WWE SmackDown - Spoiler für die Ausgabe vom 18. Februar 2022
WWE SmackDown - Spoiler für die Ausgabe vom 18. Februar 2022

Weil die WWE-Crew nächste Woche nach Saudi-Arabien reist, ist SmackDown für den 18. Februar bereits aufgezeichnet worden. Goldberg begegnete Roman Reigns. Und es gab eine Entscheidung um die Intercontinental Championship. Vielleicht ein Titelwechsel?

WWE-Fans, die sich ein Ticket für den 11. Februar gekauft haben, bekamen die doppelte Dosis SmackDown!

Mit dem bevorstehenden Premium Live Event in Saudi-Arabien (19. Februar), ist die SmackDown-Episode, die 22 Stunden zuvor ausgestrahlt wird, direkt am Anschluss an die neueste Live-Ausgabe am Freitagabend aufgenommen worden.

Den ausführlichen Bericht zur SD-Ausgabe vom 11. Februar gibt es hier.

Nachfolgend die SPOILER für die nächste Sendung!

SAMI ZAYN NEUER INTERCONTINENTAL CHAMPION

Sami Zayn hat seine Ankündigung wahrgemacht. Nach dem Sieg im Weihnachts-Gauntlet hat er endlich sein Titel-Match gegen Shinsuke Nakamura erhalten und die Intercontinental Championship auch tatsächlich gewinnen können.

Zayn ist damit dreifacher IC-Champion. Zuletzt hielt er den Gürtel zwischen September und Dezember 2020.

WWE hat den Titelwechsel bereits selbst über die eigenen Kanäle öffentlich gemacht.

Nakamura gewann den IC-Titel am 13. August 2021 bei SmackDown von Apollo Crews, hielt die Championship also für 182 Tage. Kurios: Im Fernsehen wurde der Titel seitdem lediglich einmal von Nakamura verteidigt (24.9. über Apollo). Demnach könnte man Nakamura, der zuletzt eine Handverletzung auskurieren musste, als Phantom-Champion bezeichnen.

Zayn vs. „Jackass“-Star Johnny Knoxville könnte jetzt das WrestleMania-Match werden…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ZWISCHEN GOLDBERG UND REIGNS BLEIBT ES FRIEDLICH

Das zweite große Segment, das vorab für die Show beworben worden war: ein Face-to-Face mit Roman Reigns und seinem Herausforderer Bill Goldberg. In diesem Segment blieb es bei den großen Worten. Das kurze Segment endete ohne eine körperliche Auseinandersetzung.

AUSSERDEM IN DER SHOW:

Ricochet setzte sich gegen Sheamus durch.

Ivar besiegte Jimmy Uso.

Es gab noch ein weiteres Segment mit Drew McIntyre, Madcap Moss und Happy Corbin hinführend auf das Falls-Count Anywhere-Match zwischen McIntyre und Moss bei Elimination Chamber.

Im letzten Segment der Sendung gab es eine Vertragsunterzeichnung für das Tag Team Match mit Sonya Deville und Charlotte Flair vs. Naomi und Ronda Rousey bei Elimination Chamber. Ronda warf im Verlaufe der Unterzeichnung den SmackDown-Women’s-Titel auf Charlotte. Ein kurzer Schlagabtausch entbrannte. Der Tisch landete letztlich auf den Heels, Ronda und Naomi waren also „standing tall“.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Den ausführlichen Bericht zu dieser SmackDown-Ausgabe mit allen Details gibt es, wie immer, am Samstagvormittag.

Zuvor erwartet euch bei Raw am Montag ein Auftritt von Brock Lesnar. Riddle lädt ein zu seiner „RK-Broga Party“. Und AJ Styles fordert United States Champion Damian Priest heraus.


SMACKDOWN-REPORT ZUM 11. FEBRUAR:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.