The Kingdom ist bei AEW am Start / Foto: (c) AEW
The Kingdom ist bei AEW am Start / Foto: (c) AEW

Frische Gesichter mit WWE-Vergangenheit starten. Matt Hardy muss sich der Firma unterordnen. AEW Rampage – alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

Am Donnerstag ist in Toronto (Kanada) die neue Ausgabe von AEW „Rampage“ aufgezeichnet worden. Ausgestrahlt wird die Sendung in den USA am heutigen Freitag.

AEW präsentierte eine weitere Neuverpflichtung: Am Ende der Show debütierte The Kingdom, das Team bestehend aus Matt Taven und Mike Bennett. An ihrer Seite: Kanellis‘ Ehefrau Maria Kanellis. Beide haben in der Vergangenheit bereits für WWE gearbeitet.

The Kingdom wurde 2014 bei ROH ursprünglich von Adam Cole ins Leben gerufen. Damals zählte auch Matt Hardy zur Gruppierung.

Zuletzt standen Taven, Bennett und Kanellis in diesem Jahr für IMPACT Wrestling im Ring. Im August gewannen sie die Tag-Team-Titel von den Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows). Am 8. Oktober gingen die Titel bei einer TV-Aufzeichnung an Heath (Slater) und Rhino. Hier stand bereits fest, dass das Kingdom IMPACT verlassen würde.

Das Ziel des Trios hat sich jetzt offenbart!


AEW Rampage – 14. Oktober 2022 – Toronto, Kanada – aufgezeichnet am 13.10.

Moxley ist bereit für den „Hangman“

(1) Blackpool Combat Club (AEW-Champion Jon Moxley & Claudio Castagnoli) bes. The Butcher & The Blade.

Erwartungsgemäß gab es hier den klaren Sieg für den BBC.

Am Ende packten Moxley (Death Rider gegen The Blade) und Claudio (Ricola Bomb gegen The Butcher) gleichzeitig aus.

Anschließend legte Mox mit einer Kampfansage an den „Hangman“ für kommenden Dienstag nach.

*** Hat dieses Team keine rosige Zukunft? Renee Paquette sprach im Backstage-Interview mit „Swerve“ Strickland und Keith Lee. Strickland zeigte sich nach seinem Sieg über Billy Gunn zufrieden. Keith Lee stellte allerdings heraus, dass sich Strickland diesen Sieg nicht fair erarbeitet hatte.

*** Bei der Dark Order meldete sich ein Mann zurück, der vor einigen Monaten die Promotion verlassen hatte: Gründungsmitglied Stu Grayson!

Nyla Rose läuft mit dem TBS-Titel davon

(2) Nyla Rose bes. Anna Jay.

Anna überzeugte mit einem Swinging Neckbreaker. Ihr Queenslayer wurde von Nyla abgewehrt.

Jay kam von den Seilen, Rose fing sie ab. Es ging in die Beastbomb zur Entscheidung.

Rose hatte kürzlich den TBS-Gürtel von Jade Cargill entwendet. Cargill erschien nun, um sich ihr Eigentum zurückzuholen. Security stand im Weg, wurde aber von Cargill umgefegt. Nyla und ihre Crew nutzten diesen Moment, um vor den Baddies abzuhauen.

Garcia bekennt sich zum Sports-Entertainment, nächster Herausforderer für Chris Jericho

Daniel Garcia zeigte sich bei einem Auftritt im Ring wieder als fester Bestandteil der Jericho Appreciation Society. Er pochte auf seine Zukunft als Sports-Entertainer. Chris Jericho habe ihm beigebracht, wie er Siege einfahren könne. Nämlich mit unfairen Mitteln.

Garcia im Wortlaut: „Als Chris Jericho mich mit dem ROH-Titel schlug, hat er mir beigebracht, wie Gewinnen funktioniert. In dem Moment habe ich realisiert, dass Sports-Entertainer Wrestler jedes Mal besiegen. Ich muss ein Geständnis machen: Mein Name lautet Daniel Garcia, und ich bin ein Sports-Entertainer.“

Unterdessen wollte Chris Jericho damit weitermachen, sämtliche ROH-Champions der Vergangenheit zu besiegen. An dieser Stelle erschien der frühere Champ Dalton Castle.

Castle stellte klar: „Ich habe mir für den Titel den Rücken gebrochen – und ich bereit, dir deinen Rücken zu brechen. Damit alle Zuschauer das bekommen, was sie verdient haben. Einen Champion, auf den sie stolz sein können.“

Zum Match kommt es am Dienstag bei „Dynamite“.

Matt Hardy muss sich der Firma unterordnen

(3) Ethan Page bes. Isiah Kassidy von der Private Party.

Ethan Page provozierte Matt Hardy, als er gegen Kassidy den Twist of Fate brachte. Es folgte der Ego’s Edge zum Sieg.

Mit diesem Ausgang stand fest, dass jetzt auch der Vertrag von Matt Hardy an Stokely Hathaways Firma übergeht.

Spears holt den Comeback-Sieg in der Heimat

(4) FTR & Shawn Spears gewannen im letzten Match des Abends gegen Prince Nanas Embassy (Brian Cage & Gates of Agony).

Kaun wollte in der Schlussphase die Ringseile für ein illegales Cover nutzen. Wheeler bekam das mit. Jetzt legten FTR los: Es gab die Hart Attack als Gruß an die legendäre kanadische Wrestling-Familie.

Lokalmatador Shawn Spears kam jetzt in den Ring. Er legte mit dem C4 nach und holte den Sieg.

Im Anschluss kam es zum erwähnten Debüt: The Kingdom, also Mike Bennett und Matt Taven, erschienen gemeinsam mit Maria Kanellis.

Maria Kanellis erklärte: „Diese Firma ist auf unseren Rücken erbaut worden. Und wir haben nie die Anerkennung erhalten, die wir verdient haben.“

Die Embassy setzte jetzt wieder einen Angriff auf die Babyfaces, unterstützt vom Kingdom. Samoa Joe und Wardlow kamen schließlich ebenfalls in die Halle, um FTR und Spears zu helfen.

AEW „Dynamite“ kommt bereits am Dienstag

Das führt uns zur speziellen Dienstags-Ausgabe von „Dynamite“ aus Cincinnati, Ohio. Die Sendung wird einen Tag früher ausgestrahlt, weil der US-Sender TBS am Mittwoch Baseball überträgt. Damit geht AEW Head-to-Head mit „NXT“.

Das bisher angekündigte Programm für Dienstagabend (18.10.):

  • Renee Paquette spricht mit Bryan Danielson & Wheeler Yuta
  • Auch MJF meldet sich zu Wort
  • AEW-Interims-Women’s-Champion Toni Storm vs. Hikaru Shida
  • AEW-World-Champion Jon Moxley vs. „Hangman“ Adam Page
  • ROH-World-Champion Chris Jericho vs. Dalton Castle

Für „Rampage“ am Freitag (21.10.) aus Jacksonville (Florida) steht bisher fest:

  • Match um die FTW-Championship: HOOK (c) vs. Ari Daivari
  • „10“ (Preston Vance) vs. Rush