Die Ergebnisse für die WWE SmackDown-Ausgabe vom 2. September 2022
Die Ergebnisse für die WWE SmackDown-Ausgabe vom 2. September 2022

Am nächsten Wochenende sind die WWE-Superstars für „Clash at the Castle“ in Cardiff, Wales. Deshalb ist die SmackDown-Sendung für den 2. September bereits vorab aufgezeichnet worden. Was die Zuschauer erwartet… (OBACHT: SPOILER-ALARM!)

Das Programm für die WWE SmackDown-Ausgabe am Vorabend zu „Clash at the Castle“, aufgezeichnet am 26. August in Detroit, Michigan:

(1) Karrion Kross feierte sein In-Ring-Debüt bei SmackDown mit einem Sieg über Drew Gulak.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ronda Rousey forderte den WWE-Offiziellen Adam Pearce auf, zu ihrer besehenden Suspendierung Stellung zu beziehen. Pearce informierte Rousey darüber, dass die Suspendierung nach Zahlung der Geldstrafe aufgehoben worden sei. Die Verhaftung zwei Wochen zuvor sei unbegründet gewesen. Allerdings ergänzte Pearce auch noch seine persönliche Meinung: „Du bist die größte Bitch, die ich jemals getroffen habe“. Er hätte Rousey in jedem Fall gefeuert. Ronda reagierte darauf, indem sie Pearce in ihren gefürchteten Armbar nahm.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

(2) Hit Row setzten sich gegen Mace und Mansoor von Maximum Male Models durch. Im Anschluss wurden Hit Row von den Los Lotharios (Angel und Humberto) angegriffen. Die Street Profits kamen raus, um Ashante und Top Dolla zu retten.

(3) Der zuletzt erfolglose Happy Corbin ließ sich über die Menschen in Detroit aus. Eine offene Herausforderung wurde jetzt von Shinsuke Nakamura angenommen, der Corbin besiegen konnte.

(4) Butch besiegte Ludwig Kaiser. Zwischen Gunther und Sheamus kam es hier erneut zu einer Konfrontation, die körperliche Auseinandersetzung wurde sich aber für Cardiff aufgespart. Kaiser drängte Gunther zurück.

(5) Die Viking Raiders gewannen das Match unter „Viking Rules“ gegen The New Day. Am Ende wurde Kofi von den Wikingern durch aufgestapelte Tische befördert.

Zum Ende der Show sollte Roman Reigns‘ nunmehr zweijährige Dauer-Regentschaft als Champion gefeiert werden. Die Usos und Sami Zayn richteten diese Feierlichkeit im Ring aus. Als Roman Reigns seinen Einzug machte, wurde er allerdings sogleich von Drew McIntyre attackiert und mit dem Claymore Kick niedergestreckt. Drew blieb am Ende der Ausgabe der dominante Mann. „24 Stunden vor Clash at the Castle“ wurden auch die Usos und Sami von ihm mit einem Dive über die Ringseile ausgeschaltet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

(Der Bericht basiert auf mehreren Zuschauer-Berichten. Details können eventuell abweichen. Zudem fehlen mögliche Backstage-Segmente. Den kompletten SmackDown-Bericht zu dieser Ausgabe gibt es regulär am Samstag vor dem Premium Live Event.)

HIER ALLES ZU SMACKDOWN VOM 26. AUGUST: