WWE-Persönlichkeit Triple H (Paul Levesque)
WWE-Persönlichkeit Triple H (Paul Levesque)

Größer als bisher will WWE in Zukunft das Wrestling in Europa präsentieren. Was bisher bekannt ist…

WWE will 2023 international weiter wachsen. Das versucht der weltweite Wrestling-Marktführer mit der Einführung einer neuen Marke namens „NXT Europe“.

„NXT Europe“ wird die 2016 gestartete „NXT UK“-Show ersetzen. Hier hatten unter anderem Gunther (Walter), Doudrop (Piper Niven), Rhea Ripley und Butch (Pete Dunne) ihre ersten Auftritte im WWE-Kosmos.

Jetzt wird der Fokus pan-europäisch ausgerichtet, die bisherige UK-Brand geht in „NXT Europe“ auf.

„Nach dem Erfolg mit unseren Live Events und den Bemühungen, Talente in ganz Europa ausfindig zu machen, glauben wir, dass es der perfekte Zeitpunkt ist, um mit NXT über das Vereinigte Königreich hinaus zu expandieren“, sagt Shawn Michaels, WWE Vice President of Talent Development Creative.

Zu den deutschsprachigen Talenten bei „NXT UK“ zählten zuletzt neben dem früheren UK-Champion Ilja Dragunov auch Oliver Carter und der Berliner Teoman.

„NXT UK“ ENDET MIT LIVE-SPECIAL AUF DEM WWE NETWORK

Bereits in den vergangenen Tagen waren Spekulationen über die Zukunft von „NXT UK“ entstanden, nachdem es intern keinen weiteren Termin für TV-Aufzeichnungen gab.

Zusätzlich trat am Dienstag Tyler Bate mit dem NXT-UK-Championship-Titel am Ende der wöchentlichen NXT (US)-Sendung auf. Kurios: Bate hat laut WWE-Zeitrechnung den UK-Titel noch gar nicht gewonnen.

Nachdem der verletzte Ilja Dragunov Anfang Juli den Gürtel ablegen musste, ist in London ein Turnier um die vakante Championship aufgezeichnet worden. Bate setzte sich hier durch, doch die Folgen sind noch nicht in England bei BT Sport und international im WWE Network gezeigt worden. Beobachter nahmen das als nächstes Indiz dafür, dass die UK-Brand keine Bedeutung mehr hat.

Tatsächlich gipfelt das bisherige NXT-Konstrukt mit dem US-Team und dem UK-Kader in einem „Worlds Collide“-Special, das am Sonntag, den 4. September um 22:00 Uhr (dt. Zeit) live auf dem WWE Network ausgestrahlt wird. Denkbar ist hier unter anderem ein Match zwischen NXT-Champion Bron Breakker und NXT-UK-Champion Tyler Bate.

NXT UK geht danach zu Ende. Top-Talente wie Tyler Bate werden (vorerst) in der US-Show eingesetzt. Andere müssen um ihre Zukunft fürchten. Denn welche NXT UK-Wrestler es dann in den Europa-Kader schaffen und wann WWE tatsächlich mit „NXT Europe“ loslegt, wird sich erst in den kommenden Monaten zeigen.

AUF DAS ENDE VON „NXT UK“ FOLGTEN ZAHLREICHE ENTLASSUNGEN. MEHR DAZU HIER: