Paul Heyman ist zurück an der Seite von Brock Lesnar - WWE Raw vom 3. Januar 2022 - (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.
Paul Heyman ist zurück an der Seite von Brock Lesnar - WWE Raw vom 3. Januar 2022 - (c) 2022 WWE. All Rights Reserved.

Brock Lesnar ist der neue WWE-Champion. Und sein alter Berater steht plötzlich wieder an seiner Seite. Bei Raw ist der Lesnar-Gegner für den Royal Rumble in einem Fatal-4-Way ermittelt worden. Und dann machte Brock noch eine äußerst interessante Ankündigung! Alle Ergebnisse, alle Entwicklungen.

WWE Raw – 3. Januar 2022 – Greenville, South Carolina

LESNAR HAT WIEDER HEYMAN AN SEINER SEITE!

Die erste Überraschung des Abends gleich zu Beginn! In seiner Rolle als „Advokat“ stellte Paul Heyman den neuen WWE-Champion vor: Brock Lesnar. Und „The Beast“ hatte richtig gute Laune. Er warf den Teil der Ringtreppe ins Seilgeviert, um sich selbst auf einem Podium präsentieren zu können.

Brock schickte schöne Grüße und „gute Besserung“ an Roman Reigns – und zwar im Namen des „echten Champions“.

Lesnar bedankte sich ausdrücklich bei Heyman. Paul habe ihm den Status als „Free-Agent“ ermöglicht und zudem daran mitgewirkt, dass Brock kurzfristig um den WWE-Titel antreten konnte.

Heyman meinte, ohne seinen „Special Counsel“ habe sich Reigns direkt als verwundbar erwiesen – und steckte sich prompt mit COVID-19 an: „Rona kann man überstehen, aber Karma ist manchmal echt bitchy.“

Paul hielt eine Ansprache über die vier Männer, die heute gegeneinander antreten würden, um sich das Match gegen Brock Lesnar beim Royal Rumble zu sichern: Seth Rollins, Kevin Owens, Bobby Lashley und Big E.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

RIDDLE SCHEITERT AN OTIS

Bei „Day 1“ waren RKO-Bro mit den Jungs von Migos an den Ring gekommen. Und noch heute fühlte sich Riddle wie ein Rapper – mit Kette und Sonnenbrille. Orton musste seinen Partner beruhigen, aber einen von Eminem inspirierten Rap gab es von beiden.

Ein Non-Title Match gegen die Alpha Academy sollte folgen. Chad Gable und und Otis setzten aber schon vorab einen Angriff, Riddle wurde von Otis ausgeschaltet.

(1) Alpha Academy (Chad Gable & Otis) bes. Raw Tag Team Champions RK-Bro in einem Non-Title Match; Otis pinnte Riddle per World’s Strongest Slam

Das Match lief bereits, als Raw aus einer Werbepause kam. Riddle brauchte (wie üblich) den dringenden Wechsel mit Orton. Doch Gable zog Randy hinterrücks vom Ringrand. Otis kam hinzu: Die Viper wurde außerhalb des Rings von der Alpha Academy ausgeschaltet.

Riddle versuchte kurz darauf einen RKO gegen Otis, scheiterte aber an dessen stabilem Nacken. Otis brachte den World’s Strongest Slam und pinnte Riddle.

Jetzt kann also noch ein Match um die Tag-Team-Titel zwischen beiden Teams folgen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** MVP sprach im Backstage-Interview von der großen Hürde, die Bobby Lashley heute nehmen müsse. Für Lashley stand allerdings bereits fest: „Brock Lesnar hat Angst vor mir!“

*** Zur Einstimmung auf AJ Styles vs. Omos gab es ein Video. Kevin Patrick fragte Omos, was er für AJ Styles geplant habe. Der Riese legte seine Pranke auf das Gesicht des Reporters: „So werde ich reagieren!“ Aha.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

TAMINA IST EINE ZORNIGE PARTNERIN!

(2) Mixed Tag Team Match um die 24/7-Championship – Titelträgerin Dana Brooke & Reggie bes. Akira Tozawa & Tamina; Reggie pinnte Tozawa nach der Flip-Senton-Bomb

In diesem Match stand Danas Titel auf dem Spiel. Nachdem letzte Woche bereits Tamina nicht mit R-Truth auskam, erwies sich Tozawa auch nicht als geeigneter Partner. Akira traf versehentlich Tamina. Die wurde sauer und schlug hin.

Jetzt kam Reggie mit seiner Flip-Senton angeflogen und pinnte Tozawa.

Tamina sollte vielleicht mal Natalya anrufen. Denn mit anderen Tag-Team-Partner:innen kommt sie allem Anschein nach nicht klar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DOPPELTE KONKURRENZ FÜR BECKY LYNCH

Becky Lynch meldete sich zur Neujahrsansprache im Ring: „Ein neues Jahr bringt so viel Hoffnung. Egal, ob du in den vergangenen Jahren oder dein ganzes Leben gescheitert bist.“ Damit spielte die Raw Women’s Champion auf einige Frauen aus der Damen-Division an, die es nicht geschafft hatten, sie zu besiegen.

Lynch meinte rückblickend zu ihrem Jahr: „Ich bin zu einem Kunstwerk geworden.“ Wie feine Kunst würde sie es schaffen, dass die Menschen bei ihrem Anblick etwas empfinden würden, auch wenn die Leute die Feinheiten dieser Kunst nicht gleich verstehen könnten. Sie sei ein „Vincent van GOAT.“

Dagegen stünde Liv Morgan, die bereits am ersten Tag des neuen Jahres zu einer Enttäuschung geworden sei.

Morgan kam in die Halle und ging verbal dazwischen: „Niemand ist so selbstkritisch wie ich. Und du weißt, wie nahe ich einem Titelgewinn gekommen bin.“ Liv wollte im Rennen um die Raw Women’s Championship bleiben. Doch Becky meinte: „Vielleicht wirst du eines Tages wirklich mal Champion … wenn ich zurückgetreten bin.“

An dieser Stelle war nun Bianca Belair zur Stelle, die Dritte im Bunde: „Ich habe vielleicht eine Doudrop-Umleitung genommen. Aber ich stehe hier jetzt direkt für das nächste Titel-Match an!“

Liv und Bianca waren sich nicht einig, wer als Nächste an der Reihe sei. Aber sie waren sich einig genug, um Becky Lynch gemeinsam aus dem Ring zu befördern. Daraufhin folgte ein Brawl zwischen Morgan und Belair.

Bianca konnte Liv zum KOD auf die Schultern nehmen. Doch da war „Big Time Becks“ zurück, die Belair mit dem Manhandle-Slam auf die Matte beförderte. Morgan war zuvor aus dem Ring gestürzt.

Das Spotlight blieb am Ende also wieder bei der Raw Women’s Champion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DOUDROP WILL AUCH EINEN TITEL

Später in der Show beschwerte sich Doudrop, nicht im Titelgeschehen berücksichtigt zu werden. Sie meckerte so lange bei den WWE-Offiziellen Adam Pearce und Sonya Deville, bis das Management ein Triple Threat für das kommende Raw ansetzte:

Liv Morgan vs. Doudrop vs. Bianca Belair. Die Siegerin erhält das Match gegen Becky Lynch um den Titel beim Royal Rumble.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Kevin Owens suchte Seth Rollins auf, um an einer Zusammenarbeit festzuhalten. Einer solle das Match heute gewinnen, der Andere würde dann dem Sieger gegen Lesnar beim Royal Rumble zum Titelgewinn verhelfen. So dass Owens und Rollins bei WrestleMania in jedem Fall gegeneinander um den Titel antreten könnten. Rollins fand den Plan toll. Beide sprachen sich dafür aus – doch an Vertrauen mangelte es trotzdem.


RAW, SMACKDOWN, NXT, PPVs! KEINEN WWE TV-BERICHT MEHR VERPASSEN … MIT UNSEREM NEWSLETTER!

Wir bringen fast täglich unsere ausführlichen Berichte zu Raw, SmackDown und NXT. Dazu gibt es AEW mit Dynamite und Rampage. Und natürlich berichten wir über sämtliche Pay-Per-Views.

Du willst keinen Bericht verpassen? An Tagen mit neuen Beiträgen auf unserer Website kriegst du mit unserem Newsletter alles Neue gebündelt in einer E-Mail um 17 Uhr direkt in dein Postfach – natürlich kostenlos. Einfach anmelden:

Keine News verpassen!

Trag dich ein für unseren "Power-Wrestling Punkt 5"-Newsletter ein. Täglich um 17 Uhr senden wir dir eine Zusammenfassung aller neuen Beiträge!

Die Daten werden ausschließlich zum Versand des Power-Wrestling-Newsletters verwendet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Es ist jederzeit möglich sich vom Newsletter abzumelden. Wir senden keinen Spam! Hier können Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen nachlesen.


NIKKI SCHEITERT SCHON WIEDER

(3) WWE Women’s Tag Team Champions Queen Zelina & Carmella bes. Rhea Ripley & Nikki A.S.H.; Zelina pinnte Nikki per Einroller

Das Match lief nur wenige Minuten und endete auch reichlich unspektakulär. Zuerst konnte Zelina Ripley vom Ringrand befördern. Dann gab es einen Kick gegen Nikki, gefolgt vom Einroller.

Die Titelverteidigung.

Rhea Ripley wirkte hinterher ziemlich frustriert. Es mag sein, dass die Zusammenarbeit mit Nikki keine große Zukunft mehr hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

FROG-SPLASH-ERFOLG

(4) The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) bes. Apollo Crews & Kommandeur Azeez; Ford pinnte Crews per Frog Splash

Dieses Match lief nicht einmal drei Minuten. Der Kommandeur startete das Match, fand sich aber bald außerhalb des Rings wieder. Ford brachte einen gewaltigen Frog Splash gegen Apollo zum Sieg.

Nach der Niederlage bei „Day 1“ wollte man den Street Profits mit diesem Match wohl etwas Aufmerksamkeit schenken. Ansonsten hatte diese Ansetzung nämlich keine Bewandtnis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DIE DUNKELHEIT UNTER KONTROLLE GEHALTEN

(5) United States Champion Damian Priest bes. Dolph Ziggler mit The Reckoning

Erschwerte Voraussetzungen für Priest! Nachdem in ihm wiederholt der bösartige Damian zum Vorschein gekommen war, musste der Champion sich heute zusammenreißen. Denn auch bei einem Countout oder einer DQ würde er seinen Titel verlieren!

Genau das wollte Dolph Ziggler gemeinsam mit seinem Tag-Team-Partner Robert Roode provozieren. Kurz sah es dann auch danach aus, als Priest außerhalb des Rings einen Stuhl gegen Roode einsetzen wollte und der Countout drohte.

Doch Damian kam mit wirrem Blick und dem Stuhl in Händen rechtzeitig in den Ring zurück. Ziggler bettelte darum, dass Damian zuschlagen sollte. Doch Priest holte nicht gegen Ziggler aus, sondern gegen den auf dem Apron stehenden Roode.

Dolph überraschte Priest jetzt mit dem Zig-Zag, aber der Champion befreite sich beim 2-Count. Das Reckoning zur Titelverteidigung folgte.

Damian Priest hatte sein dunkles Ich unter Kontrolle halten können! Bravo!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Austin Theory besuchte wieder einmal WWE-Boss Mr. McMahon. Daraus ergab sich ein weiterer merkwürdiger Dialog. McMahon meinte am Ende, Austin Theory werde im Royal Rumble Match antreten. Und mit dem Sieg würde er dann im Main Event von WrestleMania stehen. Theory konnte gar nichts mehr sagen, so aufgeregt war er.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DAS MIXED TAG TEAM MATCH KOMMT!

Trotz der Niederlage bei „Day 1“ mangelte es The Miz & Maryse nicht an Überheblichkeit.

„Ich hätte das Match gewonnen. Dann versteckte sich Edge hinter seiner Frau. Wer tut denn sowas?“, fragte The Miz.

Maryse stellte heraus, welch wunderbaren und tapferen Mann sie an ihrer Seite wisse. „Falls mir Beth Phoenix unter die Augen kommt, werde ich ihr ins Gesicht schlagen“, ergänzte Maryse.

Das rief Beth Phoenix auf den Plan!

Die Glamazone kam mit ihrem Ehemann Edge im Schlepptau. Phoenix stellte klar, den Plan für „Day 1“ selbst gehabt zu haben. Edge hätte sich also nicht hinter ihr verstecken wollen. Der „Rated-R Superstar“ äußerte nun selbst eine Idee – zu einem Mixed Tag Team Match beim Royal Rumble.

Miz nahm das Match an, doch Maryse wirkte darüber nicht glücklich. Als Beth einen Schlag gegen Maryse andeutete, stürzte diese vor Schreck zu Boden. Kurz darauf stürmte Maryse aufgebracht aus der Halle, The Miz kleinlaut hinter ihr her. Edge und Beth gefiel das.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*** Der „Day 1“-Verlierer Big E machte eine Ansage: „Wer gegen Brock Lesnar verliert, muss sich nicht schämen. Doch wenn wir getroffen werden, bleiben wir nicht am Boden. Wir bemitleiden uns nicht selbst. Wir sorgen dafür, dass das nächste Kapitel das beste Kapitel wird.“ E wollte nun alles daransetzen, sich den WWE-Titel zurückzuholen. „Und es gibt niemanden, der mich aufhalten kann!“

DER RIESE BLEIBT UNBESIEGBAR

(6) Omos bes. AJ Styles per Vertical Chokeslam

Styles stellte sich dem Riesen … und kam sogar in die Position zum Phenomenal Forearm!

Doch als der Phänomenale angeflogen kam, fing er sich einen Treffer mit Omos‘ gewaltiger Pranke ein.

Omos lud Styles auf die Schultern und ließ ihn in den Ring fallen.  Ein Khali-Tree-Slam folgte zum Sieg.

AJ war in einem kurzen Match gegen den unbesiegbaren Riesen komplett untergegangen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LASHLEY vs. LESNAR WIRD OFFIZIELL!

(7) Bobby Lashley bes. Big E, Kevin Owens, Seth Rollins in einem Fatal-4-Way-Match, um #1-Herausforderer auf WWE-Champion Brock Lesnar zu werdne

Am Samstag konnte Bobby Lashley mit dem Spear Brock Lesnar durch die Wand beim Zeitnehmer befördern. Dieses Mal wich die Konkurrenz aus – und der „All-Mighty“ krachte mit Vollgas selbst durch die Absperrung.

Bobby wurde unter den Überresten der Absperrung begraben. Seth Rollins und Kevin Owens arbeiteten nun zusammen und beförderten Big E mit einer Powerbomb durch den Kommentatorentisch.

Nach einer Werbepause fanden sich alle Teilnehmer im Ring wieder. Rollins und Owens dominierten, doch Lashley und E meldeten sich zurück. Der Fight verlagerte sich erst in die Zuschauerreihen und dann in den Zugangsbereich der Arena.

Zurück aus einer weiteren Werbepause: Kevin Owens brachte eine Senton Bomb von der Zuschauertribüne auf die gesamte Konkurrenz. Danach verlagerte sich das Match wieder in den Ring. Owens und Rollins arbeiteten gegen Big E zusammen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bobby Lashley verhinderte eine Entscheidung und packte Overhead-Belly-to-Belly-Suplexes aus.

Lashley brachte einen Spear gegen Big E, dann einen gegen Rollins.

Kevin Owens kam in den Ring. Er brachte einen Superkick gegen Lashley. Der Stunner sollte folgen, doch K.O. wurde abgeschüttelt. Lashley kam mit einem weiteren Spear, der Owens traf.  

1..2..3!

Der „All-Mighty“ siegte und wurde zum Gegner für WWE-Champion Brock Lesnar beim Royal Rumble.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

DOPPELSCHICHT FÜR BROCK LESNAR

Eine Reaktion von WWE-Champion Brock Lesnar wurde im Backstage-Bereich eingeholt. Doch Lesnar richtete seine Worte nicht an den „All-Mighty“, sondern an den „Tribal Chief“:

„Meine Reaktion? Sag‘ Roman Reigns, dass ich ihn Freitag bei SmackDown sehen werden!“

Na, da hat Roman aber rasch Corona überwunden!

Bis Freitag, Brock!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

PS: Veer Mahaan kam auch in dieser Woche nicht zu Raw. Genau genommen fehlte selbst die Ankündigung, dass er kommt. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf!

NÄCHSTE WOCHE BEI RAW:

  • #1-Contender-Match für Raw Women’s Championship: Doudrop vs. Bianca Belair vs. Liv Morgan
  • Einblicke in Alexa Bliss‘ Reise zurück zu Raw

RAW-REVIEW IM PODCAST:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spreaker zu laden.

Inhalt laden

Hier kannst du den Podcast abonnieren:


NÄCHSTER PREMIUM EVENT: ROYAL RUMBLE

Der Royal Rumble läuft in der Nacht auf den 30. Januar auf dem WWE Network. Folgendes Line-Up steht bisher fest:

*** Match um die WWE Championship:

BROCK LESNAR (c) vs. BOBBY LASHLEY

*** Match um die Raw Women’s Championship:

BECKY LYNCH (c) vs. Doudrop oder Bianca Belair oder Liv Morgan

*** Mixed Tag Team Match:

EDGE & BETH PHOENIX vs. THE MIZ & MARYSE

*** 30-Mann-Royal-Rumble-Match der Männer mit:

Johnny Knoxville, Montez Ford, Angelo Dawkins, Rey Mysterio, Dominik Mysterio, Austin Theory und viele mehr …