl wohl niemals gewöhnen, dass Leute begeistert sind, mich zu sehen. Ich will euch einfach nur eine echte Version von mir präsentieren. Aber ich weiß nicht einmal, ob es die gibt.

Was ich aber weiß: LA Knight schuldet mir eine Entschuldigung. Er hat mir nicht geglaubt. Und ihr doch auch nicht! Seid ehrlich! Die Wahrheit ist: Ich bin nicht Onkel Howdy. Und ich war es auch nie.“

Bray geriet auf einmal ins Stocken. Er kniete sich hin und wirkte in sich gekehrt.

Plötzlich ging Wyatt mit der Mandible Claw auf einen Kameramann im Ring los. Offizielle kamen an den Ring und zogen den Kameramann aus dem Ring. Bray machte große Augen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Karrion Kross sieht Rey Mysterios Zeit verstreichen

Rey Mysterio bewertete das Verhalten von Karrion Kross bei „SmackDown Lowdown“ in der Vorwoche als passiv-aggressiv. Die Los Lotharios konfrontierten Mysterio und sahen es ähnlich wie Kross. Rey gehöre der Vergangenheit an. Angel und Humberto seien die Zukunft.

(4) Rey Mysterio bes. Angel mit einem Springboard DDT

Das führte uns zu einem Match zwischen Rey und dem Los Lothario.

Schon zum Start tauchten Karrion Kross und Scarlett (weit entfernt vom Ring) in den Zuschauerreihen auf. Sie schauten sich das Match ganz genau an.

Mysterio entdeckte Kross und Scarlett im Publikum und gab dem Paar das auch zu verstehen.

Da kam die Gelegenheit für Angel, den Wrestling-Veteranen mal kurz in Bedrängnis zu bringen. Erst deutete Angel den Wing Clipper an, dann schob er Rey aber in die Ringseile.

Angel wollte sich am 619 versuchen. Rey kam ihm aber mit einer Kopfschere zuvor. Nun flog der Los Lothario selbst in die Ringseile. Mysterio folgte mit dem 619 und brachte dann einen Springboard DDT zum Sieg ins Ziel.

Rey schien bereit, gleich das nächste Match nachzulegen – nämlich gegen Karrion Kross. Dieser signalisierte Mysterio wiederum, seine Zeit werde bald ablaufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Emma schlägt Scarlett ins Gesicht

Im Backstage-Bereich kam es zu einer Konfrontation!

Emma stellte Scarlett und Karrion Kross zur Rede. Sie fand das Verhalten gegenüber einer Legende wie Rey Mysterio nicht anständig. Und dann ging es um Äußerungen gegenüber Riddick (Madcap Moss).

Scarlett wiederholte, ihn als Dummkopf bezeichnet zu haben. Prompt schlug die verliebte Emma der boshaften Scarlett ins Gesicht. Kross hielt Scarlett zurück, damit die Situation nicht eskalierte. Allerdings teilte er Emma mit: „Du weißt nicht, was du gerade gestartet hast!“

Bald dürfte es also ein Mixed-Tag-Team-Match geben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Währenddessen trainiert Lacey Evans weiter mit den US-Marines. Ihre Mission: Sie muss sämtliche weibliche Konkurrentinnen bei WWE zerstören!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ricochet und Strowman gelingt das Weihnachtswunder

(5) Ricochet & Braun Strowman bes. Imperium (Giovanni Vinci & Ludwig Kaiser) im Miracle-on-34th-Street-Fight; Ricochet pinnte Vinci nach einem Big Splash von Strowmans Schultern

Besonders Kommentator Michael Cole freute sich über diese WWE-Weihnachts-Tradition. Im „Miracle on 34th Street Fight“ war alles erlaubt. Und natürlich wurde die Weihnachtsdekoration in diese Tag-Team-Schlacht einbezogen.

Strowman flog gegen einen Weihnachtsbaum. Ricochet wurde mit einer Kendo-Stock-Zuckerstange verprügelt.

Braun guckte sich das nicht lange mit an. Vinci kassierte einen etwas zu harten Fausttreffer von Strowman gegen das linke Auge und blutete daraufhin.  

Imperium flogen im Eingangsbereich in die festliche Dekoration. Doch Vinci und Kaiser meldeten sich zurück und erlangten die Kontrolle über das Match.

Im Eingangsbereich standen zwei große Geschenkkisten, die Vinci und Kaiser jetzt öffneten. Aus der ersten Box kam eine (echte) Ballerina herausgetänzelt.

Die Imperium-Jungs waren bei der nächsten Kiste noch verwirrter: Hinter der Verpackung versteckten sich The New Day als Nussknacker verkleidet. Und Nüsse wurden jetzt auch geknackt: Vinci und Kaiser kassierten Tritte zwischen die Beine.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Nussknacker erweckten Braun zum Leben, der seine Rivalen mit dem Strowman Express von den Beinen holte.

Der angeschlagene Ricochet wurde wieder zum Leben erweckt: Strowman hielt einen Mistelzweig bereit, unter dem Ringsprecherin Samantha Irvin ihren Freund Ricochet küsste!

Ricochet ging daraufhin richtig ab. Während Strowman Kaiser mit einer Powerbomb außerhalb des Rings durch einen Tisch beförderte, gab es gegen Vinci Ricochets Recoil und Brauns Running Powerslam.

Jetzt kletterte Ricochet auf Brauns Schultern, brachte einen Splash auf Vinci und machte damit das Weihnachtswunder perfekt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und damit euch allen:

Frohe Weihnachten!

Nächste Woche bei WWE SmackDown aus Tampa, Florida:

  • Match um die WWE SmackDown Women’s Championship: Ronda Rousey (c) vs. Raquel Rodriguez
  • John Cena & Kevin Owens vs. Roman Reigns & Sami Zayn
  • Sheamus vs. Solo Sikoa

Nächster WWE Premium Live Event: „Royal Rumble”

Die kommende WWE-Großveranstaltung ist der „Royal Rumble“ und findet am Samstag, den 28. Januar 2023 in San Antonio (Texas) statt. In Deutschland gibt es die Veranstaltung live und exklusiv in der Nacht auf Sonntag (29.1.23) ab 2:00 Uhr auf dem WWE Network (Abo erforderlich).

Das bisherige Line-Up:

Royal-Rumble-Match der Männer:

Gemeldete Teilnehmer: Kofi Kingston

Royal-Rumble-Match der Frauen:

(Bisher stehen noch keine Teilnehmerinnen fest.)

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.