Keith Lee debütiert bei AEW Dynamite vom 9. Februar 2022
Keith Lee debütiert bei AEW Dynamite vom 9. Februar 2022

Bei AEW Dynamite startete ein von WWE vergeudetes Top-Talent. CM Punk und Jon Moxley taten sich zusammen. Im Main Event wurde es unangenehm blutig. Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

AEW Dynamite – 9. Februar 2022 – Atlantic City, New Jersey

AEW veranstaltete in der Boardwalk Hall in Atlantic City. In diesem alten Gebäude fanden 1988 und 1989 WrestleMania IV und V statt. Rund 5.500 Zuschauer waren anwesend.

MJF FEIERT SEINEN SIEG

Nach dem Erfolg über CM Punk in Chicago ließ MJF eine Feierlichkeit im Ring folgen. Friedman wurde auf einer Sänfte zum Ring getragen. Der Rest vom Pinnacle leerte schon mal eine Flasche Champagner. Nur Wardlow hatte keinen großen Auftritt erhalten. Stattdessen war es seine Aufgabe, Pappaufsteller von MJF im Ring aufzubauen.

Friedman dankte vor allem Shawn Spears, der seinen Erfolg in Chicago möglich gemacht habe. Mit dem „Chairman“ habe sich MJF gut vorbereiten können. Wardlow, der bekanntermaßen tatsächlich das Zünglein an der Waage gespielt hatte, erhielt kein Wort der Anerkennung.

CM Punk wollte sich dieses Gerede nicht ewig anhören. Er brachte Sting und Darby Allin als Unterstützung mit auf die Stage. Zudem wollte Punk ein weiteres Match gegen den Mann, der ihn besiegen konnte. Nicht MJF, sondern Wardlow.

Dax Harwood mischte sich auch noch ein. Und plötzlich ging es um ein Rückmatch zum Tag-Team-Match in Greensboro. MJF legte schließlich fest: Sollte CM Punk mit einem neuen Partner – weder Sting noch Darby – heute FTR besiegen können, dann werde er ein Rückmatch gegen ihn erhalten.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIE POWERBOMB-SYMPHONIE ERKLINGT

(1) Wardlow bes. The Blade per Powerbomb

In den vergangenen Wochen hatten wir Wardlow in raschen Squash-Matches erlebt. Heute geriet er aber gegen The Blade mit einem angeschlagenen Knie in Probleme und es dauerte zumindest etwas länger.

Nach einem Vertical Suplex sahen wir aber bald Wardlows erste Powerbomb. Und dabei sollte es nicht bleiben. Die Powerbomb-Symphonie bestand an diesem Abend aus vier Ausführungen. Das gefiel den Fans in Atlantic City.

Als Wardlow seinen Sieg feierte, kam Shawn Spears in den Ring und schlug Blade noch mit seinem Stuhl. Wardlow schien davon genervt.

INTERNES INNER-CIRCLE-MATCH BAHNT SICH AN!

Die Unstimmigkeiten zwischen Chris Jericho und Santana & Ortiz sollten heute Abend geklärt werden. Dazu versammelte sich der Inner Circle im Ring. Santana & Ortiz kamen aber getrennt zum Ring, mit neuer Auftrittsmusik.

„Ihr habt mich lächerlich gemacht, das war erniedrigend“, beurteilte Jericho das Verhalten des Teams vor zwei Wochen.

Santana meinte: „Nennen wir das Offensichtliche beim Namen. Letztlich dreht sich immer alles um Chris Jericho. Wir sind hierher gekommen, um dir mitzuteilen: Die Tage, an dem wir die zweite Geige gespielt haben, sind worüber. Du bist derjenige, der uns nicht ins Rampenlicht ließ. Was uns am Laufen hielt, war die Unterstützung der Fans. Du kannst Ortiz danken, dass ich dir nicht schon vor langer Zeit in den Hintern getreten habe.“

Jericho drehte den Spieß um: „Was hat Eddie Kingston jemals für euch getan? Was hat er hier zu melden? Ich habe euch hier reingebracht, euch die Möglichkeiten eröffnet. Ich bin der Influencer hier. Und jetzt bin ich an euren Verfehlungen Schuld. Vor einem Jahr, am 17. Februar, habt ihr gegen die Young Bucks verloren. Da hättet ihr Champions werden können. Das hatte nichts mit mir zu tun. Mittlerweile muss ich mich fragen: Habe ich die zwei falschen Männer von LAX hier reingebracht?“

Als Jericho nun Homicide und Hernandez erwähnte, wollte ihm Santana an den Kragen gehen. Sammy Guevara stellte sich dazwischen, hatte aber bereits genug vom internen Machtkampf: „Ich habe diese Gruppe schon einmal verlassen. Und solange, wie ihr das hier klärt, bin ich weg!“ Guevara zog seine Inner-Circle-Weste aus und ging.

Ortiz wollte auch nicht länger reden, sondern die Sache im Ring klären. Sein Vorschlag für die nächste Woche: Santana & Oritz vs. Jericho & Hager.

„Vielleicht wird dann eure Attitüde geradegerückt und ihr kommt mal wieder klar“, meinte Jericho.

Den Inner-Circle-internen Fight wird es also nächste Woche in Nashville geben.

KEITH LEE FEIERT BEEINDRUCKENDES DEBÜT

(2) Keith Lee bes. Isiah Kassidy im „Face of the Revolution“-Qualifikationsmatch

AEW-Boss Tony Khan hatte uns seit Freitag eine Neuverpflichtung versprochen. Es kam der im November bei WWE entlassene Keith Lee.

Der AEW-Neuling ließ Kassidy keine Chance. Isiah wurde vom körperlich überlegenen Lee durch den Ring geworfen. Als Isiah kurz an Fahrt aufnahm, prallte er an Lee ab und wurde mit dem Pounce durch den Ring geschleudert.

Marq Quen griff ein. Das brachte Kassidy die Möglichkeit zu einem Corkscrew Dive über die Ringseile. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Matt Hardy bereits entschieden, sein Team zurückzulassen. Hardy verschwand durchs Publikum. Ähnlich wie sein Bruder im Dezember bei WWE.

Er bekam nicht mehr mit, wie Kassidy schließlich auf Lees Schultern landete und mit dem Powerslam zu Boden befördert worden. Lee holte an dieser Stelle den Sieg.

Private Party versuchten auch nach der Entscheidung ihr Glück gegen Lee. Das änderte in einer Powerbomb gegen Marq Quen auf den Ringrand.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DER WEG WIRD FREI FÜR PUNK VS. MJF II

(3) Jon Moxley & CM Punk bes. FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood); Punk pinnte Wheeler mit dem GTS

CM Punk hatte seinen Partner im hilfsbereiten Jon Moxley gefunden. Die Zusammenarbeit gegen FTR funktionierte ideal. Punk brachte den Dive durch die Ringseile auf FTR. Dabei wurde er aufgefangen.

Prompt kam Mox mit einem weiteren Dive hinterher, um FTR dann doch zu Boden zu bringen. Es folgte ein Brawl außerhalb des Rings und im Publikum. Moxley wurde sogar per Double Suplex von FTR durch den Zeitnehmertisch geslamt.

Mox drohte ausgezählt zu werden, rettete sich aber im letzten Moment zurück zwischen die Seile. Nun geriet er gegen FTR allerdings ins Hintertreffen. Es sollte den Powerplex geben. Punk verhinderte die vor über 30 Jahren von Power & Glory erfundene Aktion aber im letzten Moment. Stattdessen gab es die Doomsday Device Clothesline in bester Road-Warriors-Manier von Mox und Punk. Allerdings nur zum 2-Count.

Das Match wurde noch chaotischer: Wheeler konnte hinter dem Rücken von Aubrey Edwards die Ringglocke gegen Punk einsetzen. Doch auch dieser Treffer beendete das Match nicht.

FTR brachten den Big Rig, Moxley unterbrach das Cover im letzten Moment.

Mox kümmerte sich um Harwood. Die Ringrichterin hatte ihre Augen auf die beiden Männer, als Tully Blanchard in den Ring kam und eine Anaconda Vice von Punk gegen Wheeler unterbrach.

Blanchard landete auf Punks Schultern und kassierte den GTS! Wheeler wollte die Situation zu seinen Gunsten nutzen und rollte Punk ein, aber nur zum 2-Count. Jetzt hatte Punk genug. Er bekam Wheeler auf die Schultern, brachte den GTS durch und holte den Sieg.

Backstage ärgerte sich MJF gemeinsam mit Shawn Spears über den Ausgang. Denn nun erhält CM Punk ein weiteres Match gegen ihn!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

EINE UNBEKANNTE MACHT CARGILL ÄRGER

(4) TBS-Champion Jade Cargill bes. A.Q.A per Jaded

An dieser Stelle debütierte eine neue Dame bei AEW: A.Q.A ist 25 Jahre alt und wurde vom WWE Hall of Famer Booker T trainiert.

Die junge Dame wurde von Cargill erstmal unnachsichtig auf die Ringmatte geschleudert. A.Q.A konnte mit einem Dropkick die Titelträgerin aus dem Ring befördern. Viel mehr Offensive gab’s von ihr aber nicht. Draußen gab es von Jade einen Suplex, zurück im Ring den Fallaway Slam.

A.Q.A meldete sich noch einmal zurück. Nach einem DDT brachte sie eine Shooting Star Press ins Ziel. Die Aktion ging ins Ziel, Cargill rettete sich beim 2-Count. Ein zweiter Anlauf von den Seilten funktionierte nicht. Cargill riss das Match jetzt wieder an sich und gewann mit Jaded zu ihrem 27. Sieg bei keiner Niederlage.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

DIE ERSTE 5-MINUTEN-CHALLENGE

(5) Serena Deeb bes. Katie Arquette innerhalb einer Minute per Serenity Lock

Katie Arquette, die vor sechs Monaten bereits ein Match bei AEW Dark bestreiten durfte, war die Gegnerin in einer 5-Minuten-Challenge von Serena Deeb.

Die Professorin des Pro-Wrestling nahm die unerfahrene Katie nicht ernst. Und das brauchte sie auch nicht, denn innerhalb einer Minute gewann Deeb das Match durch Aufgabe.

„HANGMAN“ GEWINNT DEN TODESKAMPF  

(6) AEW-Champion „Hangman“ Adam Page bes. Lance Archer in einem Texas Death Match per Buckshot Lariat

Der Fight startete bereits im Backstage-Bereich, noch bevor sich beide Männer auf den Weg zum Ring machen konnten. Auf der Entrance-Stage flog Lance Archer durch eine Glasscheibe und blutete alsbald.

Endlich verlagerte sich das Match in den Ring, wo der „Hangman“ gleich eine Buckshot Lariat brachte. Archer stürzte aus dem Ring, konnte aber auf den 10-Count des Ringrichters reagieren.

Während Page und Archer durchs Publikum brawlten, war Dan Lambert erschienen. Er montierte das oberste Ringseil aus der Verstrebung. Das „Murderhawk Monster“ drückte die Turnbuckle-Verstrebung in Coles Auge.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Außerhalb des Rings wurden zwei Tische aufgestellt. Beide Männer wollten sich vom Ringrand gegenseitig durch die Tische befördern. Doch das funktionierte nicht. Stattdessen entfernte Archer außerhalb des Rings die Polsterung am Boden.

Derweil zeigte Jake Roberts die kurzgezogene Clothesline gegen den „Hangman“. Der DDT sollte folgen, doch Archer hatte etwas dagegen. Einen DDT gab es stattdessen vom Champion gegen den Challenger.

Page griff zu einem Kendostock. Archer ließ sich nicht kleinkriegen. Er beförderte Page auf eine Blechtonne und setzte dann eine Gabel gegen ihn ein. Das fand Archer so geschmackvoll, dass er sich die blutige Gabel hinterher noch in den Mund steckte. Lecker.

Archer brachte kurze Zeit später einen Blackout vom Ringrand nach draußen auf die quer gestellte Ringtreppe. Page nahm einen unangenehmen Bump, federte auf dem Blech der Treppe ab und krachte zu Boden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Im Ring spielte dann ein Stuhl eine Rolle, an dem Stacheldraht angebracht war. Eigentlich sollte wieder der Champion dran glauben. Doch der „Hangman“ riss ein Stück des Stacheldrahts ab und wickelte es sich um den Arm. Archer wurde mit Treffern an die Seite des Rings zurückgetrieben. Gerade als der Ringrichter sich bückte, um den Stuhl mit dem Stacheldraht aus dem Weg zu räumen, nahm Page über seinen Rücken Anlauf. Es gab die Buckshot Lariat, die Archer aus dem Ring durch die draußen platzierten Tische krachte. Der Champion flog hinterher.

Jetzt zählte der Offizielle. Page schaffte es vor Ablauf des 10-Counts zurück in den Ring, Archer blieb liegen. Die Titelverteidigung.

Der blutige Page bekam nach seinem Sieg Besuch im Ring … von Adam Cole, der die Rangliste anführt und signalisierte, als Nächster auf den Titel herausfordern zu wollen. Page vs. Cole dürfte wohl das Titel-Match beim PPV „Revolution“ Anfang März werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

AUSSERDEM IN DER SHOW: JAY WHITE TAUCHT AUF …

*** Andrade El Idolo traf Sting und Darby Allin. Er forderte Sting auf, mal mit Darby zu sprechen. Andrade versucht schon seit Wochen, Darby zu verpflichten. Allin meinte, er habe besseres zu tun. Zum Beispiel wolle er den TNT-Titel gewinnen. Andrade formulierte ähnliche Absichten.

*** Penta sprach in einem Interview von Malakai Black, gegen den er nach der Farb-Attacke aus der Vorwoche wohl ein Match bestreiten möchte.

*** Rocky Romero und Trent Beretta werden am Freitag auf die Young Bucks treffen. Bei einem Interview wurden Roppongi Vice von Nick und Matt Jackson konfrontiert. Plötzlich war Adam Cole da, der einen Angriff auf Romero und Trent setzte. Plötzlich tauchte zudem „Switchblade“ Jay White von New Japan auf und beförderte Trent in einen Truck.

*** Später erklärte Adam Cole den Bucks, Jay White werde sich am Freitag in ihrer Ringecke aufhalten. Die Jacksons stellten das in Frage, immerhin sei White einst großer Rivale von Kenny Omega gewesen. Cole meinte, sie sollten ihm vertrauen. Wer einmal im BULLET CLUB war, sei es schließlich für sein ganzes Leben.  

*** Mercedes Martinez vs. Thunder Rosa wird es als No-DQ-Match geben. Mit einem Video wurde das aufgebaut.


AM FREITAG BEI RAMPAGE

  • Young Bucks vs. Roppongi Vice (Trent Beretta & Rocky Romero)
  • Bryan Danielson meldet sich zu Wort
  • Hook vs. Blake Li
  • Dr. Britt Baker vs. Robyn Renegade
  • AEW Tag Team Championships: Jurassic Express (c) vs. The Gunn Club

AM MITTWOCH BEI DYNAMITE

  • Chris Jericho & Jake Hager vs. Santana & Ortiz
  • No-DQ-Match: Thunder Rosa vs. Mercedes Martinez

IN DIESER WOCHE BEI NXT:

Hast du Lust auf Post von Power-Wrestling.de?

Trag dich für den PW-Newsletter ein, um täglich um 17 Uhr alle neuen News und Ergebnisse in dein Postfach zu erhalten.

Der Newsletter ist natürlich kostenlos und kann jederzeit wieder abbestellt werden.