Die WWE SmackDown-Ergebnisse für den 23. Dezember 2022 vorab!
Die WWE SmackDown-Ergebnisse für den 23. Dezember 2022 vorab!

Hier kannst du die Ergebnisse der nächsten WWE SmackDown-Ausgabe (23.12.22) schon jetzt nachlesen. Was die Zuschauer erwartet… (OBACHT: SPOILER-ALARM!)

Bereits zum fünften Mal in diesem Jahr ist WWE SmackDown am Freitagabend im Anschluss an die Live-Ausgabe für die kommende Woche aufgezeichnet worden. Die Fans in Rosemont (bei Chicago, Illinois) bekamen also gleich zwei Folgen geboten.

Der Grund: Das WWE-Team hat am Weihnachtswochenende frei. Für die Raw- und SmackDown-Kader geht es am 26. Dezember mit einer Live-Event-Tour in großen Märkten allerdings bereits weiter: New York, Atlanta, Miami und Toronto gehören zu den Städten, die bis zum 30. Dezember besucht werden. Am 30.12. gibt es außerdem wieder eine Live-SmackDown-Ausgabe (aus Tampa, Florida) – mit der Rückkehr von John Cena, der an der Seite von Kevin Owens gegen Roman Reigns und Sami Zayn antritt.

Zu den Ergebnissen kommen in der TV-Ausstrahlung dann natürlich noch etwaige Backstage-Segmente, Interviews etc. Den kompletten Bericht zur Sendung werden wir – wie gewohnt – am Samstagmorgen (24.12.) veröffentlichen.

Folgende Matches sind für WWE SmackDown am 23. Dezember aufgezeichnet worden:

(1) Raquel Rodriguez setzte sich in einem Gauntlet-Match durch, mit dem die kommende Gegnerin für SmackDown Women’s Champion Ronda Rousey ermittelt wurde. Das Gauntlet lief wie folgt ab:

(1a) Xia Li bes. Emma

(1b) Xia Li bes. Tegan Nox

(1c) Raquel Rodriguez bes. Xia Li

(1d) Raquel Rodriguez bes. Liv Morgan

(1e) Raquel Rodriguez bes. Sonya Deville

(1f) Dann stellte sich Shayna Baszler als nicht angekündigte Gauntlet-Teilnehmerin ebenfalls noch Rodriguez. Auch sie konnte besiegt werden.

Mit Rodriguez – trotz ihres „gebrochenen“ Ellbogens – hat das Gauntlet die erwartete Siegerin gewonnen.

*** In der Vorwoche offenbarte sich Onkel Howdy dem Publikum und LA Knight. Bray Wyatt forderte jetzt eine Entschuldigung von LA Knight an. Er habe Bray zu Unrecht wegen der Backstage-Angriffe beschuldigt. Wyatt konnte einmal mehr seine Emotionen nicht kontrollieren und attackierte den Kameramann zur Frustbewältigung.

(2) Rey Mysterio bes. Angel von den Los Lotharios. Karrion Kross und Scarlett, die kürzlich bereits Mysterio im Backstage-Bereich bedrohten und ihn als nächstes Opfer ausgemacht haben, schauten sich das Match am Ring an. Mysterio wollte gegen Kross kämpfen, doch der hielt sich zurück.

*** Die Bloodline (inklusive Roman Reigns) kam zu einer Promo in den Ring, mit der das Tag Team Match in der kommenden Woche (Reigns & Sami Zayn vs. John Cena & Kevin Owens) aufgebaut wurde. Außerdem wurde mit dem Segment ein weiteres Match für die kommende Woche offiziell: Solo Sikoa nimmt es am 30. Dezember mit Sheamus in einem Einzel-Match auf. Sami kündigte an, mit seiner Vergangenheit (Kevin Owens) abschließen zu wollen.

(3) Undisputed WWE Tag Team Champions Jimmy & Jey Uso bes. Hit Row (Top Dolla & Ashante The Adonis). Hit Row hatten sich diese Titelchance zuvor mit einem Sieg in einem Triple-Threat-Match (ausgestrahlt am 14.12.) gesichert.

(4) Braun Strowman & Ricochet gewannen den traditionellen Miracle-on-34th-Street-Fight gegen Imperium (Giovanni Vinci & Ludwig Kaiser). Weihnachtliche Dekoration wurde im Match eingesetzt. Unter einer Geschenkkiste versteckten sich The New Day. Am Ende sprang Ricochet von Strowmans Schultern, um den Sieg klarzumachen. Merry Christmas!

Den ausführlichen WWE SmackDown-Bericht zur Show vom 16. Dezember findest du hier.

*** DU WILLST KEINEN BEITRAG HIER AUF POWER-WRESTLING.DE VERPASSEN? Dann melde dich hier für unseren Telegram-Channel an. Abonniere den PW-Newsletter. Und folge uns auf diesen Kanälen: Facebook | Twitter | Instagram

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.