Willow darf bleiben, Die Scissor-Freude ist zurück / AEW Rampage vom 21. Oktober 2022
Willow darf bleiben, Die Scissor-Freude ist zurück / AEW Rampage vom 21. Oktober 2022

Auf WWE SmackDown antwortete AEW am Freitagabend mit einer Live-Ausgabe von Rampage: alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

AEW Rampage – 21. Oktober 2022 – Jacksonville, Florida

Mit dieser Live-Ausgabe von Rampage ist AEW an eine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt. Das „Daily’s Place“, angrenzend an das Stadion der Jacksonville Jaguars, beheimatete die Promotion über ein Jahr während der COVID-19-Pandemie.

AEW verliert TV-Mitarbeiter

Für das gesamte AEW-Team war es ein trauriges Zusammenkommen nach der Dynamite-Ausgabe am vergangenen Dienstag.

Einen Tag nach der Live-Show aus Cleveland, am 19. Oktober, starb mit Brian Muster ein Mitarbeiter des Fernsehteams mit nur 36 Jahren. Muster arbeitete als Lead Video Engineer seit dem Start von AEW für die Promotion.  Er hinterließ seine junge Familie mit zwei Kindern.

Über „GoFundMe“ wird seitdem Geld für die Familie gesammelt. Es beteiligten sich unter anderem zahlreiche AEW-Aktive und -Mitarbeiter. Bereits mehr als 115.000 US-Dollar kamen zusammen.

Am Ende der Übertragung erinnerte AEW an Brian:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Hoffnungsvolles Talent erhält Vertrag

Positive Neuigkeiten gab es unterdessen für Willow Nightingale.

Die 28-jährige, die seit 2015 im Wrestling aktiv ist und erstmals im April 2021 ein Tryout-Match bei AEW erhielt, hat jetzt einen Vertrag erhalten und ist damit „All Elite“.

Im Rahmen des Owen-Hart-Turniers wurde Nightingale im April 2022 erstmals in einer der TV-Sendungen präsentiert und tauchte seitdem immer wieder bei Rampage oder Dynamite auf.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nachfolgend der chronologische Bericht zur neuen Rampage-Ausgabe:

Es darf sich wieder gescissort werden

(1) AEW World Tag Team Champions The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) bes. The Varsity Athletes (Tony Nese & Josh Woods); Caster pinnte Nese nach dem Mic Drop

Mark Sterling hat sich frecherweise die Rechte am „Scissor Me“ im Professional Wrestling gesichert. The Acclaimed kämpften darum, ihr Trademark zurückzubekommen. Gleichzeitig standen gegen die Varsity Athletes die Tag-Team-Titel auf dem Spiel.

Nese und Woods brachten ihre Olympic-Slam/Neckbreaker-Kombination, auch wenn die Ausführung nicht richtig funktionierte. Caster rettete seinen Partner vor einer möglichen Entscheidung.

Die Champions kamen zurück: Bowens fegte Woods mit einem Superkick aus dem Ring. Es folgte The Arrival gegen Nese, dann flog Caster mit dem Mic Drop zur Titelverteidigung heran.

Mark Sterling zeigte sich als schlechter Verlierer und meinte, er werde dennoch das Trademark behalten. Doch da spielte Billy Gunn nicht mit, der Sterling in den Ring beförderte. Der schmierige Anwalt erhielt eine verdiente Abreibung – unter anderem mit Bowens‘ Legdrop zwischen die Beine. Gunn zerriss Sterlings Trademark-Unterlagen. Damit dürfte diese Geschichte bereits wieder beendet sein.

Nun durfte sich wieder herzlich gescissort werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Ortiz und die Lucha Brothers suchten das Gespräch mit Eddie Kingston. Eddie habe ein Temperament, das zu oft mit ihm durchgehen würde. Während es die drei Herren Kingston auf die nette Tour beizubringen versuchten, fand PAC nicht so charmante Worte. Sogleich drohte Eddie wieder überzukochen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kein Interesse an krummen Geschäften

(2) FTW-Champion HOOK bes. Ari Daivari durch Aufgabe per Redrum

Daivari hat kürzlich mit seinem Umschlag an HOOK versucht, ihm den FTW-Titel abzukaufen. Warum auch immer. Nun bot Daivari gleich Bargeld an. Doch die Scheine flogen durch den Ring.

HOOK musste sich im Match auch mit Daivaris Butler Jeeves auseinandersetzen. Kurz konnte Daivari in die Offensive gehen. Doch der Redrum-Aufgabegriff nahm ihm und anschließend auch Jeeves die Luft.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

*** Stokely Hathaway hat die Verträge von Private Party und Matt Hardy übernommen. Und jetzt greift der Chef der Firma durch. Im Backstage-Interview erklärte Stokely, Private Party müssten erstmal in seiner Wrestling-Schule trainieren. Und Matt Hardy werde ein Match bei AEW Dark bestreiten müssen. Matt reagierte mit einem Diss-Rap:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Willow kämpft sich zum Vertrag

(3) Willow Nightingale bes. Leila Grey per Doctor Bomb

Ursprünglich sollte Nightingale gegen Penelope Ford antreten. Doch Ford fiel kurzfristig mit einer Verletzung aus und Leila Grey von den Baddies rückte nach.

Willow überzeugte mit einem Spinebuster. Einen Bulldog wehrte sich ab, brachte stattdessen einen Side Suplex. Keira Hogan diskutierte jetzt mit Nightingale, was Grey für einen Angriff nutzen wollte. Doch Willow behielt die Kontrolle und siegte mit einer Gutwrench-Powerbomb.

Im Anschluss kam Tony Schiavone in den Ring, um Nightingale offiziell mit ihrem AEW-Vertrag auszuzeichnen (siehe oben).

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Nyla Rose fährt mit dem Gürtel davon

Jetzt wollte Jade Cargill – wie von ihr bei Dynamite angekündigt – ihre TBS-Championship von Nyla Rose ausgehändigt bekommen.

Doch Nyla hatte andere Pläne! Sie hatte sich einfach auf dem Parkplatz Cargills Mietwagen geschnappt und brauste mit Vickie Guerrero und Marina Shafir im Gepäck davon.

Leila Grey und Kiera Hogan vermuteten noch, da hinterherlaufen zu können und flitzten in Richtung des Backstage-Bereichs. Cargill wollte stattdessen in den Sitzstreik treten. Doch als Security aufkreuzte, fegte Jade die jungen Männer von den Beinen und ging dann auch nach Hause. Weiterhin ohne ihren geliebten Gürtel.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Cassidy bleibt All-Atlantic Champion

(4) AEW All-Atlantic Champion Orange Cassidy bes. Rush sowie „10“ (Preston Vance) in einem 3-Way per Einroller-Sieg gegen „10“

Ursprünglich war für die Show „10“ gegen Rush angesetzt. Kurzfristig wurde Cassidy addiert und aus der Ansetzung damit ein Titel-Match gemacht worden.

Assistent José verhinderte einen möglichen Sieg von Cassidy. Das rief Danhausen auf den Plan, der José verfluchen wollte.

Rush verdrehte die Maske von „10“, um ihm die Sicht zu nehmen. Cassidy überraschte Rush jetzt mit dem Orange Punch. Rush fiel nach dem Treffer aus dem Ring. „10“ wollte die Discus Lariat bringen, Cassidy versuchte mit dem Beach Break zu antworten. Zwar ging die Aktion nicht durch, aber Cassidy konnte „10“ immerhin zum entscheidenden Cover einrollen.

Zwischen Rush und „10“ gab es hinterher noch Blickkontakt auf der Stage bis -1 herauskam, der Rush Schläge androhte. „10“ trug -1 zur Sicherheit in den Backstage-Bereich.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Am Mittwoch bei AEW Dynamite aus Norfolk, Virginia:

  • Match um die AEW-World-Heavyweight-Championship: Jon Moxley (c) vs. Penta
  • #1-Contender-Match für die Tag-Team-Titel: FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler) vs. „Swerve“ Strickland & Keith Lee
  • Jamie Hayter vs. Riho
  • Bryan Danielson vs. Sammy Guevara
  • Chris Jericho & Daniel Garcia vs. Claudio Castagnoli & Wheeler Yuta

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.